Rudolf (Neumann O 410, KH 80, Braun LV 720)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.
Antworten
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Rudolf hat geschrieben:Alle diejenigen, die die FM 303 bislang als "grundtonschwach" empfunden haben, würden jetzt bestimmt anders urteilen. Stimmen sind jetzt körperhafter (Franz, freu dich auf dein 501-Upgrade und Johnny Cash - du wirst ihn neu entdecken!) und lösen sich noch leichter von den Lautsprechern; die virtuelle Bühne bekommt spürbar mehr Tiefe als zuvor und das musikalische Geschehen verlagert sich nach hinten.
Hallo Rudolf,

das liest sich ja sehr interessant. Die oben von dir angeführten Merkmale sind genau die, die bei mir der audiovolver hinzugemacht hat. Wirklich bemerkenswert. Da bin ich ja mal wirklich gespannt, was bei der upgedateten 501 noch so alles passiert.

Gruß
Franz
Bild
gto
Aktiver Hörer
Beiträge: 310
Registriert: 03.01.2008, 21:13
Wohnort: A-4020

Beitrag von gto »

Rudolf hat geschrieben: Natürlich habe ich auch schon eine Raumkorrektur mit meinem Lyngdorf über die getunte 303 "laufen" lassen. Interessanterweise verändert sich fast nichts, so dass ich jetzt nur noch im Bypass höre.
:mrgreen:

Viel vergnügen mit deinen neuen Lautsprechern.

L.G. Gerd
Bild
Kienberg
Aktiver Hörer
Beiträge: 1776
Registriert: 13.05.2008, 13:00
Wohnort: Inzell

Beitrag von Kienberg »

Hallo Rudolf,

Gratulation zum Update Deiner FM 303 und viel Spass mit dem "neuen" Hörerleben !!
Rudolf hat geschrieben:...die virtuelle Bühne bekommt spürbar mehr Tiefe als zuvor und das musikalische Geschehen verlagert sich nach hinten.
Freut mich, dass dieser Effekt nun auch bei Dir auftritt und so deutlich hörbar ist.
Natürlich habe ich auch schon eine Raumkorrektur mit meinem Lyngdorf über die getunte 303 "laufen" lassen. Interessanterweise verändert sich fast nichts, so dass ich jetzt nur noch im Bypass höre.
Interessant, dass auch bei Dir nun die digitalen "Verbieger" anscheinend nicht mehr allzuviel bewirken.
Da ich ja bereits in den Genuß einer Hörsitzung einer mittels 701-Technologie getunten 501 gekommen bin, wage ich mal folgendes Fazit: mit den Upgrades erschließen sich bisherige 303- bzw. 501-Hörer einen Großteil des Hörerlebnisses wie es ansonsten nur die Emotion 5 (E 5) und die FM 701 bieten können.
Naja, das sehe ich schon ein klein wenig anders, es geht sicher deutlich in die Richtung Emotion 5 und FM 701, aber von einem "Grossteil" würde ich da nicht sprechen. Ich habe ja nun die getunte FM 501 ausführlich gehört und hier besprochen, aber was meine FM 701 da abliefert ist schon noch ein grosser Schritt darüber hinaus und hin zum "Ding an sich", dem Live-Event.

Ich kann's, nun selbst nach 4 Wochen mit der FM 701, kaum fassen, wie dieser Lautsprecher Musik reproduziert ! :D ( Habe neulich Markus Spatz schon darüber informiert, dass er diese Boliden nicht wieder bekommt, die FM 701 haben einfach "Suchtpotential", man möchte Musik anders gar nicht mehr hören. Interessenten die sie hören wollen, können das ja gerne bei mir tun. :wink: :mrgreen: )

Lieber Rudolf, Du wirst nochmal die Reise nach Inzell antreten, dazu mehr, viel mehr Zeit, einplanen müssen, damit wir alle Deine Favoriten durchhören ...und dabei auch über den "Grossteil" diskutieren können. :cheers:

Gruss
Sigi
Bild
Rudolf
Administrator
Beiträge: 5775
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von Rudolf »

Hallo Sigi,
Kienberg hat geschrieben:Naja, das sehe ich schon ein klein wenig anders, es geht sicher deutlich in die Richtung Emotion 5 und FM 701, aber von einem "Grossteil" würde ich da nicht sprechen.
OK, OK, da ist der Gaul wohl etwas mit mir durchgegangen. :oops:

Ich formuliere es wohl besser so:

...mit den Upgrades erschließen sich bisherige 303- bzw. 501-Hörer einen Teil des Hörerlebnisses wie es ansonsten nur die Emotion 5 (E 5) und die FM 701 bieten können. Aber bereits dieser Teil klingt ganz groß - ein Großteil sozusagen! Q.e.d. :P

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
Beiträge: 5775
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Audiophile Bescherungen

Beitrag von Rudolf »

Liebe Freunde,

ich hoffe, ihr hattet eine schöne Bescherung und jeder hat unter dem Weihnachtsbaum das gefunden, was er verdient (und vielleicht mal schnell getauscht hat, so wie unsere Kinder).

Während Muttern sich faul auf dem Sofa räckelt und die Kids mit der Wii wakeboarden, habe ich meine audiophilen Geschenke im Bild festgehalten:

Bild

Als da wären:
James Gaines - Das musikalische Opfer, von einem werten Forumsmitglied
DIY-Aktivbox, von meiner Tochter
Hülsmann Trio feat. Roger Cicero - Good Morning Midnight, ebenfalls von einem werten Mitglied

Spätestens seit der Vorstellung durch Gert hat mich die Lektüre dieses Buches immer schon gereizt (die empfohlene CD habe ich bereits mit großem Genuss gehört). Schön, dass ich jetzt ein paar Tage Zeit habe, um in Ruhe und Muße - soweit die ätzenden Geräusche der Wii dies zulassen! - mehr über das gegensätzliche Wesen bzw. Wirken Johann Sebastian Bachs und Friedrich des Großen zu erfahren. Genauso gefreut habe ich mich über die mit viel Feingespür ausgewählte CD, denn meine Frau l i e b t Roger Cicero (sie hat zu Weihnachten sogar Karten von mir für sein Bigband-Konzert in der Köln-Arena bekommen), und ich erhalte als Jazzfreund so die tolle Möglichkeit, von ihm eine weitere Facette seines Könnens kennzulernen. Ein herzliches Dankeschön!

Der Hammer ist natürlich die von meiner Tochter selbstgebastelte Aktivbox, die von vorne zeitlos schlicht auftritt und damit locker mit dem Design so einiger professioneller Lautsprecherhersteller herhalten kann. Aber erst von hinten offenbart sie ihre wahren Vorzüge:

Bild

Der Aktiveinschub befindet sich derzeit noch in der Entwicklungsphase und so kann ich dort bis auf weiteres ein Teil meiner CDs unterbringen. Sehr praktisch!

Ich wünsche euch ebenso viel Spaß beim Spielen mit euren Geschenken und verbleibe

mit besten Grüßen
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
Beiträge: 5775
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von Rudolf »

Liebe Freunde,

der audiophile Geschenkereigen ging am gestrigen Abend weiter, zumindest der Genuss dessen!

Meine liebe Mutter hatte sich den Besuch eines Konzertes in der Kölner Philharmonie gewünscht und zwar kurzfristig, da sie nach den Weihnachtsfeiertagen mit meinem Bruder verreisen wird. Zunächst hatte ich an Paul Kuhn und seine Bigband gedacht, aber dann war mir ein Flötenkonzert mit Dorothee Oberlinger und dem Ensemble 1700 unter der Leitung von Reinhard Goebel am 25.12.2009 ins Auge gesprungen.

Auf Dorothee Oberlinger wiederum war ich nach einem Flötenvorspiel unserer Tochter in der Musikschule aufmerksam geworden, wo sie ein Stück von Georg Philipp Telemann gespielt hatte und die Flötenlehrerin einleitend bemerkt hatte, dass Telemann der Blockflöten-Komponist schlechthin ist. Sicherlich begünstigt durch die verwandschaftliche Nähe zur darbietenden Künstlerin, gefiel mir der Klang der Blockflöte plötzlich über alle Maßen gut und kaum heimgekehrt, googelte ich nach Telemann-Interpreten. Und da fiel mir sofort Dorothee Oberlinger auf, die sich vor Lobeshymnen der Musikkritik kaum retten kann.

Bild
Dorothee Oberlinger mit dem Ensemble 1700

So fügte es sich also nur kurze Zeit später, dass ich den Wunsch meiner Mutter mit meinem jüngst erwachten Interesse an Blockflötenmusik verknüpfen konnte.

Und was war das für ein schöner Abend! Obwohl die Kölner Philharmonie etwas zu groß ist für ein 10-köpfiges Ensemble, hat uns der Klang der historischen Instrumente sofort in den Bann gezogen. (Das Ensemble 1700 wurde von Dorothee Oberlinger gegründet und wurde am gestrigen Abend von dem Experten für historische Aufführungen, Reinhard Goebel, geleitet, der sich wiederum mit dem Ensemble Musica Antiqua Köln einen internationalen Namen gemacht hat.)

Als dann Dorothee Oberlinger ins musikalische Geschehen eingriff, traute ich meinen Ohren und Augen nicht. Wie die Finger über dieses kleine Instrument flogen, um ihm die rasantesten Tonfolgen zu entlocken, war schier unglaublich. Dargeboten wurden Blockflötenkonzerte von Sammertini, Manfredini, Schultze und nach der Pause natürlich Stücke von Telemann, die auch den Höhepunkt markierten. Angenehm für den pop- und jazzgewohnten Hörer, dass die Sätze niemals zu lang (ca. 3-5 Minuten), und damit sehr leicht zu "konsumieren" waren.

Nach dem Konzert bat Dorothee Oberlinger zu einer Autogrammstunde. Dazu hatte ich mich natürlich zuvor mit der neuesten CD Blockflötenkonzerte der Künstlerin bewaffnet. Und mit einem charmanten Lächeln ermunterte mich Frau Oberlinger, unsere Tochter unbedingt zum Weitermachen zu motivieren. Das werde ich natürlich gerne tun, obwohl sie seit kurzem von einem Saxophon spricht. Schade eigentlich, aber natürlich stehe ich demnächst auch gerne bei Candy Dulfer an ...

Bild

Meiner Mutter hat es übrigens genauso gut gefallen wie mir und wir waren sogar so rechtzeitig zu Hause, um mit dem Rest der Familie die (neuzeitlichen) sieben Zwerge auf RTL zu gucken.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
Beiträge: 5775
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Neue Ordnung im HiFi-Rack

Beitrag von Rudolf »

Hallo zusammen,

ich habe heute neue Ordnung in mein Ikea-HiFi-Rack gebracht und Gerts Volksconvolver™ den gebührenden Platz eingeräumt. Weichen musste der Personal Sound Designer von SPL, den ich ohnehin nicht mehr benutzen kann, seitdem ich alle Quellen digital anzapfe.

So sieht es jetzt aus:

Bild

Links neben dem Acourate-Rechner steht ein Sonos ZP80 und darüber eine USB-Soundkarte (Tascam US-144), die ich sowohl zum Messen als auch zum Abspielen von HD-Formaten per PC benutze.

Daneben steht nach wie vor der Lyngdorf DPA-1, den ich nunmehr als reine Wandler-Vorstufe im Bypass, also ohne aktiviertes RoomPerfect, benutze:

Bild

Viele Grüße
Rudolf
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
Beiträge: 5097
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von wgh52 »

Rudolf,

das sieht "ernsthaft aufgeräumt" aus, puristisch, auf's Wesentliche konzentriert.

Ich setze Dir mal 'nen Floh ins Ohr: Anstatt des schicken Lyngdorf (der mir jetzt als "overkill" erscheint ) bräuchtest Du jetzt eigentlich "nur noch" einen sehr guten DAC (nach Gert Spezifikation) mit fernbedienbarem Lautstärkeregler! Ich kenn mich nicht so gut aus, welcher da in Frage käme... :roll:

Auf jeden Fall viel Spass mit dem fest eingeschleiften Convolver!

Gruss,
Winfried

PS: Hör blos nicht auf mich! :cheers:
Bild
aston456
inaktiv
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 18:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitrag von aston456 »

Winfried,
das sehe ich genauso... :mrgreen:

und WIR alle wollen Gerts Acourate Box - die ist ja wirklich schick und klein. Hat der MEISTER eigentlich jemals eine komplette Anleitung zum Bau dargebracht?

@ Rudolf
Sehr ordentlich - das gibt bestimmt Fleißpunkte bei der werten Dame des Hauses!

Gruß
Kai
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
Beiträge: 4360
Registriert: 17.12.2008, 12:41
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Fortepianus »

Hallo Rudolf,

passt ja optimal von der Breite neben den Sonos-Würfel, freut mich. Ist die blaue LED immer noch zu hell? Ich habe ihren Strom auf ca. 10% der Originalversorgung gedrosselt. Du kannst Dir also vorstellen, was da ursprünglich für ein Fernlicht rausgeschaut hat. Ansonsten löte ich gerne beim nächsten Forumstreffen einen noch größeren Vorwiderstand ein.

@Winfried:
wgh52 hat geschrieben:Ich setze Dir mal 'nen Floh ins Ohr: Anstatt des schicken Lyngdorf (der mir jetzt als "overkill" erscheint :wink: ) bräuchtest Du jetzt eigentlich "nur noch" einen sehr guten DAC (nach Gert Spezifikation :D ) mit fernbedienbarem Lautstärkeregler! :mrgreen: Ich kenn mich nicht so gut aus, welcher da in Frage käme... :roll:
Rudolf hat doch bereits verkündet, dass er sich auf die Pirsch nach einem Restek MDAC+ machen möchte. Der kann genau das, was Dein Floh hustet. Vielleicht darf der Lyngdorf ja dann die Braun-Aktivboxen im Arbeitszimmer korrigieren :mrgreen: .

Viele Grüße
Gert
Bild
Rudolf
Administrator
Beiträge: 5775
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von Rudolf »

Danke, Kai, für die lobenden Worte hinsichtlich meines Ordnungssinns. Das baut auf, denn meine Frau sieht das leider ganz anders. :(

Merkwürdig jedoch, weshalb mich noch niemand nach der Lücke oberhalb des Acourate-Rechners gefragt hat:

Bild

Nun, die Antwort kommt per Bild:

Bild

Da soll er hin, der Restek MDAC+! Christoph Zingel hat mir alle noch offenen Fragen zum Restek hier beantwortet.

Ich denke aber, dass ich zuvor noch einen Hörtest machen werde, denn der Lyngdorf DPA-1 ist aus meiner Sicht eine hervorragende Wandler-Vorstufe, die so leicht nicht zu toppen ist. Auch interessant: Ich habe meine Aktivlautsprecher vorhin mal direkt an die analogen Ausgänge des Acourate-Rechners gehängt und die Lautstärke digital über den Sonos geregelt - klingt ebenfalls gar nicht mal soo schlecht! Auf jeden Fall ist es beruhigend zu wissen, dass ich notfalls die bekannt vagen Lieferzeitversprechen von Restek auch ohne Lyngdorf überbrücken könnte.

Und nun zu dem von Gert angesprochenen, blauen Fernlicht:

Bild

Wer glaubt, Gert hätte von dem linken Lämpchen gesprochen, der irrt. Der "Scheinwerfer" befindet sich rechts daneben und ist von mir mit Tape abgedeckt. Das Licht strahlt aber selbst noch aus der linken Festplatten-Aktivitätsanzeige heraus - in der genau richtigen Helligkeit! Gert, danke fürs Lötangebot, ist aber derzeit nicht notwendig.

Abschließend möchte ich nochmal ein Statement loswerden: So gut habe ich bei mir zu Hause noch nie Musik gehört. Die Acourate-Kiste ist der Knaller!

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Glückwunsch, Rudolf zu diesem Erwerb. Und willkommen im Club der Acourate-Begeisterten. Ich kann dich sehr gut verstehen. :cheers:

Gruß
Franz
Bild
Kienberg
Aktiver Hörer
Beiträge: 1776
Registriert: 13.05.2008, 13:00
Wohnort: Inzell

Beitrag von Kienberg »

Hallo Rudolf,

danke für Dein "Outing", jetzt der Fraktion der "Echtzeit-Acouraten" beigetreten zu sein.

Das Regal sieht ja wie massgeschneidert für die neuen Geräte aus, selbst der Restek MDAC+ passt.
Nehme an, dass Gert's Acourate-Kiste wenig Abwärme produziert... nicht dass es dem zukünftigen Restek da zu warm wird und er "in's Schwitzen" beim Bit-Analogisieren kommt... und er dann das eine oder andere unter'n Tisch fallen lässt. Naja, notfalls ein kleiner Lüfter hinten ist schnell montiert :wink: :mrgreen:

Viel Spass mit diesem Setup!!

Gruss Sigi
Bild
Rudolf
Administrator
Beiträge: 5775
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von Rudolf »

Ich danke herzlichst für eure guten Wünsche!

Sigi, dein Hinweis auf die Wärmeentwicklung gibt mir in der Tat zu denken. Ansonsten wird sich mit Sicherheit ein anderes gefälliges Arrangement der Gerätschaften finden lassen.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Bernd
Aktiver Hörer
Beiträge: 38
Registriert: 09.07.2009, 20:38
Wohnort: Köln

Beitrag von Bernd »

Hallo Rudolf,

nachdem wir aus dem Untergeschoss mit Deiner Braun-Kette ins Wohnzimmer kamen, konnte ich mich von der positiven Auswirkung der Acourate "Zauberkiste" von Gert in Verbindung mit den upgedateten FM 303 überzeugen.

Besonders im Bassbereich leistet das System erstaunliches. Staubtrocken kommen die Bässe und bilden so mit den klaren Mitten und transparenten Höhen ein sehr ausgewogenes Hörerlebnis, daß einfach Spaß macht. Bei geschlossenen Augen kann man vergessen, daß die Musik nicht live gespielt wird. :P

Bin mal gespannt, wie der hoffentlich nicht allzulange auf sich warten lassende Restek MDAC + die Kette ergänzt.

Was soll denn dann zukünftig in der Mitte des Regals zum Stehen kommen, wenn der Lyngdorf DPA-1 das Haus verlassen hat? :wink:

Gruß Bernd
Bild
Antworten