Andreas (Backes & Müller BM 12)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Rudolf » 29.11.2009, 22:09

Zur Erläuterung: Meine PN an Sinn und sein vorletzer Beitrag hatten sich wohl überschnitten.

Ich denke, Sinn und ich haben die Sache per PN geklärt, und wir können nun in der Tat wieder zum Thema zurückkehren.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4928
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Andreas » 05.12.2009, 22:32

Hallo zusammen,

manchmal gehen die Dinge doch ganz schnell :D

War heute in Hannover und habe ein tolles Paar BM12 abgeholt :D :D :D

Am Donnerstag Abend habe ich mit Herrn Jessen zwecks Vorverstärker gesprochen und heute morgen kam per Post schon mal eine Zwischenlösung in Form eines Burmester + Kabel.
Dafür erstmal uneingeschränkt ***** :D
Ganz grosser Service. An der Stelle auch vielen Dank an Christian für den Tip :cheers:

Nachdem der Um- und Aufbau dann gegen 17.00 Uhr abgeschlossen war, gab es natürlich erstmal einen grossen Soundcheck. Bin absolut happy :D :D :D Klasse Sound, keine Probleme im Raum, super.

So, jetzt muss ich ein paar hundert CD´s abhören, melde mich in einem Jahr wieder :D :D :D

Schöne Grüsse
Andreas
Bild
Andreas
inaktiv
 
Beiträge: 37
Registriert: 21.11.2009, 22:11
Wohnort: Willich

Beitragvon Kienberg » 05.12.2009, 22:51

Andreas hat geschrieben:War heute in Hannover und habe ein tolles Paar BM12 abgeholt :D :D :D

Hallo Andreas,

Gratulation zum Kauf Deiner B&M 12.....das nenne ich konsequente Entschlusskraft, eine der wichtigsten Eigenschaften eines "Machers" !!
Willkommen im Klub der geregelt Aktiven und viel Spass beim Abhören Deiner Scheiben. :cheers:

So, jetzt muss ich ein paar hundert CD´s abhören, melde mich in einem Jahr wieder :D :D :D

Das hoffe ich doch nicht, für den einen oder anderen Zwischenbericht Deiner Hörergebnisse sollte eine kurze Hörpause schon ausreichen. :wink: :mrgreen:

Gruss
Sigi
Bild
Kienberg
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1776
Registriert: 13.05.2008, 13:00
Wohnort: Inzell

Beitragvon Fortepianus » 05.12.2009, 23:58

Hallo Andreas,

Andreas hat geschrieben:War heute in Hannover und habe ein tolles Paar BM12 abgeholt :D :D :D

herzlichen Glückwunsch, ist ein klasse Lautsprecher. Ist es eine neue oder eine ältere 12er? Farbe? Ach mach doch bitte ein Bild.

Viel Freude an den neuen Lautsprechern!

Gruß Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3600
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon wgh52 » 06.12.2009, 01:31

Hallo Andreas,

das ging jetzt wirklich überraschend schnell! Wir freuen uns alle für Dich und wünschen viel Spass beim Neuentdecken vieler Deiner Musikschätze.

Mach Dich aber drauf gefasst, dass jetzt einige Deiner Lieblingsaufnahmen eventuell etwas Kratzer am Lack bekommen, die Spreu wird sich vom Weizen trennen, das merke ich auch schon bei meinen "kleinen BM-8en".

Bitte geh nicht komplett in Klausur, sondern berichte und zeige auch, OK?

:cheers:
Gruss,
Winfried
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4583
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Roli » 06.12.2009, 09:11

Hallo Andreas,

oh ja - die BM12 sind tolle Lautsprecher. Ich habe den Kauf derselben noch keine Sekunde bereut!

Glückwunsch zu diesem Spontankauf!

Und bitte noch Deine Überschrift ändern - den Passus "noch passiv" kannst Du jetzt abändern!! :D

Herzliche Grüße :cheers:
Roland
Bild
Roli
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 356
Registriert: 01.02.2008, 09:58
Wohnort: 72475

Beitragvon Andreas » 06.12.2009, 10:29

Hallo zusammen,

ja, ging relativ schnell. aber ich habe es auch als ausgesprochen gutes Angebot empfunden.
Der LS ist von 2005, in Buche, mit Originalkarton etc.. Super gepflegt, im Prinzip Neuzustand. Preis 6500.

Anbei mal ein schnelles Foto mit dem Handy:

Bild

Werde euch mit meinen Hörerergebnissen - und erlebnissen in der Rubrik Musikempfehlungen überfluten :D

Schöne Grüsse
Andreas
Bild
Andreas
inaktiv
 
Beiträge: 37
Registriert: 21.11.2009, 22:11
Wohnort: Willich

Beitragvon Fortepianus » 06.12.2009, 10:40

Hallo Andreas,

danke für das Bild, jetzt können wir uns das schon viel besser vorstellen. Eine relativ neue gebrauchte BM12 der Prozessorgeneration also - super!

Andreas hat geschrieben:Werde euch mit meinen Hörerergebnissen - und erlebnissen in der Rubrik Musikempfehlungen überfluten :D

Fein!

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3600
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Franz » 06.12.2009, 12:25

Hallo Andreas,

Glückwunsch auch von mir zu diesem tollen aktiven Einstand. Du hast eine gute Wahl getroffen. Diese BM 12 aus der Prozessorgeneration spielen hervorragend. Du wirst deine geliebten Scheiben nun neu entdecken. :cheers:

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon Christian Kramer » 06.12.2009, 19:23

Hallo Andreas,

Du hast mit der BM12 ein wahres Schnäppchen gemacht, für den Preis werden Dich bestimmt viele beneiden. :D

Wie hört sich die BM12 gegenüber Deiner alten Spendor SP2/3 an und wie klingt die BM12 mit der Burmester-Vorstufe?

Grüße Christian
Bild
Christian Kramer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 756
Registriert: 21.01.2008, 16:17
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Beitragvon Andreas » 06.12.2009, 21:17

Hallo zusammen,

tja, es ist gar nicht so einfach, die Spendor mit den BM zu vergleichen. Es ist natürlich schon so, dass die BM für mich sensationell klingen, so wollte ich es ja haben. Viel Transparenz, gnadenlos bei schlechten Aufnahmen. Da haben die Spendor schon einiges "unterschlagen". Die Dynamik ist natürlich auch eine ganz andere, erklärt sich auch von selbst. Zum Beispiel habe ich meine Patricia Barber von einer ganz anderen Seite (positiv) kennengelernt. Von dem, was ich bis jetzt gehört habe, fällt der Unterschied hier am deutlichsten aus. Interessanterweise habe ich bei Mozart - Pogorelich Kv 283 / KV331 fast keinen Unterschied gehört. Soweit man es ohne Umschalter überhaupt vergleichen kann ...

Der Burmester spielt ganz schön, allerdings habe ich bei der Vorführung die LS nur an einem CD Player angeschlossen gehört, da kam schon etwas "mehr" rüber. Habe mir die Marke nicht gemerkt, lag preislich im 5-stelligen Bereich.

Schöne Grüsse
Andreas
Bild
Andreas
inaktiv
 
Beiträge: 37
Registriert: 21.11.2009, 22:11
Wohnort: Willich

Beitragvon Andreas » 19.12.2009, 13:05

Hallo zusammen,

hier mal ein kurzes Update meiner aktuellen Konfiguration, mein VV ist gestern gekommen und aktuell teste ist drei verschiedene DAC, Cambridge Audio, Ayre QB 9 und Chord QBD76. Eigentlich muss ich "getestet" sagen, die Entscheidung ist ziemlich deutlich für den Chord gefallen. Jetzt verstehe ich auch die Ansätze die den Sinn eines CDP in Frage stellen.

Macht Spass, klingt riesig :D :D

Also, so siehts aus (Kabel Casino verschwindet dann später noch :oops: )
Bild

Und nochmal in Nahaufnahme
Bild

Apple Cinema Display 24"
Mac mini
Chord QBD76
Trigon Snowwhite
Roksan Caspian
BM12
... und viele Kabel :D

Schöne Grüsse
Andreas
Bild
Andreas
inaktiv
 
Beiträge: 37
Registriert: 21.11.2009, 22:11
Wohnort: Willich

Beitragvon Unicos » 19.12.2009, 13:15

HI Andreas,

ein wenig off Topic, aber die Idee mit der Klimaanlage ist wirklich gut. Gerade in etwas kleineren Kellerraeumen wird es irgendwann schonmal richtig unangenehm warm. Obwohl du ja recht minimalistisch eingerichtet bist, was die Elektronik angeht.
Habe ich bei mir auch auf der Liste gesetzt wenn ich mein Projekt "dedizierter Hoerraum" angehe :-). Ich weiss nur noch nicht wie sehr die Lueftung stoert, oder ob man das noch irgendwie anders machen soll/kann.

Gruesse aus dem Laendle

Thomas
Bild
Unicos
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 804
Registriert: 22.06.2008, 20:38
Wohnort: NRW

Beitragvon Kienberg » 19.12.2009, 13:33

Hallo Andreas,

Gratulation zu Deinen interessanten Zuspielern, wobei sich immer schnell zeigt, dass heutzutage teure CD-Player nicht mehr lohnen, das Abspielen der Files via einen über alle Zweifel erhabenen DAC ist die wichtigste Voraussetzung für optimalen Klang, da sieht so mancher sündteure CDP schnell "sehr alt" aus.

Was mir auffällt, wenn ich mir die Bilder ansehe, die B&M 12 sind nicht zum Hörplatz eingewinckelt. Hast Du dies mal versucht ?
Ich betreibe alle meine Lautsprecher immer eingewinckelt zum Abhörplatz und erreiche so die beste Raumabbildung, vor allem bei Stereoaufnahmen.

Gruss
Sigi
Bild
Kienberg
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1776
Registriert: 13.05.2008, 13:00
Wohnort: Inzell

Beitragvon Andreas » 19.12.2009, 14:03

Hallo Sigi,

danke, ich hab´s mal versucht, aber es hat in meinem Fall nicht wirklich viel gebracht. Bei den Spendor LS war der Effekt in der Tat vorhanden und hat auch einen deutlichen Unterschied gemacht. Ich würde heute nicht mehr viel Geld in einen CD stecken. OK, jetzt ist mein CD auch nicht unbedingt der Überknaller. Ich habe z.B. die Patricia Barber "Companion" als MFSL eingelesen und in den CDP gelegt. Per Fernbedienung die Quelle gewechselt, beim Chord ist der Unterschied dramatisch. Beim Cambridge ist der CDP besser, der Ayre ist besser als der CDP, auch deutlich, allerdings nicht zu vergleichen mit dem Chord. Das ganze habe ich mit einigen CD´s und auch Downloads unterschiedlichster Qualität getan, das Ergebnis ist eindeutig.

@Thomas

Das war Zufall mit der Klimaanlage, mein Hörraum ist eine ehemalige Garage, es gibt also eine Tür nach aussen, allerdings keine Fenster zum öffnen :cry: Vom Geräuschpegel her ist es gar kein Problem, ok, wenn ich im Hochsommer 17°C haben will wird´s lauter, aber immer noch erträglich, der Ventilator steht ja auf dem Dach.

Habe noch ein wichtiges Element vergessen - mein iPhone :D :D :D
Alles ganz schön vom Sofa aus zu steuern - sehr genial (extreme couching ohne ende :D :D )
Bild

Schöne Grüsse
Andreas
Bild
Andreas
inaktiv
 
Beiträge: 37
Registriert: 21.11.2009, 22:11
Wohnort: Willich

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frederik, Google [Bot] und 5 Gäste