DIY-Projekt High Performance Audio PC mit hochwertiger Verkabelung

Musikwiedergabe über PC und Mac
Schorsch
Aktiver Hörer
Beiträge: 629
Registriert: 17.02.2011, 03:33
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Schorsch »

Hallo Gabriel,

es ist schon spannend, was da alles noch geht.

Wenn ich Dein Schaubild sehe, kommt mir ein Vorschlag in den Sinn:
Tausche mal 11Gtek und SotM Switch und hänge Deine NAS an den SotM statt an die Fritzbox.

Viele Grüße
Georg
Bild
dirk-rs
Aktiver Hörer
Beiträge: 145
Registriert: 02.03.2020, 22:20
Wohnort: Bottrop

Beitrag von dirk-rs »

Hi Gabriel,

ich bin jetzt etwas verwundert das nach dem 11G-tek noch ein Switch kommt da mir Gert geraten hat 11G-tek mit 11G-tek zu verbinden da ein Switch nach dem 11G-tek den zugewinn an Klang wieder zunichte machen würde.

Gruss Dirk
Bild
StreamFidelity
Aktiver Händler
Beiträge: 891
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von StreamFidelity »

Hallo Georg,
Schorsch hat geschrieben:
24.06.2020, 12:12
Tausche mal 11Gtek und SotM Switch und hänge Deine NAS an den SotM statt an die Fritzbox.
Daran habe ich auch schon gedacht. Dieses Experiment wird aber etwas dauern weil ich gerade sehr zufrieden höre und genieße.

Grüße Gabriel
Bild
StreamFidelity
Aktiver Händler
Beiträge: 891
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von StreamFidelity »

Hallo Dirk,

der SOtM Switch nimmt bei mir zusätzlich die Funktion eines Medienkonverters war. Der hat zwei SFP Ports. Ich muss ja von Glasfaser wieder zurück auf Kupfer.

Grüße Gabriel
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
Beiträge: 4008
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442
Kontaktdaten:

Beitrag von uli.brueggemann »

Gibt es denn noch keine G-SFP-Network-PCI-Card? :wink:

Grüsse
Uli
Bild
easy
Aktiver Hörer
Beiträge: 522
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von easy »

uli.brueggemann hat geschrieben:
24.06.2020, 13:14
Gibt es denn noch keine G-SFP-Network-PCI-Card? :wink:

Grüsse
Uli
Vielleicht schickt Gabriel seine PCI Card demnächst dorthin...wer weiß was da noch geht :D

Gabriel, ich kann mich Georg`s Worten nur anschliessen und den 11 GTEK direkt vor deinen PC zu setzen.
Bei mir hat die folgende Anschlussvariante - BeCi Router und NAS an GSwitch >11GTek>LWL>ER >Streamer die klanglich beste Lösung ergeben. Es lohnt sich also das zu probieren.

Grüße
Reiner
Bild
StreamFidelity
Aktiver Händler
Beiträge: 891
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von StreamFidelity »

Hallo Uli
uli.brueggemann hat geschrieben:
24.06.2020, 13:14
Gibt es denn noch keine G-SFP-Network-PCI-Card?
Das war mein erster Impuls, da ich bereits die 10Gtek® 10GbE PCIE Netzwerkkarte für Intel X520-DA1-82599ES Chip hatte. Auf der der Netzwerkkarte gibt es einen Quarz mit 25MHz:

Bild

Für die perfekte Lösung fehlt es aber auch an der externen Stromversorgung. Solange der Strom aus dem Mainboard gezogen wird ist das wahrscheinlich nichts. Vermutlich auch deshalb zog die Karte beim abschließenden Klangvergleich gegenüber der JCAT NET Card FEMTO den Kürzeren.

Grüße Gabriel
Bild
Fujak
Administrator
Beiträge: 6754
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Fujak »

Hallo Gabriel,

die Stromversorgung bei PCIe-Karten ist nur eine kleine Hürde. Die einfachste Form, ist ein Riserkabel an den entsprechenden Stellen aufzutrennen und die Einspeisepunkte für die Stromversorgung extern zu versorgen. Alternativ (so habe ich es aus klanglichen Gründen bei einer Karte gemacht) kann man die entsprechenden Leiterbahnen mit einem Skalpell durchtrennen und auf der Karte kleine Kontaktstifte auflöten, an die dann die externe Stromversorgung angeschlossen wird.

Alleine eine saubere Stromversorgung macht schon einiges besser. Das Oszillator-Upgrade ist dann die Krönung.

Direkt per LWL aus dem PC rauszugehen, klingt übrigens viel sauberer und detaillierter, als über Ethernet und LWL-Konverter. Durch die Umstellung in meinem Setup habe ich mittlerweile die Karte verkauft, bzw. sie wurde mir für einen Traumpreis regelrecht entrissen (ich konnte nicht Nein sagen :wink: ), sonst hätte ich sie Dir mal zum Test angeboten.

Also ich kann Dich nur ermutigen, diesen Weg einzuschlagen. Vielleicht lässt sich Gert ja auch zu einem solchen Upgrade breitschlagen.

Grüße
Fujak
Bild
Schorsch
Aktiver Hörer
Beiträge: 629
Registriert: 17.02.2011, 03:33
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Schorsch »

Hallo Gabriel,
StreamFidelity hat geschrieben:
24.06.2020, 12:55
Daran habe ich auch schon gedacht. Dieses Experiment wird aber etwas dauern weil ich gerade sehr zufrieden höre und genieße.
absolut richtig, man darf keine Donny Woche vergeuden. 8)

Viele Grüße
Georg
Bild
StreamFidelity
Aktiver Händler
Beiträge: 891
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von StreamFidelity »

Hallo Fujak,
Fujak hat geschrieben:
24.06.2020, 14:54
Alleine eine saubere Stromversorgung macht schon einiges besser. Das Oszillator-Upgrade ist dann die Krönung.
Du sagst es. Riserkabel mögen praktisch sein. Ich mag aber keine Flachbandkabel im PC. Mir schwebt eher eine Lösung wie bei den JCAT Cards vor. Also eine Abzweigung der Stromversorgung direkt auf der Karte und DC-Buchse außen.

Hallo Georg,
hallo Reiner,
Schorsch hat geschrieben:
24.06.2020, 15:14
man darf keine Donny Woche vergeuden. 8)
:cheers: :mrgreen:

Grüße Gabriel
Bild
dirk-rs
Aktiver Hörer
Beiträge: 145
Registriert: 02.03.2020, 22:20
Wohnort: Bottrop

Beitrag von dirk-rs »

Hallo Gabriel,

wie ist denn Dein Vergleich der SFP Module „ billig gegen teuer „ ausgegangen?

Gruss Dirk
Bild
StreamFidelity
Aktiver Händler
Beiträge: 891
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von StreamFidelity »

Hallo Dirk,
dirk-rs hat geschrieben:
25.06.2020, 12:24
wie ist denn Dein Vergleich der SFP Module „ billig gegen teuer „ ausgegangen?
auch da bitte ich noch um etwas Geduld, denn:
Schorsch hat geschrieben:
24.06.2020, 15:14
man darf keine Donny Woche vergeuden. 8)
:mrgreen:
Grüße Gabriel
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
Beiträge: 917
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitrag von Jupiter »

StreamFidelity hat geschrieben:
25.06.2020, 12:33
Hallo Dirk,


Schorsch hat geschrieben:
24.06.2020, 15:14
man darf keine Donny Woche vergeuden. 8)
:mrgreen:
Grüße Gabriel
Hallo Gabriel,
mit einem Glas Riesling kannst du sie noch steigern.
Also Genuss pur.
Bitte nicht verlängern, wir warten, den Riesling nicht und die Woche auch nicht. :cheers:

Bin wirklich gespannt ob du eine Alternative zu den Startech findest.

Genussvolle Grüße :D
Harald
Bild
easy
Aktiver Hörer
Beiträge: 522
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von easy »

Jupiter hat geschrieben:
25.06.2020, 13:43
StreamFidelity hat geschrieben:
25.06.2020, 12:33

Bin wirklich gespannt ob du eine Alternative zu den Startech findest.
Na ,da wird es sicherlich noch eine besser passende Kombination geben bei der riesigen Auswahl an Modulen. Wir selbst haben doch nur eine kleine Anzahl an Modulen getestet und uns dann für die Startech entschieden.
Bislang habe ich nur von Fujak gelesen , daß er sich für die MGB -SX 550m anstelle der Startech entschieden hat. Ich selbst habe die MGB-TLX 20km hier und für mich chancenlos gegen die Startech. Aber da muss jeder für sich die klanglich beste Lösung finden.
nur hier als Bspl .alleine die Auswahl bei MGB. https://www.planet.com.tw/en/product/mg ... ransceiver
Grüße
Reiner
Bild
dirk-rs
Aktiver Hörer
Beiträge: 145
Registriert: 02.03.2020, 22:20
Wohnort: Bottrop

Beitrag von dirk-rs »

Hi zusammen,

genau ..... ich müsste nämlich nur noch auf den Bestellknopf drücken. Die Startech sind massiv im Preis gestiegen. Wenn da eine Klanglich gleichwertige Alternative sich auf tut nehme ich das gerne mit.

Ansonsten würde ich die Digitus nehmen

DIGITUS Gigabit SFP Modul, Mini GBIC, ... 9Eb5RX70M7

Gruss Dirk
Bild
Antworten