SoTM sMS-200 Ultra - schon gehört?

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon wgh52 » 09.04.2018, 11:56

Hallo Fujak,

welche Oszillatoren(frequenzen) sind denn im Gerät verbaut? Möglicherweise bietet sich ein Oszillatorwechsel im Gerät an...?
Die Frequenzumsetzung von 10 MHz auf die intern verwendeten könnte einen Teil des positiven Effektes durch einen sehr stabilen, externen Oszillator ja wieder zunichte machen 8)

Grüße,
Winfried

4511
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4544
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Fujak » 09.04.2018, 16:17

Hallo Winfried,

es handelt sich um die beiden Basis-Frequenzen 22.5792MHz und 24.576MHz.

Um deinen Gedanken weiter zu spinnen: Man könnte ausprobieren, mittels einer Neutrino-Clock auch einen Standard sMS-200 zum "Ultra light" aufzuwerten.
Denn in einem sMS-200 Ultra befindet sich das Streamer-Board des sMS-200 plus ein eigenes Clock-Board des Typs sCLK-EX. Man müsste mal herausbekommen, wie die beiden miteianander verbunden sind, Asonsten bleibt nur die "Injektion" des Clocksignals direkt and en Oszillatoren.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5858
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste