ZeroZone - Highend Netzteil

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon wgh52 » 26.06.2017, 12:28

Liebe Zerozone Fans,

ich hab mal eine vielleicht banale Frage:

Ich interessieren mich für 2-3 Ausgangsspannungen und 30 - 50 VA Leistung. Wo finde ich eigentlich mal eine Aufstellung was es so alles an Zerozone S11 basierten Netzteilen bzw. Spannungs/Leistungskombinationen gibt?

Ich "google" mir einen ab und finde einfach nix :oops:

Danke und Grüße,
Winfried

4136
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4552
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon muenchenlaim » 26.06.2017, 22:19

Hallo Winfried,

keine Ahnung, ob dies die eleganteste Art ist: Geh doch einfach mal auf "ebay.com" und geb "Zerozone" ein. Da sollte einiges auftauchen. Ob es die Version "S11" siehst Du sicher viel besser als ich anhand der Detailfotos. Die möglichen Spannungsvarianten und Leistungszahlen stehen in der Beschreibung.

Viele Grüße. Christoph
Bild
muenchenlaim
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 247
Registriert: 30.06.2010, 11:55

Beitragvon wgh52 » 27.06.2017, 00:16

Hallo Christoph,

danke für den Hinweis! Genau weil ich außer einigen eBay Anzeigen, die das Gesamtangebot nicht klar zeigen, nichts verwertbares gefunden habe stelle ich meine Frage.

Ich habe inzwischen an die in der Anzeige genannte eMail Adresse geschrieben um mehr Klarheit zu bekommen, mal sehen was da an Antwort kommt.

Grüße,
Winfried

4317
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4552
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon muenchenlaim » 28.06.2017, 10:43

Zu meiner Bestellung (siehe Seite 4 unten): Am 20.6. bestellt, heute - 28.6. - klingelt der Paketbote.
Da kann man nicht meckern. Optisch auch einwandfrei. Funktionstest steht noch aus.

Christoph
Bild
muenchenlaim
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 247
Registriert: 30.06.2010, 11:55

Beitragvon Horse Tea » 29.06.2017, 16:45

muenchenlaim hat geschrieben:Am anderen Ende (Afis) fehlt nur noch ein ganz normaler XLR-Stecker.
Dann ist aber selber basteln/löten angesagt. Ich glaube nicht, dass es dieses Kabel fertig konfektioniert gibt


Hallo Ralf und alle Zerozoner,

ich habe mir endlich auch so ein Teil bestellt. Da ich aber gar kein Löter bin, gelingt es mir nicht sicher, die im Thread fragmentarisch zu findende Anleitung bezüglich des Anschlusses an den Afi(s) fehlerlos umzusetzen.

Ich trage mal zusammen:

1. Anders als ursprünglich von Ralf beschrieben, benötige ich keine neuen Stecker, um das Stromkabel zum Afis aus dem Netzteil herauszuführen, da dem Gerät Kabel beiliegen.
2. Anders sieht es auf der Seite des Afis aus, da das mitgelieferte Kabel dort Hohlstecker hat, der Afis aber, wie oben zitiert, eine XLR-male Buchse hat. Der mit dem Afis gelieferte Stecker trägt die Bezeichnung Neutrik NCFXX. Ergänze ich richtig, weil ich vier PINs sehe, dass dafür eine Neutrik NC4FXX Buchse benötigt wird, die mit dem Kabel des Netzteils verbunden wird? Was mich wundert ist, dass das von Ralf eingestellte Foto des Anschlusses nur 3 PINs zeigt. Oder irre ich mich?
3. Horst schreibt, dass man je 2 PINs doppelt belegen kann. Verstehe ich das richtig? Wenn ja, wie sieht dann die Pinbelegung genau aus? Muss ich dazu wissen, wie die PINs am Netzteil belegt sind und dies dazu öffnen, so wie es hier vorher schon einmal beschrieben wurde. Oder kann ein Kundiger bitte kurz erläutern, wie er es gemacht hat. Dankeschön.

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 511
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon SolidCore » 29.06.2017, 17:56

Hallo Winfried

Ich denke die Frage interessiert auch andere. Von daher hier mal ein paar Varianten davon.
Wichtig finde ich, das die Platine eine S11 Variante ist, diese habe ich in Hörtests als preisbezogen
absolut gut empfunden. Man erkennt die Gleichheit sehr gut auf den Detailbildern. Es sieht immer
gleich aus. Man bekommt die Netzteile oft mit R-Core Tafos, welche auch sehr gut sind.
Manchmal ist ein Ringkerntrafo verbaut, welcher klanglich etwas mehr "Schmackes" oder Attacke zeigt,
der R-Core klingt jedoch mit mehr innerer Ruhe im Klang.

Übrigens ist es so gut wie immer besser, wenn das Netzteil deutlich mehr Leistung kann, als man benötigt.
Also lieber die höhere VA-Leistung (Watt) kaufen.

Das wäre meins, mit 2 Spannungen, nutze ich aktuell, um das Singxer F-1 2x extern einzuspeisen:

http://www.ebay.de/itm/HI-END-Linear-Po ... 1936108081

Hier das gleiche mit nur einem Abgang:

http://www.ebay.de/itm/DC24V-3A-Linear- ... 1987220134

Dann gäbe es noch:
http://www.ebay.de/itm/Black-100VA-12V- ... 1997651336

http://www.ebay.de/itm/HIFI-65W-Referen ... 2987076595


http://www.ebay.de/itm/S23-KG-Edition-3 ... 2017059332




Wer noch höher hinaus will, für relativ wenig mehr Geld, baut sich entweder selbst ein Gehäuse mit Trafo,
hier ein schickes Gehäuse:
http://www.ebay.de/itm/DIY-Aluminum-Enc ... 2477861839
(R-Cores findet man genügend bei Ebay, ich empfehle die Zerozone mit der außenliegenden Kupferschirmung)
und baut diese Platine ein:

http://www.ebay.de/itm/ULNPS-HC4-Ultra- ... 0692701490

(wahlweise auch eins der Netzteile oben kaufen, und nur
die Platine austauschen).
Damit ist man schon sehr weit vorn, und kann das Thema Netzteil als erledigt betrachten.

Gruss
Stephan
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 454
Registriert: 12.12.2014, 11:38

Beitragvon muenchenlaim » 29.06.2017, 18:21

Hallo Horst-Dieter,

ich bin zwar nicht Ralf, aber vielleicht kann ich trotzdem helfen:

1. "Ja"
2. "Ja" - vier PINs
3. Am besten, Du ziehst mal beim jetzigen Afis-Kabel die Steckerhülle ab und schaust es dir am lebenden Objekt an. Aus meiner Erinnerung sind PIN 1+2 "+" (nicht drauf verlassen - nachmessen!) und 3+4 "-". Die beiden jeweils zusammen gehörenden PINs sind also gebrückt. Außerdem war da noch was mit der Masse (ging die Brücke 1-2 noch weiter auf den Massekontakt?).

Sollte sich beim Draufschauen unmittelbar erklären.
Christoph
Bild
muenchenlaim
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 247
Registriert: 30.06.2010, 11:55

Beitragvon wgh52 » 29.06.2017, 23:02

Hallo Stephan,

danke für Deine Erläuterungen! Ich find's halt schade, dass man sich die Angebotübersicht zusammensuchen muss...

Aber heute bekam ich auf mein eMail an "sep-store" eine kurze, freundliche Antwort bekommen - oder besser gesagt eine kurze und bündige Rückfrage danach was ich denn bräuchte, man könne das ja möglicherweise bauen... Also habe ich geschrieben, dass ich ein +/- 15V mit je 2A S11 Netzteil mit separaten Massen brauche und die Anschlüsse auf einen 4-pol-XLR Stecker herausgeführt.

Mal sehen was darauf nun als Antwort bzw. Angebot kommt.

Grüße,
Winfried

4140
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4552
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Horse Tea » 29.06.2017, 23:27

muenchenlaim hat geschrieben:
ich bin zwar nicht Ralf, aber vielleicht kann ich trotzdem helfen:


Hallo Christoph,

sorry für die Verwechselung. Ich hatte Dich auch zitiert und wollte Dich auch speziell ansprechen. Beim Schreiben mit demTablet bleibt oft nicht viel Platz zum Scrollen und lesen der vorangegangenen Beiträge. Da bin ich durcheinandergekommen.

Danke aber vor Allem für Deine Antwort. Ich denke, jetzt komme ihr klar.

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 511
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon thomas2 » 30.06.2017, 09:51

wgh52 hat geschrieben:Hallo Stephan,

... Also habe ich geschrieben, dass ich ein +/- 15V mit je 2A S11 Netzteil mit separaten Massen brauche und die Anschlüsse auf einen 4-pol-XLR Stecker herausgeführt.

Mal sehen was darauf nun als Antwort bzw. Angebot kommt.

Grüße,
Winfried

4140



Hallo Winfried,

Mr. Wu macht es möglich. Ich habe auch den Stecker fertig konfektioniert per Bild bestellt und bekam ihn auch passend und richtig geliefert.
Einzig der Zoll und DHL mit 81 Euro Kosten hängt mir noch im Magen.

Grüße

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 146
Registriert: 15.07.2014, 16:31
Wohnort: 41363 Jüchen

Beitragvon wgh52 » 30.06.2017, 09:59

Hallo Thomas,

sorry! In meinem Beitrag war ein Fehler: Ich habe eine 4-Pol-XLR-Female Buchse anstatt der sonst verbauten 2-Pol-Schraub-Buchsen angefragt. XLR würde also in das Netzteil eingebaut, Stecker habe ich bereits. Falls das nicht geht, rüste ich selbst (bzw. ein Freund mit richtiger Bohrmaschine) auf 4-Pol-XLR Ausgang um.

Grüße,
Winfried

4141
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4552
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon broesel02 » 01.07.2017, 00:36

Ich denke der Weg zum perfektem Netzteil fängt mit der aktiven Gleichrichtung an. Hier der Hersteller Link:

http://cds.linear.com/docs/en/datasheet/4320fb.pdf

Für mich fängt ein Netzteil hiermit an. Das ist auch später nicht mehr aufzuholen

Soweit my 5 Cent

Richard
Bild
broesel02
inaktiv
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.06.2013, 00:40
Wohnort: Siegburg

Beitragvon chriss0212 » 01.07.2017, 10:25

Hallo Richard,

sieht interessant aus. Aber wo siehst (hörst) du Unterschiede/Verbesserungen zu normalen Gleichrichtern? Der Einzige Vorteil der sich mir auf Anhieb erschließt die die geringere Verlustleistung.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2282
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Trinnov » 01.07.2017, 12:28

Hallo Richard,

das Thema kannte ich auch noch nicht. Sehr spannend.
Erzeugt diese Lösung neben der deutlich reduzierten Verlustleistung auch weniger Noise?

Ich verwende gerne die bezüglich Noise Spektrum sehr guten Softrecovery Dioden.
Bei Class A Endstufen (insbesondere bei Single Ended) werden die aber trotz Kühkkörper schon richtig gut warm, so dass die LT4320 + FET Geschichte deutlich effizienter wäre.


Gruß,
Horst
Bild
Trinnov
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 503
Registriert: 13.11.2009, 20:02

Beitragvon wgh52 » 01.07.2017, 22:13

Hallo Freunde,

wie Thomas bereits implizierte ist man beim "Sep-Store" wirklich sehr flexibel und hat mit statt zweier 2-Pol-Ausgänge den gewünschten 4-Pol-XLR und auch die +/-15V mit getrennten Massen angeboten:

sep-store@hotmail.com hat geschrieben:Von: duan hongxing [mailto:sep-store@hotmail.com]
Gesendet: Freitag, 30. Juni 2017 17:41
An: Winfried

Betreff: Re: AW: ZeroZone S11 Powersupply

Hello

Ok, we can built one of this Power supply.

the price 195USD+35USD(postage)=230USD

best regards
---------------------------------------------------------------------------------------------------
From: Winfried
Date: 2017-06-30 04:44
To: 'duan hongxing'
Subject: AW: ZeroZone S11 Powersupply
Hello Mr./Mrs. Duan,

thank you for your friendly reply.

... ideally the Output should be a 4 Pin XLR Female Connector:

Pin 4: +15V / 2A
Pin 3: GND1 only for +15V
Pin 2: GND2 only for -15V
Pin 1: -15V / 2A

Notes:
1. NO Supply-unit-internal connection between GND1 and GND2. GND1 & GND2 shall be isolated from each other and from the unit metal case!
2. Supply Cables are not need (will build by myself!)

...

...ist schon verlockend alles schön im Gehäuse verpackt nach eigener Spezifikation zu bekommen zu können... 8)

Grüße,
Winfried

4144
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4552
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste