ZeroZone - Highend Netzteil

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon Jake52 » 24.11.2017, 23:10

Hallo Hans-Martin,

es handelt sich um den von Uli aufgebauten dedizierten Audio PC.
Spielt auch so hervorragend, aber ich denke mir, dass mit einer besseren
Stromversorgung noch mehr geht.

Schöne Grüße
Jakob
Bild
Jake52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 361
Registriert: 06.09.2012, 09:38
Wohnort: 74635

Beitragvon Horse Tea » 25.11.2017, 00:21

Hans-Martin hat geschrieben:...Da wäre zu beachten, dass der Akku darin nominell 12 V oder sogar weiniger hat...


Hallo Hans-Martin,

Freudscher Verschreiber? Wäre dem Freitagabend angemessen, wie auch ich aus eigener aktueller Erfahrung berichten kann. Rot oder weiß?

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 510
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Hans-Martin » 25.11.2017, 00:57

Hallo Horst-Dieter
echt zum weinen...
ich werde rot, und es war Bier...
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5464
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon Jake52 » 04.12.2017, 20:35

Hallo,

ich habe mir nun ein BOTW P&P Eco SBooster gekauft.
Ist Donnerstag angekommen, aber leider war kein Plug dabei, der bei meinem Cirrus
gepasst hätte.
Ich habe mir daraufhin ein Set bei Conrad bestellt, das heute eingetroffen ist.
Leider wieder Fehlanzeige! Trotz seiner 7mm passt der größte Plug wieder nicht.
Der alte am Schaltnetzteil hat 7,4mm Außen- und 5mm Innendurchmesser mit einem
ganz dünnen Pin für +.
Wenn niemand von Euch weiß, wo ich einen geeigneten Plug beziehen kann, könnte ich
natürlich die Kabel des alten und des neuen abschneiden und zusammenlöten.
Wäre dann aber wohl nichts mehr mit Garantie.
Was mein Ihr?

Schöne Grüße
Jakob
Bild
Jake52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 361
Registriert: 06.09.2012, 09:38
Wohnort: 74635

Beitragvon Horse Tea » 05.12.2017, 00:05

Hallo Jakob,

leider habe ich keine komplette Antwort darauf. Was ich mache ist, in einen gut sortierten Elektronikladen zu fahren und das Teil mitzunehmen, das Du ersetzen musst. Dann genau messen (lassen) und auch mehrere Stecker kaufen, oder gleich das ganze Netzteil zum ausprobieren mitnehmen. Ich wohne auch auf dem Land, muss aber nur 20 km fahren, um fündig zu werden. Vielleicht in Heilbronn, oder in Stuttgart?

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 510
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Horse Tea » 12.01.2018, 21:06

Liebe Stromoptimierer,

das Interesse an Zerozone Netzteilen ist zwar hier im Forum nun merklich abgeflaut, aber inzwischen ist das zweite ZeroZone-Doppelnetzteil bei mir eingetroffen.

Es hat 15 Tage länger gedauert (6.12. bestellt, 23.12. erhalten), als beim ersten, aber es waren zwei für mich konfigurierte Hohlstecker auf der DC-Seite dabei. Ich denke, es hat aber eher an der Weihnachtszeit gelegen, als am Sonderwunsch. Jedenfalls sagt mir ebay, daß das Teil sofort abgeschickt wurde. Der Endpreis war mit EUR 224,75 unter dem der ersten Lieferung von EUR 253,43. Dies lag überwiegend an den Zollgebühren, wie immer das zu Stande kommt (bei dem exakt gleichen Gerät). Aber wieder wurde die gesamte Einfuhr durch DHL abgewickelt. Es gab keinerlei Scherereien, ich musste nach dem Klingeln nur die Tür öffnen, um das Paket abzunehmen.

@Wilfried: wie ist denn Deine Rücksendung nun ausgegangen? Was hast Du erstattet bekommen?

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 510
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon wgh52 » 12.01.2018, 23:04

Hallo Horst-Dieter,

ich fühle mich mal trotz Namensverballhornung angesprochen :wink: :cheers:

Ich habe von PayPal den damaligen Kaufpreis von ca. 230$ erstattet bekommen, die Rücksendeversandkosten von ca. 35€ bleiben bei mir und bisher war ich mit ca. 30€ Zollerstattung auch erfolglos - Lehrgeld... Die zwei ZeroZones in meinem Besitz habe ich dann gebraucht erstanden und werde ggf. Umbauten auf meine Stecksysteme selbst erledigen.

Grüße,
Winfried

4366
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4552
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Horse Tea » 12.01.2018, 23:12

wgh52 hat geschrieben:ich fühle mich mal trotz Namensverballhornung angesprochen :wink: :cheers:


I am so sorry, Winfried :oops: .

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 510
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Chiller54 » 14.01.2018, 19:46

Mich würde interessieren, ob jemand schon das SBooster Netzteil gegen ein Zerozone S11 getestet hat?

Welche Ripple Werte hat das Zerozone eigentlich?
Bild
Chiller54
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.09.2017, 12:20
Wohnort: Münster

Beitragvon SolidCore » 14.01.2018, 20:08

Hallo Chiller54

Meines Wissens liegt das Zerozone mit R-Core und S11 bei 4 uV. Ein iFi ist sogar mit 1uV angegeben.
Im direktem Vergleich empfand ich (subjektiv) das ifi klanglich etwas schlanker, unausgewogener.
Das Zerozone macht bereits sehr gute Werte, aber das beste daran ist in meinen Ohren dessen Eigenschaft,
sehr ausgewogen und stimmig zu klingen. Mit einem klitzekleinem Rest Nervösität.
Auch diesen Rest bekommt man gefiltert. Ich hatte Vierzigo hier aus dem forum mal einen gebaut.
Es hat den gleichen Anschluss wie das Netzteil, wirst also nur zwischen Netzteil und Verbraucher gesteckt.
Der Filter ist für USB ausgelegt, kann also nur 5V, und ungefähr 1A. Für diese Anwendung bringt er genau das als Verbesserung, was deutlich teurere Netzteile leisten. Wer also mal einen ausprobieren möchte, kann sich gern melden, oder hier im Threat. Und wie gesagt, er ist lediglich für 5V Output, und rund 1A Leistung. Einen habe ich noch rumliegen als Testobjekt.

Gruss
Stephan
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 454
Registriert: 12.12.2014, 11:38

Beitragvon Chiller54 » 14.01.2018, 20:24

Hi Stephan,

danke für die Infos. Würde es denn noch etwas bringen, wenn man beim Zerozone die S11 Platine gegen eine LT 3042 oder 3048 tauscht? Also eine mit nur 0,8uV?

Grüße

Sascha
Bild
Chiller54
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.09.2017, 12:20
Wohnort: Münster

Beitragvon SolidCore » 16.01.2018, 00:34

Hallo Sascha

Das würde gehen. Stammheim bietet hier im Forum eine fertige Platine incl Gleichrichtung, Siebung und mehreren LT3045 parallel an. Diese könnte man gegen die S11 Platine tauschen. Die Messwerte würden sich verbessern. Wie es sich dann klanglich auswirkt, muss man ausprobieren.
Es gäbe von verschiedenen Anbietern noch weitere Ultra-Low-Noise Platinen, wie beispielsweise Sjöström.
Auch diese habe ich nie im Hörtest gehabt, kann dir also kein Ergebnis nennen.
Das Zerozone ist für seinen Gesamtpreis betrachtet incl Gehäuse, Trafo usw in meinen Augen noch der "Best buy". Besser wäre bestimmt machbar, aber eben auch deutlich teurer.
Dafür sollte man dann einen eigenen Threat aufmachen.

Gruss
Stephan
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 454
Registriert: 12.12.2014, 11:38

ZeroZone Saga - Nachtrag

Beitragvon wgh52 » 24.01.2018, 17:25

wgh52 hat geschrieben:...Ich habe von PayPal den damaligen Kaufpreis von ca. 230$ erstattet bekommen, die Rücksendeversandkosten von ca. 35€ bleiben bei mir und bisher war ich mit ca. 30€ Zollerstattung auch erfolglos...

Hierzu ein tagesaktueller Nachtrag:

Gerade kam der freundliche DHL Paketzusteller und was glaubt ihr was er dabei hatte....?

Ich konnt's nicht glauben: Das Anfang September 2017 nach China rückexportierte Paket mit dem fehlerhaften ZeroZone Netzteil!

Soweit ich entziffern konnte war das Paket korrekt am Zielort in China eingetroffen, aber nicht vom Zoll abgeholt worden ("not claimed") und wurde darum an den Absender (mich :wink: ) zurückgesandt. Für 10 € Rücksendegebühr musste/durfte ich das Paket nun wieder zurücknehmen :mrgreen:

Nun hab ich also doch ein +/-15V Zerozone (das ich zwar erst umbauen muss bevor ich es sicher und mit voller "Performance" benutzen kann), aber für inzwischen 75 € effektive Kosten für mich sag' ich mal lieber nix mehr... :wink:

Somit stehen mir nun drei ZeroZones zur Verfügung: 2x15V, 2x12V und 9V/5V.

Grüße,
Winfried

4389
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4552
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon chriss0212 » 24.01.2018, 17:28

Haha...

Das ist sicher die anstrengendste Art und Weise günstig an ein Zerozone zu kommen ;)

Trotzdem: Glückwunsch!

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2277
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon thomas2 » 24.01.2018, 17:43

Hallo Winfried,

Du bist ja doch ein Glückskeks :lol:

Grüße und einen erfolgreichen Umbau

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 146
Registriert: 15.07.2014, 16:31
Wohnort: 41363 Jüchen

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste