XLR mit Kupferkabeln löten?

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.
Antworten
voider78
Aktiver Hörer
Beiträge: 158
Registriert: 01.03.2013, 12:32
Wohnort: Hamburg

XLR mit Kupferkabeln löten?

Beitrag von voider78 »

Hallo zusammen,

ich war mir nicht sicher, ob ich passiv oder aktiv gehen werde im neuen Haus. Ich habe mir leider "nur" unbeschirmte Kupferkabel legen lassen. Ist es ok, wenn ich einfach an die Enden XLR Stecker löte und die für Aktive Lautsprecher nutze oder ist das quatsch, da nicht geschirmt?

LG,
Timur
Bild
Hironimus_23
Aktiver Hörer
Beiträge: 438
Registriert: 29.12.2012, 21:49
Wohnort: Norddeutschland

Beitrag von Hironimus_23 »

Hallo Timur,

wenn die Anzahl der Adern passt, würde ich es probieren, ob du dir irgendwelche Störungen auf der Strecke einfängst. Wenn die vorgesehenden Lautsprecherkabel jedoch abseits der Hauptstromtrassen im Haus liegen, sollte es funktionieren.

Ich stehe vor der selben Situation, da ich mir damals zu "passiven" Zeiten Unterputz je Rearlautsprecher 2x4qmm Lautsprecherstrippe verlegt hatte und dort jetzt gerne aktive Lautsprecher anschließen möchte. Mein dafür favorisierter Aktivelautsprecherhersteller hat das als durchaus machbar und geeignet betrachtet. Da bei mir 2-adrig aber mit RCA-Steckern.

Gruß,
Hironimus
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
Beiträge: 5018
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von wgh52 »

Freunde,

symmetrische Verbindungen über längere Strecken haben doch gerade den Vorteil der besseren Störfestigkeit als "Cinch" Verbindungen. Man braucht je Stereokanal bekanntlich drei Leiter um symmetrisch zu übertragen. Diese drei Drähte müssen halt korrekt auf eine XLR Wandbuchse gelegt werden und dann ein XLR Kabel auf einer Seite zum symmetrischen Vorverstärkerausgang und auf der Gegenseite zum XLR der Aktivbox. Adaption XLR>Cinch sollte vermieden werden!

Grüße,
Winfried

5006
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
Beiträge: 6912
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitrag von Hans-Martin »

voider78 hat geschrieben:
09.09.2020, 20:07
Hallo Ich habe mir leider "nur" unbeschirmte Kupferkabel legen lassen. Ist es ok, wenn ich einfach an die Enden XLR Stecker löte und die für Aktive Lautsprecher nutze oder ist das quatsch, da nicht geschirmt?
Hallo Timur,
ist für das Kabel ein Leerrohr angelegt, durch das man vielleicht auch ein anderes Kabel ziehen könnte? Ein Leerrohr mit Zugdraht kann zukunftssicher und sehr hilfreich sein... welchen Querschnitt hat die Leitung? Oberhalb 2,5qmm im Litzenbündel wird der Klang glanzloser.
Harald hat bei seinem H-Kabel die Masseleitung bewusst separiert, sogar mit besseren Ergebnissen, demnach sind 2-adrige Leitungen kein Hindernis, fragt sich bloß, welche Leitung man für die Masse nimmt. Vielleicht den Schutzleiter, das ist zwar nicht ideal, geht aber notfalls auch.
Eine Zweidrahtleitung mit 1:1 Übertrager im LS-Eingang ist nicht auf die Masseverbindung zwischen Vorverstärker und Aktiv-LS angewiesen.
Auf jeden Fall bieten XLR-Eingänge bessere Voraussetzungen für eine störarme Übertragung, denn idR ist ein einfaches LS-Kabel: symmetrisch.

Grüße
Hans-Martin
Bild
Antworten