Najda DSP ... einige Fragen

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 4290
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Hallo Björn

Wenn Du bei der Soundkarte an einem Windows PC ASIO Treiber nutzt, gibt es keine Systemsounds ;)

Ansonsten gibt es viel Software und Betriebssysteme, die Du nutzen kannst.

Gibt es Budgegrenzen? Dann kann man vielleicht Tips geben.

Viele Grüße

Christian
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
Beiträge: 5140
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von wgh52 »

Hallo Björn,

ich stehe einem PC in der Hörkette skeptisch gegenüber, will keinen im Signalpfad haben. Warum? ...erkläre ich mal als "advocatus diabolo":

Ich will mich nicht ständig um Updates aller möglicher involvierter Software und des Betriebssystems kümmern.
Bisher habe ich mich bei meinen Versuchen immer in den ausufernden Einstellungen "verfangen".
Optimale Audioqualität aus einem PC zu bekommen ist nicht trivial, erscheint mir eher als "Hobby im Hobby".

Es gibt sicher ganz wunderbar klingende Implementierungen, aber da muß man erstmal hin und dafür Geduld, Interesse und Kompetenz haben - mir fehlen alle drei, darum mögen das andere Forenten anders sehen :cheers:

Trotzalledem nutze ich seit >10 Jahren DEQX (mit einer mittelmäßigen Software...) und der PC ist dafür Mess-, Einstellungs- und Rechenhilfsknecht, der nach getaner Arbeit wieder anderen Zwecken dient.

Grüße,
Winfried

5131
Bild
Bjoern
Aktiver Hörer
Beiträge: 18
Registriert: 19.04.2021, 22:08

Beitrag von Bjoern »

Hallo da bin ich wieder....

Budget für eine neue Weiche ist schon stark belastet, hatte ja schon einen Wechsel von der Sitronik, und der Najda hat als fetiges Gerät 1800 gekostet...Neue Gehäuse für die LS gehen erstmal vor, die hinken mehr hinter her als die Weiche mit ihren Bugs. Zum Glück kann ich schonmal ganz gut hören mit dem System.

Früher oder Später gibts da aber noch einen Eingriff;-)

Mehr als 2000 Euro für ne neue Weiche würde ich am ende aber nichtmehr ausgeben wollen, eher weniger...

Mal schauen was Abacus mir anbietet, hab aber noch nicht angerufen...

Tips sind da immer willkommen, Aktivweichen werden ja nicht so stark beworben und bei Google kommt schon seit Jahren nur der selbe Kram..Das Abacus sowas hat wusste ich erstmal nur durch AOS...

LG
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 4290
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Hallo Björn

So weit ich weiß, kannst Du bei Abacus nur fertig eingestellte Module für eine Aktivweiche bestellen. Da kannst Du... so weit ich weiß... nichts mehr dran ändern!

Deswegen entwickelt ABACUS ihre Lautsprecher erst mit dem DSP und leiten dann daraus die analogen Weichen ab. Zumindest habe ich das mal so gehört.

Was spricht gegen die von mir vorgeschlagene Albs Weiche? Oder eben die Vintage Pioneer D23. Ist immer mal wieder gebraucht zu bekommen.

EQ spiele ich gerade mal wieder mit Acourate rum... aber derzeit bin ich noch sehr zufrieden mit einem MeyerSound CP10 parametrischem Equalizer.

Grüße

Christian
Bild
Bjoern
Aktiver Hörer
Beiträge: 18
Registriert: 19.04.2021, 22:08

Beitrag von Bjoern »

Hallo,

Was die Trennfrequenzen angeht bin ich durch mein Pseudo Appolito eh schon festgenagelt, ein Parametrischer EQ am Eingangssignal für etwas Raumkorektur, dann würde das schon gehen mit Festfiltern von Abacus, ich denke halt grade das die am wenigsten rauschen oder Probleme machen weil auf eine Funktion und Freuqenz reduziert...Leider dann nicht Phasen optimal wie mit FIR...dafür ist dann Lautstärke Regelung weniger problematisch und ich könnte SA CDs und DSDs mal direkt aus dem Player laufen lassen. Ohne Umwandlung in PCM oder doppelte AD/DA Wandlung.

Die Pioneer ist schon eine Versuchung, wobei ich halt etwas angst habe für über 1000Euro was gebraucht zu kaufen...ich glaub die Angebote waren bei ebay alle aus Japan. Und die Albs sind nur 3 Wege,und da müsste ich noch selbst hand anlegen mit Gehäuse usw...

Aber grade is auch alles irgendwie durch, zeit und geld ist da, aber ich schlaf am Tag und zocke nachts durch am PC dank Kurzarbeit....die endet im September, und bis dahin sollen die LS v2 fertig sein...

LG
Björn
Bild
Bjoern
Aktiver Hörer
Beiträge: 18
Registriert: 19.04.2021, 22:08

FiR??

Beitrag von Bjoern »

Hallo, ich versuch mich jetzt grade in das Thema FIR mit dem Najda reinzuschaffen...leider ist mein Englisch quasi 0,01

Bevor ich was neues in der Richtung kaufe könnte ich das nochmal anschneiden,wäre analog ja nichtmehr drin..

Was bedeutet das mit zu wenig Tabs im Bass, was passiert denn dann? Wenn die nicht ausreichen..sagt Rephase dann nein beim Export, brennt irgendwas durch?;D

Ich habe leider kein deutsches Tutorial gefunden, und merke mal wieder das mein Fundament an Wissen und Erfahrung weit weg von Schlau rangiert;D

Ich hab einfach mal versucht diverse Hoch und Tiefpass filter, die ich brauche,ohne Messimport,in Rephase zu erstellen und in den Najda zu spielen...ich glaub da kam nur Mist raus...Die Filter sind dann auch sichtbar im Najda Output Graph, aber die elektronische Phase dort ist total wild...nicht wie bei den IIR Filtern...ich brauch wohl mal ein Testsytem mit Billigtreibern, hab meine HTs schonmal fast gegrillt mit dem Najda darum waren meine ersten FIR Abenteuer offline...

LG
Björn
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 4290
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Hallo Björn
Was bedeutet das mit zu wenig Tabs im Bass, was passiert denn dann? Wenn die nicht ausreichen..sagt Rephase dann nein beim Export, brennt irgendwas durch?;D
Leider sagt Rephase dazu gar nix... es versucht sein bestes, das wird aber nix gutes.

Zu wenig Tabs heißt, dass die Auflösung einfach nicht ausreicht um vernünftig zu korrigieren... das ist Rephase aber egal.

https://www.aktives-hoeren.de/viewtopi ... 81#p156781

Grüße

Christian
Bild
Bjoern
Aktiver Hörer
Beiträge: 18
Registriert: 19.04.2021, 22:08

Hallo

Beitrag von Bjoern »

Servus...über den Beitrag bin ich schon vorher gestolpert, bei der Suche nach Infos;-)

Meine Methode wäre jetzt bei einer Box jedes Chassis einzeln mit gleichem Messabstand ohne Passfilter zu messen, teilweise gefenstert, bass am Cap..

Ohne EQs aus REW in Rehpase und da manuell anpassen mit Messvergleich...

Raumanpassung soll dann weitesgehend im Raum passieren.

Ich habe mal versucht die Raumanpassung am Najda in der Inputsektion zu machen was direkt wieder gesurrt hat im Sweep, wie ne Sirene..

Und meine Gehäuseplanung hat heute endlich gefruchtet aber 1000Euro wirds ca kosten, an Material...3d is in Arbeit

LG Björn
Bild
Antworten