Dynaudio jetzt auch mit "Heim-Aktiven"

Diskussion über aktive Schallwandler
OB
Aktiver Hörer
Beiträge: 84
Registriert: 07.01.2008, 00:02
Wohnort: Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate

Dynaudio jetzt auch mit "Heim-Aktiven"

Beitrag von OB »

Stelle gerade fest dass Dynaudio nach der professionellen Reihe, auch "Heim"-Aktive anbietet. Zunaechst hat Dynaudio ja wohl einen kleinen A/V oder PC Monitor namens MC 15 vorgestellt. Jetzt gibts dann auch noch die Focus 110 A.

Hat zufaellig schon jemand Erfahrungen mit den Teilen machen koennen? Allerdings bin ich mir bisher nicht sicher ob es sich um "echte" Aktive handelt. Sie haben zwar Endstufen eingebaut, aber es fragt sich ob ueberhaupt eine Aktivweiche verwendet wird. Regelung gibt es selbstverstaendlich sowieso nicht.
Bild
Malte
Aktiver Hörer
Beiträge: 75
Registriert: 29.04.2008, 14:47
Wohnort: München

Beitrag von Malte »

Hallo OB,

Ja, ich habe schon Erfahrungen mit den Teilen machen können ;-) Habe seit einer Woche ein Pärchen hier und werde sie aller Voraussicht nach in der AUDIO 6/09 testen.

Ich kann Deine Bedenken zerstreuen: Es handelt sich um eine "Echte" Aktive mit aktiver Weiche und zwei Verstärkerkanälen pro Box (Yes, we looked inside!), zudem einem recht flexibel ausgelegtem Equalizer zur Orts/Raumentzerrung. Technisch ist sie übrigens nicht identisch mit der MC15, auch wenn einige Rahmendaten auf den ersten Blick ähnlich scheinen.

Regelung habe ich in der Tat keine gefunden. Aber da stellt sich ohnehin die Frage, was die bei einem so kleinen und im Hub verständlicherweise limitierten Basschassis in der Praxis wirklich bringen sollte.

Weitere Details inklusive Klangeindrücke gerne, wenn die AUDIO erschienen ist, also am 08.05. 2009... da gibt es übrigens ein sehr ausführliches Special zum Thema "Passiv/Halbaktiv/Vollaktiv"!

Viele Grüße

Malte
Bild
JOE
Aktiver Hörer
Beiträge: 1231
Registriert: 21.07.2008, 20:36

Beitrag von JOE »

Malte hat geschrieben:... da gibt es übrigens ein sehr ausführliches Special zum Thema "Passiv/Halbaktiv/Vollaktiv"!
Ich bin ja ein skeptischer Test-Zeitschrift-Leser; aber das ist ja mal eine wirklich gute Nachricht! So was war m. E. längst überfällig. (Und man soll ja auch immer offen für positive Entwicklungen bleiben und bereit sein, seine eigene Einstellung ggf. zu revidieren. Ich bin also gespannt.)

Gruß
Joe
Bild
OB
Aktiver Hörer
Beiträge: 84
Registriert: 07.01.2008, 00:02
Wohnort: Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate

Beitrag von OB »

Hallo Malte,

danke fuer den Hinweis auf den Test! Allerdings muss ich doch sagen dass die Daten der beiden Boxen nicht gerade aehnlich sind, sondern eher identisch: Chassis, Verstaerkerleistung und die Rueckseite sehen auch praktisch gleich aus... aber naja, es kann sein dass es ein paar Unterschiede gibt.

Gruss,

Oliver
Bild
OB
Aktiver Hörer
Beiträge: 84
Registriert: 07.01.2008, 00:02
Wohnort: Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate

Beitrag von OB »

Auf der Dynaudio-Homepage gibt es fuer jedes Modell der Focus Serie eine eigene Seite, jeweils am unteren Ende dieser "Detailseite" gibt es dann leider nur immer die gleichen Bilder - eben die Bilder zur gesamten Serie und nicht speziell fuer jedes Modell.

Mich hat das zunaechst gewundert (und etwas enttaeuscht), aber nach kurzer Zeit habe ich dann festgestellt dass Dynaudio eben einen einfachen Weg gegangen ist und auf allen Seiten zu den verschiedenen Modellen die gleichen Bilder verlinkt hat...

Nun ja, viel wichtiger waere mir eine klangliche Beurteilung der Boxen und eventuelle technische Unterschiede zwischen MC 15 und 110 A. Wenn man sich so die technischen Daten beider Modelle durchliest, stellt man fest das fast alles identisch ist. Einzige Unterschiede sind das Gehaeuse (und daher wohl auch das Gewicht) und die Bassreflexoeffnung.

Ansonsten kommt es mir so vor als waere die 110A eine etwas huebschere Luxusversion der MC15...

Gruss,

Oliver
Bild
JOE
Aktiver Hörer
Beiträge: 1231
Registriert: 21.07.2008, 20:36

Beitrag von JOE »

Hier zum Kurzvergleich Focus 110 A und MC 15:

http://www.dynaudio.com/manuals/DYN_Foc ... Manual.pdf (Techn. Daten = PDF-S. 23)

http://www.dynaudio.com/d/multimedia/facts.php
Bild
JOE
Aktiver Hörer
Beiträge: 1231
Registriert: 21.07.2008, 20:36

Beitrag von JOE »

Malte hat geschrieben:Technisch ist sie übrigens nicht identisch mit der MC15, auch wenn einige Rahmendaten auf den ersten Blick ähnlich scheinen.
Dies nur als Ergänzung zu den technischen Daten, weil ja die reinen Daten längst nicht ausreichen, um wirklich den Grad der Ähnlichkeit beurteilen zu können. Da muss man die Teile schon wirklich - auch von innen - in Augenschein nehmen. Und der Klang, das ist ja sowieso noch einmal eine andere Sache; aber da ist ja der eigene Höreindruck durch keine noch so detaillierte Beschreibung zu ersetzen.

Gruß
Joe
Bild
dieter
Aktiver Hörer
Beiträge: 103
Registriert: 13.01.2009, 12:10
Wohnort: nahe Bonn

Beitrag von dieter »

Hier gibt es einen Bericht zu den Dynaudios:

http://www.fairaudio.de/test/lautsprech ... her-1.html

Gruss,
Dieter
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
Beiträge: 4860
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von wgh52 »

Dieter,

Danke für den interessanten Link! An dieser "kleinen Aktiven" scheint wirklich was dran zu sein, ein guter, preiswerter Einstiegs-Aktiver!

Den Vergleich mit der (für sich allein schon etwas teureren) passiven Thiel (plus Endstufe ja dann doch signifikant teurer!) fand ich zwar erst nicht ganz fair, aber das resultierende Fazit scheint mir zu sein: "Why pay more?" und "Aktiv ist mehr für's Geld!" (und das versöhnt wieder...).

Wir sollten diese Box unbedingt in das Aktive Jahrbuch aufnehmen! :cheers:

Gruss,
Winfried
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
Beiträge: 3501
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitrag von Bernd Peter »

Nach der Pro Ac Tablette und der Audience 42 (beide mit passivem Subwoofer) habe ich mir folgerichtig die Focus 110 A in klavierlackweiss zugelegt.

Vorstufe ist der Audio gd preamp P-2, als DAC sind der Xindak Dac-5, der Valab Platinum und bald der Audio gd DAC 19 DSP im Einsatz, kein Problem bei den 5 Eingängen des P-2.

Zuspieler sind 2 SD-Card Player von QLS, der QA 350 und der 550.

Gelegentlich kommt mein Sony X 339 ES mit nachgerüstetem Digikoax zum Spielen, sowie ein Denon DVD-Audio Player.

PC ist ein Targa Now Nettop 9231, der auf der Rückseite eines Monitors verschraubt ist, allerdings noch auf seinen Einsatz über USB mit dem Audio gd DAC 19 DSP wartet. Dabei wird der h.E. zur Zeit beste USB-Treiber von Aqvox verwendet.

Nun aber zur Focus 110 A.

Tolles Finish, irgendwie eine kleine Kostbarkeit, was das Auge angeht.

Ist bei mir zwischenzeitlich ca. 1,5 m auseinander mit 40 cm Abstand zur Seite und der Rückwand.
Die Wand hinter den Lautsprechern - für mich die wichtigste Seite im Hörraum - ist mit Bücherregalen vollgestellt, was zur deutlichen Reduzierung von Reflexionen führt.

Die Focus spielt so was von quicklebendig auf, wobei auch Bass bis 50 Hz satt und trocken kommt.

Das wichtigste ist dabei, daß die Lautsprecher nicht gerade abstrahlen, sondern auf den Hörer etwas gedreht werden. Erst dann entsteht eine beeindruckende Räumlichkeit, Tiefenstaffelung und ein völlig geschlossenes Klangbild.

Für den Tiefbass brauchts natürlich einen aktiven Subwoofer, der wird aber nicht wirklich vermisst.

Beim externen DAC ist derzeit der Xindak Dac-5 mit dem Röhrenausgang (Siemens E 88 CC NOS) und 96 KHz mein Favorit, da kommen die Stimmen und Klassikinstrumente irgendwie schöner.

Bei Rock/Pop wird aber gern auf den Transistorausgang oder auf den Valab wegen mehr Spritzigkeit umgeschaltet.

Die Focus 110 A kann als ein neutraler Lautsprecher betrachtet werden, eben Dynaudio-like. Sie wird nie lästig, nervt nicht und kann auch kleinste Details reproduzieren.

Sie ist kein Monitor und auch kein Lautsprecher für große Räume, da gibt es andere - bei Dynaudio im passiven Bereich z.B. die Crafft.

Wer einen Mix aus Wertigkeit, Aussehen und Klang sucht, ist mit diesem aktivem Lautsprecher gut beraten.

Für mich war es der richtige Kauf - fürs Geld ein echter best buy.

Gruß

Bernd
Bild
greensky
Aktiver Hörer
Beiträge: 110
Registriert: 12.07.2010, 18:32
Wohnort: Hereford, England, UK

Beitrag von greensky »

Hallo Bernd

Ich habe mir vor ueber einem Jahr die Dynaudio MC 15 mit einen Wharfedale Subwoofer SW 150 gekauft. Ich hatte auch mit den Focus 110 A geliebt aeugelt. Im Januar diesen Jahres, habe ich die Focus 110 A auf der Bristol Hifi Messe gehoert und konnte meinen Ohren nicht so ganz glauben. Ich stellte nach mehr als 500 Stunden hoeren fest, das meine Dynaudios erst richtig angefangen zu "atmen" und es ist seitdem noch besser geworden. Musikalisch sind sie einfach klasse. Meine Boxen sind 2m auseinander und uengefaehr 50cm von der Wand entfernt. Zur Zeit ueberlege ich mir einen zweiten Subwoofer anzulwegen um zu sehen ob das einen bessern Bass gibt.

Viel Spass mit den Dynaudios.

Einar
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
Beiträge: 4860
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von wgh52 »

Hallo Einar,

und willkommen hier im Forum! Jetzt bildet sich ja langsam eine kleine aktiv-Dynaudio Gemeinde, was unser High-End Lastigkeit vielleicht ganz gut tut!
greensky hat geschrieben:... Zur Zeit ueberlege ich mir einen zweiten Subwoofer anzulwegen um zu sehen ob das einen bessern Bass gibt...
Die Frage bei mehreren Basslautsprechern ist immer auch eine der optimalen Aufstellung und wie man sie betreibt. Zwei können besser als einer sein, weil Moden anders angeregt werden. Ab vier kann man ein sogenanntes Double Bass Array realisieren, bei dem zwei Bässe vorn und zwei Bässe hinten im Raum Plaziert sind und über eine Verzögerung so gesteuert werden, dass (z.B. Längs-)Raummoden gedämpft werden. Der vergrösserte Aufwand fürht zu einer knackigeren, natürlicheren, kräftigeren aber weniger aufgedickten und verwaschenen Basswiedergabe.

Ah: Wie wär's mit einem bebilderten Vorstellungsthread im Unterforum „wie ich zum aktiven Hören kam“?? Da können wir dann Deine Gegebenheiten und Pläne gezielt und konstruktiv diskutieren!

Gruss,
Winfried
Bild
greensky
Aktiver Hörer
Beiträge: 110
Registriert: 12.07.2010, 18:32
Wohnort: Hereford, England, UK

Beitrag von greensky »

Hallo Winfried

Vielen Dank mich willkommen im Forum aufzunehmen. Ich wollte schon vor laengerem meine "Anlage" hier vorstellen aber irgendwie habe es immer wieder geschafft mich davon zu drucksen. Jetzt am Wochenende werde ich mir Zeit nehmen und was zusammen zustellen.

Mit dem zweiten Subwoofer ist das so'ne Sache. Es macht sinn einen zweiten zu haben aber dann wird es etwas schwierig mit dem Platz. Fuer jetzt ist erst man gut und das ding laeuft ja nicht weg.

bis bald

Einar
Bild
forest-mike
Aktiver Hörer
Beiträge: 10
Registriert: 24.12.2009, 14:15

Beitrag von forest-mike »

Seit über einem halben Jahr habe ich die Dynaudio Focus 110A in meiner Zweitanlage: Für mich der folgerichtige Schritt nach "Aktivierung" meiner Hauptlautsprecher.

Zudem sehen sie gut aus (s.o. Bernd Peter).

Wage die Aussage, aktive Lautsprecher sind für problematische Hörräume besser geeignet als passive. Hatte zuvor einige Hochkaräter aus der Passivzunft (seit 1990: Monitor Audio, Celestion, ProAc, Harbeth)
1:1,5 Längenverhältnis der Wände bei unter 13qm Fläche.

Seit sich die Dynaudios eingespielt/aklimatisiert haben, klingen sie wunderbar. Die Probleme mit überbetontem Oberbaß bei wandnaher Aufstellung der passiven Kollegen hat die Focus 110A nicht. Im Mittel- und Hochtonbereich steht sie der Riege englischer Schallwandler nicht nach.

Im Gegensatz zu meinen ME-G werden die Focus unsymmetrisch (Cinch) an die Vorstufe angeschlossen, dies bereitet bei mir (3,5 m Kabellänge) keinerlei Probleme.

Interessanterweise klingt die Focus 110 passiv bei der Aufstellung in meinem Setting am schlechtesten.
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
Beiträge: 3501
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitrag von Bernd Peter »

Hallo Peter,

gibts tatsächlich noch einen zweiten Besitzer, kam mir schon ein bißchen verloren vor.

Ich frage mich immer wieder, wie schaffen die anderen das, so große Lautsprecher unbemerkt von der Ehefrau ins Haus zu tragen und aufzustellen. Na gut, gerade noch im Keller, wenns denn sein muss, aber das schöne Geld hätte man für viele nützlichere Dinge nehmen können, hat mal jemand zu meinem Artgenossen gesagt.

Ein Ding hab ich aber noch - wir reden immer wieder von Einspielzeit der Geräte.

Mir kommt es eher so vor, als wenn unser Gehör/Gehirn eingespielt wird.

Gruß

Bernd
Bild
Antworten