Vintage-HiFi: Aktivierung Yamaha NS-1000

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon engineer » 13.12.2017, 01:13

Mit denen hatte Ich auch schon geliebäugelt, hatte aber - als Ich welche bekommen konnte, keinen Platz. Nun habe Ich den Platz und bin am Suchen. Leider bekommt man gebraucht kaum gute Exemplare.
Bild
engineer
inaktiv
 
Beiträge: 75
Registriert: 14.06.2015, 13:10

Beitragvon Schöngeist » 19.04.2018, 18:25

Hallo Rudolf,

als stolzer Besitzer der O410 hast Du ja wohl keinen Ärger mit Knackgeräuschen u.a. Unbilden, wie man sie hier gegenwärtig bezogen auf die KH420 nachlesen kann.

Wie auch immer. Der eigentliche Punkt ist folgender. Die O410/KH420 sind in ihrem Segment hoch anspruchsvolle Midfield Monitore für kleine bis mittelgroße Räume. Da Du ja auch Besitzer eines Paars Yamaha NS 1000 bist, die, obwohl passiv, den O410 in Aufbau und Bestückung nicht unähnlich sind, und diese auch aktivierbar sind (ich hoffe Cay Uwe liest mit), würde mich interessieren, wie ein Paar aktivierte NS 1000 im Vergleich zu einer aktuellen Neumann / K&H klingen. Mit den Berylliumtreibern sollten die NS 1000 ja beste Voraussetzungen haben.

Meinst Du, dass es möglich ist, die beiden einmal im direkten Vergleich zu hören?

Grüße
Alfons
Bild
Schöngeist
inaktiv
 
Beiträge: 297
Registriert: 08.10.2014, 09:41

Beitragvon Rudolf » 19.04.2018, 20:35

Hallo Alfons,

nein, bei mir knackt nichts. :wink:

Was den Vergleich einer O 410 mit einer (nicht-aktivierten) Yamaha NS-1000 betrifft, kann dir nur mit meinem Hörgedächtnis dienen, denn die Yamahas habe ich zwischenzeitlich verkauft.

Also: Du hast vollkommen recht, die Mittel-/Hochtonsektion der Yamahas ist absolute Spitzenklasse. Sie braucht sich vor einer O 410 nicht zu verstecken. Die NS-1000 entfalten ihr (Tiefton-)Potential allerdings erst bei höheren Lautstärken. Dann aber richtig gut! Sie hat eine Art "negativer Loudness", d.h. bei geringen Lautstärken fehlt ihr ein wenig das Bassfundament. Wenn du also nicht ständig laut hörst, dann würde ich dir empfehlen, sie auf jeden Fall im Bass zu entzerren. Ob mit DSP oder per Aktivierung, ist sicherlich Geschmackssache. Ich vermute aber, das Letzteres noch mehr Punch bringt. Was ich nicht probiert habe, aber von Yamaha ausdrücklich so empfohlen wurde, ist eine wandnahe Aufstellung. Vielleicht reicht das schon aus!

Die O 410 spielen vergleichsweise kompletter über den gesamten Lautstärkenbereich, da vermisse ich weder leise noch laut etwas. Im Gegenteil. Mit ihrem satten Bassfundament regen sie meinen 20 m² kleinen Hörraum so stark an, dass ich sie mit Acourate bändigen muss. (Unser geschätzter Fujak macht dies alternativ mit dem an Bord befindlichen parametrischen Equalizer.)

Ich hoffe, diese Angaben helfen dir etwas weiter. Cay-Uwe schreibt bestimmt auch noch etwas.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4884
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Vorherige

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste