Michael (M. Zoller Synopsis II)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Michael (M. Zoller Synopsis II)

Beitragvon Michaellang » 25.10.2014, 16:36

Wie ich zu diesem Forum fand


Hallo zusammen ersteinmal!

Nun lese ich schon einige Zeit still mit und möchte mich daher nun ersteinmal kurz vorstellen.

Mein Name ist Michael, bin 46 Jahre alt, verheiratet und wohne im schönen Sauerland.

Ich habe über meine Recherche zu Quellgeräten, namentlich DACs und Streamer zu diesem Forum gefunden. Besonders der Oppo105 Thread fand mein Interesse. Nun beabsichtige ich möglichst bald auch Besitzer eines "gertifizierten" Oppo zu werden, sofern Gert neue Platinen erhält ...

Ich beschäftige mich nun über 25 Jahre mit dem Thema HiFi wobei ich Wert auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis lege und daher bisher nie sündhaft teures HiFi-Equipment mein Eigen nennen konnte bzw. wollte. So ein richtiger Aktiv-Hörer bin ich denn z.Z. auch nicht, da ich nur passive Lautsprecher besitze.

Vor Jahren hatte ich auch mal Aktivlautsprecher von Newtronics, zuerst die Imago und später die Temperance mit dem legendären Audax-HT. Die Temperance gefielen mir sehr gut, aber das Bessere ist bekanntlich des Guten Feind und außerdem müßte damals bei mir öfters mal ein Wechsel sein ... der Spieltrieb halt.

Ich fand Aktiv eigentlich ganz gut, da man nur eine Vorstufe und Quelle brauchte und sich um oftmals sündhaft teure Endverstärker keinen Kopf machen brauchte. Das Konzept hat aber auch einen Haken. Es stellte sich mir nämlich die Frage nach der Qualität der verbauten Elektronik. Kann die in jedem Fall mit exzellenten (hochpreisigen) Endstufen mithalten?

Man muß die Aktivboxen quasi als Ganzes sehen, welche so musiziert wie sie es halt tut. Außerdem Unternehmen viele Enthusiasten große Anstrengungen Ihre Elektronik vor Mikrofonieeffekten zu schützen durch aufwändige Dämpfungsmaßnahmem, spezielle Basen und Racks. Und nun kommt die empfindliche(?) Elektronik einfach in den Lautsprecher und wird dort quasi einem Erdbeben ausgesetzt!

Ich für mich habe dann zu den Lautsprechern des Entwicklers Manfred Zoller gefunden. Habe einige Selbstbauprojekte gemacht und bin nun bei der Synopsis2 hängen geblieben, einem Fertiglautsprecher des genannten Entwicklers. Für meinen Geschmack bekomme ich hier das Maximum für mein Geld. Ich bin damit hochzufrieden. Nun muß nur noch eine hochwertige Quelle her und ich bin glücklich ...

Nun habe ich aber gesehen, dass der Gert auch Entwickler aktiver Lautsprecher ist und die Firma AGM hier bei mir in Lüdenscheid produziert. Das ist von mir echt um die Ecke. Ich habe den Michael mal angeschrieben und werde mir die mal anhören. Denn ich sage niemals nie ... ;-)

Denn wenn schon ein aktives Konzept, dann bin ich davon überzeugt, dass es nur dann einen echten Vorteil bietet, wenn es aktiv geregelt ist. Habe mal eine große BM gehört, das war sagenhaft. Es war sagenhaft gut, aber auch ebenso teuer.

AGM ist nicht billig, aber bleibt zumindest in den kleineren Modellen finanziell gerade noch erreichbar. Vor allem, wenn man betrachtet, dass da wirklich gute Endstufen und sogar noch ein DAC drin ist. Ich bin also gespannt wie mir die Lautsprecher gefallen werden.

Vielleicht werde ich in Zukunft dann doch noch ein vollwertiger aktiver Hörer. ;-) Aber ich hoffe, ich darf hier auch mitmischen, wenn ich weiterhin passive Lautsprecher nutze.

Auf jeden Fall gefällt mir die hier offensichtlich vorhandene technische Kompetenz einiger Mitglieder sehr gut und auch der weitestgehend vorhandene sehr sachliche Umgangston. Das findet man wahrlich nicht in jedem Hifi-Forum!

Beste Grüße aus Halver,
Michael
Bild
Michaellang
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 69
Registriert: 21.08.2014, 16:41

Beitragvon cinematic » 25.10.2014, 16:48

Hallo Michael,

willkommen hier im Forum!

Du hast schon recht damit, dass man bei aktiven Lautsprechern der eingebauten Elektronik "ausgeliefert" ist und nicht viel ändern und probieren kann mit anderen Endstufen. Die Vorteile der Aktiven sind dafür aber, dass meist pro Chassis eine eigene Endstufe verbaut ist und diese dem Chassis (am besten geregelt) sehr gut angepasst werden kann. So ist es auch bei den AGM (auch B&M und anderen).

Wenn Du die AGM gehört hast und das Geld hast, kann es gut sein, dass wir Dich bald wieder unter den "aktiven" Hörern begrüßen dürfen. :wink:

Viel Spass hier
tom
Bild
cinematic
inaktiv
 
Beiträge: 708
Registriert: 28.04.2013, 11:42

Beitragvon wgh52 » 25.10.2014, 16:53

Hallo Michael,

willkommen bei den Aktivverrückten! :cheers:

Also besser haben als Deinen Namensvetter von AGM gleich um die Ecke zu haben, kannst Du es wahrlich nicht! Falls Du Dich nicht nur für Neukäufe, sondern auch für modernisierte Gebrauchte interessierst, bist Du bei Michael Rogocz auch an der richtigen Adresse!

Ich hab mal nach "Manfred Zoller" und "Synopsis" gesucht und fand gar keine Lautsprecher, sondern "nur" Plattenspieler dieses Namens. Er hat zwar auch Lautsprecher, die heißen "Atmosphäre Model 4" und "Model 5" oder "Inspiration" - sehen aber recht interessant aus! Hmmm ... zeig uns doch Deine Lautsprecher mal im Bild, damit wir einen Eindruck bekommen. Bilder einstellen geht so ...

Also dann noch viel Spaß in unserem illustren Kreise!

Gruß,
Winfried

PS: Tom war schneller :cheers:

2329
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4324
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Michaellang » 25.10.2014, 21:25

Dies Synopsis ist noch recht neu. Bis dato habe ich die Atmosphäre5 gehabt. Das ist schon ein Recht ausgewachsener Lautsprecher. Da wir aber Ende des Jahres in ein kleineres Haus ziehe, brauche ich einen deutlich kleineren Lautsprecher. Daher habe ich mir die mittlere Version der Synopsis ausgesucht.

Ich habe den Lautsprecher noch nicht hier, daher poste ich mal Bilder aus dem Studio bei Herr Zoller.

Bild

Hinten rechts stehen die A5, das sind schon ordentlich große Lautsprecher.

Bild

die Lautsprecher mit dem hellen Bambusfurnier sind die Synopsis2. Verwendet werden im Hochton Bändchen von RAAL, die klingen schon famos. Als Verstärker nutze ich einen AdvanceAcoustic MAP306 modifiziert durch Hörwege. Quelle ist ein DAC von Hörwege, der DACup 4396. Ach ja, und zugespielt wird von einem MacMini mit Amarra3.0 über HiFace USB-SPDIF Adapter.

Gruß,
Michael
Bild
Michaellang
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 69
Registriert: 21.08.2014, 16:41

Beitragvon wgh52 » 25.10.2014, 21:53

Danke Michael!

Ich würde mir auch zwei Mal überlegen bzw. wirklich intensiv testen bevor ich solche Lautsprecher, die anscheinend auch mit richtig guten Chassis bestückt sind (Raal z.B. kennt man...), samt und sonders austausche.

Wären das meine, würde ich sicher über Aktivierung mit aktiver/digitaler Frequenzweiche/Convolver und entsprechenden Endstufen nachdenken, aber das bin halt ich :wink: :cheers:

Ich wünsch Die jetzt schon viel Freude mit den Synopsis 2! Welche Musikarten wirst Du denn damit genießen?

Gruß,
Winfried

3241
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4324
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Michaellang » 25.10.2014, 22:18

Hören tu ich fast alles. Nur Klassik eher selten, aber manchmal ist mir auch danach. Hauptsächlich höre ich Pop, Singer-Songwriter, Rock sowie Blues und Jazz. Wenig Mainstream (ab und zu gibt es auch da interessantes), lege auch Wert auf gute Aufnahmen.
Bild
Michaellang
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 69
Registriert: 21.08.2014, 16:41

Beitragvon Hans-Martin » 25.10.2014, 22:22

Hallo Michael

was verstehst du unter einer guten Aufnahme? Die Frage zielt gleichermaßen auf Attribute wie auf Nennung von Beispielen. Gutes Material wird ja manchmal als Geheimtip gehandelt ...

Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5069
Registriert: 14.06.2009, 14:45

Beitragvon Michaellang » 26.10.2014, 17:20

Die Aussage "Gute Aufnahmen" ist natürlich relativ. Ich möchte damit sagen, dass gerade beim Mainstream Pop heutzutage kein Wert auf eine gute natürlich klingende Aufnahme gelegt wird. Oftmals klingen moderne Produktionen auf guten Anlagen mies.

An erster Stelle steht natürlich die Musik, die gefallen muß, aber ich möchte nach Möglichkeit auch gute Aufnahmequalität, wofür es sich lohnt in teure Elektronik zu investieren.

Es würde den Rahmen sprengen hier aufzulisten was ich alles so höre, aber ich kann eine kleine Auswahl nennen um beispielhaft meine Hörgewohnheiten wiederzugeben.

Bei Pop/Singer Songwriter/Jazz wären das zB.:
- Clair Marlo
- Michael Ruff
- Janis Ian
- Hugh Masekela
- Yello
- Natalie Merchant
- Friend n Fellow
- Friedemann
- James Taylor
- Lizz Wright

Rock so Sachen wie
- Pink Floyd
- Roger Waters
- Mark Knopfler
- Dire Straits
- Nils Lofgren

Bei Jazz einiges wie
- Patricia Barber
- Yuri Honing Trio
- Norah Jones
- Melodie Gardot

Ansonsten hör ich auch ganz gerne Sampler von Audio oder Stereo oder auch welche wie K2 HD oder von Stockfisch.

Ich hoffe das hilft erstmal weiter ... ist halt einiges was mir gerade so in den Kopf kam.

Gruß,
Michael
Bild
Michaellang
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 69
Registriert: 21.08.2014, 16:41

Beitragvon Michaellang » 26.10.2014, 17:32

@Winfried:
Eine Teilaktivierung wäre eine Option. Die A5, die ich bisher besaß war im Bassbereich über eine aktive Frequenzweiche von Behringer und eine separate Endstufe (PA Endstufe T-Amp S150) teilaktiviert.

Ich werde aber die Synopsis erstmal rein passiv mit einer Endstufe treiben. Möglich wäre auch ein Biamping... Mal sehen wohin die Reise letztendlich geht....

Zuerst einmal muß ich umziehen, mir dann die neuen Lautsprecher holen und die Anlage hoffentlich mit einem G-Oppo quellentechnisch aufwerten. Das ist zuersteinmal aus meiner Sicht geplant und reicht für den Anfang. Heimkinotechnisch möchte ich mein neues Wohnzimmer auch noch mit neuer Leinwand und Beamer ausstatten.

Highfidele Grüße,
Michael
Bild
Michaellang
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 69
Registriert: 21.08.2014, 16:41


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste