Fritzbox 7590 / Router als NAS (Audiostreaming) betreiben

Tontechnische Basisthemen
Fujak
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Fujak »

Hallo Stephan,

danke für diesen heißen Tipp. Was hälst Du denn von diesen Modellen: https://www.ebay.de/itm/Silicon-Power-S ... 3859195187

Sind die vergleichbar?

Grüße
Fujak

Edit: Habe es eben selbst bemerkt: Das SLC bezieht sich nur auf einen kleinen Cache. Wenn der voll ist, hat man es mit einer durchschnittlichen SSD zu tun.
Bild
h0e
Administrator
Beiträge: 2946
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitrag von h0e »

Hallo,

350 Euro für 8 GigaByte?
Ich weiß ja nicht, wieviel Musik ihr so habt, aber das scheint mir als Musikspeicher nicht praxistauglich.
Man kann natürlich immer das Album, dass man gerade hören will drauf spielen,
aber das ist noch umständlicher als eine LP auflegen.

Grüsse Jürgen
Bild
alcedo
Aktiver Hörer
Beiträge: 893
Registriert: 09.12.2019, 20:21
Wohnort: NRW

Beitrag von alcedo »

Hallo Jürgen

50 Euro für 8 GB
für 350,- gibt es 8 Stück :cheers:

VG
Jörg
Bild
h0e
Administrator
Beiträge: 2946
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitrag von h0e »

Hallo Jörg,

mir wurden schon per PN die Augen geöffnet. 8)
Trotzdem noch viel Geld für das bißchen Speicher.
Ewas wenig für Musiksammler...

Grüsse Jürgen
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
Beiträge: 1257
Registriert: 12.12.2014, 10:38
Wohnort: NRW / Moers

Beitrag von SolidCore »

h0e hat geschrieben:
25.01.2021, 20:56
Hallo Jörg,

mir wurden schon per PN die Augen geöffnet. 8)
Trotzdem noch viel Geld für das bißchen Speicher.
Ewas wenig für Musiksammler...

Grüsse Jürgen
Hallo zusammen

Als Musikarchiv nicht tauglich, da zu klein.
Hatte ja weitere Möglichkeiten aufgezählt.

Ich find alleine schon den Check interessant. Du hast nun Sata XYZ verbaut. Und steckst dafür mal die SLC Platte.
Spielt es dann nur "etwas" besser, bist du gut bestückt. Bekommst du aber Schnappatmung,
hast du, genau wie ich früher, als der G-Hub geliefert wurde, eine echt schlecht klingende SATA gewählt.
Woran willst du das sonst ausmachen ?

So hab ich die letzten beiden Hörabende 10 Alben auf die SSD gespielt, und so wunderbar Musik gehört,
das man dahin schmelzt. Das war mir das kopieren echt wert.

Ich nenn mal eine externe USB-Festplatte, die Samsung S1. Die klingt fast wie kaputt gegen die SLC im Inatek Gehäuse.
Richtig schlecht !
Wer sich noch erinnert, war ich damals beim Kauf des Linn G-Hub total entnervt. Er klang nicht wie gewünscht.
Nicht Linn war schuld, nicht Gerts Umbau, nur meine Unwissenheit.

Gruß
Stephan
Bild
rs-qt
Aktiver Hersteller
Beiträge: 102
Registriert: 25.03.2015, 12:07
Wohnort: Ratingen

SLC Speicher

Beitrag von rs-qt »

Hallo Stephan,

vielen Dank für deine ausführlichen Beschreibungen.

Wenn du anfangs gesagt hast, dass schon eine "normale SSD" an der Fritzbox fast mit dem Lumin L1 mit Farad 3 Netzteil mithalten kann, macht es beim Lesen schon den Eindruck, dass es mit der Industrie-SLC Variante nicht schlechter ist. WOW!

Wollte mir erst einen SLC-USB Stick holen, aber habe gerade nach dem Lesen deiner Ergebnisse doch lieber eine dieser 8GB SSDs und ein Inatek Gehäuse bestellt. 8GB sollten für die persönlichen "alltime Favoriten" zum Test erstmal reichen, mir zumindest.

Vielen Dank
Grüße
Ralf
Bild
Antworten