Was wir zur Zeit hören

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen
Bajano
Aktiver Hörer
Beiträge: 342
Registriert: 31.10.2015, 18:24
Wohnort: Zwischen Bonn und Koblenz

Beitrag von Bajano »

Heute habe ich (mal wieder) ein tolles Album bei Tidal gefunden. Das neueste Werk von Thibaut Garcia heißt Aranjuez und überzeugt mich auf ganzer Linie. Merkwürdig, dass bisher nichts in unserem Forum über diesen Ausnahme-Gitarrist zu lesen ist.

Bild

Mehr Infos gibt es hier: https://www.klassikerleben.de/2020/09/1 ... -aranjuez/

Viel Spaß & beste Grüße,
Oliver
Bild
tinnitus
Aktiver Hörer
Beiträge: 341
Registriert: 02.10.2009, 13:17
Wohnort: 651XX Wiesbaden

Chrarles Lloyd Quartet Mirror

Beitrag von tinnitus »

Beim Tidal surfen bin ich auf diese großartige Aufnahme gestoßen

Bild



Hier der link zu einem Konzert von 2017
https://www.youtube.com/watch?v=ctc0QS0 ... o=1&t=1318

und hier eine etwas ältere Aufnahme von 1968 mit seinem damaligen Quartett und alten "Bekannten".
https://www.youtube.com/watch?v=tJpxUbx6xic

jazzzzzige Grüße
Roland
Bild
Sire
Aktiver Hörer
Beiträge: 304
Registriert: 02.12.2013, 14:01

Beitrag von Sire »

Hallo Oliver,

Aranjuez von Thibaut Garcia habe ich gestern via Streaming gehört und gleich als LP geordert. Herzlichen Dank für den Tipp!

Seine "Bach Inspirations" gefällt mir auch, besonders seine Interpretation der Partita spricht mich sehr an. Da es dieses Album leider nicht als LP gibt, bleibt es hier bei der digitalen Version...

Viele Grüße Klaus
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
Beiträge: 1997
Registriert: 14.10.2011, 18:30

Beitrag von Melomane »

Hallo,

heute ein Hinweis auf ein Konzert, dass ich am vergangenen Sonntag erlebt habe. Und zwar als Teil des Resonanzenfestivals in der alten Sendehalle von Europe 1 in Berus. Wunderschöner Ort, aber saukalt. Habe den Montag benötigt, um wieder aufzutauen. Das Konzert aber war hin- und mitreißend. Eine faszinierende Mischung von Klassik und Jazz, gewürzt mit rockigen Elementen und Anklängen an orientalische Klänge. Für meine Ohren genial gut gemacht. Und zwar geht es um das Konzert von Avi Avital und Omer Klein. Für einige Tage kann man es in der sr2-Mediathek anschauen:

https://www.sr.de/sr/sr2/themen/musik/2 ... g_100.html

Die anderen 3 Konzerte kann man sich auch anschauen. Insbesondere das von der Johanna Summer fand ich interessant.

Also nutzt die Gelegenheit, solange sie sich noch bietet. ;)

Viele Grüße

Jochen
Bild
alcedo
Aktiver Hörer
Beiträge: 249
Registriert: 09.12.2019, 20:21
Wohnort: NRW Kreis Rhein-Sieg

Beitrag von alcedo »

Guten Abend in die Runde,

auf Qobuz gibt es eine nette Playlist "Beethoven, Reeditionen aus Ostdeutschland" vom Label ETERNA.
Viele liebgewordene und lange nicht mehr gehörte Aufnahmen habe ich dort gefunden.

Eine besondere will ich hier vorstellen - das 14. Streichquartett von Beethoven, gespielt vom Suske-Quartett aus dem März 1980, remastered auf 24-88.

Bild

Über dieses Streichquartett haben wir hier viewtopic.php?f=17&t=4691&p=187337&hili ... tt#p187337 schon mal gesprochen. Es ist der Gesamtaufnahme des Suske-Quartetts entnommen und stellt auch die letzte Aufnahme dieses Quartetts dar, da Karl Suske danach wieder zum Gewandhausorchester nach Leipzig zurückging (und dort auch Mitglied im gleichnamigen Quartett wurde) und sich dieses Quartett daraufhin auflöste.

Allein das Presto (5.Satz) ist wunderbar gelungen - reinhören lohnt sich alle mal:
https://www.qobuz.com/de-de/album/beeth ... 3i4vcwg76a

VV,
Jörg
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
Beiträge: 914
Registriert: 19.03.2016, 20:22
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Horse Tea »

viewtopic.php?f=18&t=7737&p=123138&hilit=Suske#p123138

You never walk alone.

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
alcedo
Aktiver Hörer
Beiträge: 249
Registriert: 09.12.2019, 20:21
Wohnort: NRW Kreis Rhein-Sieg

Beitrag von alcedo »

Guten Morgen, Horst-Dieter

Was für ein enormer Fundus dieses Forum doch ist. Danke für den Link - der gesamte Thread ist spannend zu lesen :cheers:

Beste Grüße
Jörg
Bild
nihil.sine.causa
Administrator
Beiträge: 2677
Registriert: 28.07.2011, 12:31
Wohnort: Bonn

Beitrag von nihil.sine.causa »

Hallo Jörg,
alcedo hat geschrieben:
06.10.2020, 21:43
Eine besondere will ich hier vorstellen - das 14. Streichquartett von Beethoven, gespielt vom Suske-Quartett aus dem März 1980, remastered auf 24-88.
[...]
https://www.qobuz.com/de-de/album/beeth ... 3i4vcwg76a
danke, das ist ein feiner Tipp! Ich habe mir die Aufnahme eben angehört. Mir gefällt sie auch musikalisch sehr gut.

Viele Grüße
Harald
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3757
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Es muss ja nicht immer das Original sein...

https://youtu.be/45LTdsV1cyQ

Grüße

Christian
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
Beiträge: 1997
Registriert: 14.10.2011, 18:30

Beitrag von Melomane »

Hallo,

hier und heute: Rachmaninov - Symphonie Nr. 1. Daraus:

https://www.discogs.com/de/Rachmaninov- ... se/3224333

Also Concertgebouw mit Ashkenazy und Decca. Eine für meine Ohren hervorragende Interpretation und Aufnahme. Dynamisch und räumlich. Mitreißend gespielt. Und das "nur" in CD-Qualität. Da fragt man sich tatsächlich: Was braucht man HiRes?! ;)

Viele Grüße

Jochen
Bild
Bajano
Aktiver Hörer
Beiträge: 342
Registriert: 31.10.2015, 18:24
Wohnort: Zwischen Bonn und Koblenz

Luca Stricagnoli

Beitrag von Bajano »

Ich höre mir gerade das aktuelle (dritte) Album Change Of Rules von Luca Stricagnoli an und wundere mich, warum dieser Künstler bei uns noch nicht erwähnt wurde.

Bild

Wer Spaß an der Gitarrentechnik Fingerstyle hat, kann ja mal bei Tidal oder Quboz in dieses Album hineinhören. Mir gefällt es sehr gut und die Aufnahmequalität ist ebenfalls ausgezeichnet.

Viele Grüße,
Oliver
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
Beiträge: 914
Registriert: 19.03.2016, 20:22
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Horse Tea »

Melomane hat geschrieben:
08.10.2020, 20:39
Also Concertgebouw mit Ashkenazy und Decca. Eine für meine Ohren hervorragende Interpretation und Aufnahme. Dynamisch und räumlich. Mitreißend gespielt. Und das "nur" in CD-Qualität. Da fragt man sich tatsächlich: Was braucht man HiRes?! ;
:cheers:

Horst-Dieter
Bild
alcedo
Aktiver Hörer
Beiträge: 249
Registriert: 09.12.2019, 20:21
Wohnort: NRW Kreis Rhein-Sieg

Samuel Marino - eine Stimme wie es sie schon seit 250 Jahren nicht mehr gab

Beitrag von alcedo »

Seit einigen Tagen höre ich dieses Debüt-Album von Samuel Marino.
Den Namen hatte ich noch nie gehört - aber ich bin sicher, dass wir von ihm noch jede Menge hören werden. Ich jedenfalls hoffe das sehr.
Eine unglaubliche Kraft, ohne Anstrengung und mit Leichtigkeit bis in diese höchsten Höhen.

Samuel Marino ist ein männlicher (!) Sopran - kein Countertenor, also keine Falsettstimme!
Durch eine Laune der Natur (Hormonstörung) wurde bei Marino der Stimmbruch "übersprungen". Und als jetzt 26jähriger singt der Venezolaner so unglaublich schön - so müssen vor 250 Jahren wohl Kastraten geklungen haben. Klar und mit großem Lungenvolumen.

Bild

Auf der Amazon-Seite ist eine recht gute Beschreibung, auf die ich aus Urhebergründen lieber nur verlinke.
Lesenswert - fast schon ein Fachartikel ;-)
https://www.amazon.de/gp/customer-revie ... B086YRCNL8

Viel Vergnügen
Jörg
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
Beiträge: 1997
Registriert: 14.10.2011, 18:30

Beitrag von Melomane »

Hallo,

als Nachklang des einige Beiträge weiter oben erwähnten Konzerts in Berus gab es vorhin

Omer Klein - Fearless Friday

Die habe ich als LP.

Und nun läuft

Avi meets avi.

https://www.qobuz.com/de-de/album/avita ... 2894796526

Als Stream.

Jeweils andere Besetzungen, aber viele der auf beiden Alben enthaltenen Stücke gab es auch in Berus zu hören.

Viele Grüße

Jochen
Bild
alcedo
Aktiver Hörer
Beiträge: 249
Registriert: 09.12.2019, 20:21
Wohnort: NRW Kreis Rhein-Sieg

Suche: Gluck "Antigono"

Beitrag von alcedo »

Hallo zusammen,

nachdem ich nun obige Aufnahme ("Samuel Marino - eine Stimme wie es sie schon seit 250 Jahren nicht mehr gab" viewtopic.php?p=189437#p189437) schon etliche Male hintereinander gehört habe, ist in mir der starke Wunsch entstanden, die Oper "Antigono" von Gluck mal komplett zu hören.
Nach Recherchen im Internet scheint diese Oper seit ihrer Uraufführung 1755/56 (zumindest im deutschsprachigen Raum) wohl nicht mehr aufgeführt worden zu sein.

Kennt jemand dennoch eine Aufnahme (oder Teile daraus)?
Ich wäre sehr daran interessiert.

Beste Grüße
Jörg
Bild
Antworten