Subwoofer Neumann KH 750 DSP

Diskussion über aktive Schallwandler
wk27
Aktiver Hörer
Beiträge: 44
Registriert: 25.08.2015, 16:30
Wohnort: Seefeld Oberbayern

Beitrag von wk27 »

Hallo,
Hat irgendjemand etwas gehört, ob die App auch für Android kommt?
Vielleicht ein Workshop Teilnehmer,-)?
Nachfragen bei Neumann brachte mir keine Antwort.
Wirklich schade...
Gruss
Wolfgang
Bild
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 98
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 »

Hallo Wolfgang,

ich hatte auf dem Workshop nach anderen Versionen etc. auch nachgefragt. Viele wünschten sich eine komfortablere Bedienung bspw. über ein Web-Frontend oder mindestens PC-Integration.

Alles wurde mit einem eindeutigen Nein beantwortet.

Wenn man die App kennt, weiß man, daß auch diese noch längst nicht fertig ist.

Mein Eindruck war danach, daß die iOS-App die Mannschaft schon stark gefordert (wohl auch überfordert) hatte und für weiteres kein Budget drin sei.

Schade, aber es ist das klassische Dilemma von Top-Hardware vs. nachrangiger Software-Entwicklung.

Viele Grüße
Matthias
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
Beiträge: 426
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitrag von Radiohörer »

Hallo,
Woher hast Du die Info mit „kein Budget“? Ist es eine offizielle Aussage, eine Vermutung oder eine Hineininterpretation?
Grüße
Balazs
Bild
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 98
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 »

Hallo Balasz,

wie ich schon schrieb, hatte ich auf dem Workshop in Wedemark konkret danach gefragt. Leider war das die klare Antwort von Markus Wolff.

Das bedeutet aber nicht, daß das so bleiben muß, wenn die Kundschaft unzufrieden mit dem aktuellen Zustand ist...

Grüße
Matthias
Bild
jherbert
Aktiver Hörer
Beiträge: 83
Registriert: 03.07.2010, 10:00
Wohnort: Brunnthal

Beitrag von jherbert »

Ein einfaches Webinterface wäre besser als nichts. Und das sollte sich auch mit einem Minibudget realisieren lassen. Die Softwareschnittstellen sind ja schon da (für die iOS App). Aber was weiss ich schon.
Bild
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 98
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 »

Hallo Miteinander,

mir scheint, zum aktuellen Betrieb der KH750DSP sind noch einige Fragen nicht beantwortet. Nachdem ich schon geraume Zeit mit großer Zufriedenheit höre möchte ich mal eine Vervollständigung wagen.

Wichtig ist, den KH750DSP nicht nur als gemeinen Subwoofer anzusehen, sondern das Zusammenspiel mit den (Neumann)-Hauptlautsprechern (bspw.KH420, aber auch andere) sowie der Funktionserweiterung durch die Neumann.Control-App als Systemansatz zu verstehen. Obwohl jede einzelne dieser Hardware-Komponenten bereits über eigene Parametrierungen im sogenannten "local"-Betrieb verfügt, setzt der "network"-Betrieb (so nennt sich das mit der App) durch den DSP eine deutlich erweiterte Funktionalität oben drauf.

Die Hauptlautsprecher KH420 bringen bereits Ortsanpassungsmöglichkeiten mit wie shelving-filter, subsonic und einen (!) PEQ, der hinsichtlich Frequenz, Gain und Güte zielgenau eingesetzt werden kann. Der Anwender sollte die Auswirkungen derartiger Filter aber präzise einschätzen können. Mit dem KH750DSP kommt stattdessen für den Sub und für jeden (!) Satelliten ein jeweils separat nutzbarer 8-bändiger frei programmierbarer PEQ ins Spiel. Mithin stehen also drei separate 8-bändige Equalizerbänke zur Verfügung. Hier hatte ich schon mal auf das Neumann-Video verwiesen:

viewtopic.php?p=175385#p175385

Um in der App das sogenannte guided alignment nicht jedes Mal umständlich neu eingeben zu müssen, geht es schneller und ohnehin präziser die Raumgröße und Nachhallzeit direkt als Wert einzugeben (viewtopic.php?p=176848#p176848). Für das Einstellen der Filterbänke ist es dann praktikabel wenn die Auswirkungen immer im Wechsel mit messen-einstellen-messen hin getrimmt werden.

Für die Aufstellung der beiden Subs an der Frontwand habe ich es eben so probiert und immer wieder gemessen. Den verschiedenen Empfehlungen gehorchend gibt es zahlreiche Wahlmöglichkeiten, bspw. bei 1/4 und 3/4 der Wandbreite, oder nach anderen Angaben, auch beide Subs mit maximalen Abstand zueinander usw. usf., dann die Ausrichtung der Frontseite gegeneinander, zueinander, zur Wand usw.

Letztlich gabs folgendes Ergebnis (Mikro immer am Hörplatz): Beim Verschieben an der Frontwand verändern sich die Auslöschungen (wegen unterschiedlicher Anregung des Raumes), wohingegen die Überhöhungen bleiben da, wo sie sind (also die Raummoden). Kann auch gar nicht anders sein. Bei den Aufstellpunkten 1/4 und 3/4 ergab sich bei mir folgendes Bild:

Bild

(Grüne Kurve ohne Filter, lila nach Anpassung s.u.)

Nun geht es an die Einstellung der Filter für die beiden Subs. In der App sind die entsprechenden Kenngrößen der Filter mit spitzem Finger und natürlich identisch für beide Subs an die richtige Stelle zu ziehen, Wert einzustellen, Kurvenform und Güte nicht zu vergessen. (Nebenbei bemerkt eine echte Strafarbeit, sollte dem Entwickler mal um die Ohren gehauen werden: An jedem der kleinen weißen Dreiecke zieht man, die numerische Werte bzw. Auswahlmöglichkeiten wandern entsprechend mit. Alternativ kann in der Kurve angefasst und gezogen werden, aber das ist nur was für besondere Fähigkeiten…).

Bild

(Dafür hat´s nur 2 PEQ´s gebraucht, 8 ständen zur Verfügung, die älteren Subs und die KH420 haben nur einen PEQ !)

Immer wieder das akustische Ergebnis nachmessen. Ein langwieriges Unterfangen - aber es lohnt sich. Habe vermieden Auslöschungen aufzufüllen und bin nur an die Modendämpfung gegangen. Das Ergebnis sieht dann so aus:

Bild

Das psychoacoustic-Smoothing auf die Messkurve gelegt zeigt recht gut den gehörten Eindruck: Die Subs bringen einen realen Tiefton auch noch unterhalb 20Hz. Das Ergebnis kann sich, zumindest in meinem nur 26m2 großen Zimmer (83m3) hören lassen: Ein Orgelpedal von 24Hz, wie das hier (2HD-Sampler: „Seven Last Words of Christ Introduction“) steht glaubhaft und sauber reproduziert im Raum. Der Basspegel ist nach meinem Empfinden völlig ausreichend. In diesem Punkt spielen die KH750DSP sauberer und deutlich tiefer wahrnehmbarer als der vorherige Monobass. Differenzierungen tieftöniger Instrumente und Ereignisse wie sie bspw. auf der ganzen „Missa Criolla“ reichlichst zu hören sind werden sauber und mit physischen Druck reproduziert. Von daher verspüre ich momentan keinen Handlungsdruck noch etwas an der Aufstellung der beiden Subs zu verändern.

Übrigens, die KH420 spielen schon die ganze Zeit ohne Anwendung einer Acourate-Zielkurve. Sehr erstaunlich. Ich kann nur jedem, der Neumann-Lautsprecher einsetzt, empfehlen den/die KH750DSP mal in Verbindung mit den Funktionserweiterungen der Neumann.Control-App auszuprobieren.

Viele Grüße
Matthias
Bild
Kaskode
Aktiver Hörer
Beiträge: 78
Registriert: 05.06.2017, 13:42
Wohnort: bei Berlin

Beitrag von Kaskode »

Hallo Matthias,

ich bin mir nicht sicher ob die app das eingebaute Mikrofon des Smartphones mitnutzt. Wenn dem so ist, so muß der App-Entwickler die Eigenschaften des Mikrofons kennen und mit einer Kalibrierkurve mit in die Messungen einberechnen.

Apple verbaut nur einheitliche Mikrfone innerhalb einer Serie, sodaß von einer geringen Streuung ausgegangen werden darf. Die verbaute Hardware ist bekannt und birgt keine Überraschungen. Ein App-Entwickler kann sich mit wenigen Kalibrierkurven für eine handvoll Geräte gut zurechtfinden.

Bei Android ist die Situation ganz anders zu bewerten. Viele Hersteller, viele Serien, unbekannte Zulieferer von Mikrofonen, welche mitunter auch in einer Serie verschieden sind, usw. Hierauf kann man keine Messung bauen, das wird nichts.

Gruß,
René
Bild
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 98
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 »

Hallo René,

da ist ein Mißverständnis.
Die iOS-App (und es gibt sie nur für iOS >10.3) nutzt kein Mikrofon. Das ist lediglich eine Bedienoberfläche für die eingebauten DSP´s in dem KH750DSP. Verbunden wird dieser über normales LAN-Kabel an einen Router oder Switch.
Das iPad (und leider auch nur dieses Tablet und kein anderes) muß dann über WLAN die IP des/der Sub´s finden.
Es braucht also mindestens einen Router/Switch mit WLAN-Umgebung.

Grüße
Matthias
Bild
Kaskode
Aktiver Hörer
Beiträge: 78
Registriert: 05.06.2017, 13:42
Wohnort: bei Berlin

Beitrag von Kaskode »

Hallo Matthias,

vielen Dank für die Hinweise. Ich hatte mich schon gewundert, warum die App nach den ganzen Raumaßen und Abständen der Aufstellorte fragt. So geht das natürlich auch.

Gruß,
René
Bild
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 98
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 »

Hallo René,

der DSP in den KH750DSP kann da noch mehr, der Entwicklungsleiter Markus Wolff von Neumann schreibt:
Da im Subwoofer beim Bassmanagement nicht nur die modellabhängige akkurate Frequenztrennung erfolgt sondern auch eine Phasenkorrektur der KH420 vorgenommen wird.... Über das Guided Alignment wird außerdem das System inklusive der KH420 an die Aufstellbedingungen adaptiert.
Nach Eingabe von Distanzen, Raumgrößen und eben Nachhallzeit (im Bereich>200Hz) wird eine FIR-Filterkorrektur gerechnet und angewendet. Das funktioniert nur mit den Neumann eigenen Lautsprecher, deren Modelle in der App hinterlegt sind.

Für Fremdlautsprecher ist das zwar nicht möglich, aber für deren Ortsanpassung können die 3 8-bändigen Equalizerbänke ohne Probleme benutzt werden. Da ist es eben dann "nur" eine sehr komfortable Frequenzweichenapplikation.

Viele Grüße
Matthias
Bild
Rudolf
Administrator
Beiträge: 5433
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von Rudolf »

Hallo zusammen,

ich habe mir ein neues iPad zugelegt und möchte nun die Settings der NeumannControl vom alten auf das neue iPad übertragen. Weiß jemand, wie das funktioniert?

Viele Grüße
Rudolf
Bild
matia100
Aktiver Hörer
Beiträge: 98
Registriert: 03.09.2011, 01:08
Wohnort: Dresden

Beitrag von matia100 »

Hallo Rudolf,

habe dazu leider keine Unterstützung seitens der App gefunden. Hilfsweise habe ich alle Seiten per Screenshot gesichert (auf dem iPad gleichzeitig HomeButton und Ein/Aus drücken).

Grüße
Matthias
Bild
Rudolf
Administrator
Beiträge: 5433
Registriert: 25.12.2007, 08:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von Rudolf »

Danke Matthias,

so werde/muss ich es dann auch machen.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Antworten