Werte Nutzer von aktives-hoeren.de,
unser Forum ist nun seit mehr als 10 Jahren online. Der Zugang war stets kostenlos und soll es selbstverständlich auch bleiben.
Hier könnt ihr lesen was ihr tun könnt, damit dies auch so bleibt: MoneyPool für aktives-hoeren.de
Euer Aktives-Hören-Team

PS: Dieses Ankündigungsfenster könnt ihr dauerhaft schließen, indem ihr es rechts oben wegklickt.

Bohne Audio

Diskussion über aktive Schallwandler
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 1963
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Bohne Audio

Beitrag von beltane » 05.12.2017, 21:21

Hallo zusammen,

per Zufall bin ich beim Stöbern in einem anderen Forum auf einen weiteren Hersteller aktiver Lautsprecher gestossen - Bohne Audio:

http://www.bohne-audio.de/wordpress/?page_id=34

Ggf. für den ein oder anderen interessant.

Sollte es Forenten mit Hörerfahrungen mit aktiven Lautsprechern dieses Herstellers geben, würde ich mich über entsprechende Postings freuen.

Nachfolgend noch ein Link zu einem Erfahrungsbericht im Analog Forum:

http://www.analog-forum.de/wbboard/inde ... tteltöner-–/

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 1963
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane » 10.02.2018, 12:59

Hallo zusammen,

Bohne Audio hat seine Produktpalette an aktiven Lautsprechern überarbeitet und erweitert. Genauere Informationen können dem folgenden Link entnommen werden:

https://www.hifistatement.net/news/item ... utsprecher

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 1963
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane » 24.04.2018, 22:48

Hallo zusammen,

auf Hifi Statemtent wurde der kleinste aktive Lautsprecher der Firma Bohne getestet, der BB 10:

https://www.hifistatement.net/tests/ite ... mitstart=0

Verstärker, digitale Frequenzweiche und digitale Raumkorrektur mittels Dirac sind in einen Vollverstärker ausgelagert, der über 4 Endstufen verfügt. Der Hochtonbereich wird von einem Dipol Bändchen abgebildet, der Bass über ein aktiv angesteuertes 10 Zoll Basschassis sowie 2 passive 10 Zoll Radiatoren. Als negativ empfinde ich die Nutzung von Mini DSP DDRC 24 - dieser Signalprozessor arbeitet intern mit 48 KHz. Alternativ bietet Bohne auch Trinov an - dann liegen die Systeme aber in einem preislich deutlich höheren Bereich.

Aktive Bohne Lautsprecher werden im Mai auf der Highend in München vorgeführt.

Viele Grüße

Frank
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1197
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool » 25.04.2018, 08:52

Hi,

interessant, dass sie ein 2-Wegesystem (BB-18) auf Basis eines 18" TMT realiseren (Trennung bei 550Hz). Das ist schon etwas ungewöhnlich. Aber das kann ich demnächst experimentel selbst ausprobieren.
Da ich nicht in München auf der High-End bin, wäre ich neugierig, ob jemand, der dabei ist,, sich das System anhört und seine Meinung dazu abgibt.

BTW. Welches DRC System steckt hinter/in dem großen Trinov? Its es eine Eigenentwiclung?

Grüsse,
Alwin
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 1963
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane » 25.04.2018, 09:47

Hallo Alwin,

ich werde die High Ende aller Voraussicht nach besuchen und mir das Bohne System anhören. Berichte folgen dann im Forum.

Viele Grüße

Frank
Bild
musikgeniesser
Aktiver Hörer
Beiträge: 1244
Registriert: 23.03.2011, 19:56
Wohnort: 22149 Hamburg

Beitrag von musikgeniesser » 25.04.2018, 10:08

Lieber Alwin,
Lieber Frank,
liebe Forenten,

das
Mister Cool hat geschrieben: interessant, dass sie ein 2-Wegesystem (BB-18) auf Basis eines 18" TMT realiseren (Trennung bei 550Hz).
ist mir auch gleich aufgefallen, noch dazu als Bassreflex-System und Bändchen. Das wirkt auf mich wenig schlüssig. So wie SUV-Coupés: ja was denn nun, SUV oder Coupé? Wanderstiefel und Bikini: kann man machen, muss man aber nicht. Hinzu kommt, dass der leistungsfähigere Lautsprecher BB 18 das offenbar identische Bändchen (18 kg, 18 x 300 mm) niedriger ankoppelt als der nächstkleinere BB 15, nämlich bei 550 statt 650 Hz und trotzdem soll er 2 dB mehr Schalldruck erzeugen können. Andererseits werden dem Bändchen wahre Wunder zugeschrieben, ich habe den Test aber nur überflogen. Auf die Bündelung sei hingewiesen.

Und so lassen mich diese Lautsprecher ratlos zurück; andererseits auch gespannt: der erwähnte Test und der Internet-Auftritt, der auch eine Seite über Raumakustik enthält, machen neugierig auf Hörberichte von Forenten von der Highend. Hoffentlich kann sich der Vorführraum sehen, also hören lassen.

Danke für Euer Interesse

Peter
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
Beiträge: 949
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitrag von music is my escape » 25.04.2018, 11:12

Hallo Peter, hallo an alle;

Die Passage "Und so lassen mich diese Lautsprecher ratlos zurück; andererseits auch gespannt" möchte ich gern unterschreiben, denn mir geht es ebenso. Einerseits ist das Konzept recht interessant, optisch ansprechend und verglichen mit vielem anderen durchaus innovativ, zudem vereint es vieles Gute aus mehreren Welten. Andererseits sieht man ihm das "autodidaktische" seines Entwicklers dann doch irgendwie an, könnte zudem als ambitioniertes DIY-Projekt durchgehen und ich vermute, dass die vollintegrierte digitale Sektion durchaus erheblichen Spielraum nach oben aufweisen könnte sowie der kleine DSP im lt. Bericht sage und schreibe 14kg schweren Vollverstärker schon ziemlich rödeln muss, um das Ganze klanglich ansprechend zu gestalten.


Auf jeden Fall kein uninteressantes Ding, genauso wie Bikini mit Wanderstiefeln durchaus ihren Reiz haben können, je nachdem... :wink:


Grüße,
Thomas

:cheers:
Bild
musikgeniesser
Aktiver Hörer
Beiträge: 1244
Registriert: 23.03.2011, 19:56
Wohnort: 22149 Hamburg

Beitrag von musikgeniesser » 25.04.2018, 12:37

Lieber Thomas,
liebe Forenten,

so gesehen akzeptiere ich Bikini und Wanderstiefel als my escape...

Danke für Euer Interesse

Peter
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1197
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool » 25.04.2018, 13:26

musikgeniesser hat geschrieben: ...niedriger ankoppelt als der nächstkleinere BB 15, nämlich bei 550 statt 650 Hz und trotzdem soll er 2 dB mehr Schalldruck erzeugen können.
Das liegt wahrscheinlich nicht an dem Bändchen sondern an dem TMT. Der 15-Zoller (2226H?) hat ein Würgegrad 97dB und der 18-Zoller (2242H?) 99dB

Grüsse,
Alwin
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 1963
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane » 25.04.2018, 22:18

Hallo zusammen,

bin sehr gespannt, wie ich die Vorführung auf der High End erleben werde. Wobei dort nach aktuellen Informationen eher die größeren Lautsprecher bei der Präsentation im Vordergrund stehen sollen.

Abhörbedingungen auf Messen sind nun eher suboptimal - imsofern werde ich auch hier sehr vorsichtig mit Bewertungen sein. Habe auf der High End sehr selten gute Abhörbedingungen vorgefunden. Hinzu kommt, dass nicht immer eigenes bekanntes Musikmaterial angehört werden kann.

Technisch / konstruktiv kann ich Lautsprecher aufgrund meines sehr begrenzten Wissens kaum bewerten. Bin also umso gespannter, ob Eure Ratlosigkeit bzgl. der Übergangsfrequenzen etc. klanglich negative Auswirkungen zeigt. Tests und Hörberichte in anderen Foren lassen eigentlich etwas anderes erwarten.

Werde berichten! 8)

Viele Grüße

Frank
Bild
B. Albert
inaktiv
Beiträge: 216
Registriert: 18.11.2011, 17:56

Beitrag von B. Albert » 26.04.2018, 07:55

Moin,

diese Aussage von der Website:
Die „kleinste unserer großen“, die BB-12, ist dabei für jedes „normale“ Wohnzimmer konzipiert. Sie ist kompakt und einzigartig designt und besitzt deshalb einen hohen „Woman Acceptance Factor“ (WAF).
halte ich für ein Gerücht. Ich glaube nicht, dass ich meiner Gattin eine Anschaffung ansinnen könnte, ohne auf heftigsten Widerstand zu stoßen.

VG Bernd
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
Beiträge: 949
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitrag von music is my escape » 26.04.2018, 09:03

B. Albert hat geschrieben:Moin,

diese Aussage von der Website:
Die „kleinste unserer großen“, die BB-12, ist dabei für jedes „normale“ Wohnzimmer konzipiert. Sie ist kompakt und einzigartig designt und besitzt deshalb einen hohen „Woman Acceptance Factor“ (WAF).
halte ich für ein Gerücht. Ich glaube nicht, dass ich meiner Gattin eine Anschaffung ansinnen könnte, ohne auf heftigsten Widerstand zu stoßen.

VG Bernd
Hallo Bernd,

Heißt das, dass dieser besagte WAF eigentlich darauf Bezug nimmt, was die Frau zu akzeptieren gewillt ist?

Ich hatte das bisher immer egozentrisch gedeutet und war fest davon ausgegangen, dass es sich auf das bezieht, was ich (u.a.) in Sachen Hifi bei Frauen akzeptieren kann und was nicht...

Allerdings würde dieses vermeintliche Missverständnis im Nachhinein so einiges erklären. :(

Irritierte Grüße,
Thomas

:wink:
Bild
musikgeniesser
Aktiver Hörer
Beiträge: 1244
Registriert: 23.03.2011, 19:56
Wohnort: 22149 Hamburg

Öfter mal was neues: Autodidaktik als Grundlage für ein Konz

Beitrag von musikgeniesser » 26.04.2018, 09:12

LIeber Alwin, lieber Frank,
lieber Bernd, liebe Forenten,
Mister Cool hat geschrieben: Das liegt wahrscheinlich nicht an dem Bändchen sondern an dem TMT. Der 15-Zoller (2226H?) hat ein Würgegrad 97dB und der 18-Zoller (2242H?) 99dB
danke für den Hinweis, aber das ließe sich gerade bei einer Aktivbox leicht ausgleichen. Davon abgesehen ist es auch nicht mein Punkt.

Mein Punkt ist, dass Bohne durch konkludentes Handeln sagt, dass zwischen 550 und 650 Hz die BB-15 besser klingt als die BB-18 (die Wahl einer nochmals höheren Übernahmefrequenz beim BB-12 ließe sich auf den kleineren Hochtöner schieben, also in soweit ist alles in Butter). Gut, man mag es für eine zwanghafte Persönlichkeitsstörung oder klassenkämpferischen Dünkel bei mir halten, dass ich lieber klare Verhältnisse habe und mir eine Welt wünsche, in welcher teuer besser als billig ist, aber wenn ich Anbieter wäre, würde ich eindeutige Weichenstellungen vornehmen und klare Signale senden, die da heißen: größere Boxen sind ihren kleineren Schwestern in allen Belangen überlegen (außer, dass sie weniger kompakt und teurer sind, aber das dürfte klar sein).
music is my escape hat geschrieben: Andererseits sieht man ihm das "autodidaktische" seines Entwicklers dann doch irgendwie an
Dieser Eindruck verfestigt sich bei mir jetzt mehr und mehr. Aber
beltane hat geschrieben: Werde berichten!
warten wir's erstmal ab.
B. Albert hat geschrieben: besitzt deshalb einen hohen „Woman Acceptance Factor“ (WAF)
Das ist vermutlich relativ gedacht: im Umfeld des Bohne-Angebots ist sie immer noch die erträglichste, nach dem Motto: am wenigsten niedrig nenne ich jetzt einfach mal hoch. Die Welt gehört den Mutigen. Heißt es nicht wife acceptance factor? Ist wohl beides erlaubt, lese ich, zumal nicht mehr jedes Paar auch gleich verheiratet ist. Das war früher durchaus anders. Spouse acceptance factor als Erweiterung auf alle Formen des Zusammenlebens habe ich im normalen Umgang noch nicht gehört, obwohl es nicht einer gewissen Logik entbehrt, sich da zu öffnen. Aber Sprache und Logik sind nicht aufs engste miteinander verknüpft, sodass ich mal tippe, dass es beim WAF bleiben wird.

Danke für Euer Interesse

Peter
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1197
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool » 26.04.2018, 09:39

Hi,

es macht zwar Spass, immer wieder solche neue/andere Konzepte "theoretisch" zu sezieren, aber am gesundesten ist es eigentlich abzuwarten, selbst anzuhören, anzufassen und erst dann sich den Urteil dazu Bilden :-)

Denn sehr häufig liegt man mit seiner Urteilsbildung, die auf der Web-Seiten/Tests/Berichten oder sogar auf einer "...es kann nicht sein, was nicht sein darf..." Grundlage entsteht, ein Bisschen daneben.

Also warten wir ab, was die Sehenden und Hörenden dazu sagen

Grüsse,
Alwin
Bild
musikgeniesser
Aktiver Hörer
Beiträge: 1244
Registriert: 23.03.2011, 19:56
Wohnort: 22149 Hamburg

Beitrag von musikgeniesser » 26.04.2018, 10:07

Lieber Alwin,
liebe Forenten,

man könnte auch das eine tun, ohne das andere zu lassen. Vor allem als Hersteller.

Wie ich gerade lese, sieht die Standardkonfiguration eine Vierweg-Endstufe vor, was nichts anderes bedeutet, als dass ein lautsprechernaher Einsatz der Endstufe nicht vorgesehen ist.
Bohne Audio hat geschrieben: Auf Wunsch auch separat erhältlich - sprechen Sie uns an!

Quelle: http://bohne-audio.com/de/aktive-standl ... her/bb-12/
Ich wechsle meine Sicht von "autodidaktisch" nach "kundenorientiert" oder "festlegungsscheu", also sehr geschäftstüchtig: der Kunde bekommt, was er möchte.

Danke für Euer Interesse

Peter
Bild
Antworten