ME Geithain RL 921K

Diskussion über aktive Schallwandler

Beitragvon Zwodoppelvier » 23.12.2017, 01:03

Hallo Ronny,

es würde mich sehr freuen, wenn Du mal gelegentlich berichtest, was das für eine Vorstufe ist. Bei 20kg tippe ich auf Übertragerausgänge und ein stattliches Netzteil mit Drosseln und allem drum und dran.

Bin übrigens ebenfalls ein Liebhaber guter Röhrenvorstufen, gerne auch an Aktivboxen 8)
Nur muß ich da gelegentlich selbst zum Lötkolben greifen :roll:

Beste Grüße
Eberhard
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.07.2010, 12:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn

Beitragvon willguthören » 24.12.2017, 15:17

Hallo Eberhard,

wer Arkadis Geräte kennt weiß, daß das was er baut AMTLICH ist! "ggg" Und auch so klingt!

Ausgangsübertrager wird es keine geben, Arkadi meint die wären klanglich nicht gut. Auch die Symmetrierung der Ausgänge wird nicht per ÜT sondern per Schaltung realisiert. Arkadi meint, es macht klanglich keinen Unterschied außer, daß es als Vokabel natürlich besser klingt und enorm teurer wird, weil er ja alles selbst verwickelt!

Ich bin echt gespannt wie ein Flitzbogen... Bald wird es soweit sein und ich werde mit Bildern und Klangeindrücken berichten.

Hörgrüße Ronny
Bild
willguthören
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 86
Registriert: 02.02.2013, 19:29
Wohnort: Kaff bei Meißen unweit von Geithain

Beitragvon seth » 26.12.2017, 11:30

Was kostet die RL 921 K?
Bild
seth
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 66
Registriert: 18.09.2009, 08:51

Beitragvon willguthören » 27.12.2017, 03:35

Bild
willguthören
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 86
Registriert: 02.02.2013, 19:29
Wohnort: Kaff bei Meißen unweit von Geithain

Beitragvon Mainhattener » 27.12.2017, 18:13

Hier sind sie deutlich günstiger:

http://www.cimerus.de/rl921k.html

Gruß

Matthias
Bild
Mainhattener
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 145
Registriert: 11.01.2014, 14:34

Beitragvon claus B » 28.12.2017, 12:58

Moin,

erst mal etwas zu den Preisen der RL 921K:
Preisliste gültig 1.1.2018
RL921K Esche schwarz: 5570€ Stck.
Aufpreis: Sonderfurnier und Seidenmattlack 365€ Stck.

Die RL 921k ist seit März 2017 lieferbar, die 921K die ich im November 2016 vorgestellt, habe ich im Oktober als Vorserienmodel in Köln nach den Tonmeistertagen abgeholt.

Zu den 100 € Vorführgebühr in Geithain. Da verstehe ich die Aufregung nicht, normalerweise sollen wir Händler vorführen, für Geithain ist das Aufwand, das heißt es wird ein Mitarbeiter abgestellt, der das ganze vorbereitet usw. Desweiteren wird, wenn ich das richtig weiß, die Gebühr bei Kauf verrechnet.

LG

Claus
Bild
claus B
Aktiver Händler
 
Beiträge: 137
Registriert: 10.05.2008, 11:52
Wohnort: Taunusstein

Beitragvon rpaul » 28.12.2017, 20:42

Guten Abend,

claus B hat geschrieben:Moin,
...
Zu den 100 € Vorführgebühr in Geithain. Da verstehe ich die Aufregung nicht, normalerweise sollen wir Händler vorführen, für Geithain ist das Aufwand, das heißt es wird ein Mitarbeiter abgestellt, der das ganze vorbereitet usw. Desweiteren wird, wenn ich das richtig weiß, die Gebühr bei Kauf verrechnet.

Das mag alles stimmen.

Ich habe mir aber auch schon Lautsprecher anhören dürfen, wo der Erbauer selbst vorgeführt hat. Da war ich froh, dass ich nichts bezahlen musste. Das war nicht in Geithain.

Die LS aus Geithain hatte ich von meiner Liste gestrichen, nachdem auch mir der Sevicemann am Telefon mitgteilt hatte, dass für das Hinstellen der LS in einem Hörraum 100 € fällig werden.

Schließlich habe ich mir, bevor ich mich für ein Päärchen entschieden hatte, 7 oder 8 verschiedene LS angehört. Wenn ich da überall hätte bezahlen müssen und nichts zurück bekommen hätte (da ja nicht gekauft)...

unaufgeregte und entspannte Grüße
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 21.07.2014, 08:41

Beitragvon willguthören » 29.12.2017, 00:40

Hallo,

naja, die RL900 sind ja auch nicht schlecht und sollten es noch eine ganze Weile tun.

Der Dresdner Dealer hat keine 921 und wenn die Herren in Geithain nicht wollen, hammse einfach Pech gehabt!

Die Mannen in Glashütte bei Original freuen sich sicher auch über meine Paste!

Hörgrüße Ronny
Bild
willguthören
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 86
Registriert: 02.02.2013, 19:29
Wohnort: Kaff bei Meißen unweit von Geithain

Beitragvon Hans-Martin » 29.12.2017, 00:59

rpaul hat geschrieben:Ich habe mir aber auch schon Lautsprecher anhören dürfen, wo der Erbauer selbst vorgeführt hat. Da war ich froh, dass ich nichts bezahlen musste.

Hallo Robert,

darf ich daraus schließen, dass die Vorführung keinen Pfifferling wert war?

Die LS aus Geithain hatte ich von meiner Liste gestrichen, nachdem auch mir der Sevicemann am Telefon mitgteilt hatte, dass für das Hinstellen der LS in einem Hörraum 100 € fällig werden.

Meine Fahrkosten dorthin wären deutlich höher als dieser Betrag gewesen, ich hätte aber nicht erwartet, dass man mir einen Fahrkostenzuschuss ausgezahlt hätte. Die Fahrt zu einem Händler, der Alternativen von Mitbewerberprodukten daneben vorführen könnte, wäre doch ungleich interessanter, als ein einzelnes Produkt in einem unbekannten Raum zu hören, angesteuert mit vorgeschalteter nichtvertrauter Elektronik.

Schließlich habe ich mir, bevor ich mich für ein Päärchen entschieden hatte, 7 oder 8 verschiedene LS angehört. Wenn ich da überall hätte bezahlen müssen und nichts zurück bekommen hätte (da ja nicht gekauft)...

In der Neuen Kultur, die sich mit dem Internet breit gemacht hat, könnte man schon bald erwarten, dass man etwa zurückbekommt, obwohl man noch nichts bezahlt hat. :mrgreen:

Das, was Streamingdienste den Musikern an Tantiemen zukommen lassen, reicht gerade zum Verhungern. Amazon hält Mitarbeiter fast unter Sklavenbedingungen, hat bei Unterhaltungselektronik nahe 48% Marktanteil, zahlt in Deutschland kaum Steuern, solange es Steuersparmodelle im Ausland gibt, alles legal...

O tempora o mores!

Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5806
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon willguthören » 29.12.2017, 01:14

Hallo,

inzwischen bin ich schon soweit, daß ich im Audio-Markt nach Danielas Biegewellendingern gucke... Tsssst.
Sind ja immer welche im Angebot!

Hörgrüße Ronny
Bild
willguthören
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 86
Registriert: 02.02.2013, 19:29
Wohnort: Kaff bei Meißen unweit von Geithain

Beitragvon Rudolf » 29.12.2017, 08:02

Hallo Ronny,

Hans-Martin hat geschrieben:
rpaul hat geschrieben:Schließlich habe ich mir, bevor ich mich für ein Päärchen entschieden hatte, 7 oder 8 verschiedene LS angehört. Wenn ich da überall hätte bezahlen müssen und nichts zurück bekommen hätte (da ja nicht gekauft)...

In der Neuen Kultur, die sich mit dem Internet breit gemacht hat, könnte man schon bald erwarten, dass man etwa zurückbekommt, obwohl man noch nichts bezahlt hat. :mrgreen:

ich komme nicht umhin, Hans-Martin in vollem Umfang zuzustimmen.

Bitte überlege doch mal: Du schreibst, dass du vor deiner letzten Kaufentscheidung 7 oder 8 verschiedene Lautsprecher - ich nehme an, zu Hause - gehört hattest. Das bedeutet im Umkehrschuss, dass die Händler an Kunden wie dich ihre Lautsprecher im Durchschnitt 7 bis 8 mal ausleihen müssen, bis sie einen Verkaufsabschluss tätigen. Natürlich sind die Lautsprecher danach nicht mehr neu und müssen dann als preisreduzierte Gebrauchtware verkauft werden. Diese Wertminderung zuzüglich der Kosten für Versandabwicklung, Korrespondenz etc. muss der Händler logischerweise auf seine Produkte umlegen, will er denn überleben. Kann er aber nicht, weil es am Ende die großen Versandhäuser sind, die den Marktpreis bestimmen. Die wiederum leihen keine Lautsprecher kostenlos aus (es sei denn über den Missbrauch des Rückgaberechts). In diesem Zusammenhang finde ich es von der Firma ME Geithain umso bemerkenswerter, dass sie ihre Händler schützen, indem sie eine - zumal faire - Ausleihgebühr erheben. Ich würde mir jedenfalls an deiner Stelle nochmals überlegen, ob du nicht diesen Weg gehst, zumal du mit deinen 900er bislang nicht unzufrieden warst. Wäre es in deinem Falle nicht überdies ein schönes Gefühl, erneut ein hochwertiges Produkt aus "nachbarschaftlicher" Manufaktur zu erwerben?

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 5028
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon beltane » 29.12.2017, 10:04

Hallo Rudolf,

für ein Ausleihen, damit man zuhause hören kann, stimme ich Dir prinzipiell zu, Abacus macht es ja auch so. Und bietetet dann beim etwaiigen Kauf eine Verrechnung dieser Kosten an.

Wenn allerdings auch für eine Vorführung beim Hersteller vor Ort Geld genommen wird, finde ich das - zumal bei der Preisklasse der ME Geithain Lautsprecher - schon ziemlich merkwürdig, auch wenn dies natürlich Zeitaufwand bedeutet.

Denn ME Geithain würde in diesem Fall ggf. ja sogar direkt verkaufen und eine höhere Marge einstreichen.

Aber selbst wenn nicht - ich habe das noch von keinem anderen Hersteller vernommen - diese nutzen solche Vorführungen sogar recht gut zur Imagebildung - z.B. Abacus oder Nubert.

In der Konsequenz würde es bedeuten, dass ich neben dem VK Preis noch einmal 700,00 € ausgeben müsste, wenn ich vor der Kaufentscheidung z.B. 8 Lautsprecher in die engere Wahl gezogen habe, für jede Vorführung 100,00 € bezahlen müsste und nur eine verrechnet bekomme.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1754
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon frmu » 29.12.2017, 11:55

Moin, moin,

Rudolf schrieb:

Rudolf hat geschrieben:es sei denn über den Missbrauch des Rückgaberechts

... diese Aussage assoziert, es wäre etwas Verbotenes - ist es aber nicht - völlig legal und eben ...

In der Neuen Kultur, die sich mit dem Internet breit gemacht hat

... ein ganz normaler Vorgang. Schließlich hat der Internethandel für Händler nicht nur Nachteile. Letztendlich kann jeder Hersteller/Händler das halten wie er will - der Kunde aber eben auch.

Hans-Martin hat geschrieben:Das, was Streamingdienste den Musikern an Tantiemen zukommen lassen, reicht gerade zum Verhungern. Amazon hält Mitarbeiter fast unter Sklavenbedingungen, hat bei Unterhaltungselektronik nahe 48% Marktanteil, zahlt in Deutschland kaum Steuern, solange es Steuersparmodelle im Ausland gibt, alles legal...

... natürlich alles legal und gewollt - der Kreis der wirklich über Kohle und Macht verfügt, muss dringend geschützt werden (siehe dtsch. Autobauer, Banken u.a.). Aber da schweifen wir wohl zu weit ab und einen Politikstammtisch wollen wir hier nicht haben, glaub ich. :mrgreen:


Guten Rutsch
Frank
Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 694
Registriert: 07.02.2011, 17:34
Wohnort: Berlin

Beitragvon rpaul » 29.12.2017, 12:18

Hallo Hans-Martin,

Hans-Martin hat geschrieben:
rpaul hat geschrieben:Ich habe mir aber auch schon Lautsprecher anhören dürfen, wo der Erbauer selbst vorgeführt hat. Da war ich froh, dass ich nichts bezahlen musste.

Hallo Robert,

darf ich daraus schließen, dass die Vorführung keinen Pfifferling wert war?

Nein. Ich hatte 2 Jahre viel Spass an den damals gekauften LS. Dann habe ich aber die LS von Silbersand und Schanks Audio gehört und war hin und weg...

guten Rutsch!
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 21.07.2014, 08:41

Beitragvon rpaul » 29.12.2017, 12:23

Rudolf hat geschrieben:Hallo Ronny,

[...] Bitte überlege doch mal: Du schreibst, dass du vor deiner letzten Kaufentscheidung 7 oder 8 verschiedene Lautsprecher - ich nehme an, zu Hause - gehört hattest.

Hallo Rudolf,

ich nehme an, du meinst mich :D Robert

Nein. Ich bin zuerst zu einigen Händlern gefahren, um eine Vorauswahl treffen zu können. Da hatte ich schon eine Stange Fahrtkosten.

guten Rutsch!
Robert
Bild
rpaul
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 216
Registriert: 21.07.2014, 08:41

VorherigeNächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron