Die besten elektronischen Musik-Alben

Klangperlen und künstlerische Leckerbissen

Beitragvon Booker » 13.11.2016, 21:03

Hallo

Hier noch was

https://m.youtube.com/watch?v=tb9PEXC47Jw
Und hier

https://m.youtube.com/watch?v=Uo4mlXQ7z5w

Die beste Elektromusik gibts auf SoundCloud

Ein klasse Mix Bruce Springsteen
https://m.youtube.com/watch?v=ogwksftPfa8
Bild
Booker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 120
Registriert: 10.12.2012, 20:21
Wohnort: Basel

Beitragvon macamarramdac » 22.12.2016, 16:16

Hallo zusammen,
endlich Weihnachtsurlaub und Zeit wieder etwas mehr Musik zu hören. Da ich momentan die elektronische Musik für mich wiederentdecke hier noch zwei absolut dringende Empfehlungen, die zumindest laut Suche noch nicht abgegeben wurden:

1. Books Shade
Zum 10. Geburtstag hat das Berliner Duo sein wohl "berühmtestes" Album geremastert und mixen lassen. Unterfolgendem Link gibts 2 Std. Musik und einen guten Einblick in ihr Schaffen: https://www.youtube.com/watch?v=oTl1K5pO2uw

2. Röyksopp
Nicht klassisch Elektro, sondern mehr Elektro-Pop insbesondere das letzte Album, aber alles sehr hörenswert - von dem aller ersten Album bis zu Ihrem aktuellen und wohl letzten Werk. Viel Spaß bei dieser Zeitreise:
https://www.youtube.com/watch?v=3eV9lBc ... 25A457C47F

Gruß
Gregor
Bild
macamarramdac
inaktiv
 
Beiträge: 197
Registriert: 14.09.2011, 23:25
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon Sire » 23.04.2017, 12:37

GAS - Narkopop

Bild

http://www.kompakt.fm/releases/narkopop_3xlp_cd

Darüber bin ich zufällig gestolpert. Bisher kannte ich weder Wolfgang Voigt, noch seine Musikprojekte. Dieses hier, sein erstes GAS-Album seit dem letzten vor 17 Jahren, hat was. Dunkel düster, aber auch hoffnungsvoll... ein intensives Stimmungsbild aus dem Elektronik-Ambient-Genre. Mein Urteil: Hörenswert!

Am Rande: Das Album ist im Kompakt-Label erschienen und dort derzeit für 52,80 € incl. Versand zu erwerben. Die Abwicklung war vorbildlich, am 19. hatte ich überwiesen, am 20. kam die Versandmitteilung, am 21. war das Album da. Es handelt sich um ein 3xLP mit CD, das ganze im Artbook. Sehr schön und anspruchsvoll aufgemacht. Die Innenhüllen sind leider ungefüttert, was bei einer LP zu (unhörbaren) Kratzern führte. Ansonsten tadellos.
Die CD ist auch einzeln erhältlich.

Gruß Klaus
Bild
Sire
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 258
Registriert: 02.12.2013, 15:01

Beitragvon shakti » 23.04.2017, 12:51

danke für die Anregung, habe ich gleich mal als Vinyl bestellt!
Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2608
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Sire » 24.04.2017, 14:16

Bin gespannt, wie es Dir gefällt...

Gruß Klaus
Bild
Sire
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 258
Registriert: 02.12.2013, 15:01

Beitragvon cassco » 30.08.2017, 06:34

Moin zusammen,

nachfolgend mal ein Tipp für ganz hartgesottene:
The Haxan Cloak – Excavation
https://www.youtube.com/watch?v=9iBaQrDW544
Ein bassgewaltiger und verstörender Trip, am Stück nur schwer zu ertragen ;-)
O-Ton einer Rezension:
„Mutige hören das bei voller Lautstärke und mit geschlossenen Augen.“

Grüße
Sascha
Bild
cassco
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 125
Registriert: 11.01.2016, 15:24
Wohnort: 66***

Beitragvon treble trouble » 19.03.2018, 14:32

Hallo zusammen,

Musik, auf die ich über radioparadise.com aufmerksam gemacht wurde: Younger Brother. Elektronische Musik, wo sehr viel im Detail herumgebastelt wird. Es läuft also nicht minutenlang derselbe Beat, ohne dass etwas passiert. Einige Stücke sind schön lang gezogen und werden dadurch aber trotzdem nicht langweilig. Im Gegenteil, ich komme da immer wieder so richtig in den "Flow" der Musik hinein. Letztlich geht es ein wenig in Richtung Elektro-Pop. Ich habe aber auch schon von Goa(?) in diesem Zusammenhang gehört. Allerdings tue ich mich schwer mit den ganzen Genres und deren teilweise subtile Unterscheidung.

Komischerweise tue ich mich aber immer wieder schwer, die Alben aufzulegen, weil ich sie als langweilig in Erinnerung habe. Höre ich sie mir dann aber an, begeistern sie mich doch wieder auf's Neue. Es gibt so Alben, bei denen ist das so.

Anspieltipp: "All I Want" auf der "The Last Days Of Gravity".
Bild

"Crystalline", "Shine" und "Train" auf dem "Vaccine"-Album:
Bild

Wenn man das Vaccine-Album gut findet und häufiger gehört hat, so dass man es einigermaßen kennt, macht auch das vorwiegend instrumental gehaltene Remix-Album dazu richtig Laune: "Vaccine Electronic"
Bild

Die Alben gibt es bspw. auf bandcamp.com:
https://youngerbrothermusic.bandcamp.com/album/vaccine

Gruß
Gert
Bild
treble trouble
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 138
Registriert: 17.03.2017, 19:54
Wohnort: NRW-SU

Beitragvon music is my escape » 20.03.2018, 15:25

Hallo Gert,

Die Cover sehen bereits recht vielversprechend aus!

Ich werde später mal reinhören, danke für die Tipps.

Grüße,
Thomas

:cheers:

Btw: passend zum Thread läuft bei mir gerade "Man vs. Sofa" von Sherwood&Pinch. Hammer!
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 829
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon treble trouble » 20.03.2018, 21:03

Hi Thomas,

Sherwood&Pinch habe ich mir gerade angehört. => Grundlegend interessant, aber auch nicht unanstrengend. Muss man in der Stimmung für sein. Erinnert mich fast ein bisschen an Four Tet.

Gruß
Gert
Bild
treble trouble
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 138
Registriert: 17.03.2017, 19:54
Wohnort: NRW-SU

Beitragvon lpj23 » 20.03.2018, 22:00

treble trouble hat geschrieben:Anspieltipp: "All I Want" auf der "The Last Days Of Gravity".


Die "Last Days Of Gravity" ist sicherlich das beste Album vom Younger Brother-Projekt Posfords. "A Flock Of Bleeps" ist auch sehr gut :wink:

Falls dich die Musikrichtung interessiert, dann wäre auch die "Hallucinogen in Dub" (Mixed by Ott) eine Empfehlung. Ferner die Alben von Ott: "Blumenkraft" und "Skylon".

In Sphongles "Nothing Lasts... But Nothing Is Lost" sollte man ebenfalls mal reinhören.

Sehr schön sind auch die "Colors" von Son Kite, sowie die "Headcleaner" von Atmos.
Bild
lpj23
inaktiv
 
Beiträge: 127
Registriert: 07.04.2010, 10:31

Beitragvon Mister Cool » 21.03.2018, 00:41

Der Tipp mit Ott war gut, mehr davon

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 645
Registriert: 23.11.2017, 00:21

Beitragvon music is my escape » 22.03.2018, 12:20

treble trouble hat geschrieben:Hi Thomas,

Sherwood&Pinch habe ich mir gerade angehört. => Grundlegend interessant, aber auch nicht unanstrengend. Muss man in der Stimmung für sein. Erinnert mich fast ein bisschen an Four Tet.

Gruß
Gert



Hallo Gert,

Das kann ich gut verstehen, die Sachen von Pinch transportieren ein völlig anderes Gefühl, als es bspw. bei Younger Brother der Fall ist. "The Last Days Of Gravity" klingt ja mal richtig lässig - hab sie jetzt ein paarmal gehört und finde sie ziemlich klasse. Das Cover dazu hat wohl ein Künstler gestaltet, der auch schon für Pink Floyd am Werk war... Danke für den Tipp.

Momentan läuft bei mir hier die aktuelle A.A.L. (Against All Logic), ein weiteres Projekt vom geschätzten Nicolas Jaar, welche mir im Gegensatz zu seinen letzten Veröffentlichungen wieder ausgesprochen gut gefällt und mit jedem Hören noch dazu gewinnt.

Bild

Viele Grüße,
Thomas
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 829
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Traumhaus » 12.04.2018, 11:08

Guten Tag,

in diesem Genre bin ich eigentlich nicht so zuhause und kenne mich mit dieser Musik auch nur am Rande aus. Selten, aber es kommt doch vor, lasse ich es so richtig krachen und da ist elektronische Musik ein sehr gutes Mittel um entsprechend ab zu gehen.

Wer auf gewaltige, abgrundtiefe Basswellen steht, die das gesamte Hörzimmer mitschwingen lassen, sollte mal in Marc Romboy und Stephan Bodzins "Luna" reinhören. Insbesondere der 9. Titel "Phobos" stellt immense Anforderungen an Anlage und Raum.

Bild

Let,s go, lasst es krachen
Bernd
Bild
Traumhaus
inaktiv
 
Beiträge: 97
Registriert: 24.02.2018, 13:03

Vorherige

Zurück zu Musikempfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste