Erich (Abacus Trifon 5s)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Erich (Abacus Trifon 5s)

Beitragvon Rickybauer » 10.04.2018, 12:11

Hallo, liebe Aktiv-Freunde

am kommenden Freitag, den 13. April 2018 werden die Trifon-Aktivlautsprecher eintreffen. Nach meiner Passiv-Zeit (Sonus Faber Grand Piano Domus), welche ich 12 Jahre in meinem 20 m² Wohnzimmer mit viel Freude betrieb, werde ich also "aktiv". Meine Überlegungen sind die, dass ich mir mit den Trifons mehr gute Basswiedergabe und etwas bessere Ortungsschärfe erwarte. Auf die Abacus Trifon 5s bin ich nach langem Suchen in allen möglichen Foren gekommen. Mir scheint das Aktiv-System der passiven Wiedergabe überlegen zu sein.

Da die SonusFaber ja schon sehr gut sind, erwarte mir auch nicht gleich Weltenunterschiede. Aber die Anpassungsmöglichkeiten eines Aktivlautsprechers sind ja doch um einiges höher als passiv, möglicherweise werde ich mich auch noch mit Acourate befassen (sehr interessant). Die Trifons müßen wandnah stehen (30 cm von der Rückwand der Boxen zur Wand), sonst gutes Stereodreieck (2,5 m Boxenbasis und 2,7 m Hörentfernung). Seitenabstände über 1 m je Box.

Jedenfalls freue ich mich schon sehr auf die Trifons, hoffe sehr dass diese in meinem Raum gut passen.

Aktive Grüße Erich :P
Bild
Rickybauer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.03.2018, 19:41

Beitragvon wgh52 » 10.04.2018, 13:52

Hallo Erich,

willkommen im AH Forum!

Dein Lautsprecherwechsel hört sich wirklich sehr spannend an! Bitte berichte über Deine Erfahrungen! Wir sind übrigens mehrheitlich ergebnisneutral neugierig, also auch wenn Deine Passivbox "siegen" sollte, ist das sehr interessant. :cheers:

Ansonsten sind wir auch naugierig auf Deine Musikpräferenzen und den "Rest" Deiner Höranlage, ob Du vielleicht LPs hörst oder sonstige (exotische) HiFi Interessen hast usw.

Grüße,
Winfried

4513
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4567
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Rudolf » 10.04.2018, 15:49

Hallo Erich,

auch von meiner Seite herzlich willkommen.

wgh52 hat geschrieben:Wir sind übrigens mehrheitlich ergebnisneutral neugierig, also auch wenn Deine Passivbox "siegen" sollte, ist das sehr interessant. :cheers:

Na na, das wollen wir doch nicht hoffen! :wink:

Ich selbst wechsle gerne mal zwischen meinen Lautsprechern hin und her und tatsächlich klingen sie alle anders. Das ist doch gerade der Spaß an unserem Hobby, wie ich finde. Denn wenn man anfängt nur noch in den Kategorien "besser" und "schlechter" zu denken, läuft man schnell Gefahr, sich (über sich selbst) zu ärgern. Das wirst du bei deinen Trifon 5s mit Sicherheit nicht brauchen.

Viel Spaß beim aktiven Hören, Lesen und Schreiben
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4887
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Rickybauer » 10.04.2018, 16:44

Hallo,

Danke für das Willkommen.
ich hoffe ja auch sehr dass die Trifon S5 mir etwas mehr Abbildungsleistung und Bass-Performance bringt.
Könnte mir vorstellen das dies so ist, da das ja einer der Vorzüge von Aktiven sein soll. :cheers:
Sobald ich die Trifons hören konnte, werde ich berichten.

Aktive Grüße Erich
Bild
Rickybauer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.03.2018, 19:41

Beitragvon Rickybauer » 13.04.2018, 21:03

Hallo werte Aktivhörer,

heute sind die Trifons S5 bei mir eingetroffen. Nach Aufstellen, Spikes feinjustieren und Anschließen habe ich gespannt zusammen mit meiner besseren Hälfte die erste Hörsession gestartet.
Vor drei Tagen schrieb ich ja davon, ob die Trifons meine passiven Sonus Faber Grand Piano Domus toppen würden. Also das Ergebnis ist mehr als eindeutig. Die Trifons spielen schon in einer deutlich höheren Liga. Und zwar so klar, wie ich das nie erwartet hätte. Meine Sonus Faber sind ja nun wirklich schon sehr wohlklingende Teile. Die Trifons sind in allen Bereichen einfach besser. Lediglich die Tiefenstaffelung kriegen die Sonus Faber auch hin. Allerdings sind die Abgrenzung der einzelnen Schallquellen über die Trifons wesentlich besser.
Die Bässe kommen in einer derartigen Tiefe und Genauigkeit, wie ich es noch nie zuvor je hörte. Wirklich begeisternd. In komplexen Passagen behalten die Trifons eine Übersicht, die ich nicht für möglich hielt. Alle Instrumente wirken dreidimensional und man hört Dinge, die mir völlig neu sind. Zum Beispiel die Edgar Alen Poe von Parsons, welche ich schon seit 1980 auf Anlagen kenne. Oder die UP von PG, irre was da alles für Feinheiten erklingen, der Bass ist sowieso unglaublich. Und dann noch die Höhen, eigentlich schon irre was für ein Erlebnis. So habe ich Beckenschläge und Glockenspiel noch nie vernommen.
Ich habe ja noch Rückgaberecht, Habe das auch Hanno Sonder von Abacus gesagt: Wenn die Trifons mich nicht begeistern würde ich vom Rücktrittrecht Gebrauch machen. Jedenfalls sagte meine Frau, die Trifons bleiben ! (Allerdings saß meine Frau die ganze Zeit am Hören, kam also nicht aus der Küche gerannt :D ).
Jedenfalls bin ich überglücklich das sich die Hoffnung auf bessere Basswiedergabe und genauere Abbildung mehr als erfüllt hat. Ein Traum ging in Eefüllung :cheers: .

Grüße Erich
Bild
Rickybauer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.03.2018, 19:41

Beitragvon Bajano » 13.04.2018, 21:24

Hallo Erich,

da hat Euch der Aktivvirus ja voll erwischt :cheers: . Ich kann die geschilderte Euphorie sehr gut nachvollziehen und wünsche Euch viel Spaß beim "Neuentdecken" der gesamten Musiksammlung.

Viele Grüße,
Oliver
Bild
Bajano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 93
Registriert: 31.10.2015, 19:24
Wohnort: 566xx

Beitragvon Mainhattener » 13.04.2018, 21:46

Hallo Erich,

viel Spaß mit Deiner Neuerwerbung, die Lautsprecher von Abacus kenne ich mit Ausnahme der kleinen C Box, gar nicht. Sie scheinen aber in Nordenham zu wissen was sie tun.

Auf jeden Fall habe ich gerade Lust bekommen mal wieder Alan Parsons zu hören :cheers:

Gruß

Matthias
Bild
Mainhattener
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 139
Registriert: 11.01.2014, 14:34

Beitragvon musikgeniesser » 13.04.2018, 21:54

Lieber Erich,
liebe Forenten,

das klingt bekannt: aktive und passive Boxen im direkten Vergleich erscheinen auch mir immer klar unterscheidbar. Es hört sich so an, als würde es das verstärkte Signal verschleiern, wenn es abschließend doch noch durch eine Frequenzweiche muss und bei Aktivboxen dieser Schleier nun fortgerissen ist.

Zu Deiner Vorgehensweise habe ich eine Frage: hast Du die Trifon 5s (oder eine andere Trifon) vorher, wenn auch vielleicht nicht zuhause, so doch probehören können oder wenigstens eine andere Aktivbox? Oder hast Du es einfach riskiert, aufgrund des Rückgaberechts kalt, also ungeprüft zuzuschlagen und jene Box zu wählen, die Dir von Größe (Raum und Geld) und Beschreibung passend erschien?

Freut mich sehr, dass Alan Parsons' Dream Within a Dream aus Euren Boxen perlend Euer Herz zum glühen bringt, ist das doch ein großer Schritt, finde ich, eine Neuorientierung, ein doch nicht unbeträchtlicher Wechsel der gesamten Richtung: sehr mutig von Dir. Sonus Faber erscheint mir mehr den intuitiv, abacus electronics mehr den rational agierenden Musikliebhaber anzusprechen.

Rickybauer hat geschrieben:Jedenfalls sagte meine Frau, die Trifons bleiben !


Jetzt ist erstmal Wochenende und da will ich auch gar nicht länger stören und wünsche Euch viel Spaß!

Danke für Euer Interesse

Peter
Bild
musikgeniesser
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1187
Registriert: 23.03.2011, 20:56
Wohnort: 22149 Hamburg

Beitragvon cassco » 14.04.2018, 07:13

Hallo Erich,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zu den 5ern :cheers: .
Ich hatte mich die letzten Tage bewusst zurückgehalten, weil ich mir nicht sicher war, ob die 5s in deinem doch eher kleinen Hörraum funktionieren, bei mir dürfen sie sich auf gut 35m2 austoben :mrgreen: .
Hast du schon den neuen MT mit dem silbernen Plug?

Ach ja: der AMT klingt anfangs etwas harsch, gib dem gute 15-20h Einspielzeit.
Ach ja 2: über Bilder freuen wir uns hier immer 8)

aktive Grüße
Sascha
Bild
cassco
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 125
Registriert: 11.01.2016, 15:24
Wohnort: 66***

Beitragvon Rickybauer » 14.04.2018, 13:37

Hallo,

Danke für die vielen Glückwünsche.

Nun habe ich die Trifons auch bei leisen Lautstärken beim TV Sehen abends erleben dürfen. Volle Begeisterung, auch wenn sie leise spielen.

Zu Musikgeniesser: Ja, hervorragend auf den Punkt gebracht. Passiv scheint die Musik wohl aufgrund der Weiche irgendwie gebremster zu sein. Ja, ich habe die Abacus Lautsprecher noch nicht vorher hören können, da es hier im Süden Bayerns keinen Händler für diese gibt. Habe mich aber sehr ausführlich vorher mit aktiven Lautsprechern und ihre Technik beschäftigt. Und ich habe Hanno Sonder von Abacus auch gesagt, wenn die Trifons in meinem Raum nicht gehen, trete ich vom Kauf zurück. Gott sei Dank, sie gehen ab!

Zu Cassco: Ja, meine Trifon 5 haben schon den neuen Mitteltöner, sieht auch optisch für meinen Geschmack toll aus, wie überhaupt die Verarbeitung (meine Trifon 5 sind in Echtfurnier Kernbuche) vorzüglich ist. Herrliche Schreinerarbeit. Daß der AMT Einspielzeit braucht habe ich auch schon gelesen. Bin ja gespannt, so 15 Stunden habe ich ja schon.

So, jetzt geht's ans Musikhören! :cheers:

Gruß Erich
Bild
Rickybauer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.03.2018, 19:41

Beitragvon cassco » 14.04.2018, 13:48

Rickybauer hat geschrieben:meine Trifon 5 sind in Echtfurnier Kernbuche

... die kenne ich :wink:
Hanno hatte anfangs der Woche Bilder bei Facebook hochgeladen, sieht gut aus :cheers:
Bild
cassco
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 125
Registriert: 11.01.2016, 15:24
Wohnort: 66***

Beitragvon h0e » 14.04.2018, 13:53

Halllo Erich,

es ist keineswegs so, dass aktive Lautsprecher immer besser sind wie eine passive Lösung.
Es kommt immer drauf an.
Schön allerdings, wenn Du das für Dich passende Setup gefunden hast.

Womit werden Deine Aktiven gefüttert?

Welche Musik hörst Du bevorzugt?

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1386
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon StreamFidelity » 14.04.2018, 14:05

Hallo Erich,

Dein Bericht spricht auch für Sonus Faber, wenn Du 12 Jahre damit gehört hast. Und die neuen sehen so aus?

Bild

Schick! 3x18cm Bässe in 20 qm Wohnraum - da empfehle ich Dir die Raumakustik mal auszumessen. Es gibt in diesem Forum sehr viel know how. :wink: Viel Spaß beim Musik hören und Entdecken neuer Details.

Grüße Gabriel
Bild
StreamFidelity
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 185
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Rickybauer » 14.04.2018, 21:20

Hallo,

Ja so sehen sie aus, haben allerdings den neuen Mitteltöner mit dem Plug. In natura sehen sie noch viel toller aus und das Holz ist etwas heller wie auf dem Foto.

Zu meinem Raum sollte ich noch sagen, dass ein Durchgang von knapp 2 Metern Breite in das Treppenhaus unserer Wohnung (ist eine Maisonette über 3 Ebenen) vorhanden ist. Dieser Durchgang wird zum Musikhören mit Akustikvorhängen (extra schwer und leider auch extra teuer, schon vor 12 Jahren angeschafft) verhängt. Und meine vorherigen Sonus Faber haben auf ihrem Stellplatz hervorragend gepasst. Und auch die Trifon passen. Gott sei Dank. Ich könnte mir vorstellen, dass der Bass in meinem Wohnzimmer durch das genannte Treppenhaus irgendwie "ausweichen" kann.

Ansonsten stimmt schon, drei Bässe pro Box, aber ich bin halt ein Anhänger der Theorie: drei Bässe können viel lockerer aufspielen als z.B. ein Basschassis. Weil tief kann sicher auch die Trifon 3s . Aber die Verteilung des Signales auf drei Chassis. (Alter Spruch, Membranfläche kann nur ersetzt werden ... :D.) Habe aber schon Anpassungen gemacht: Bass-Rolloff bei 32 Hertz (drunter spielt sich ohnehin kaum was ab, was mit Musik zu tun hat). Zudem höre ich gerade mit den Trifon 5s: Das geht aber tief runter und Gott sei Dank so was von durchhörbar und sauber. Die Trifon werden auch mit 2 dB im Bassbereich gesenkt. Und nach 2 Tagen Hörsession habe ich das Gefühl: das passt.

An Elektronik ein Marantz PM 15 (jetzt als Vorverstärker :D ), als Zuspieler verwende ich außer TV, Blue Ray vornehmlich einen Cocktail Audio X 30, mag das Konzept mit Festplatte und so. Seit ich den habe ist der CD Player praktisch in Pension.

Musik die ich höre. Schwer einzuordnen. Außer Schlager und ähnliches, Pop Rock, leichter Hang zu Progrock. Etwas Jazz, etwas Klassik. Was mir auch nicht so zusagt ist Hardrock, Metall (wenngleich die sicher auch schöne Sachen machen).

Ich hoffe einige Fragen beantwortet zu haben und wünsche allen noch ein schönes Wochende :cheers:

Erich
Bild
Rickybauer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.03.2018, 19:41

Beitragvon Rickybauer » 15.04.2018, 21:11

Hallo werte Aktivhörer,

Mann, wie kriegt man ein Foto (oder 2) hier rein. Bei Abload.de bin ich schon gelandet. Sind 2 Fotos skaliert.
Aber jetzt? Ich sehe immer nur in der Entwurfmaske den Button IMG, aber da tut sich nichts weiter als 2 mal img in eckigen Klammern. Und dann kann man nichts unternehmen. Sorry, aber da bin ich scheints zu doof.
Bin nach nunmehr als 1 Stunde hier rummurcksen leicht entnervt.
:cheers:

Erich
Bild
Rickybauer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.03.2018, 19:41

Nächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste