Hartmut (Silbersand Emotion 5)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon grobian.gans » 07.12.2018, 01:09

Hallo Rudolf,

die derzeitige Einmessung mit dem Voicing wurde von meiner - in diesen Dingen sehr kritischen - Frau abgesegnet. Das lässt hoffen... :D Das Drehrad ist ein schöner Eyecatcher, hat aber bei mir nichts zu tun. Ein großer Pluspunkt des DPA ist für mich auch die äußerst feinfühlige Lautstärkeregelung per Fernbedienung und die schöne Anzeige der Lautstärke. (Wenn ich da an manche Motorpotis denke)

Hallo Hans-Martin,

danke für den Tipp mit dem zusätzlichen Messpunkt. Das werde ich auf jeden Fall noch versuchen. Tipp zwei ist deutlich schwieriger umzusetzen :D

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 413
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Beitragvon grobian.gans » 08.12.2018, 19:02

Dank einer Messempfehlung (vielen Dank Hans-Martin) habe ich heute das Ergebnis noch etwas verschlanken können. Die Korrektur hört sich nun auch ohne Voicing sehr sauber und gut durchzeichnet an.

Ich tendiere aber trotzdem noch zum Voicing „Open“.

Es nimmt der Zielkurve den von RP gut gemeinten (und jetzt auch sauber spielenden) überhöhten Bass. Als ich mit Dirac gearbeitet habe, habe ich mich im Bereich bis 100 Hz dB für dB nach unten gearbeitet und bin am Ende ebenfalls nur bei einer ganz sanften Überhöhung gelandet.

Ist halt auch Geschmacksache :cheers:

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 413
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Beitragvon grobian.gans » 05.01.2019, 22:12

Sodele...

wie man bei uns sagt :D

Nachdem ich am Jahresende zufällig auf einen unwiderstehlichen Auralic Aries G1 getroffen bin, ist mein Setup nun für mich perfekt. Der G1 hat klanglich nochmals eine Schippe draufgelegt. Und durch seine (im Vergleich zum Audio-PC) etwas grundtönigere Abstimmung harmoniert er sehr gut mit der Korrektur von RoomPerfect. Dazu kommt, dass ich den Hochpass bei den E5 aktiviert habe, was zu deutlich geringerer Raumanregung im Bass führt.

So darf es jetzt bleiben*

Grüße

Hartmut


* falls nicht etwas dazwischenkommt :mrgreen:
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 413
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Beitragvon grobian.gans » 20.01.2019, 20:29

Eigentlich wollte ich ja keine Beta-Versionen mehr verwenden, aber die Neugier und die Versuchung waren doch sehr groß. Also habe ich meinem Aries G1 die Firmware 6.0 Beta spendiert. Erfreulicherweise hat danach alles immer noch so funktioniert, wie erwartet :D und mein Aries hat seitdem einen Equalizer. Lt. Hersteller ist es eine erste, einfache Version. Die Bedienung erfolgt (noch - ein Upload von Filterdateien ist wohl geplant) mit der Hand am Arm über das Web-Interface wo man bis zu 20 Filter eingeben kann.

Vorhanden sind Hoch-, Tief-, Bandpass, Bandsperre und ein Filter zur Abschwächung bzw. Anhebung. Anstelle des Bandpass-Filters, der m. E. für Raumkorrekturen eher unbrauchbar ist, wären mir ein High- und ein Low-Shelf zwar lieber, aber mit den Abschwächungsfiltern sind schon sehr gute Ergebnisse möglich. Schöner wäre es auch, wenn die Filter für jeden Kanal einzeln gesetzt werden könnten. Aber vielleicht kommt das ja noch.

Auf jeden Fall funktioniert es sehr gut mit der Korrektur. Mein DPA-1 steht seitdem auf Bypass.

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 413
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Beitragvon grobian.gans » 05.06.2019, 23:03

Nichts ist beständiger als der Wandel...

Mittlerweile hat mich meine ganze liebgewonnene Hardware verlassen. Und nichts ist übrig von den schönen Geräten, denen man schon von aussen ansieht, dass sie gut klingen müssen :| Nur die E5 ist geblieben.

Seit ich mich in Roon verliebt habe, werkelt heimlich im Schrank ein Intel NUC und liefert seine Daten an meinen RME ADI DAC 2. Von dort geht’s direkt in die Lautsprecher. Das war’s. Und das klingt! Richtig gut!

Nur aussehen tut’s nicht. Ich glaube, ich muss den RME DAC doch verchromen lassen :mrgreen:

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 413
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Beitragvon wgh52 » 05.06.2019, 23:26

Hartmut,

Glückwunsch zum offensichtlich erfolgreichen downsizing! :cheers:

Grüße,
Winfried

4711
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4714
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon grobian.gans » 06.06.2019, 15:21

Hallo Winfried,

danke, die Richtung stimmt jetzt ziemlich gut :cheers: Aber der Weg dorthin war doch mit einigem Aufwand und viel Testen verbunden (wie Du ja aus unserer DEQX Episode weisst).

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 413
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste