Hannes (Neumann KH 120)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Hannes (Neumann KH 120)

Beitragvon unimoog » 05.03.2017, 10:23

Nachdem ich schon längere Zeit als Leser in diesem Forum zu Gast war, habe ich mich jetzt registrieren lassen.

Meine Audio-Anlage ist zwar (noch) passiv und mit Röhren bestückt, als Musiker habe ich jedoch auch ein kleines Projektstudio, in dem u.a. die Neumann KH 120 stehen. Es gibt also eine Schnittstelle zwischen den Themen hier und denen der Musikproduktion. Im Mittelpunkt steht dabei für mich zurzeit der DAC. Ein Baustein, dessen Bedeutung m.E. lange Zeit unterschätzt wurde.

Ich bin gespannt.

Hannes
Bild
unimoog
inaktiv
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.03.2017, 11:40

Beitragvon lessingapo » 19.03.2017, 21:39

Hallo Hannes,

bin zwar gaanz weit weg, aber heisse Dich endlich herzlich willkommen und hoffe,dass Dir hier bei der 'Privat-Aktivierung' geholfen werden kann - so gewünscht, möglicherweise ist Deine Erwartungshaltung ja recht hoch, da die KH120 die Messlatte sind.

Viele Grüsse
Wolfgang

PS DAC-mässig geht hier im Moment die Post ab in Richtung Multibit ...
Bild
lessingapo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 323
Registriert: 11.12.2010, 12:02
Wohnort: 21224 Rosengarten

Beitragvon Hans-Martin » 19.03.2017, 22:31

unimoog hat geschrieben:Es gibt also eine Schnittstelle zwischen den Themen hier und denen der Musikproduktion. Im Mittelpunkt steht dabei für mich zurzeit der DAC. Ein Baustein, dessen Bedeutung m.E. lange Zeit unterschätzt wurde.

Hallo Hannes,

auch von mir ein verspätetes Willkommen!

Ich hatte deine Vorstellung gelesen, konnte mir aber keinen Reim darauf machen, was ein DAC als Mittelpunkt in einer Musikproduktion bedeutet. Seit den frühen Philips CD-Playern mit 14 Bit Dac für 16Bit CDs hat dieses Thema eine stetige Diskussion und Veränderung erfahren, über 35 Jahre mittlerweile. Mechanik der Gehäuse und ihre Abschirmung, Netzteile, Laufwerke, Audioausgangsstufen basieren auf bewährten Technologien, deren weiterer Fortschritt seit den Anfängen der CD-Player dagegen nur vergleichsweise langsam vorangeht. Ich habe gerätselt, was du mit deiner Aussage wohl gemeint haben könntest. Vielleicht erläuterst du noch etwas mehr.

Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5455
Registriert: 14.06.2009, 15:45


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jupiter und 1 Gast