Jürgen (Nubert nuVero Surround-Set)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Jürgen (Nubert nuVero Surround-Set)

Beitragvon Longtimer » 30.01.2017, 00:56

Hallo hifidele Hörgemeinde,

mein Name ist Jürgen, bin Jahrgang 58 und hatte mich vor 2 1/2 Jahren schon einmal hier im Forum angemeldet um den Kontakt zu Dr. Gert Volk herzustellen, der meinen Oppo 105 veredeln sollte. Soweit so gut, der Oppo wurde veredelt und ich habe in der Folgezeit meine Anlage genossen und mich nicht mehr um das Forum gekümmert. Nun ein Neuanlauf, da ich wirklich kein anderes Forum kenne, in dem ein solcher Umgangston herrscht wie hier und das im absolut positiven Sinne!

Mein audiophiler Werdegang begann wohl ca. 1977 oder 1978 mit dem Kauf eines Technics SL 1710 MkII, und in den darauf folgenden Monaten eine komplette Technics-Anlage mit mittelgroßen Bose-Boxen.

Dieser Zustand hielt bis 1989. Mittlerweile hatte ich etwas mehr Geld und bin damit zum Hifi-Händler meines Vertrauens (Lischper in Mönchengladbach) gegangen und habe mich beraten lassen. Heraus kam eine Luxman-Anlage, deren Herz ein LV-105u war plus Tuner, CD-Player und Nakamichi Tapedeck. Dazu ein Lautsprecherpärchen der Lischper-Hausmarke Circe II. Ich war wirklich so richtig glücklich mit dieser Errungenschaft. In den Folgejahren dann zarte Versuche mit etwas besseren Kabeln kleinere Verbesserungen zu erzielen.

So ca. 1998 habe ich dann gebraucht über die Bucht bei einem Schweizer Händler einen Luxman D-107u CD-Player ersteigert (die Serie mit den Röhren-Vorstufen) und tauschte meine Lautsprecher gegen das Spitzenmodell Triton der Lischper-Hausmarke (gebraucht). Das war dann schon eine richtige Steigerung und ließ mich die nächsten Jahre weiter glücklich sein.

So ab 2003 meine erste bessere Netzleiste und Cinchkabel für den CD-Player - brachte auch etwas. Im Jahre 2007 brachte Genesis dann sein erstes SACD-Boxset 1976-1982 heraus. Meine zu diesem Zeitpunkt bescheidene Heimkino-Anlage, die zusätzlich zur Stereoanlage da war, wurde ersetzt durch einen Marantz Multiplayer 7001 und Marantz AV-Receiver 5001, zuerst noch mit Brüllwürfelset, dann schrittweise Verbesserung der Lautsprecher. Ein Jahr später gab es ein Angebot für einen neuen Marantz SR-9600, das ich nicht ablehnen konnte ;-) und Ende 2009 dann die Anschaffung eines kompletten Nubert nuVero Sets, bestehend aus den Modellen 2x11, 1x7 und 2x3 - die sind heute noch aktiv und bescheren mir sehr sehr schöne Kino- und Musikstunden. Aber in 2013, angefixt durch einen wunschschönen Luxman L-550 AII Stereoverstärker eines Freundes habe ich mir ebenfalls einen Solchen gebraucht gekauft. Im gleichen Jahr habe ich für mich dann auch die Kabel-Manufaktur Colours of Sound entdeckt, ein Einmannbetrieb eines Idealisten und ebenso positiv Bekloppten. Dort ließ ich mit der Zeit fast meine gesamte Verkabelung fertigen - ich kann Herrn Sarno nur empfehlen!

Ende 2013 dann kaufte ich einen Oppo BD-105EU und bin 2014 dann auf dieses Forum aufmerksam geworden, und las etwas vom Oppo-Tuning eines gewissen Dr. Gert Volk, der den Klang dieses Multiplayers in ungeahnte Höhen bringen sollte. Ich wagte es - und gewann auf der ganzen Linie. :mrgreen: Der ursprüngliche Einsatz war über das Netzwerk Musik von meiner Synology zu spielen. Davon bin ich aber aus Performancegründen abgekommen und habe mir eine Zen+ angeschafft, die per USB direkt mit dem Oppo verbunden ist und entweder über eine App oder über den Logitech-Player auf dem Rechner gesteuert wird. Das ist der aktuelle Ist-Zustand - und zwar äußerst zufriedenstellend.

Fast hätte ich vergessen meine in 2015 neu entflammte Liebe zu Vinyl zu erwähnen. Über eine Empfehlung bin ich an ein Nottingham Envogue Spacedeck mit Ace-Spacearm und Dynavector 20X2L System geraten - und kaufe seitdem wieder LPs. Ich hatte von meinem alten Bestand noch ca. 450 LPs behalten, Gott sei Dank nur etwa 50 Stück in den Achtzigern verkauft ... Heute könnten es etwa 1100 LPs sein.

Hinzu kommt eine CD-Sammlung von gut 3000 Stück, etwa 200 SACDs und DVD-Audios. Das sind so meine Schätze. Meine nächsten Projekte sind eine bessere Tonarmverkabelung des Spacedecks mit XLR-Anschlüssen für meinen neuen Phono-Pre Musical Fidelity MX-VYNL und die Aufrüststufe II für den Oppo bei Gert Volk.

Musikalisch ein Kind der 70er liegen meine Wurzeln natürlich bei Deep Purple, Uriah Heep, Beatles, Pink Floyd, Genesis und Konsorten. Im Laufe der Jahre ist viel Neues hinzu gekommen - in den letzten Jahren dann auch Jazz (man wird halt älter :wink: ) Klassik ist nicht so mein Fall ... In 2010 hatte ich dann das seltene Glück einen neuen Freund zu gewinnen, der ähnlich verrückt war wie ich. Dieser Freund hat meinen Musikhorizont dermaßen erweitert - ein ganz unglaublicher Glücksfall - ich bin ihm da diesbezüglich sehr dankbar.

Mein Hörraum ist das Wohnzimmer, wo ich den Spagat zwischen Heimkinoanlage und Stereo-Kette ganz gut hinbekommen habe. Alle Geräte stehen entweder auf b-fly Basen oder haben von b-fly Absorberfüße der Stage- oder Masterserie. Der Strom kommt von einer Furutech-Netzleiste mit digitaler und analoger Sektion.
Ich hoffe, das war jetzt nicht zu viel - ich habe einfach mal drauflos geschrieben.
Bild
Longtimer
inaktiv
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.01.2017, 01:17

Beitragvon nemu » 30.01.2017, 09:54

Hallo Jürgen,

danke für Deine ausführliche Darstellung Deines audiophilen Werdegangs. Wie man dieser entnehmen kann, hörst du Musik mit großer Leidenschaft.

Ein herzliches Willkommen hier im Forum.

In der Tat haben wir hier im Forum - im Vergleich zu anderen Plattformen - eine gute Disskusionskultur, die wir letztendlich auch unseren Moderatoren Harald, Fujak und Rudolph zu verdanken haben.

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 531
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Fortepianus » 31.01.2017, 12:16

Hallo Jürgen,

erneut herzlich willkommen hier!

Longtimer hat geschrieben:Meine nächsten Projekte sind eine bessere Tonarmverkabelung des Spacedecks mit XLR-Anschlüssen für meinen neuen Phono-Pre Musical Fidelity MX-VYNL und die Aufrüststufe II für den Oppo bei Gert Volk

Deine Up2-Platine, bestückt mit allen sechs Lundahl-Übertragern, liegt schon bereit.

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3606
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Longtimer » 03.02.2017, 22:43

Guten Abend und herzlichen Dank für das Willkommen!

Mein Oppo befindet sich gerade in der Obhut von Gert und erhält eine
Wellness-Behandlung 1. Klasse :wink:

Ich freue mich schon sehr darauf...

Viele Grüße
Jürgen
Bild
Longtimer
inaktiv
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.01.2017, 01:17


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast