Harald (Dynaudio 600 XD)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Horse Tea » 05.04.2018, 22:36

Die Preisklasse habe ich nicht im Angebot. Und kaufen würde ich die auch nicht :mrgreen: :cheers: .

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 511
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon saabcoupe » 06.04.2018, 08:50

Horst Dieter,

genau da liegt dann auch der Grund für die Idee mit dem Kabeltausch. Es muss kein Kabel gekauft werden um zu erfahren was für Steigerungen/Veränderungen mit einem theoretisch besserem Kabel möglich sind. In deinem Fall sind es dann die Silberkabel, bei den Kupferkabeln bist du schon oben angekommen.

Wenn du es dann mal gehört hast, das eventuelle Dauergrinsen nicht mehr aus deinem Gesicht verschwindet, du dich mit dem Gedanken beschäftigst ob es dir das Wert ist öfter dieses Dauergrinsen zu haben, hat sich auf jeden Fall etwas positives ereignet.
Wenn nicht dann kannst du aus Erfahrung sprechen.

Bei denen die Standartkabel für 200 Euro in ihrer Kette haben ist der Schritt in die höchste Kupfer Qualität nicht so teuer, hervorragende gebrauchte gibt es schon ab 350 Euro, man muss nur wissen was man sucht und das ist mit der Idee des Kabel tauschen möglich, kostet nur den Versandpreis.

Ein Vergleich zwischen Kabeln der selben Qualität, z.b. Standardkabel bis 200 Euro bringt nichts, es wird nur anders klingen. Wenn man sich verbessern möchte muss man den Schritt zur nächsten Qualitäts Stufe gehen, das sind dann die OFC Kabel mit Sauerstoff freiem Kupfer. Mit diesem sind Unterschiede hörbar.

Gruß Harald
Bild
saabcoupe
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 61
Registriert: 24.04.2016, 13:37
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitragvon DocM » 06.04.2018, 09:06

Hallo,

Die Idee Kabel im Tausch testweise auszuprobieren finde ich sehr gut. Da wäre ich auch gerne dabei.

Gruß
Marcus
Bild
DocM
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 55
Registriert: 04.12.2012, 10:53

Beitragvon saabcoupe » 06.04.2018, 10:06

Man sollte die Idee eher Kabel - Verleih - Börse nennen. Das Kabel soll dabei nicht der Eigentümer wechseln sondern es sollen andere die Möglichkeit bekommen fremde Kabel zu hören, zu vergleichen und zu testen.
Und wenn dadurch trotzdem ein Eigentümer Wechsel zu Stande kommt, umso besser.

Wenn dann der ein oder andere einen Pfand verlangt, oder vielleicht sogar eine Leihgebühr ist es im
Grunde jedem selbst überlassen, der andere muss ja nicht darauf eingehen.

Für mich wären nur die Versandkosten und eine Entschädigung bei Verlust oder Defekt notwendig.
Bild
saabcoupe
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 61
Registriert: 24.04.2016, 13:37
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitragvon h0e » 06.04.2018, 11:37

Hallo Harald,

mir mutet doch der Thread etwas seltsam an.
Du als gewerblicher Teilnehmer kannst doch einfach Testpakete an Interessenten schicken.
Dazu braucht es keine Psydo Austauschbörse.
Wer ein Top Kabel hören will, kann sein Kabel einfach zu Mitforisten schleppen und dort mal vergleichen,
so wie das bei Jupiter schon mehrfach stattgefunden hat.
Überall finden sich nette Mitforisten, mit denen man sich über noch mehr als über Kabel austauschen kann.

Auf diese Art und Weise habe ich schon sehr viele Kabel gehört und kann die Nichtkabelklanghörer insofern verstehen, als das die wenigsten Kabel eine Geldausgabe rechtfertigen,
so klein sind oft die Unterschiede.
Es gibt aber ganz wenige Ausnahmen.
Weiter möchte ich Deinen Thread nicht belasten.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1380
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon saabcoupe » 06.04.2018, 12:29

Hallo Jürgen,

ich verschicke schon seit Jahren die Kabel an Interessenten mit Rücknahme Garantie bei nicht gefallen, deswegen ist mir doch die Idee gekommen. Es gibt keine Verlierer, nur Gewinner. Wo wird dir denn sonst die Möglichkeit geboten Erfahrungen zu sammeln ohne das man es teuer bezahlen und eventuell sogar bereuen muss?

Mir persönlich ist es völlig Banane, ob diese Idee umgesetzt wird oder nicht. Ich brauche sie nicht, ich bin mit meiner Kette Kabel technisch am Maximum.

Gruß Harald
Bild
saabcoupe
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 61
Registriert: 24.04.2016, 13:37
Wohnort: Raum Stuttgart

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste