Dieter (Wharfedale Diamond Studio 8.2 ProActive)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Fortepianus » 16.01.2009, 22:20

Hallo Dieter,

prima, jetzt können wir uns Anlage und Hörraum doch viel besser vorstellen! Sehr schöne Boxenständer hast Du da - finde ich ziemlich wichtig bei kompakten Lautsprechern, dass Sie auf geeigneten Ständern stehen. Ist der Akku der Kamera schon voll? Dann hätte ich noch einen Wunsch - mach' doch bitte noch ein Selbstauslöserbild von Dir 8), ich find's immer ganz angenehm zu wissen, wie der Gesprächspartner aussieht.

Auf den ersten Blick sieht die Aufstellung von Boxen und Sub bezüglich Raumakustik sehr vernünftig aus. Hast Du mal den Frequenzgang am Hörplatz und die Nachhallzeit des Raums gemessen (z. B. mit Carma oder Room EQ Wizzard)?

Da hat's ja einen Röhrenverstärker auf dem Plattenregal? Erzähl?

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3619
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon dieter » 17.01.2009, 09:24

Hallo Franz

Franz hat geschrieben:Deine Aufstellung finde ich sehr gelungen. :cheers:

Das ist eben der Vorteil, wenn der Raum nicht noch anderweitig genutzt wid, aber das kennst Du ja. Man kann schalten und walten, wie man will. Die Aufstellung "über Eck" habe ich ursprünglich deshalb gewählt, da nur so für beide Boxen einigermassen gleiche akustische Voraussetzungen gegeben sind. Bei jeder anderer Aufstellung stände eine Box sehr nahe an der Balkontür, der Zimmertür oder dem Durchbruch zur angrenzenden Bastelecke. Schöner Nebeneffekt ist beim Musikhören der Blick aus der Balkontür. Nachdem ich jetzt auf die Nahfeldmonitore umgestiegen bin, habe ich die Hörrichtung einfach beibehalten. Da kann man sicher noch experimentieren, genau wie bei der Aufstellung des Subwoofers, aber wieso eigentlich, der Klang ist wirklich gut, auch im Bass.

Gruss,
Dieter
Bild
dieter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 101
Registriert: 13.01.2009, 13:10
Wohnort: nahe Bonn

Beitragvon dieter » 17.01.2009, 09:41

Hallo Rudolf

Rudolf hat geschrieben:Deine Anlage ist aber auch so ganz große Klasse!

Bei der Preis/Leistungsrelation kann ich Dir da vielleicht zustimmen, absolut geht sicher mehr, aber das ist ja immer so.

Rudolf hat geschrieben:Hast du aus raumakustischen Gründen die in Bezug auf den Grundriss deines Hörzimmers schräge Aufstellung gewählt?

Ja (siehe die Antwort an Franz)

Rudolf hat geschrieben:Bei den Geräten auf dem Schallplattenregal handelt es sich um Auswechselspieler?

Das sind alles Überbleibsel aus der Vergangenheit, die jetzt nach und nach gehen müssen. Bei der Vorstufe habe ich gerade einige Experimente hinter mir, bevor ich mich für das Röhrengerät von EES-Audio entschieden habe. Es bedarf ja immer ein wenig Überwindung, bevor man sich für einen unbekannten Hersteller entscheidet, denn ein eventueller Wiederverkauf ist schwierig. Leider kennt die aus Bonn stammenden Verstärker fast niemand.

Gruss,
Dieter
Bild
dieter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 101
Registriert: 13.01.2009, 13:10
Wohnort: nahe Bonn

Beitragvon dieter » 17.01.2009, 10:03

Hallo Gert

Fortepianus hat geschrieben:Auf den ersten Blick sieht die Aufstellung von Boxen und Sub bezüglich Raumakustik sehr vernünftig aus. Hast Du mal den Frequenzgang am Hörplatz und die Nachhallzeit des Raums gemessen (z. B. mit Carma oder Room EQ Wizzard)?

Nein, nur mit den Ohren :wink:

Fortepianus hat geschrieben:Da hat's ja einen Röhrenverstärker auf dem Plattenregal? Erzähl?

Bevor ich mir letztes Jahr die aktiven Lautsprecher anschaffte, habe ich mit Röhrenendstufen und lauten Lautsprechern gehört. Das funktionierte auch sehr gut, aber die Boxen waren einfach zu gross und nahmen zu viel Platz weg. Bei der Endstufe im Bild handelt es sich um einen Bausatz der englischen Zeitschrift "Hifi World", den ich vor mehr als 10 Jahren gebaut habe. Der Röhrenvorverstärker, der auch noch auf dem Plattenregal zu sehen ist, ist eine Musica Nova Phönix.

Gruss,
Dieter
Bild
dieter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 101
Registriert: 13.01.2009, 13:10
Wohnort: nahe Bonn

Beitragvon Franz » 17.01.2009, 12:58

dieter hat geschrieben:Leider kennt die aus Bonn stammenden Verstärker fast niemand.

Doch, ich kenne sie sogar sehr gut. Die hat Herr Kahle entworfen. Fertigt er heute überhaupt noch Verstärker? Ich hatte gehört, er sei schwer erkrankt. Auf diesem Wege gleich mal gute Besserung für ihn.

Ich habe selbst eine zeitlang mit einer Röhrenvorstufe von Rainer Roeder - ebenfalls aus Bonn :mrgreen: - gehört. War ein wirklich feines Teil, welches weit über seine Preisklasse hinaus spielte.

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon Höhlenmaler » 18.01.2009, 08:12

... ... ... ... ... ... ... ... schön viel Schallplatten :mrgreen:

Bild

.
Bild
Höhlenmaler
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 255
Registriert: 30.12.2007, 11:05
Wohnort: Bergheim

Beitragvon dieter » 18.01.2009, 15:53

Hallo Franz

Franz hat geschrieben:Doch, ich kenne sie sogar sehr gut. Die hat Herr Kahle entworfen. Fertigt er heute überhaupt noch Verstärker? Ich hatte gehört, er sei schwer erkrankt.

Bei meiner Vorstufe handelt es sich noch um ein vor seinem Unfall gefertigtes Exemplar, also quasi ein "Vorführmodell", natürlich mit neuen Röhren bestückt. Ob er aktuell noch Geräte baut, kann ich nicht sagen, bei Interesse sollte man einfach mal anfragen.

Woher kennst Du denn seine Geräte? Hattest Du die auch mal ausprobiert?

Franz hat geschrieben:Ich habe selbst eine zeitlang mit einer Röhrenvorstufe von Rainer Roeder - ebenfalls aus Bonn :mrgreen: - gehört. War ein wirklich feines Teil, welches weit über seine Preisklasse hinaus spielte.

Eine Vorstufe von Herrn Roeder konnte ich mir letztes Jahr bei einem Bekannten anhören. Sie hatte mich damals nicht überzeugt, insbesondere was das Preis-/Leistungsverhältnis betraf. Ich weiss nicht mehr, um welches Gerät es sich genau handelte, preislich lag es bei ca. 3500,- Euro. Ist eben immer das Gleiche: Wenns nicht in die Anlage passt, hilft alles nichts. :)

Gruss,
Dieter
Bild
dieter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 101
Registriert: 13.01.2009, 13:10
Wohnort: nahe Bonn

Beitragvon dieter » 19.01.2009, 12:31

Hallo

Ich habe jetzt auch mal ein Bild von mir als Avatar hoch geladen. Ist zwar schon ein paar Jahre alt, aber die Ähnlichkeit ist immer noch vorhanden.


Gruss,
Dieter
Bild
dieter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 101
Registriert: 13.01.2009, 13:10
Wohnort: nahe Bonn

Beitragvon Franz » 19.01.2009, 12:42

dieter hat geschrieben:Woher kennst Du denn seine Geräte? Hattest Du die auch mal ausprobiert?

Ich war vor Jahren mal bei Herrn Kahle und hab dort so einiges mir anhören können. An meiner Kette spielte übrigens der Roeder-Vorverstärker tadellos einige Jahre, bis ihn dann der Bongiorno Vorverstärker ablöste. Der ist seitdem für mich das Maß der Dinge.

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon dieter » 19.01.2009, 12:56

Hallo Franz

Franz hat geschrieben:An meiner Kette spielte übrigens der Roeder-Vorverstärker tadellos einige Jahre, bis ihn dann der Bongiorno Vorverstärker ablöste. Der ist seitdem für mich das Maß der Dinge.

Wenn es passt, dann passt es eben. Daher halte ich absolute Aussagen über die Qualität einer Komponente auch für schwierig und höchstens bei der Vorauswahl hilfreich. Ohne Test in den eigenen vier Wänden hilft einem das nicht weiter.


Gruss,
Dieter
Bild
dieter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 101
Registriert: 13.01.2009, 13:10
Wohnort: nahe Bonn

Beitragvon Franz » 19.01.2009, 13:07

Richtig Dieter. Dir wird nicht entgangen sein, daß ich in meiner Beurteilung meist immer ein subjektives Element einfüge. Im obigen Fall habe ich ein für mich verwendet. :D :cheers:

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon dieter » 19.01.2009, 13:22

Hallo Franz

Das hatte gesehen. :shock:

Bei klanglichen Beschreibungen in Foren wie diesem setze ich die Subjektivität der Aussage immer voraus. Aber Du hast natürlich recht, wenn Du noch mal explizit darauf hinweist, um Missverständnisse auszuschliessen.


Gruss,
Dieter
Bild
dieter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 101
Registriert: 13.01.2009, 13:10
Wohnort: nahe Bonn

Beitragvon Franz » 19.01.2009, 13:42

Bei klanglichen Beschreibungen in Foren wie diesem setze ich die Subjektivität der Aussage immer voraus.

Das ist auch normal, aber da ich seit Jahren in Foren gerne mißverstanden werde, betone ich das gelegentlich nochmals. Hab in anderen Foren auch eine darauf hinweisende Signatur eingefügt, hilft aber wenig. Du mußt wissen, daß meine Person und die damit verbundenen Hörerlebnisse meist sehr unterschiedlich aufgenommen werden. :D Für viele bin ich sowas wie der personifizierte "Voodoo-Priester". :mrgreen: Ich wurde auch schon als "der einzige Aktiv-Voodooist" betitelt. Ich könnte dir noch andere schöne Bezeichnungen nennen, ist aber hier jetzt alles off topic. Ich schreib das nur, damit du weißt, mit wem du es zu tun hast, falls du es noch nicht weißt. :D

Also: Vorsicht! :mrgreen: :cheers:

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon dieter » 19.01.2009, 14:01

Hallo Franz

Danke für die Warnung :P

Deine Anlage macht auf mich jedenfalls nicht den Eindruck, dass Du besonders voodoomässig unterwegs bist. Das ist doch alles sehr bodenständig.


Gruss,
Dieter
Bild
dieter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 101
Registriert: 13.01.2009, 13:10
Wohnort: nahe Bonn

Beitragvon Rossi » 19.01.2009, 14:05

Dazu fällt mir doch spontan ein Witz ein:

Die Verkehrsachrichten warnen vor einem Geisterfahrer.
Hört dies der Geisterfahrer und sagt: "Einer? Tausende!"

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1132
Registriert: 13.04.2008, 14:40
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron