Frank (ME Geithain RL 901K, Center: RL 940, Rear: RL 906)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Joerghag » 05.08.2015, 15:07

Rudolf hat geschrieben:...
Deine Begeisterung für Surround teile ich insofern, als dass das Hörerlebnis bei einer "allseitigen" Beschallung intensiver ausfällt. Meine Theorie: Es ist die zusätzliche Rauminformation, die das Gehirn gegenüber einer normalen Stereowiedergabe entlastet. Noch extremer erfolgt die Entlastung bei einer parallel stattfindenden Bildwiedergabe -hier sind noch mehr Sinne involviert und entsprechend intensiv ist die Wahrnehmung.
...
Mein Ansatz ist daher seit einiger Zeit ein anderer: Bei mir erfolgt die Wiedergabe über das Sonos-System, womit ich die Möglichkeit habe, weitere Lautsprecher einzubinden. .... Diese sind als Mono-Lautsprecher konfiguriert, die dezent den Rückraum füllen und mir auf diese Weise ein sehr entspanntes Hörerlebnis ermöglichen.
...

Hallo Frank,

herzlich willkommen im Forum. Endlich mal einer mehr, der Mehrkanal nicht gleich verteufelt. 8) :D Eine gute Mehrkanalaufnahme, von denen es leider nicht allzu viele gibt, hat schon was. Aber auch die schlechteren werden, wie Rudolf schon richtig sagte, oft durch die optische Unterstützung zu eine Erlebnis. Der Hauptvorteil bei einer Surroundaufnahme ist, daß z.B. bei einem Livekonzert, nicht der Raumschall/-eindruck nur durch Phasenverschiebungen auf den Stereokanäle erzeugt wird, die dann zusätzlich auch noch durch den eigenen Raum massiv beeinflußt werden, sondern die Surroundlautsprecher die Rauminformationen auf "kurzem" Weg als Direktschall an unsere Ohren weitergeben. Am besten funktioniert das natürlich in einem sehr stark bedämpften Raum, wie z.B. einem Heimkino. Dort klingt eine Stereoaufnahme meist ziemlich tot, eine Mehrkanalaufnahme kann dort aber perfekt die Rauminformationen wiedergeben.

@Rudolf
Das ist dann aber eher 4-Kanal Stereo und hat mit Surround nichts zu tun. Ist halt für eine Hintergrundbeschallung ganz nett.

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 649
Registriert: 05.01.2014, 19:20
Wohnort: NRW

Beitragvon free » 05.08.2015, 20:04

Hallo zusammen,

danke für die zahlreichen Rückmeldungen!

Bei der Mehrkanalvorführung bei Claus gab es folgendes zu hören:
- Mehrkanalaufnahmen vom Label pentatone (http://www.pentatonemusic.com). Das Label ist auf hochwertige Mehrkanal Klassikaufnahmen spezialisiert. Welche Aufnahmen genau gespielt wurden bekomme ich leider nicht mehr zusammen, aber vielleicht kann Rainer hier was dazu sagen. Ich kann ich nur an eine Aufnahme erinnern bei der man gehört hat wie ein Chor durch den Raum wandert. Wobei das bei der Aufnahme aufgrund der Platzsituation wohl gefaxt wurde mit 2 Chören und einer Tür die geöffnet wurde.
- Harry Belafonte at Carnegie Hall (3 Kanal)
- Irgendsoeine Acapella Band
- Pink Floyd - Whish You Where Here - Welcome To The Machine

Zum Thema verteufeln von Mehrkanal: Ja, bis vor kurzen habe ich das verteufelt! :cheers:
Aber bei ordentlichen Aufnahmen scheint es einen dermaßen großen Mehrwert zu bieten, dass man über irgendwelche Unterschiede von Wandlern oder sonstigen Gerätschaften nicht mehr zu diskutieren braucht! ... Zumindes vorerst ... :wink:

Grüße,
Frank
Bild
free
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 26
Registriert: 02.08.2015, 17:29
Wohnort: Nähe Darmstadt

Beitragvon Jupiter » 09.08.2015, 10:40

Hallo Frank,

Auch von mir ein nachträgliches Willkommen im Forum.

Ein Freund von mir möchte seine Geithain RL 930 verkaufen. Er liebäugelt mit den 922 möglicherweise hat du Interesse an den 930.

Im übrigen könnten wir uns gegenseitig auch mal unsere Anlagen vorstellen. Ich betreibe meine RL 901k mit einem Linn G-ADSM und Acourate in einem akustisch bearbeiteten Wohnzimmer.

Bad Dürkheim und Darmstadt liegen ja förmlich wenn man die Wohnorte der restlichen Forumsmitglieder betrachtet in der direkten Nachbarschaft.

Falls du Lust hast melde Dich

Gruß Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 642
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon Eusebius » 09.08.2015, 11:34

Hallo Frank und andere!

Es handelte sich unter anderem um eine von Pentatone remasterte Aufnahme der Oper "Carmen". 1. Akt. Chor der Gassenjungen.

Die Geschichte mit der Tür betraf eine andere Aufnahme. Es ging darum, trotz beengter Platzverhältnisse im Aufnahmesaal die Illusion eines sich im Raum bewegenden Chores zu erzeugen. Die vor Ort entwickelte Lösung sah so aus, dass man den Chor teilte: Eine Hälfte sang auf der Bühne, die andere hinter der Tür, durch die die Musiker auftreten. Beide Chorhälften sangen gleichzeitig. Dann wurde besagte Tür langsam geöffnet, sodass sich der Pegel des dahinter singenden Chores langsam erhöhte. Gleichzeitig erhöhte der Bühnenchor kontinuierlich seine Lautstärke. In der Summe ergab sich der Eindruck, als ob EIN Chor von hinten langsam nach vorne schreitet.

Gruß!
Rainer
Bild
Eusebius
inaktiv
 
Beiträge: 594
Registriert: 11.12.2008, 20:57
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon free » 10.08.2015, 20:26

Hallo Harald,

gerne können wir uns mal treffen, wenn es wieder etwas kühler ist. Die RL930 wäre mit aktuell als Surround Ergänzung zu groß. Trotzdem danke für das Angebot.

Grüße,
Frank
Bild
free
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 26
Registriert: 02.08.2015, 17:29
Wohnort: Nähe Darmstadt

Beitragvon free » 20.09.2015, 11:46

Habe mich entschlossen aufgrund der Mehrkanalumstellung meine analoge Phase zu beenden. Bei Interesse an einem Gerät meiner Analogkette bitte Nachricht an mich.
Bild
free
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 26
Registriert: 02.08.2015, 17:29
Wohnort: Nähe Darmstadt

Beitragvon free » 20.09.2015, 12:28

Bin inzwischen am überlegen wie ein zukünftiges Surround Setup aussehen könnte.

Meine Ideen, Vorstellungen, Wünsche die ich habe sind folgende:
  • Raumkorrektur mit Acourate sollte möglich sein (am liebsten online, da ich keine Lust habe die ganze Musiksammlung umrechnen zu lassen)
  • Die Qualität der Wandlung sollte auf dem Niveau meines Weiss DAC2 liegen
  • Wiedergabe von DSD Dateien möglich
  • Komfortable Bedienung (Fernbedienung)
  • Surround SAT TV
  • Surround digitales SAT Radio
  • Spielekonsole XBox (nicht so wichtig)
  • BlueRay / DVD
  • SACD (nicht so wichtig, habe nur wenige)
  • Symmetrische Verbindung zu den Lautsprechern

Meine Überlegungen gehen in folgende Richtungen:

Setup 1 "Hapi"
PC (Windows, Jriver) mit TV Karte / Merging Technologies Hapi inkl. DA8P / Geithains

Vorteile:
  • Eine gesamte Musiksammlung mit Stereo und Mehrkanal auf einem zentralen Rechner
  • schlankes System
Nachteile:
  • Weniger Komfort beim TV schauen, Rechner wird benötigt
  • Einbindung Xbox in Surround nicht möglich
  • Wiedergabe von SACD nicht direkt möglich

Setup 2 "Oppo"
Stereo: Weiss DAC2 / Funk MTX / Geithains
Surround: Oppo 105D (Digitaleingänge für TV und Xbox und Mac Mini) / Frontkanäle über Funk MTX / Surroundkanäle über Symmetrieverstärker von Funk

Vorteile:
  • Komfort bzw. Einfachheit für BlueRay / DVD / SACD, da kein Rechner benötigt wird
Nachteile:
  • Aufgeblasenes Setup
  • direktes Umschalten, bzw. gemeinsame Musiksammlung mit Stereo und Surround ist nicht möglich
  • keine Raumkorrektur beim möglich (ausser Abstand)

Setup 3 "Kombi"
Passiver Mehrkanalumschalter
Surround 1 (Hauptsächlich Video): Oppo 105D (Digitaleingänge für TV und Xbox und Mac Mini)
Surround 2 (Hauptsächlich Musik): Mac Mini (Jiver / Amarra ..) / Merging Technologies Hapi inkl. DA8P

Vorteile:
  • Komfort bzw. Einfachheit für BlueRay / DVD / SACD, da kein Rechner benötigt wird
  • Eine gesamte Musiksammlung mit Stereo und Mehrkanal auf einem zentralen Rechner
Nachteile:
  • Aufgeblasenes Setup
  • teuerste Lösung
  • keine Raumkorrektur beim Oppo möglich

Was sind eure Meinungen, Ratschläge Ideen. Manchmal steht man sich ja selbst im Wege!

Grüße,
Frank
Bild
free
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 26
Registriert: 02.08.2015, 17:29
Wohnort: Nähe Darmstadt

Beitragvon Joerghag » 25.09.2015, 14:58

free hat geschrieben:...
Raumkorrektur mit Acourate sollte möglich sein (am liebsten online, da ich keine Lust habe die ganze Musiksammlung umrechnen zu lassen)...

... mit Acourate wird es aber bei gleichzeitiger Bildausgabe etwas schwieriger, es sei denn, du kannst das Bild lange genug verzögern oder du baust dir ein minimales Filter für Surround-Film. Für Film haben FIR-Filter i.d.R eine zu lange Latenzzeit. (Kann Acourate eigentlich auch IIR -Filter setzen?)

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 649
Registriert: 05.01.2014, 19:20
Wohnort: NRW

Beitragvon free » 27.09.2015, 12:05

Hier die Information von Uli zu dem Thema:

JRiver kann prima Mehrkanal Video spielen, dabei auch Latenzen ausgleichen, also Bild und Ton synchronisieren. D.h. hier empfehle ich, den integrierten Convolver zu verwenden.
Bild
free
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 26
Registriert: 02.08.2015, 17:29
Wohnort: Nähe Darmstadt

Beitragvon free » 20.03.2016, 14:21

So, nach langer Zeit gibt es mal wieder ein Update von mir.

Die Umstellung von Stereo auf Mehrkanal und damit die Abschaffung des analogen Bereiches ist weitgehend abgeschlossen.

Das Lautsprechersetup sieht nun so aus:

Front: 2xRL901k
Center: RL940
Rear: 2xRL906

Die Wiedergabe von Musik, Filmen, Sat-TV mache ich nun komplett über einen PC. Als Wiedergabesoftware nutze ich Jriver (Eierlegende Wollmilchsau) und HQPlayer (nur Audio).

Bild

Bild

Bild
Bild
free
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 26
Registriert: 02.08.2015, 17:29
Wohnort: Nähe Darmstadt

Beitragvon Joerghag » 20.03.2016, 18:32

... niedlicher Fernseher 8) :D

Deine Basstraps könnte man fast übersehen. :cheers:

Läßt du alle LS fullrange laufen oder übernehmen die 901 das für den Rest?

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 649
Registriert: 05.01.2014, 19:20
Wohnort: NRW

Beitragvon Thor_7 » 04.12.2018, 21:49

Hallo Frank,
ist es mit deinem Setzp auch möglich Surround BluRays am PC abzuspielen und die Kanäle entsprechend über Ravenna auszugeben?

Danke und viele Grüße
Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 257
Registriert: 30.07.2014, 14:14

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste