Swen (ME Geithain RL 901K)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon nemu » 08.03.2018, 09:52

Hallo Swen,

bin gespannt was Du von Deinem Hörvergleich berichten wirst.

Gruß Stephan

P.S. Ja richtig, beides sind Männerboxen. Aber wie immer Dein Hörvergleich ausfällt, die Geithain 901er hat genüber der Neumann 420 den nicht weg zu diskutierenden Vorteil, dass ich darin auch meine Wäsche waschen kann. :cheers:
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 503
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon music is my escape » 08.03.2018, 11:07

Hallo Swen,

Wenn ich die beiden so nebeneinander stehen sehe, kann ich nur hoffen, dass die Geithain auch weiterhin Deine Nummer 1 bleibt... :lol:

Viel Freude beim Vergleich,
Thomas

:cheers:
Bild
music is my escape
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 807
Registriert: 03.07.2012, 10:56
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Jupiter » 08.03.2018, 11:19

Hallo Swen,

auf deinen Vergleich bin ich sehr gespannt, kenne ich doch beide mit ähnlichen Zuspielern.
Einmal Linn Katalyst und einmal mit Linn G-ADSM.

Vorab einige Fragen, wirst du die LS
- Auf den Raum eingemessen?
- Benutzt du bei beiden LS zum Abgleich mit dem Hörraum die Ortsanpassungsfilter?
- Hörst du beide LS lediglich auf Neutral- bzw Nullstellung der Ortsanpassungsfilter?
- Wirst du Filter erstellen zB mit Acourate?

Hintergrund meiner Fragen ist, dass ich beide LS bereits in unterschiedlichen Räumen gemessen und mit Acouratefilter bespielt habe.

Mit den Ortsanpassungsfilter sowie mit Acourate lassen sich beide LS klanglich schon sehr verändern.

Das geht von klingt gut bis klingt gar nicht.

Daher würde ich mich freuen wenn du die Randbedingungen angeben könntest.

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

Gruß Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 523
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon Radiohörer » 08.03.2018, 12:10

Hallo,

Ich bin auch sehr gespannt.

Es kann aber wirklich sein, dass die Anpassung größere Veränderungen macht und über gut oder schlecht entscheidet, als die Unterschiede und Fähigkeiten der Lautsprecher überhaupt sind.

Grüße
Balazs
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 314
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon Eusebius » 08.03.2018, 12:23

Genau so wird es sein.
Sinn macht eigentlich nur ein Vergleich in beiderseitiger Neutralstellung (Auslieferungszustand).

Viel Spaß!
Rainer
Bild
Eusebius
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 546
Registriert: 11.12.2008, 20:57
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jupiter » 08.03.2018, 12:30

Hallo Swen,

du bist dir deiner Verantwortung bewusst, die gesamte Geithain und Neumann Welt hier im Forum schaut auf Dich.

Freue mich schon auf die Diskussion danach. Beide sind unterschiedlich, haben ihre Stärken und Schwäche, wenn letztere auch klein bei beiden sind in dieser Preisklasse.

Wer wird noch in der Jury sitzen, hoffentlich Vertreter von beiden Verehrergruppen.

Liebe Grüße Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 523
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon Radiohörer » 08.03.2018, 15:42

Lieber Swen,

Hiermit stelle ich einen öffentlichen Antrag zur Aufnahme in den Jury-Rat. Ich freue mich auf meine Berufung und werde meinen Amt mit Verantwortung und Neutralität erfüllen.

Beste Grüße
Balazs;-)
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 314
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon nemu » 08.03.2018, 15:44

Hallo zusammen,

wenn ich hier das so lese könnte ich den Eindruck bekommen, dass hier bei einigen Geithain-Jüngern die Angst herrscht, die Neumann 420 könnten besser sein. Duck und weg ... :)

Sorry, diese Bemerkung konnte ich mir jetzt nicht verkneifen, gerade da ich selber 901-Besitzer bin! Möge die Sinnflut über mich hineinbrechen.

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 503
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon frmu » 08.03.2018, 15:57

Moin,

nemu hat geschrieben:wenn ich hier das so lese könnte ich den Eindruck bekommen, dass hier bei einigen Geithain-Jüngern die Angst herrscht, die Neumann 420 könnten besser sein.

Ich denke eher "anders", nicht besser oder schlechter ... gut, die MEG ist ja wohl knapp ein Drittel teurer, dafür auf dem Bild im direkten Vergleich auch wesentlich hübscher ... :mrgreen:

Klanglich entscheiden da eh persönliche Präferenzen, deshalb ist so ein Vergleich für Außenstehende eher nur was zur Unterhaltung. Ich hatte ja beide kleineren Schwestern bei mir stehen (auch gleichzeitig) und da gab's für mich ein klares Ergebnis.

Trotzdem natürlich viel Spaß!


Gruß
Frank
Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 677
Registriert: 07.02.2011, 17:34
Wohnort: "Klein-Istanbul"

Beitragvon Tinitus » 08.03.2018, 19:44

Hallo Gemeinde,

vielleicht hat Swen eigene Pläne, wie er den Vergleich durchführt?

Hat schon jemand wie ich den Gedanken gehabt, ob das Paar, welches den kürzeren zieht, anschließend auf dem Gebrauchtmarkt erscheint und damit zu haben wäre?

Also ich wäre eventuell bereit, Swen das als schäbig befundene Boxenpaar abzunehmen. :mrgreen:

Scherz beiseite, auf em Niveau geht es wohl eher darum, was die einen besser bzw. weniger gut machen als die anderen in der vorgegebenen Umgebung.

Gruß

Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 795
Registriert: 10.11.2013, 22:48

Beitragvon jackelsson » 09.03.2018, 12:44

Hallo zusammen,

uff, hier ist ja was los... :D

Also, nur mal kurz: ich höre beide Lautsprecher völlig unkorrigiert in Werkseinstellung, lediglich im Pegel angepasst, direkt in meine Pass XP-30 reingestöpselt. Quelle: Plattenspieler! - Also so, wie ich bei mir Lautsprecher halt zu 90-95% benutze. Ist ja erst einmal nur ein Maß nehmen für mich selbst hier für meine Hörumgebung, ohne jeden Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Alles weitere wird sich zeigen.

Perplex bin ich zunächst einmal aufgrund der Optik. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal sagen werde, aber im direkten Vergleich zur Neumann sieht meine MEG "Waschmaschine" richtig stylisch aus. Andererseits täuscht das Bild aber auch ein bisschen, denn bei relativ ähnlichem Volumen ist die MEG halt querformatig, die Neumann baut tief und hoch. Dadurch ist die KH 420, wenn man davor sitzt, optisch deutlich weniger präsent als die RL 901K, das macht schon deutlich was aus in Bezug auf das Raumgefühl (visuell, nicht klanglich).

Und so ein Ikea Oddvar ist jetzt auch nicht gerade der Ständer, der die optischen Vorzüge eines Lautsprechers betont. Aber z.B. auf den Beton-U-Steinen à la Rudolf (viewtopic.php?p=150767#p150767) finde ich die KH 420 richtig schick. Und auch das grau des Lautsprechers ist im wirklichen Leben viel hübscher und wertiger, als es einem Bilder vorgaukeln.

Zum Klang werde ich mich jetzt noch nicht äußern, ich möchte da einfach nicht vorschnell etwas raushauen. Laßt mich mal ein Bisschen spielen, ich verspreche, ich werde berichten.

Was den angesprochenen Verkauf angeht: so schnell schießen die Preußen nicht. Echt nicht. Aber wenn es mich irgendwann jucken sollte, dann könnte theoretisch eine weiße RL 901K mit Ständer auf dem Gebrauchtmarkt auftauchen. Allerdings sollten Leute, die bei dem Gedanken jetzt glasige Augen kriegen, daran denken, dass die MEG eine Sonderlackierung und einen recht aufwändigen Ständer hat, was den Neupreis "ein wenig" vom Listenpreis einer 901K in Esche schwarz ohne Ständer entfernt hat. Vierstellig werde ich die sicherlich nicht abgeben, so groß kann da kein Leidensdruck sein... ;)

Was die Neumann angeht: das sind ja nicht meine, also ist da nix mit Gebrauchtmarkt... :D

Gruß,
Swen
Bild
jackelsson
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 99
Registriert: 03.04.2012, 23:56
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon jackelsson » 09.03.2018, 13:29

Hie noch ein Beispielbild in Bezug auf die optische Präsenz beim davor sitzen:

Bild

Gruß, Swen
Bild
jackelsson
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 99
Registriert: 03.04.2012, 23:56
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Mister Cool » 09.03.2018, 13:35

Hi,

Die Geithain halte ich für deutlich(!!) ansprechender, auch wenn die angephasten Kanten des Frames dadrunter irgendwie nicht ganz konsequent dazu passen, ohne fände ich sie besser.
Die KH sieht nach 0815 aus.

BTW. Ist die Guernica dahinten nachgemalt oder gedruckt?

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 493
Registriert: 23.11.2017, 00:21

Beitragvon jackelsson » 09.03.2018, 16:09

Hallo Alwin,

ohne die Fase würde der Ständer sehr (zu) massig wirken, das ist schon gut so, wie es ist.

"Guernica", genau wie dahinter "Nu assis sur fond vert", sind verkleinerte Kopien in Öl. Leider nicht von mir, ich kann nicht malen.

Gruß, Swen
Bild
jackelsson
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 99
Registriert: 03.04.2012, 23:56
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon jackelsson » 11.03.2018, 13:40

Hallo zusammen,

Ich möchte zwar weiterhin noch nix konkretes zum Vergleich der beiden Kontrahenten sagen, aber vorab schon mal soviel: hier wird ziemlich auf Augenhöhe gespielt. Ziemlich großes Kino... :)

Mal ganz kurz was zur aufgekommenen Frage der „Jury“: da war eigentlich nix konkretes geplant, go with the flow, was sich so ergibt. Aber nachdem das mit Balazs terminlich wohl nicht zu klappen scheint, ist die restliche Jury jetzt komplett „fachfremd“ besetzt. Alte VOTT Kinohörner an Kleinleistungsröhren, große Dynaudios an Krell-Wattmonstern - und keinerlei naturgegebene Affinität zu Aktivlautsprechern oder Studiomonitoren. Vielleicht nicht die schlechteste Jury für sowas… :)

Gruß,
Swen
Bild
jackelsson
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 99
Registriert: 03.04.2012, 23:56
Wohnort: Norddeutschland

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pittiplatsch und 7 Gäste

cron