Swen (ME Geithain RL 901K)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon jackelsson » 02.04.2018, 14:32

Hier noch ein kurzes Video von Ortofon zum Lasersintern (SLM - Selective Laser Melting):

https://www.youtube.com/watch?v=SrjBbOHQnXo

Das Lasersintern ist ja damals von Ortofon mit dem MC A90 eingeführt worden. Bei dieser ersten Version war das Gehäuse noch aus Edelstahl, mit dem MC A95 und dem MC Anna ist dann Titan eingeführt worden. Das gab es allerdings auch schon in den 90ern beim MC 7500, nur damals halt nicht in einem additiven Verfahren hergestellt, sondern traditionell zerspanend.

Gruß,
Swen
Bild
jackelsson
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 104
Registriert: 03.04.2012, 23:56
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Radiohörer » 16.05.2018, 20:12

Hi Swen,
Hast Du eigentlich schon geflochten und die Kabel im Einsatz?
Sonst irgendwelche Neuerungen bei Strom oder NF Verbindungen?
Beste Grüße
Balazs
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 315
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon jackelsson » 22.05.2018, 23:34

Auralic Aries Femto

Hallo zusammen,

wie gerade hier (viewtopic.php?p=156404#p156404) erwähnt, spielt jetzt seit heute ein Auralic Aries Femto bei mir, zur Zeit (noch?) mit seinem "Linear-PSU" Standardnetzteil. Die Bedienungsqualität erfreut mich schon mal, zur Klangqualität mag ich noch nix sagen. Ist jetzt erst einmal die Findungsphase, ich werde weiter berichten.

@Balazs: deine Frage berührt ein paar traurige Themen...

Stromfilter habe ich in diversen, verschiedenen Konstellationen hier bei mir ausprobiert. Auswirkungen waren klar und deutlich zu hören, aber je positiver die Auswirkungen wurden, desto mehr verschwand die Dynamik der Anlage. Habe ich deshalb im Moment als Thema erst einmal ad acta gelegt, bleibt aber latent auf dem Radar.

Das Harald-Kabel liegt weiterhin angefangen hier herum, ich muss erst noch einmal herausfinden, welche Verschaltungen denn hier bei mir möglich sind, bevor ich mit dem Löten anfangen kann. Dauert noch... Allerdings habe ich gerade leihweise ein paar andere Kabel hier und bin am stöpseln. Mal sehen, was dabei so meine Erkenntnisse sind.

So, jetzt werde ich aber erst noch einmal ein bisschen mit dem Aries hören und Lightning DS weiter erkunden. :)

Gruß,
Swen
Bild
jackelsson
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 104
Registriert: 03.04.2012, 23:56
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon jackelsson » 19.06.2018, 00:30

Lyra Atlas

Hallo zusammen,

frisch erholt zurück aus dem Urlaub, wartete heute ein Paket auf mich. In dem Paket die beste Sicherheitsverpackung für einen Tonabnehmer, die ich bisher erleben durfte: ein Topf!

Bild

Bild

Leider werde ich wohl erst am kommenden Wochenende dazu kommen, das gute Stück zu montieren. Bin sehr gespannt, wie sich das Atlas gegen mein Titan i schlägt.

Obwohl: bevor es sich nicht wenigsten mal so dreissig Stunden eingespielt hat, sollte ich wohl kein vorschnelles Urteil fällen. Das Titan i war diesbezüglich ja recht umgänglich, aber das Lyra Skala, dass ich davor hatte, brauchte satte achtzig Stunden, bis es komplett eingespielt war. Mal sehen, wie das beim Atlas so ist...

Bild

Gruß,
Swen
Bild
jackelsson
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 104
Registriert: 03.04.2012, 23:56
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Radiohörer » 19.06.2018, 01:11

Na, endlich mal ein ordentlicher Tonabnehmer, Swen! Bin gespannt...
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 315
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon nemu » 19.06.2018, 02:10

Hallo Swen,

gratuliere zu dem neuen Lyra Atlas. Das nenne ich mal eine Hausnummer.
Viel Spaß beim Hören!

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 511
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon jackelsson » 19.06.2018, 13:50

Radiohörer hat geschrieben:Na, endlich mal ein ordentlicher Tonabnehmer, Swen! Bin gespannt...

Hallo Balazs,

ja, bin auch sehr gespannt. In was für einem Tonarm betreibst Du denn Dein Lyra Atlas nochmal? Bei mir wird es, wie auch das Titan i, in einem TW 10.5 laufen. Wird interessant, wie es da so spielt. Das Titan i macht sich da großartig dran, das Sklala hingegen funktionierte in dem Arm überhaupt nicht gut, lief viel besser im stark bedampften Origin Live.

nemu hat geschrieben:Hallo Swen,

gratuliere zu dem neuen Lyra Atlas. Das nenne ich mal eine Hausnummer.
Viel Spaß beim Hören!

Gruß Stephan

Hallo Stephan,

danke! Ja, wird auch sehr spannend, zu sehen, wie sich das Atlas gegen MC Anna, Colibri Signature und LP-S schlagen wird... :)

Gruß,
Swen
Bild
jackelsson
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 104
Registriert: 03.04.2012, 23:56
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon easy » 19.06.2018, 14:51

Moin Swen,
du scheust ja keine Kosten für dein Analogsetup...willst doch nicht unseren Jürgen überholen. :wink:

Da musst du dem Femto außer dem Beci NT aber noch einige feine Zutaten spendieren , sonst ist der Unterschied recht groß. :mrgreen:

Viel Spaß mit dem neuen System :cheers:

Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 321
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Radiohörer » 20.06.2018, 03:37

Hi Swen,
Bei mir läuft der Atlas im Kuzma 4Point sehr sehr gut. Vorher lief es im Airline, aber das fand ich zunächst nicht so gut, muss ich aber wohl nochmal probieren und evtl. noch mit der Einstellung spielen.
Andere Arme habe ich mittlerweile für 1/2-Zoll-Systeme auch nicht mehr.
Viel Spaß!!
Hast Du ggf. am WE Zeit, ich wäre in deiner Nähe ...
LG! Balázs
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 315
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste