Thomas (Legacy Audio Focus SE, Avalon Eidolon Vision)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon thomas2 » 10.01.2016, 13:57

Hallo liebe Forenten,

ein weiteres für mich persönliches Highlight hat bei mir Einzug gehalten.
Ich habe nicht die Möglichkeit sofort alles neu zu kaufen und so habe ich mich sehr gefreut, dass ich ein gutes Angebot für ein Analysis Plus Oval 8 Lautsprechkabel gefunden habe.

Liebe Leute was für eine klangliche Veränderung. Ich hatte ja bereits das Silver Oval vom gleichen Hersteller.
Aber das Oval 8 ist eine neue Dimension!
Nach einer Einspielphase ergibt sich eine "neue" dreidimensionale Bühne, die so nicht vermutet hätte. Jedes Instrument, jede Stimme wird auf den richtigen Platz gestellt. Der Bass ist unglaublich schnell, tief und Felsenfest. Die Höhen seidig in der Auflösung und nicht mehr in Teilen aufdringlich.

Die neue CD von Adele "Adele 25" ist von der Qualität kein Highlight. Gerade bei ihrem Titel "Hello" ist der Refrain spitz und ab einer gewissen Lautstärke nervig. Das wird mit dem Oval 8 um einiges gemildert- wobei die Aufnahme immer noch hörbar schlecht ist. :?

ABER bei vielen guten Aufnahmen höre ich viel Neues und erwische mich, dass ich feststelle, wie viel Mühe sich Künstler machen, um ein Top Album zu produzieren. (z.B. Sophie Zelmani)

Ich vermute, dass ich erst mal fertig bin, in der Optimierung meiner Anlage und warte, bis Juergen seinen Lampizator verkauft :lol:

Viele Grüße

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 180
Registriert: 15.07.2014, 16:31
Wohnort: 41363 Jüchen

Beitragvon easy » 10.01.2016, 15:05

Hallo Thomas,

freue mich für dich,das Du deine Anlage wieder ein wenig weiter optimieren konntest. :cheers:

und die Avalon zeigt dir ja auch jede Änderung sofort auf....spreche aus Erfahrung :D

Schönes WE

Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 435
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon shakti » 10.01.2016, 15:56

Hallo Thomas,

da bist Du ja mal in die richtige LuxusKlasse bei den Kabeln aufgestiegen! Ich bin da auch immer wieder erschrocken, was da noch so geht ... wobei ich im Moment versuche mit eher "Mittelklasse" LS Kabeln ein vernueftiges level zu fahren. Die Lampizatoren sind gerade ziemlich teuer ... aber dafuer auch echt klasse, komme dieses Wochenende kaum zum schlafen, so muss ich dem lite 7 symm lauschen ...

Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Händler
 
Beiträge: 2829
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon thomas2 » 11.08.2016, 09:30

Guten Morgen liebe Forenten,

was ist das schönste, wenn man(n) wieder pleite ist?
Mann hört wieder besser die Musik. Nachdem ich eigentlich im vergangenen Jahr bereits dachte, dass ich fertig bin, überkam mich doch wieder unser berühmte Hifivirus. Ich mag ihn mittlerweile sehr :lol:

Ich habe mir den Afi von Ralf gekauft da ja mein Musikserver nicht so dolle vom Innenleben her gestaltet war.
Das war eine wahrlich richtige Entscheidung, die sogar meine Frau sofort klanglich gehört hat. Was Ralf da anbietet, ist ein wirkliches klangliches Highlight.

Tja und dann wagte es jemand zu schreiben, dass meine Vorstufe- die Accustic Arts Tube Preamp II kalt klingen würde.
Frechheit, nö das kann doch gar nicht sein- wo ich doch so zufrieden war.
Aber es war der Beginn nach einer Suche zu einer neuen Vorstufe. Ich habe etliche Beiträge hier und in Nachbarforen gefunden, die ihre neuen Vorstufen beschrieben haben. Es sollte definitiv eine Röhrenvorstufe werden, da meine Eidolon Vision schon von Hause aus analytisch abgestimmt sind.

Und so fand ich dann in Italien eine BAT VK 51SE. Tja dieses Schätzchen lässt mich den Verkauf meiner Accustic Arts gaaanz schnell vergessen. Sie klingt himmlisch. (wie klingt dann erst die neue REX? :cheers: )

Als letztes kam dann bereits eine Woche später zur Stromaufbereitung der Gordian. Diesen hatte mir Jürgen (Shakti) zu einem Top Preis besorgen können- hier noch mal meinen Dank!

Dieser wurde direkt am nächsten Tag mit in die Kette integriert. Aber was für eine anfängliche Enttäuschung. Nichts von meinen Erwartungen wurde erfüllt. Das was die BAT an Bühne aufgebaut hat wurde jäh zerstört.
ABER ich erinnerte mich an Jürgens Worte "Gib dem Gordian erst mal was zu tun und warte". Nun es ist eine Woche vorbei er bekam täglich massig zu tun und jetzt ist es ein perfektes Hörerlebnis. Die Bühne ist wieder da- Stimmen und Instrumente bekommen für mich einen Meter mehr Luft und das Klangerlebnis beginnt bereits am Hörplatz. Das hätte ich am Anfang nicht gedacht und somit freut mich diese Kaufentscheidung getätigt zu haben.

Somit bin ich mit erst mal wieder fertig mit der Optimierung meiner Anlage :cheers: und genieße die Musik
bis- ja bis zur neuen REX :lol:

Viele Grüße

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 180
Registriert: 15.07.2014, 16:31
Wohnort: 41363 Jüchen

Beitragvon shakti » 11.08.2016, 10:44

Hallo Thomas,
das freut mich zu lesen!, als alter Freund der Marke BAT kann ich Deine Begeisterung fuer den neuen Pre gut nachvollziehen! Und dass in einer so ausbalancierten Kette ein neuer Stromverteiler erstmal "furchtbar" klingt verwundert mich nicht sondern bestaetigt meine Erfahrungen. Meine Vibex Granada hat fast 2 Wochen gebraucht, ein Gordian ist zumeist schon nach 1 Woche auf einem guten level.

Deshalb steht bei mir im Zimmer auch immer eine Stehlampe, diese kann ich schoen an den Netzverteiler haengen und diese sorgt dann fuer hinreichend Strom im Verteiler :-)

Viel Spass beim Musik hoeren!!!!

gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Händler
 
Beiträge: 2829
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon easy » 11.08.2016, 12:53

Hi Thomas,

freut mich , daß der Gordian sich doch noch als Verbesserung in deinem Setup entwickelt hat. :D ...klangst ja ziemlich enttäuscht am Telefon.

Ja und mit der BAT hast Du wirklich ein tolles Teil, gefällt selbst mir außerordentlich gut :wink:

Na , dann viel Spaß beim Genießen und ich komm demnächst mal wieder zur Abnahme vorbei. :cheers:

Bis dann

Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 435
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Salvador » 11.08.2016, 14:12

Hallo Thomas,

Herzlichen Glückwunsch zum weiteren Aufrüsten Deiner Anlage und zum gestiegenen Hörgenuss! :cheers:

Ich glaube, der, der an der Accoustic Arts “rumgenörgelt“ hatte, war ich :oops:
Allerdings scheint es ja mit dazu beigetragen zu haben, dass Du nun besser hörst. Das freut mich.

Ich selbst bin ja auch noch auf der Suche nach einer geeigneten Röhrenvorstufe mit symmetrischen Ein- und Ausgängen. Deine BAT finde ich sehr interessant. Magst Du sie nicht zu unserem Forumstreffen für einen Vorverstärkervergleich mitbringen?

Das wäre supertoll!

Beste Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1781
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon thomas2 » 11.08.2016, 14:56

Hallo Andi,

Du warst das :lol: Danke
Es stimmt, dass ich Dir für den Hinweis aus jetziger Sicht dankbar bin.

Ich würde die BAT gerne mitbringen, allerdings habe ich mir mein eigenes Highlight des Jahres selbst vor zwei Tagen zerstört indem ich genau an diesem WE aus einem Kurzurlaub zurück komme.
Hatte den Termin nicht mehr im Kopf. :(
Boah, was ärgere ich mich jetzt.

Auf jeden Fall ist die BAT das Highlight, meiner Einkäufe und hätte ich so nicht erwartet, da sie doch hier in Deutschland recht unbekannt ist. Aber der Hinweis eines Testers der da schrieb, "Diese Vorstufe könnte einer der besten der Top 5 werden" hat mich dazu verleitet.
Und er hat Recht. sie spielt "zuckersüß" mit einer räumlichen Abbildung und Tiefe wie ich sie noch nicht gehört habe. Sie holt Microdetails aus den Aufnahmen die mich in den letzten 2,5 Wochen sehr oft ins staunen brachte und die ein oder andere Träne dabei vergossen wurde. (ok. ein guter Rotwein war mit im Spiel)
Aber selbst unser geliebter Reiner bei dem ich sie in seinem perfekten Setup spielen ließ, war sichtlich beeindruckt. 8) Und das will was heißen!

Vielleicht ergibt sich die Möglichkeit sie unserem Forum vorzustellen. Oder wir verschieben den Termin. :mrgreen:


Viele Grüße

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 180
Registriert: 15.07.2014, 16:31
Wohnort: 41363 Jüchen

Beitragvon thomas2 » 02.12.2017, 14:51

Einen schönen guten Morgen,

hier ist es kalt, nebelig und daher ein guter Grund etwas neues von meiner Anlage zu schreiben.

Es ist bereits Wochen her, die ich bewusst genutzt habe um festzustellen, ob es nur eine Kurz- oder eine Langzeiterfahrung ist. Ich spreche und schreibe von der Aufrüstung meiner Verbindungskabel auf Refine Audio. :P Mein lieber Reiner (easy) brachte die Kabel einfach mal bei seinem Besuch zum Test mit.

Ich mache es kurz- morgens um 10:00 Uhr hatte ich Tränen in den Augen und hatte meine Anlage so emotional berührend noch nicht gehört. Reiner verschwand nach zwei Stunden und ich war wieder allein mit meinem "alten" Set up. Es vergingen wieder einige Wochen und ich kam nicht mehr los von dem Gehörten. :? Die Kabel mussten her - das war mein fester Entschluss.

Ich nahm Kontakt zu Thomas Schlippers (Subbase Audio Manufaktur) auf, der den Vertrieb in Neuss auf Gut Vellbrüggen hat. Eine tolle Location wo sich jede dort wohnende Familie super wohl fühlt.

Thomas Schlippers ist ein Mensch, der durch Fachkompetenz und seinem sehr netten Wesen sofort sympathisch ist. Eigentlich wollte ich nur ein paar Testkabel abholen- aber daraus wurden mal eben zwei Stunden.

Er bot mir an, dass er gerne zu mir kommt, um die Anlage zu hören und dann im Anschluss Vorschläge für Verbesserungen zu machen die auch sofort umgesetzt und gehört würden. Das würde einige Stunden in Anspruch nehmen und ca. 500 Euro kosten. Aber wenn ich tatsächlich nach einem Langzeittest überzeugt bin und etwas kaufen würde, ist diese Leistung Kostenfrei.

Ich habe mir das Refine Emotion und die hauseigene Steigerung das Refine Ultima Musica als Testkabel mitgenommen und zu Hause ausgiebig getestet. Der Test war wie zu erwarten, ein tolles Erlebnis. Selbst der Anschluss von nur einem Kabelsatz war sofort hörbar.

Ich kann es nicht so toll wie einige von euch beschreiben. :( Die Musik löst sich noch besser von den Lautsprechern obwohl meine Avalons das bereits als eine der wenigen Lautsprecher von Haus können. Aber jetzt sind sie eigentlich gar nicht mehr als links und rechts zu hören.

Die Auflösung ist fantastisch mit einer Feinstdynamik und räumlichen Abbildung vor allem in der Tiefe und Breite, die eben genau meine Emotion auslöste. Die gesamte musikalische Darbietung steht weit im Raum und es kommt einem vor, als sitzt man stets in der ersten Reihe.

Was ich ebenfalls feststellen konnte ist, dass die Musik an welcher Stelle - ob auf gleicher Höhe zu den Lautsprechern, kurz vor oder am Sitzplatz kaum eine klangliche Veränderung hat. Das kannte ich so auch noch nicht und war mir bei einigen Aufnahmen wie von links nach rechts fahrenden Autos oder wie bei Yello -CD Touch Titel Nr. 3 das Flugzeug was von links nach rechts fliegt. Das ist einfach nur spektakulär. :cheers:

Fazit:
Es sind beide Kabelsätze geworden, wobei ich Reiner danken muss, der sich die komplette neue Refine Kabelserie zugelegt hat und ich somit sehr dankbar seine "älteren" übernommen habe.

Und Thomas Schlippers kommt zum Anfang 2018 vorbei und ich bin sehr gespannt, was er noch im Portfolio zu einer möglichen Klangverbesserung hat. Ich habe ihm jedenfalls schon mal bei Rückgabe der Kabel mitgeteilt, dass ich sein Set Up mit einer BM8 an die Wand spiele. :lol:

Viele Grüße

Thomas

PS: sorry, ist lang geworden und übrigens habe gerade gesehen - ein Refine Kabel steht tatsächlich im Audio Markt zu Verkauf. Ein noch nicht gesehenes Ereignis.
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 180
Registriert: 15.07.2014, 16:31
Wohnort: 41363 Jüchen

Beitragvon thomas2 » 21.01.2018, 13:04

Guten Morgen liebe Forenten,

ich habe gestern im Web ein neues SPDIF oder AES/​EBU Kabel für die Verbindung zwischen Musikserver und DAC gesucht. Derzeit ist die "einfache" SPDIF Version von Analysis Plus am Start. Es spielt sehr schön, aber ich vermute, da geht noch mehr. :mrgreen:

Es war wieder eine Tagesreise, die mich auch nach Amerika geführt hat. Da habe ich erst mal ein Nordost Valhalla bestellt und zufällig auf der gleichen Seite einen sehr interessanten DAC gefunden.

Diesen habe ich mir jetzt mal gebraucht bestellt. Wyred 4 Sound DAC2 DSD SE mit Femto Clock

Tja, liebe Highender, ich bin schon sehr aufgeregt. :P
Derzeit spielt ein Audio GD NFB-7 (Version 2014 ) DSD/DXD.
Ich werde natürlich berichten ob und was sich verändern wird.

Viele Grüße

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 180
Registriert: 15.07.2014, 16:31
Wohnort: 41363 Jüchen

Beitragvon thomas2 » 14.01.2019, 11:38

Guten Morgen liebe Leser,

es ist nun ein Jahr her, dass ich hier in meinem Thread geschrieben habe. Das lag daran, dass ich im vergangenem Jahr nach neuen Lautsprechern gesucht habe.

Wie kann das sein? Waren doch die Eidolon Vision für mich der Inbegriff des Musikhörens. Das stimmt, die Lautsprecher sind klasse - aber ich vermisste immer mehr den Tiefbass meiner Infinity RS1b. Außerdem habe ich mit meinem sehr lieb gewonnenen Reiner :P (easy) meine gesamte Kette fast optimal ausgereizt und abgestimmt. Dennoch war es mir langweilig geworden und seine Abstimmung war für mich der Ansporn was Neues zu suchen.

Mein Weg führte mich zuerst nach Dänemark zu einer Talon Firebird Referenz. Bjarne der Verkäufer, hatte eine Elektronik, die mehr als spektakulär war. Große Gryphon Endstufe - BAT REX II Vorstufe - BAT REX DAC. Es konnte also nicht daran liegen, dass es die schlechtesten Lautsprecher waren, die ich je gehört habe. Dagegen waren meine Visions das Ultimative.

Eigentlich wollte ich an einem Tag hin und am Abend wieder zurück. Meine Frau war aber nicht dumm und hat innerhalb einer Stunde einen Kurzurlaub in Elsbjerg und eine Fahrt mit der Fähre von Elsbjerg auf die Insel Farnö geplant. Die Enttäuschung der Lautsprecher war dann auch schnell verflogen als wir die Stadt und die Insel kennen gelernt haben. Ein Traum!

Bild

Bild

Insel Farnö

Bild

Bild

Danach ging meine Suche weiter. Ich durchsuchte Foren und Youtube um meinen ultimativen Lautsprecher zu finden. Da ich nicht über ein großes Budget verfügte konnte ich nur die Summe einsetzen, die mir aus einem Verkauf der Vision blieb.

Und ich fand eine Perle. :shock: :D

Legacy Audio

Ein amerikanischer Hersteller, der seit 1984 am Markt ist. Bill Dudleston ist Gründer von Legacy Audio, einem Hersteller von Hochleistungs-Audio- und Heimkinogeräten mit Sitz in Springfield, Illinois.

Meinem Budget entsprechend entschied ich mich für die neue Focus SE in Hochglanz schwarz Ausführung und ging auf die Suche im Web. Kurz hinter Venlo fand ich einen niederländischen Händler, der dieses Modell im Angebot hatte. Der Termin war schnell gemacht und ich hörte sie mir in einem mindestens 100 qm großen Raum an. Abgespielt wurde über Spotify die Titel, die ich hören wollte.

Es war nach einigen Minuten klar, dass es diese Lautsprecher sein mussten. Zwei gewaltige 30 cm Bässe je Lautsprecher erzeugten meinen gewünschten Tiefgang, den ich seit Jahren vermisste. Kombiniert mit einer Mitten- und Hochtonauflösung, die mit einer Bühne in Breite und vor allem Tiefe mich mehr als lächeln ließ und mich sehr an Reiners Klangbild erinnerte. :P

Hier die technischen Details der Lautsprecher:
System Type: 6 driver, 4 way
Tweeter: Dual Air Motion Tweeter System- 1" AMT Super Tweeter, silver HF wire
Midrange: Dual Air Motion Tweeter System- 4" AMT Tweeter
Midwoofer: Dual 7" Silver Graphite, cast frame
Subwoofer: Dual 12" spun aluminum diaphragm, rubber surround, total enclosed neo motor, long throw suspension, with cast frame
Low Frequency Alignment: Assisted 6th order Butterworth, dual rear ported
Inputs: 2 Pair binding post for Treble and Bass
Internal Amplification: None, Internal Amplification available in the Focus XD
Recommended Amplification: 30 - 750 Watts
Freq. Response (Hz, +/-2dB): 18-30K
Impedance: 4 Ohm
Sensitivity: 95.4 dB (2.83V@1m)

Nun stehen die Lautsprecher seit November hier bei mir und ich erzähle euch morgen, was geschah.

Grüße

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 180
Registriert: 15.07.2014, 16:31
Wohnort: 41363 Jüchen

Beitragvon beltane » 14.01.2019, 15:28

Hallo Thomas,

herzlichen Glückwunsch zu den Neuerwerbungen. Legacy Audio verfügt ja auch über im Bassbereich aktivierte Modell im Lautsprecherprogramm. Konntest Du Dir solche auch anhören?

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1927
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon thomas2 » 14.01.2019, 15:51

Hallo Frank,

leider gibt oder zu der Zeit gab es keine vorführbereiten Lautsprecher. Die Focus XD sowie alle weiteren größeren Modelle sind teilaktiv.

Der niederländische Händler hatte noch das Modell Aries in der Ausstellung. Das habe ich mir bewusst nicht angehört, weil a) zu "teuer" :| (die nackte Angst, dass sie vielleicht besser ist :lol: ) und b) mir die Farbkombination nicht gefiel. Das Paar scheint aber mittlerweile auch verkauft zu sein.

Viele Grüße

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 180
Registriert: 15.07.2014, 16:31
Wohnort: 41363 Jüchen

Beitragvon Thor_7 » 14.01.2019, 16:08

Herzlichen Glückwunsch - scharfe Lautsprecher!! :)

Auf deinem Avatar sieht man leider so wenig, magst du das Bild nochmal in Groß einstellen?
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 328
Registriert: 30.07.2014, 14:14

Beitragvon thomas2 » 14.01.2019, 17:05

Na klar gerne:

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 180
Registriert: 15.07.2014, 16:31
Wohnort: 41363 Jüchen

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste