Uli (Aurum Orkan VIII teilaktiviert + 2x Sub B&W ASW 608)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.
planetti
Aktiver Hörer
Beiträge: 147
Registriert: 29.04.2014, 22:17
Wohnort: Olching, nähe München

Beitrag von planetti »

Sooooooooo, nun wieder ein paar Neuerungen und Optimierungen.

Motivation:
Nachdem mich meine geschätzten Stammtischkollegen überzeugt hatten, dass die kleinen Tiefton-Chassis der Orkan VIII eigentlich nicht dafür ausgelegt seien, bei zugestopften Bassreflexrohren die elektronisch zusätzlich zugegebene Bassenergie für ein großes Raumvolumen zu erarbeiten, musste eine Unterstützung an der Basis her.

Auswahl:
Nachdem ich zum Musikhören bereits die halbe Möblierung verschieben muss, sollten die Subwoofer klein und "mobil" sein, bei bestem Klang und zurückhaltendem Investitionsvolumen. Es wurden deshalb zwei geschlossene B&W ASW608 Aktiv-Subwoofer-Zwerge:

Bild

Erstaunlich ist es, wie diese winzigen Würfelchen eine so gewaltige und tiefreichende Bassenergie in den Raum stellen. Allerdings dürften sie als Party-PA oder für authentische Cinema-Explosionen doch etwas zu smart sein - für Musikgenuss aber gut ausreichend. Bei ambitionierten Passagen rappeln die Kisten merklich, so dass ich mir über das richtige Auflager (Spikes/ Dämpfungsfüßlein) und den schwingenden Massen Gedanken machen sollte. :roll:

Optimierung:
Nach ein paar kleinen Vorarbeiten besuchte mich Jürgen (h0e) und half mir bei der besten Position und Ausrichtung der Hauptlautsprecher und dann Position und Einbindung der Subs. Zu zweit ist es viel schneller und verbindlicher, Unterschiede und Auswirkungen kleiner Veränderungen festzustellen. Und Jürgen hat wirklich ein sehr feines Gehör gepaart mit enormer Hörerfahrung, welche er netterweise mir mit meiner bescheidenen Anlage einen ganz langen Nachmittag widmete. Vielen Dank! :cheers:

Die Hauptlautsprecher sind nun nicht mehr ganz zum Hörplatz eingewinkelt, was eine etwas nähere und größere "Bühnenabbildung" mit meiner Ansicht geringe Einbuße der Tiefe, gegenüber der zuvor Einwinkelung genau auf den Hörplatz.

Die vielen Ausarbeiten im Internet (z.B. Harman) und Raumrechner (z.B. Hunecke) geben einem verschiedene sinnvolle symmetrische Stellplätze an die Hand.

Die Positionen ganz in den Ecken erzeugten zuviel Anregung/ Wummern, die direkt an der Wand hinter den Hauptlautsprechern waren ebenfalls nicht befriedigend. Der beste Kompromiss zwischen Raummodenanregung, Wummern, Symmetrie und Stellbarkeit war die Position seitlich vom Hörplatz, etwas zu den Hauptlautsprechern versetzt und mit etwas Abstand von der Wand:

Bild

Der Abstand der Subs zum Hörplatz ist ungefähr so weit wie der der Hauptlautsprecher, so dass kein gravierendes Problem mit der Phase auftritt. Außer dem einfachen 0°-180°-Schalter gibt es ohnehin keine Möglichkeit der Phasenjustierung. Die am Knopf des Sub eingestellte Übergangsfrequenz (links ca. 100Hz / rechts ca. 80Hz) wurde so gewählt, dass der Frequenzverlauf bis in den Übergangsbereich ausreichend aufgefüllt ist. Zur Gesamtabstimmung wurde das gleiche Prinzip wie bei Fujak gewählt, wobei zunächst die Lautstärke der Subs gegenüber des TT des Hauptlautsprechers überhöht wird, damit dann bei der abschließenden Gesamtkorrektur (bei mir mit AcourateDRC) die Absenkung als Entlastung für die TT-Chassis genutzt wird.

Was hat es gebracht?
In meinem Setup viel, weil es das liefert, was vorher so nicht da war, nämlich Energie (was aber schnell ins Wummern, Dröhnen oder Brummen übergehen kann). Die Bass-Chassis der Hauptlautsprecher müssen weniger langhubige Tieftonarbeit verrichten und stellen deshalb den Grundtonbereich sauberer dar. Die Bühne erscheint größer. Der Bass ist jetzt tiefer, klarer und prägnanter. Als interessanter Nebeneffekt der symmetrischen Anordnung der Subs seitlich um den Hörplatz ist, dass eine Trennung der Subs oberhalb der Ortungsfrequenz unschädlich ist und die Bühne noch räumlicher erscheint.

Ausblick:
Mein Ziel wäre ein direkt greifbarer, plastischer Bass - ich möchte die gezupfte Saite schwingen sehen! Da bei mir die Möglichkeit, den Raum zu verändern seeeehr beschränkt ist :| , überlege ich, zumindest durch (elektronische) Abstimmung das Nachschwingen zu verringern. Eventuell muss dann für die Subs ein eigener Weg bereitgestellt werden ...
Hier mein derzeitiges Setup:

Bild
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
Beiträge: 5043
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von wgh52 »

Hallo Uli,

danke für Deinen ausführlichrn und dokumentierten Bericht!

Meine Gratulation zur erfolgreichen Sub-Einbindung! Die Fortschritte mal anzuhören wäre schön...

Grüße,
Winfried
PS: Welches war nochmal das Sitzplatzsimulationsprogramm? Ich hab's schonmal benutzt, erinnere mich jetzt aber nicht...

4701
Bild
planetti
Aktiver Hörer
Beiträge: 147
Registriert: 29.04.2014, 22:17
Wohnort: Olching, nähe München

Beitrag von planetti »

Hallo Winfried,

der verwendete Rechner ist interaktiv für quadratische Räume bis 10m für die Aufstellung Lautsprecher, Subwoofer und Hallzeit bei Absorbern:
http://www.hunecke.de/de/rechner/lautsprecher.html

Es gibt auch noch den hier für Quader, 3D + zugehörige Hörtöne
https://amcoustics.com/tools/amroc?l=97 ... 50&r60=0.2
alternativ in deutsch (mit Fehlern)
https://trikustik.at/raummoden-rechner/

Reflexionsstrahlen in einem Raum gibt es unter
https://amcoustics.com/tools/amray

und eine einfache Raummodenberechnung der Frequenzen (Sengpiel)
http://www.sengpielaudio.com/Rechner-raum-moden.htm

Viel Spaß und Gruß
Uli
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
Beiträge: 5043
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von wgh52 »

Danke für die zusammenfassende Liste! Ist bestimmt für mehr Leute hilfreich! :cheers:

Grüße,
Winfried

4702
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
Beiträge: 965
Registriert: 19.03.2016, 20:22
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Horse Tea »

Ja! Danke.
Horst-Dieter z.B.
Bild
Antworten