Christian (Grimm LS1/LS1s)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Christian (Grimm LS1/LS1s)

Beitragvon Krischt » 23.04.2014, 12:58

Hallo zusammen,

da es sich nun mal gehört und ich schon vor Rudolfs harter Handhabung „passiven Mitlesern“ gegenüber gewarnt wurde, möchte ich mich nach ein paar Monaten „Passivität“ nun auch einmal ordentlich vorstellen.

Ich heiße Christian, bin 41 Jahre alt, komme aus Köln, glücklich verheiratet und habe 2 wundervolle Zwillinge im wilden Alter von 4 Jahren. Dies war sicherlich auch der Grund, dass mein langjähriges Hobby in der letzten Zeit etwas zu kurz kam und man sich um andere (sogar aktive :D ) Akustik-Quellen gekümmert hat. Nun hoffe ich aber aus dem Gröbsten raus zu sein und kann sogar teilweise schon zusammen mit dem Nachwuchs Musik genießen. Der Musikgeschmack ist noch leicht unterschiedlich, aber ich arbeite daran. :D

Soviel zur Situation, nun mal zu meinem „Werdegang“. Der wird leider etwas länger.

Wie viele hier im Forum war auch ich in meinem Leben die meiste Zeit passiv unterwegs. Eigentlich immer glücklich, aber nie richtig zufrieden.

Angefangen hat alles mit einer SABA Komplett-Anlage. Schon einzelne Komponenten und sagen wir mal passable Lautsprecher, aber klar nur ein Einstieg ins Musikgeschehen. Schnell wurde dann klar, dass Weihnachtsmann, Osterhase und all die anderen Gestallten und Verwandten mir mit den kleinen Geldscheinen die größte Freude machen würden. Ich hatte nämlich ein Ziel: Die Traumanlage.

Nach 2,5 Jahren war es dann soweit und im hochgelobten MSP Hifi-Studio sagen wir mal „wurde mir“ eine Onkyo/Heco Kombination bestehend aus Vollverstärker, Tuner, CD-Player und passiven 3-Wege Hecos zusammengestellt. Für mich war das Ziel erreicht. Ich war glücklich, hatte meine Traumanlage und vieles was ich sonst so hörte, selbst die Anlage meiner Eltern, habe ich locker an die Wand gespielt. So glücklich und zufrieden habe ich mich dann durch Abi und Studium gehört.

Da es durchaus Tage gab, an denen nicht ganz so hart studiert wurde, war ich dann auch wieder öfter in Hifi-Studios zu Gast und musste leider feststellen, dass ich zwar eine gute Anlage hatte, den Bereich „Traum“ aber eher andere Anlagen erreichen würden. Da wurde mir leider auch zusätzlich klar, dass die Traumanlage für mich einfach nicht zu finanzieren war.

Also wieder sparen mit dem ersten Job und möglichst nah ran ans Ziel Traumanlage. Am Ende wurde es dann eine Kombi aus Lindemann CD1, Octave V40 Röhenvollverstärker und Audiodata Filous in der MKII Version. Ich war mal wieder begeistert, fand die Musikalität und Wärme ohne Verlust von Akkuratesse toll. Ich war am Ziel, diesmal aber der Traumanlage „nur“ sehr nah (man wird realistischer im Alter :D ).

Ihre kennt es alle, das Bessere ist der Feind des Guten und so kam, was kommen musste. Nach ein paar Jahren sind die Filous den Audiodate Elance Anniversaire gewichen und ich dachte ich wäre am Ziel. Alles war noch ein wenig unpräzise im Bass (jaja, die Röhre), aber sonst perfekt. War das die Traumanlage?

Leider nein. Nach einigen Jahren Röhre, die ich sehr genossen hatte, empfand ich die mangelnde Präzision nicht mehr optimal und ich hatte mich entschlossen auf die Suche nach einem musikalischen Transistorverstärker zu gehen.

Nach bestimmt einem Jahr und unendlich vielen Hörsitzungen konnte ich dann meinen Traum realisieren. Glücklich wurde ich bei Naim. Vorverstärker NAC 282, Endstufe MAP 250, CDX2 als CD-Player und noch den Naim DAC. DAC und Vorstufe noch mit separaten Stromversorgungen XPC und 2x HiCap versehen und alles mit den bestehenden Audiodata Elance und Audiodata eigenem Kabelwerk verkabelt und ich war der vollen Überzeugung, das ich am Ziel war. Ich, meine Frau, meine Freunde, einfach alle waren begeistert von der Anlage und ich dachte, dass ich am Ziel war. Die Traumanlage! Alles war perfekt und ich hörte viele Jahre glücklich und zufrieden.

Hier im Forum sind natürlich alle etwas weiter und wissen, dass es keine passive Traumanlage geben kann. :( . So kam, was kommen mußte ...

Angefixt durch einen B&M Workshop in Köln wurde klar, da geht noch was und zwar leider so viel, dass eines klar wurde: Die Traumanlage steht leider nicht bei mir zu Hause.

Also einige Hörsessions in Wesseling gemacht und mehr oder weniger die Prime14 als Ziel ausgemacht. (Danke auch nochmal an Christian hier im Forum, bei dem ich stundenlang in privater Atmosphäre die Prime 14 testen konnte). Damit das ganze aber finanziert werden konnte, habe ich erst mal über 2 Monate hinweg Komponente für Komponente meiner Anlage verkauft. Mit jedem verkauften Teil habe ich mich irgendwie schlecht gefühlt, weil das Ziel noch nicht fix war, meine bestehende Traumanlage aber dahin ging. Als ich nur noch Endstufe und DAC zu Hause hatte, war die Kriegskasse dann voll und ich wollte bei B&M zuschlagen und alles mit einem Zodiac Gold betreiben. Wie es der Zufall dann so wollte, war ich beruflich in Berlin und mein Meeting war um die Ecke von Max Schlundt im Stilwerk in Berlin.

Ich hatte nämlich in der Zwischenzeit viel über Manger gelesen und hatte so die Möglichkeit mir diese Lautsprecher anzuhören. Als ich bei Max reinkam war der ganze Raum von Musik erfüllt und es spielte ein Lautsprecher, den ich nicht kannte. Eine Grimm LS1. Noch war ich zielstrebig zu den Mangers unterwegs, habe diese angehört, aber dieser Eindruck lies mich einfach nicht mehr los. Klang, Offenheit, Details, alles war unglaublich und ich war sicher, dass ist er mein Traumlautsprecher. Klar, die BM Line 35 im Workshop konnte noch deutlich mehr, aber das ist weder von der Größe noch noch vom Preis-Ticket meine Liga.

Und so steht sie nun endlich bei mir: Die Traumanlage. Die Grimm LS1 wurden anfänglich von einem Sonos und einem Musical Fidelity MI CDT gefüttert. Dem Forum sei Dank ist es nun ein G-Sonos und seit Ostern noch ein G-MDS. So sieht mein Traum jetzt aus und ich hoffe endlich Ruhe zu finden und nur noch Musik zu genießen.
Bild
Krischt
inaktiv
 
Beiträge: 40
Registriert: 12.10.2013, 10:52
Wohnort: Köln

Beitragvon Aktivistpsi » 23.04.2014, 14:29

Hallo Christian!

Herzlich willkommen im Forum. :cheers:

Tolle Vorstellung, tolle Anlage ich wünsche Dir viel Freude mit Deiner jetzigen Traumanlage. :D

Ich Denke die Grimm ist nicht nur Dein Traum hier im Forum.

Gruß
Sepp
Bild
Aktivistpsi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 59
Registriert: 12.06.2012, 10:26

Beitragvon Christian Kramer » 23.04.2014, 15:10

Hallo Christian,

schön dass dir die Grimm immer noch viel Spaß machen.

Dein Besuch bei mir war sehr entspannend und meinen Gegenbesuch war sehr interessant, so konnte ich die Grimm mal richtig kennenlernen und ich lege sie meinen anderen Besuchern immer nahe.

Ich bekomme am 8.5 wieder Besuch, vielleicht kann ich ihn auch auf die Aktivschiene überzeugen.

Grüße Christian
Bild
Christian Kramer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 756
Registriert: 21.01.2008, 16:17
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Beitragvon Uwe » 23.04.2014, 15:16

Hallo Christian,

willkommen im Forum.

Die LS1 sind ganz ausgezeichnete Lautsprecher, vor allem mit dem Sub.
Wenn es möglich ist, kannst du mal ein paar Fotos einstellen.
Viel Spaß beim Musikhören.

Grüße Uwe
Bild
Uwe
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 245
Registriert: 09.12.2008, 11:41
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Herbert Z » 23.04.2014, 15:24

Hallo Christian,

eine schoene Geschichte nach dem Suchen und der Verwirklichung deines Traumes. Ich glaube, das ist es auch was uns hier im Forum verbindet.

Meine Wurzeln treu, erfreut es mich, dass Du mit LS aus den Niederlanden "deine" wahre Liebe gefunden (Ich bin da fremd gegangen). Mit den G-mods, wovon ich selbst ein paar besitze, auch tolle Zuspieler.

Ich wuensche Dir viel Spass und moeglichst lange die Hoerfreude mit deiner Kette.

Besten Gruss
Herbert
Bild
Herbert Z
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 627
Registriert: 25.08.2008, 02:45
Wohnort: New Providence, NJ (USA)

Beitragvon twa » 23.04.2014, 15:49

Hallo Christian,

nach der ein- oder anderen schon ausgetauschten PN nun auch ein offizielles Willkommen von Grimm- zu Grimm-Besitzer und -Liebhaber ;-)

Thomas
Bild
twa
inaktiv
 
Beiträge: 51
Registriert: 01.03.2012, 09:32
Wohnort: Bremen / Bocholt

Beitragvon Fortepianus » 23.04.2014, 16:15

Hallo Christian,

twa hat geschrieben:nach der ein- oder anderen schon ausgetauschten PN nun auch ein offizielles Willkommen von Grimm- zu Grimm-Besitzer und -Liebhaber ;-)...

...und ebenso von G-ertifizierer zu G-Besitzer :cheers: .

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3586
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon vierzigo » 23.04.2014, 19:31

Hallo Christian,

Willkommen hier bei uns im Forum, ich habe sehr genüsslich deine Vorstellung gelesen, sehr ehrlich hast du da alles niedergeschrieben. Dann mal viel Freude bei deiner Traumanlage. 8)

Grüße

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 703
Registriert: 08.04.2009, 21:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon quaternione » 30.04.2014, 09:08

Hallo Christian,

ich kann Dir nur zu Deiner Wahl gratulieren.

Ich habe mir ja jetzt so ziemlich alles angehört, was im aktiven Bereich Rang und Namen hat. Und auf meiner persönlichen Rangliste stehen die Grimm ganz weit oben, und wenn man wirklich etwas noch Besseres will, muß man etwa das Doppelte anlegen... (klingt vielleicht komisch, aber für mich sind sie der klare Preis/Leistungssieger).

Gruß Volkmar
Bild
quaternione
inaktiv
 
Beiträge: 329
Registriert: 07.08.2012, 14:30

Beitragvon Krischt » 30.04.2014, 10:35

Hi Volkmar,

exakt so sehe bzw. höre ich es auch. Ich denke nicht, dass die Grimms die besten Lautsprecher der Welt sind, aber es wird einfach extrem teuer, wenn man das Niveau steigern will.

Gruß,
Christian
Bild
Krischt
inaktiv
 
Beiträge: 40
Registriert: 12.10.2013, 10:52
Wohnort: Köln


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste