Markus (Backes & Müller BM Line 35)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Markus (Backes & Müller BM Line 35)

Beitragvon highend07 » 29.12.2013, 21:33

Hallo,

mein Name ist Markus, ich bin 43 Jahre und komme aus der Nähe von Köln. Ich lese hier schon längere Zeit mit und habe mich nun angemeldet.

Ich habe schon so lange ich denken kann gerne Musik gehört und bin schon früh zur Musik gekommen. Auch durch einen Bekannten der schon ein paar Jahre älter ist als ich. Ich höre fast alles. Von den Charts bis Pink Floyd, Peter Gabriel, Herbert Grönemeyer usw. Ich höre auch ab und zu Klassik. Wobei ich mich dort nicht besonders auskenne und für Tipps für Einsteiger dankbar wäre.

Ich bin mit der Anlage meines Vaters gestartet. Eine Kompaktanlage mit Plattenspieler. Dazu habe ich mir mit Hilfe des oben genannten Bekannten ein paar Selbstbaulautsprecher gebaut. Später auch ein paar größere mit Bassreflex. Als mein Bekannter dann seinen geliebten Luxmann Plattenspieler gegen einen CD Player eintauschte war es auch um mich geschehen. So einen Player wollte ich auch. Dieser war aber in meinem zarten Alter absolut unerschwinglich. Zumal diese damals um die 2000 DM gekostet haben.

Derweil begnügte ich mich mit einem Technics(SL-QX300) Plattenspieler den ich 1985 von meinem Ersparten gekauft hatte. Dieser spielte mit meinem auch erworbenen Luxmann Verstärker und den Selbstbaulautsprechern. Der Verstärker war der kleinste von Luxmann und lief extrem heiß. Dieser war des öfteren defekt und ich musste dadurch lange Zeit auf das Musik hören verzichten. 1988 erwarb ich einen Yamaha(AX-700) Verstärker den ich auch noch heute in meinem Arbeitszimmer betreibe.

Als ich dann endlich den ersten CD Player(Onkyo) kaufen konnte war ich überglücklich. Die CDs waren noch knapp aber der Klang war genial. Dazu kamen noch Kassetendeck(KX-9010),Tuner(KT-7020) und neuer CD Spieler(DP-7040). Alle von Kennwood. Die Anlage spielte sehr gut einige Jahre und die Geräte bis auf den Onkyo habe ich alle noch.

Dann hatte ein Hifiladen die LS von Heco(Superior Forte 850) im Angebot. Ich habe diese Probe gehört und war verliebt. Ich habe mein ganzes Erspartes zusammen gekrazt und diese gekauft. Diese habe ich auch noch zu Hause stehen. Dazu kamen Vor und Endstufe von Yamaha(AX-2,CX-2). Die 90er waren somit gerettet.

Als ich durch einen Arbeitskollegen wieder einmal durch die Läden tingelte, traf ich auf Bowers&Wilkins. 2002 kaufte ich mir ein paar Nautilus 802 und war eigentlich sehr zufrieden damit bis auf die Pegelfestigkeit. Also ein paar B&W Nautilus 800 gebraucht gekauft und die Pegelfestigkeit war erreicht. Aber irgendwie fehlte etwas. Untenrum irgendwie sehr dünn. Also Elektronik ausgetauscht. Dazu kamen Classé Geräte. Vorstufe CP-700, Endstufe CAM-400 und CDP-202. Aber immer noch nicht wie ich es mir vorgestellt habe. Ich dachte soviel Geld und immer noch nicht perfekt. Ich wollte mein Hobby schon aufgeben und alle Geräte verkaufen.

2009 war ich dann auf einem Workshop von Backes und glaubte meinen Ohren nicht zu trauen. Sensationell wie vor allem die Line 35 aufspielte. Die oder keine, dachte ich. Leider war diese viel zu teuer und ich ließ mich auf eine Line 25 ein. Damit wurde ich einfach nicht glücklich. Ich musste ständig an die 35er denken. Trotzdem spielte die 25er 2 Jahre bei mir. Zwischenzeitlich bin ich komplett auf digitales Netzwerk umgestiegen und spiele über meine Squeezebox vom NAS.

Die 35er ließ mich nicht los und ich fragte mal bei Sprint nach. Zufällig war eine gute 35er verfügbar und ich konnte nicht widerstehen. Ich glaube ich habe für mich nun das Optimum erreicht und bin total happy so gute LS zu haben.

So nun soll das Geschreibe ein Ende haben und ich wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruss
Markus
Bild
highend07
inaktiv
 
Beiträge: 30
Registriert: 28.12.2013, 15:18
Wohnort: Köln/Bonn

Beitragvon ujaudio » 29.12.2013, 22:32

Hallo Markus, herzlich willkommen. Ich habe zwar nur die BM6, aber auch ich konnte diese mir lange nicht leisten. Inzwischen liebäugle ich mit AGM...

Einen lieben Gruß
Jürgen
Bild
ujaudio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 175
Registriert: 27.11.2010, 18:28
Wohnort: 78467 Konstanz

Beitragvon Rossi » 29.12.2013, 23:20

Hallo Markus,

eine sehr schöne Vorstellung und ich kann sehr gut nachvollziehen, daß Du Dich angekommen fühlst. :D

Wir haben übrigens einiges gemeinsam, nicht nur das Alter (naja, vielleicht bis auf ein paar Monate 8) ):

Ende 2008 zogen bei mir die BM25 ein und knapp zwei Jahre später wieder aus. Denn dann kamen die BM35 und seitdem und auch auch erst ab diesem Zeitpunkt, fühle auch ich mich angekommen, was Lautsprecher angeht. :cheers:

LG,
Stefan
Bild
Rossi
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1128
Registriert: 13.04.2008, 14:40
Wohnort: Bayern

Beitragvon GUSMaster » 30.12.2013, 10:06

Hallo Markus

Willkommen hier.
Sehr nette Vorstellung 8)
Viel Spaß hier.

Gruß
Gunter
Bild
GUSMaster
inaktiv
 
Beiträge: 188
Registriert: 04.11.2011, 23:45
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon highend07 » 30.12.2013, 18:03

Hallo Zusammen,
vielen Dank für die netten Posts.
Ich freue mich auf einen netten Austausch!
Gruss
Markus
Bild
highend07
inaktiv
 
Beiträge: 30
Registriert: 28.12.2013, 15:18
Wohnort: Köln/Bonn


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

cron