Peter (noch passiv)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Peter (noch passiv)

Beitragvon oncle_tom » 18.08.2013, 10:45

Moin zusammen!

Ich bin 52 Jahre alt und habe schon so einiges durch. Nach einer kurzen Zeit mit Dual und passiven Summit (so hießen die glaube ich) kamen dann BM5 an einem Yamaha C-2. Leider erwiesen sich die BM5 als nicht standfest und ein versierter Techniker war nicht in der Nähe.

Es wurde also wieder passiv mit einigen Irrungen und Wirrungen bis ich bei meiner jetzigen Kette angekommen bin: EMT 948, Dual Golden One, Eigenbau Phono-Pre, Simon Audiotechnik Pre und LS, Endstufen: MC², Perreaux, MalValve und Eigenbau nach Hiraga, sowie Digital M2-Tech Young oder RTW mit Pioneer Player als Laufwerk.

Wie das Leben aber so spielt, muß (und will) ich "downsizen" und will evtl. wieder "aktiv" werden. Ich habe mal die Neumann KH 310 ins Auge gefasst, da nur noch Nearfield möglich ist (bis ca. 2,5 m Hörabstand), bin aber offen in alle Richtungen.

Peter
Bild
oncle_tom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 59
Registriert: 17.08.2013, 14:19

Beitragvon oncle_tom » 18.08.2013, 10:55

Kurzer Nachtrag. Da Simon Audiotechnik nicht sehr bekannt ist, ein Link hierzu:

http://www.liverecordings.com/highendaudio/

Peter
Bild
oncle_tom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 59
Registriert: 17.08.2013, 14:19

Beitragvon Zwodoppelvier » 18.08.2013, 15:31

Hallo Peter,

willkommen im Forum der Aktiv-Fans!
In dem von Dir nachgereichten Link ist von einem bionischen Vorverstärker die Rede. Vor etwa 2 Jahren hat ein anderer Forenkollege so etwas bereits erwähnt. Er hat übrigens eine (passive) Kombi von Manger MSW + Eton-Bass an einem Röhrenverstärker in Gebrauch, was damals auch Gegenstand meines Interesses war.

Da die liverecordings-Seite diesbezüglich nicht so arg viel hergibt, würde mich interessieren, wie Du an diese Geräte gekommen/aufmerksam geworden bist - und ob Du vielleicht etwas mehr Info zu den technischen Besonderheiten beisteuern kannst.

Zur Boxenwahl: wichtig ist nicht allein der Hörabstand, sondern auch Fläche/Rauminhalt des Zimmers, Abstand zu nahegelegenen Wänden wg. evtl. früher Reflektionen, kurz: alles, was etwas erhellt, in welche Richtung zu schauen für Dich am vielversprechendsten ist. Ich bin sicher, daß andere Foristen noch den einen oder anderen Vorschlag einbringen könnten.

Viele Grüße
Eberhard
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1239
Registriert: 07.07.2010, 12:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn

Beitragvon Raal » 18.08.2013, 15:40

Hallo zusammen,

war das damals nicht die Geschichte hier

http://www.somu-auko.eu/unsereproduktez ... rgabe.html

Viele Grüsse
Andreas
Bild
Raal
inaktiv
 
Beiträge: 1534
Registriert: 27.04.2011, 12:08
Wohnort: Unterhaching

Beitragvon oncle_tom » 18.08.2013, 16:31

Ja, es ist dieser bionische Pre und der große Studiomonitor von der DRS-Website die ich habe.

Davor hatte ich z.B. Geräte von Omtec, Outsider und LS von Audio Physik und dann Outsider. Ich wohnte eine zeitlang quasi in der Nachbarschaft dieser Manufakturen/Kleinsthersteller.

Zur Technik kann ich leider nix sagen...

Peter
Bild
oncle_tom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 59
Registriert: 17.08.2013, 14:19

Beitragvon Zwodoppelvier » 18.08.2013, 17:13

Hallo noch einmal,

nach etwas länglicher Suche habe ich den damaligen Faden wiedergefunden. Vielleicht ganz interessant, auch wenn zur Technik dort nicht alles beschrieben ist...

Gruß Eberhard
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1239
Registriert: 07.07.2010, 12:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste