Rudolf (Neumann O 410, Backes & Müller BM 10, Braun LV 1020)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon gto » 26.11.2017, 20:45

Meine spielen ja bald 10 Jahre zu meiner vollen Zufriedenheit und wurden bislang noch keine Minute in Frage gestellt. Freu mich auf die nächsten 10. :D

Wünsche euch auch ungezählte Stunden Musikgenuss. :cheers:
Bild
gto
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 286
Registriert: 03.01.2008, 22:13
Wohnort: A-4020

Beitragvon Tinitus » 26.11.2017, 21:50

Hallo Rudolf,

Viel Spaß mit deinen neuen Errungenschaften! Meiner Meinung nach bist Du mit deinen Ulmer Untersetztern ästhetisch auf dem richtigen Weg. Liedtke sind sicherlich handwerklich gut, aber Metall bleibt Metall. Holz ist viel wärmer. Hier vielleicht Inspiration zum Thema:

http://highfidelity.pl/foto_testy/1402/JBL/th/02.jpg

http://kenricksound.com/blogimages/showroom1l.jpg

https://i.pinimg.com/736x/a7/44/5e/a744 ... design.jpg

http://img.canuckaudiomart.com/uploads/ ... _japan.jpg

http://kenricksound.com/blogimages/MrYoshida1.jpg

Jetzt habe ich mich ausgetobt. Es geht mir immer nur um die Ständer, neue LS hast Du ja schon. Alternative wäre natürlich den K+H Sub als Ständer zu verwenden, passt wunderbar (ästhetisch), leider sind die Subwoofer aus akustischen Gründen meist besser an anderen Stellen aufgehoben und man braucht die auch nicht unbedingt mit O410, bleibt die Lösung die O410 auf die Subs zu stellen und die Subs nicht einzuschalten :wink:

Gruß

Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 795
Registriert: 10.11.2013, 22:48

Beitragvon frmu » 27.11.2017, 09:03

Moin Rudolf,

ich schließe mich ja gern den Glückwünschen zum Neuerwerb an.

Muss die Begeisterung aber jetzt mal hinterfragen ... denn optisch sind das für mich mindestens 2 Schritte zurück und klanglich?

Was genau macht die O410 denn soviel besser als die Silbersand?

Gruss
Frank
Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 677
Registriert: 07.02.2011, 17:34
Wohnort: "Klein-Istanbul"

Beitragvon Rudolf » 27.11.2017, 09:57

Hallo Frank,

vielen Dank für die Glückwünsche.

"Der Weg ist das Ziel" ist derzeit mein Motto, getrieben von der Lust auf Veränderung und der Gewissheit, dass mein Gehör nicht mehr besser werden wird. Wenn ich außerdem eines gelernt habe im Laufe meiner Forumszeit: Viele Mütter haben hübsche Töchter. Insofern gibt es den besten Lautsprecher oder die beste Anlage einfach nicht. Deshalb will ich die O 410 auch nicht mit der FM 303 vergleichen. Jede hat ihre Meriten. Und wer weiß, vielleicht steht irgendwann ein Paar Silbersand Delphi bei mir zu Hause ...

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4864
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon frmu » 27.11.2017, 10:01

Hallo Rudolf,

Rudolf hat geschrieben:getrieben von der Lust auf Veränderung und der Gewissheit, dass mein Gehör nicht mehr besser werden wird

das verstehe ich ... :mrgreen:

Sehe immer noch das harmonische Bild deines Hörraumes mit der FM303 vor mir ...

Gruß
Frank
Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 677
Registriert: 07.02.2011, 17:34
Wohnort: "Klein-Istanbul"

Beitragvon Salvador » 27.11.2017, 10:19

Hallo Rudolf,

auch von mir herzlichen Glückwunsch und vielen Spaß und Hörvergnügen mit Deinen neuen Lautsprechern wünscht Dir

Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1593
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon beltane » 27.11.2017, 14:59

Hallo Rudolf,

auch von mir einen herzlichen Glückwünsch zum Neuerwerb und allzeit guten Klang! :cheers:

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1447
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Rudolf » 27.11.2017, 15:47

Hallo Uwe,

vielen Dank für die bebilderten Anregungen für hölzerne Untersätze meiner O 410. Ich werde jetzt erst einmal in Ruhe die Entwicklung beim Kollegen Fujak, in dessen Vorstellungsthread sich die Ereignisse ja förmlich überschlagen :wink:, abwarten.

Viele Grüße
Rudolf

@alle
Besten Dank nochmals für die vielen Glückwünsche!
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4864
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon elno » 29.11.2017, 08:14

Hallo Rudolf,

Auch von mir noch einen herzlichen Glückwunsch zu deiner Neuerwerbung. Deine FM 303 spielen nun beeindruckend bei mir zuhause. Scheinbar sind alle Beteiligten mit dem Wechsel sehr zufrieden. :cheers:
Ich bin noch etwas mit Hin- und Herrücken beschäftigt. Tipps dafür nehme ich gerne entgegen.

Schöne Grüße
Helmut
Bild
elno
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2011, 20:25

Beitragvon Rudolf » 29.11.2017, 09:04

Hallo Helmut,

besten Dank für deine Glückwünsche, die ich gerne erwidere. :cheers:

Zur Aufstellung meiner alten / deiner neuen Lautsprecher habe ich in deinem Vorstellungsthread etwas geschrieben.

Viel Spaß damit
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4864
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Rudolf » 03.03.2018, 16:30

Werte Neumann-Freunde,

wie ich bereits im KH420-Thread berichtete, haben meine O 410 zwischenzeitlich erdbebensichere Untersätze erhalten. Zur Vervollständigung meines Vorstellungsthreads auch hier einige Impressionen meiner neuen Betonlandschaft:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das rechts neben dem Abacus AroioSU ist übrigens eine Ampino-Endstufe, mit der ich meine passiven Yamaha NS-1000 antreibe. Und auch hinter den U-Steinen lässt sich gut Ordnung halten:

Bild

Bild

Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit der O 410 und kann nur jedem, der sich mit ihrer Optik anfreunden kann, empfehlen, diesen Ausnahmelautsprechern bzw. ihrer Nachfolgerin KH 420 sein Gehör zu leihen.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4864
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Schöngeist » 03.03.2018, 16:47

Hallo Rudolf,

über Geschmack sollte man ja nicht streiten. Aber ich kann die immer wieder unterschwellig mitschwingende Kritik am Design dieser Monitore nicht verstehen. Für mich bildschön in ihrer perfekten Nüchternheit, und das Besondere an den 410 ist, dass da noch das Logo von K&H drauf ist. Bei den 420 sieht man an gleicher Stelle das Logo von Neumann. Egal, es steht in beiden Fällen Herr Wolff dahinter, und darauf kommt es an.

Grüße

Alfons

PS: Und Braun Geräte als Deko haben auch etwas.
Bild
Schöngeist
inaktiv
 
Beiträge: 297
Registriert: 08.10.2014, 09:41

Beitragvon beltane » 03.03.2018, 17:09

Hallo Rudolf, hallo Alfons,

Rudolf: Geschmackvoll eingerichtet - die Betonständer für die Lautsprecher sowie die Abacus Komponenten gefallen mir sehr gut!

Alfons: So unterschiedlich kann der Geschmack sein. Im Gegensatz zum Zimmer und der Einrichtung sowie den Betonständern gefallen mir die Neumann Lautsprecher optisch nicht ganz so gut.

Viele Grüsse

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1447
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Thomas K. » 03.03.2018, 17:58

Hallo Rudolf,

was ich mich die ganze Zeit bei Deinen Bildern frage, ist die Gardine hinter den Lautsprechern eine ganz gewöhnliche, oder die absorbierende von Alphacoustic?

Bei mir bringt eine vollflächige Bedeckung der Wand und des Fensters hinter den Boxen mittels Bühnenmolton noch einen Schuss Natürlichkeit. Allerdings sitze ich dann immer bei Kunstlicht da, und überlege daher die Molton-Vorhänge zumindest im Mittelteil durch die Alphacoustic zu ersetzen.

Viele Grüße
Thomas
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1222
Registriert: 12.03.2009, 14:46
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Rudolf » 03.03.2018, 18:29

Hallo Thomas,

es handelt sich um ganz normalen Gardinenstoff. Allerdings verwende ich - vom Hörplatz aus gesehen rückseitig - zur optischen Abtrennung einer kleinen Kochnische einen relativ schweren Vorhang, der sowohl licht- als auch wärmeundurchlässig ist. In Kombination mit dem Teppich werden unerwünschte Hochtonreflektionen nach meinem Empfinden wirksam unterdrückt. Da die Lautsprecher in Bezug auf das kleine Hördreieck (1,6 m Basisbreite, 2,40 m Hörabstand) außerdem relativ weit weg von den Seitenwänden stehen (jeweils 1,3 m), bleibt der Diffussschall-Anteil relativ gering.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4864
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: nemu und 6 Gäste