Franz (Silbersand FM 5)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.
Antworten
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Hallo Markus,

war nett, eue Bekanntschaft machen zu können. Es freut mich, wenn es euch gefallen konnte und ihr für die Anschaffung eurer Lautsprecher eine Orientierungshilfe bekommen konntet. Sehr gerne komme ich zu euch, wenn es soweit ist. Da ihr eure Musik dabei hattet, war es auch nicht schwierig, sie in ihrer performance einordnen zu können. Wenn deine Frau, die selbst Klavier spielt, dabei eine Gänsehaut bekommen konnte, wird es wohl packend gewesen sein.

Ich fand unser Treffen recht anregend, es paßte auch jenseits unseres Hobbys. :cheers:

Richte deiner Frau bitte meine besten Grüße aus.

Gruß
Franz
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

The story goes on ...

Beitrag von Franz »

Nachdem Werner, einer meiner Besucher, meinte - und ich dachte es bis heute vormittag auch noch -
ich glaube dass Franz sich nichts mehr zulegen braucht, nur noch entspannt Musik genießen kann.
kam heute morgen der Postbote und brachte mir folgende Teile:

Bild Bild
http://www.albat-online-shop.de/HiFi

Diese beiden Produkte wollte ich mal ausprobieren, weil einige Leute vor einiger Zeit mich nachdrücklich darauf aufmerksam gemacht hatten. "Naja", dachte ich, "falls ich die unverbindlich für ein paar Tage zu Hause in Ruhe an meiner Anlage testen kann, warum nicht". Also, mal höflich angefragt, der Bitte wurde nach einigem Zögern dann stattgegeben. Herrn Beckmann von der Firma "Schallwand" dafür schon mal vorab meinen herzlichen Dank für die Überlassung.

Auf Grund des Preises der beiden Zubehörteile :shock: und der performance meiner Anlage, die ich derzeit habe, bin ich vorab davon ausgegangen, daß ich nicht in die Verlegenheit kommen würde, das Geld dafür auch noch zu investieren, eigentlich war ich mit dem Klang meiner Anlage so zufrieden, daß ich dachte, ich sei fertig, vermißte nichts. Was sollte da noch möglich sein? Die Sache war meiner Neugierde geschuldet, so bin ich halt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich werde mir diese beiden Teile von Albat noch gönnen, zu sehr hat mich das auf Anhieb überzeugt, was damit klanglich passierte. Will jetzt auch keine großen Klangbeschreibungen abgeben, das, was der Werbetext dazu schreibt, trifft zu, habe es ganz genau so auch erleben können und bin eigentlich völlig fassungslos. Finde keine plausible Erklärung für das, was da geschieht und bin mir auch bewußt, daß solche Beiträge ein gefundenes Fressen für all die sind, die ohnehin solche Phänomene als pure Phantasie oder Quatsch ansehen. Verdenken kann ich das auch niemanden, saß ich selbst völlig perplex und ungläubig den Kopf schüttelnd heute davor. Aber die Eindrücke sind so stark positiv, daß ich ohne diese Zubehörteile gar nicht mehr hören möchte. Teures Vergnügen, ich weiß, jetzt muß gespart werden.

Ach, dieses Hobby ist schon komisch, man sollte vielleicht aufhören, vergleichen zu wollen, oder vielleicht auch einfach denken: Was die Schulphysik nicht hergibt, das gibt es auch nicht.

Warum schreibe ich das hier überhaupt? Vielleicht deshalb, weil ich denke, daß diese Produkte mehr Aufmerksamkeit verdient haben. Für Hörer, nicht für Wissenschaftler, denn da gibt es nichts zu holen.

Hat jemand ähnliche oder andere Erfahrungen mit solchen Produkten machen können, würde mich interessieren.

Gruß
Franz

Zur weiteren Diskussion siehe hier: Produkte von Albat
Edit by Rudolf
Bild
Herbert Z
Aktiver Hörer
Beiträge: 636
Registriert: 25.08.2008, 02:45
Wohnort: Houston, Texas (USA)

Beitrag von Herbert Z »

Lieber Franz,

freue mich, dass du noch eine weitere Schippe fuer Dich drauflegen konntest!

Solange Du neugierig und offen fuer Experimente bleibst, wirst Du wohl noch weiterhin ein Sparschwein immer wieder auffuellen muessen.

Vielleicht schaffe ich es irgendwann nochmal wieder vorbei zu lauschen.

Besten Gruss
Herbert
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Das Thema "Albat-Produkte" läßt sich hier an dieser Stelle nicht diskutieren. Hier ist der Ort meines Vorstellungsthreads, da wird der Stand meiner Anlagenentwicklung und Besuchereindrücke dokumentiert. Wer Interesse an einer weiterführenden Diskussion über Albat-Produkte und deren mögliche oder unmögliche Auswirkungen auf den Klang führen möchte, der sollte zu diesem Zweck einen eigenen thread starten, er wird bestimmt Aufmerksamkeit bekommen. Aber habt Verständnis dafür, daß ich hier dazu nichts weiter sagen will. Was ich sagen wollte, habe ich gesagt. Eine ausführliche Hörsitzung heute morgen haben meine gestrigen subjektiven Eindrücke bestärkt, ebenso wie das "Haben-wollen". So ist diese Angelegenheit für mich jedenfalls abgeschlossen, meine Entscheidung steht, bin bald um knapp 1400 € ärmer. Von Beileidsbekundungen bitte ich höflichst Abstand zu nehmen. :lol:

Gruß
Franz
Bild
Michael
Aktiver Hörer
Beiträge: 259
Registriert: 09.01.2008, 18:51
Wohnort: Bonn

Beitrag von Michael »

Hallo Franz,

finde ich mutig und du ahntest es ja schon, deine positive Meinung zu diesem Zubehör würde Kontroversen verursachen. Auch gut, dass du weiter dazu stehst und mit Gleichmut andere Meinungen erträgst. Doch ich gestehe, auch ich habe so meine Schwierigkeiten mit diesen 2 Zubehörteilen wie auch mit diesen Holzkugeln (ohne sie jedoch getestet zu haben).

Trotzdem, gerade dir als "Gold"-Ohrenmensch, zumindest sehr geübten Hörer und Besitzer einer Anlage, die sicherlich in der Lage ist, auch kleine Klangveränderungen durch z.B. Komponententausch deutlich rüberzubringen, traue ich zu, auch subtile Unterschiede wahrzunehmen. Ich würde sicherlich an meiner vergleichsweise Einfach-Anlage, als nicht zu sehr geübten Hörer und zusätzlich beruflich eher mit Schlapp- denn mit Goldöhrchen zu tun habender Forent wohl keinen Unterschied feststellen (was aber eben kein Beweis der Unwirksamkeit bedeuten würde). Wobei ich gerade bei solchen Komponenten mich selber mit Blindtests absichern würde und da möchte ich tatsächlich es für nicht völlig ausgeschlossen halten, dass selbst du evtl. einem Placebo-Effekt erliegst.

Ansonsten denke ich, dass du dir mit deinen Anlagenveränderungen in all den Jahren sicherlich inzwischen eine extrem gute, feine Anlage zusammengestellt hast, e zu der ich dich nicht nur ich beglückwünsche sondern auch durchaus beneide!

Weiterhin viiiieeeeeeeeeel Spass damit!
Schöne Grüße
Michael (aus Bonn)
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Hallo Michael,

ich selbst sehe mich nicht als "Goldohr", habe diesen Terminus auch nie für mich in Anspruch genommen. Mein Gehör ist altersgemäß degeneriert, höre laut einem Hörprotokoll, was ich mal vor einiger Zeit bei einem Arzt machen ließ, noch Frequenzen bis 14,5 kHz. Aber darauf kommt es gar nicht an, sondern viel mehr auf dein musikalisches Verständnis und deiner Hörerfahrung. Und da denke ich, daß ich noch ganz gut bei der Musik bin.

Daß meine Anlage Dinge hörbar werden läßt, die bei anderen Anlagen eher verdeckt werden, davon darfst du ausgehen. Ich hab oft genug verglichen, um das sagen zu können. Du wohnst doch ganz in der Nähe. Komm vorbei, bist gerne eingeladen und hör mal selbst. Das macht schlau.

Gruß
Franz
Bild
Michael
Aktiver Hörer
Beiträge: 259
Registriert: 09.01.2008, 18:51
Wohnort: Bonn

Beitrag von Michael »

Hallo Franz,

ich finde es toll. dass du allen Interessierten so gerne und problemlos die Gelegenheit gibst, deine feine Anlage anzuhören, ich habe schon öfters gedacht, melde dich bei Franz, der wird auch dich herzlich begrüßen, allein ... ich hab Schiss, dass ich nachher mit meinem Geraffel nicht mehr hören möchte ...

Aber, ich glaub, ich melde mich doch bald mal bei dir per PN.

Herzlichen Dank schon mal für deine Einladung. :cheers:
Michael (Luftlinie 10km "weit weg" wohnend)
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Michael,

du kannst völlig entspannt und unbesorgt vorbeikommen, wann immer du Zeit hast und wir einen Termin zusammenbekommen. Deine Angst ist auch unbegründet, denn es geht doch um die Musik, nicht um irgendeine Anlage. Die ist nur Mittel zum Zweck. Du kannst und wirst eine neue Hörerfahrung machen können. Das kann sehr hilfreich sein. Außerdem bringen persönliche Treffs mit der Möglichkeit, Dinge vor Ort mal selbst hinterhören zu hören, oftmals mehr Erkenntnisse als seitenlange Erklärungen in einem Forum.

Gruß
Franz
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Hallo Ulli,
modmix hat geschrieben:All das natürlich nur nach einer längeren Reise auf der wir gelernt haben, was uns wichtg ist und wie wir es bekommen können. :cheers:
Genau das ist des Pudels Kern, darum geht es. Auch meine eigene Reise dahin hat recht lang gedauert und immer, wenn man meint, man sei irgendwie angekommen, kann es passieren, daß man Neues entdeckt.

Kann es heute einigermaßen in Worte fassen, was diese Teile machen. Natürlich alles höchst subjektiv empfunden: Es "ordnet" das Musikgeschehen neu. Es wirkt irgendwie wie eine Art "Raumkorrektur", nur viel natürlicher empfunden. Die zweite Empfindung geht in Richtung Dynamikentfaltung. Wenn da bei bekannter Musik aus der Stille heraus die Dynamik z.B. bei angerissenen Gitarrensaiten oder bei einsetzenden drums einsetzt, geschieht das fast "explosionsartig", bin bei bestimmten Stellen öfter mal richtig zusammengezuckt, obwohl die Abhörlautstärke so wie immer war. Apropos Lautstärke. Nach einiger Zeit ist man versucht, lauter hören zu wollen, weil der Spaß damit dann steigt. Also tendenziell möchte man lauter hören. Und ich zähle mich schon nicht zu den Lauthörern.

Gruß
Franz
Bild
Roli
Aktiver Hörer
Beiträge: 356
Registriert: 01.02.2008, 08:58
Wohnort: 72475

Hörsession beim Franz am 15.3.2014

Beitrag von Roli »

Hi miteinander,

kürzlich war ich auf einer Messe in Düsseldorf tätig und im Vorfeld kam mir der Gedanke: Wenn du dich schon im Tiefen Westen der Republik befindest und du eine Woche ohne jegliche Musikberieselung bist, da ist es doch optimal, wenn du am Samstagabend den längst versprochenen Besuch beim Franz machst und dich von ihm und seiner „Rosita“ verwöhnen lässt. Gesagt – getan! Franz legte seine Geschäftstermine extra so, dass er mich am Samstagabend empfangen konnte. So ist er halt, der Franz! Danke hierfür! :cheers:

Seit meinem letzten Besuch vor einigen Jahren hat sich ja so einiges im Musikzimmer von Franz getan. Nur die Silbersands und der Tessendorf VV waren mir noch bestens bekannt, ansonsten gab es viele neue Gerätschaften und auch einige neue, optisch sofort erkennbare Akustikelemente. Nach einer kurzen Erklärung von Franz über seine neuen Errungenschaften ging's los. Da Franz bekanntermaßen einen ähnlichen Musikgeschmack hat wie ich, vereinbarten wir, dass er einfach einige seiner Demostücke anwählen soll. Und das machte er auch. Viele altbekannten Songs sowie aber auch wirklich für mich sehr interessante Neuheiten wählte er per Mac-Notebook aus seinem unendlichen Fundus aus.

Bewusst wollte ich keine „Vorher – Nachher“-Hörtestsituation mit irgendwelchen Geräten/Teilen haben. Was ich wollte, war einfach Musik in einer gnadenlos guten Wiedergabe anhören und genießen. Und ja – das konnte ich bei Franz! Die Gesamtperformance dieser Gesamtanlage mit all ihren hochwertigen Wiedergabegeräten ist einfach Spitzenklasse! Die Anlage „schält“ einzelne Details aus den komplexesten Klangwolken heraus, wie es nur in den extrem seltensten Fällen zu hören ist. Ich möchte hier nicht das bekannte „Hígh-End-Schwurbeln“ anfangen, aber ein Besuch beim Franz lohnt sich definitiv. Und da er ja (fast) immer gewillt ist, einem die Türe zu einer Session zu öffnen, sollte man sich das einfach mal gönnen, um damit selbst mal einen Eindruck gewinnen zu können. Ich bin mir schon jetzt sicher, dass dieser - bis auf wenigste Ausnahmen, die ja immer wieder vorkommen - fast immer positiv ausfallen wird.

Lieber Franz, vielen Dank nochmals an dich für deine Zeitaufwendung und natürlich auch meinen Dank an deine Frau, welche mich mit einer leckeren Zusammenstellung aus Kirschschnitte und Windbeutel verwöhnt hat! Ich würde mich freuen, wenn's dich dieses Jahr auch mal wieder in die altbekannte Hütte auf die Alb ziehen würde. Wie du weißt, hat sich ja auch bei mir seit deinem letzten Besuch wieder einiges verändert.

Also – bis bald mal!

Herzliche Grüße aus dem Schwabenland :cheers:
Roli
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Hallo Roland,
Roli hat geschrieben:Franz legte seine Geschäftstermine extra so, dass er mich am Samstagabend empfangen konnte.
:lol: :lol: :lol:

Also, von "Geschäftsterminen" kann bei meiner Arbeit als Altenpfleger in der ambulanten häuslichen Krankenpflege keine Rede sein :mrgreen: Es war einfach so, daß ich meiner Chefin bei der Dienstplangestaltung gesagt habe, daß ich an diesem Wochenende unbedingt frei haben wollte, weil da ein Schwabe auf der Matte stünde. Und den Samstag hab ich ja dann auch für dich noch retten können. Hab das sehr gern gemacht, weil es mit dir immer Spaß macht gemeinsam Musik zu hören. Solchen Menschen öffne ich auch wirklich gern meine Tür. :cheers:

"Testhören" würde mit anderen Leuten, die die Klangsignatur meiner Anlage nicht genauestens kennen, auch wirklich keinen Sinn machen, das mache ich für mich, wenn es denn sein soll. Ansonsten lass ich die Musik einfach nur für sich sprechen. Und das wirkt, das erlebe ich jedesmal, wenn jemand dasitzt. Ich halte meine Anlage in der Tat für einen Maßstab, wenn man herausfinden will, was in einem 20 qm großen Kellerraum möglich werden kann. Das war Arbeit, viel Arbeit. Und auch eine gewisse Offenheit ist vonnöten, Dinge auszuprobieren, wo andere nur abwinken. Ich weiß heute um den Unterschied, was es ausmachen kann, sowas läßt sich aber in Foren nicht kommunizieren.

Sehr gerne komme ich bald auch nochmal zu dir, darauf freue ich mich schon. Ich melde mich bald deswegen noch bei dir.

Gruß
Franz
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Wollte dir ja noch die CDs zeigen von Mark Gillespie, die dir sehr gefallen haben, hier sind sie, die wir stückweise gehört haben:

Bild Bild Bild Bild

http://www.amazon.de/s/ref=sr_pg_1?rh=i ... 1395667933

Gruß
Franz
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, daß ich nach den sehr positiven Erfahrungen mit den beiden Albat-Produkten mir vor ein paar Tagen auch noch diese Cable Tuning Chips gegönnt habe.

Bild

Was damit passiert, ist irre und nicht vermittelbar. Einfach die Kabel damit umwickeln und zuhören, fertig.

Gruß
Franz

Zur weiteren Diskussion siehe hier: Produkte von Albat
Edit by Rudolf
Bild
dark cloud
Aktiver Hörer
Beiträge: 122
Registriert: 04.04.2014, 11:32
Wohnort: Orbit Düsseldorf

Beitrag von dark cloud »

Hallo Franz,

vielen Dank für den CD-Tipp von M. Gillespie. Hab' mir die Unplugged bestellt. Super Scheibe - musikalisch sowie akustisch. :)

Gruß
Lothar
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4055
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Hallo zusammen,

nach einigen Jahren der Abstinenz in diesem Forum habe ich mich heute unter dem usernamen "rubicon" wieder neu angemeldet und möchte meinen Vorstellungsthread nunmehr aktualisieren, da sic in einigen Jahren einiges an meiner Anlagenkonfiguration verändert hat. Geblieben ist meine Liebe zu Silbersand. Diese Lautsprecher waren und bleiben mein "Fixstern", um die herum sich die Musikwiedergabe dreht.

Nachdem ich meine FM 501 MK II nach vielen Jahren des zufriedenen Hörens an einen musikliebenden Menschen weiterreichen konnte, bin ich zuerst auf eine Silbersand FM 3 ("DelPhi") umgestiegen, um dann nach einigen Monaten auf die FM 5 zu wechseln. Zur Zeit sieht das in meinem Hörzimmer so aus:

Bild

Die Zuspielgeräte sind ein Aurender ACS 10 (https://aurender.com/acs10/), ein reclocker Matrix Audio - X SPDIF 2 (https://www.matrix-digi.com/en/products/314.html) und ein Audio Optimum NOS-DAC 2 (https://www.audio.ruhr/high-end/183/aud ... dac-2?c=38) . Verbunden ist der reclocker zum Aurender mit einem Curious-USB-Kabel (https://curiouscables.com/) und die Verbindung zum DAC stellt ein symmetrisches AES/EBU-Kabel von Audio Optimum her (https://www.audio.ruhr/kabel/xlr-kabel/ ... 34-ba?c=72). Reclocker und Wandler wurden von Herrn Wehmeier von Audio Optimum modifiziert. Der Wandler wird strommäßig versorgt von einem Linearnetzteil von Uptone Audio (https://uptoneaudio.com/products/js-2-l ... wer-supply), von denen auch die DC-Kabel sind. Der Wandler wiederrum versorgt mit einer eigenen DC-Leitung den reclocker.
Um Filme anzuschauen - meist Konzertfilme - benutze ich einen G-Oppo 105D. Das alles schaut dann in einem Rack so aus:

Bild

Die Anlage wird strommäßig versorgt von einem Direktverteiler von Audio Optimum:

Bild
https://www.audio.ruhr/kabel/netzkabel/ ... eiler?c=75
Dazu kommen noch viele Klappferrite auf allen Kabeln und Turmalinkissen.

Die Geräte stehen auf einem speziellen Rack der Akustik Manufaktur (http://www.akustik-manufaktur.de/12.html), wobei jedes Gerät auf diesem Rack mit spezi8ellen Untersetzern versehen wurde (https://www.open-end-music.com/forum/au ... omponenten)

Der Raum ist akustisch behandelt und weist studioähnliche akustische Eigenschaften auf, d.h. er wirkt recht trocken und hat einen geringen Nachhall. Die in einem quaderförmigen Raum auftretenden Probleme im Tiebass-Bereich konnten mit 2 in den hinteren Ecken positionierten aktiven Bassabsorbern zu meiner Verblüffung sehr gut gelöst werden (https://www.psiaudio.swiss/avaa-c20-active-bass-trap/)

Und zuletzt: Wie klingt es denn jetzt bei mir? Ich mach es kurz: So gut wie nie zuvor. Ich bin begeistert und wähne mich angekommen, wohl wissend, daß immer irgendwas noch geht. Aber ich denke, unter den Bedingungen, die ich hier vorfinde, habe ich für mich ein Musikerlebnis ermöglicht, daß mich stundenlang Musik völlig relaxt und gebannt hören läßt.

Ich bitte die Moderation, diesen Beitrag in meinem Vorstellungsthread zu belassen, der noch unter meinem Vornamen "Franz" hier jahrelang lief. Freue mich, wieder hier sein zu können - als Aktiver sehe ich in diesem Forum doch meine eigentliche Heimat - und wünsche uns allen ein gutes Miteinander mit anregenden Diskussionen.

PS. Die schlechte Bildqualität bitte ich zu entschuldigen. Bin kein großer Fotograf, und die Bilder wurden in der Schnelle mit dem Tablett gemacht.

Gruß
Franz
Bild
Antworten