Andi (AGM 5.4, Abacus C-Box 4, C-Box 2)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Salvador » 26.03.2018, 17:59

Und mir auch! :)
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1603
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Fujak » 26.03.2018, 22:07

Hallo Andi,

ja, das hoffe ich doch. Da für Dich insgesamt der Unterschied noch größer sein wird als bisher, müssten in Deinem Mund eine ausdiophile Tsunami-Welle über Dich hereinbrechen. :P

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5868
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Salvador » 26.03.2018, 22:09

Oha, Schluck! ;)
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1603
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon nemu » 28.03.2018, 10:52

Fujak hat geschrieben:... eine ausdiophile Tsunami-Welle über Dich hereinbrechen. :P

Ich komme mit dem Surfbrett in Hannover vorbei!

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 511
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Salvador » 28.03.2018, 12:29

Hallo Stephan,

sehr gerne!

Die letzten Meldungen des lokalen Tsunamifrühwarnsystems ergaben sogar, dass es noch ein Nachbeben mittlerer Amplitude gab:

Mit der Reclockerplatine klingt es sogar noch besser als ohne, die gute Clock vorausgesetzt. Die muss also auch noch rein und muss erst noch bestellt und von Erich ein-/angebaut werden. Dauert also alles nochmal 2-3 Wochen länger. Egal, sehr gutes Ding viel besonders viel Weile haben. Freue mich drauf! Kannst dann gerne vorbeikommen! :)

LG,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1603
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon SolidCore » 28.03.2018, 14:36

Hallo Erich

Das mit den Silmics kann ich bestätigen. Unter 100 Stunden fehlt dir Auflösung. Neu eingelötet erwecken sie sogar teilweise den Eindruck, sie taugen nichts.
Interessanterweise klingt, zumindest bei einem DDC und 5V, die 50V Version eines Silmics
mit mehr Stabilität als der mit 25V. Nun reden wir aber bereits von penibelsten Nuancen.

Wenn man die Kapazität erhöht, besonders an Reglern, darauf achten, das man Wärme nicht mit Gemütlichkeit verwechselt.

Gruss
Stephan
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 463
Registriert: 12.12.2014, 11:38

Beitragvon Salvador » 04.05.2018, 16:06

Jaaaaa, Tsunami!!! :cheers:

Muss mich jetzt erstmal die Tage in Ruhe einhören bevor ich ein angemessen beschriebenes Urteil dokumentieren kann. Obwohl es mich in den Fingern juckt, bereits jetzt mit Superlativen rauszuhauen, denn GEFÄLLT ist das Urteil bereits :) :cheers:

Beste Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1603
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon easy » 04.05.2018, 18:41

Na, also geht doch. :cheers:
Dann geniesse die für dich neue Wiedergabe.

Schöne Grüsse von der belgischen Küste bei traumhaften Wetter
Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 321
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon beltane » 04.05.2018, 19:02

Hi Andi,

prima und freut mich sehr für Dich - bin schon gespannt, die klanglichen Auswirkungen in Ohrenschein zu nehmen.... :cheers:

Liebe Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1450
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Salvador » 08.05.2018, 21:06

So, die neue Quelle kommt aus der Mitte deutlicher und druckvoller, sehr willkommen, hat eine größere räumliche Tiefe, hat mehr Fleisch an den Knochen, mehr Bass und Fundament und klingt plastischer, und ist feiner nuanciert und natürlicher. Mehr Mikrodetails. Besserer Musikfluss, mehr Emotionalität, schöne Klangfarben. Ob es an JRiver liegt oder nicht oder dem Upsampling, es klingt auch smoother und entspannter, Schärfe viel weniger, etwas weniger dynamisch, das koennte aber auch das Fehlen bestimmter Artefakte sein. Breitere Bühne.

Insgesamt ist das so gut, dass die Motivitation für weitere Optimierungsmaßnahmen gleich Null ist. Ok, hatte pauschal noch Audiophile Optimizer drüberlaufen lassen. Verglichen habe ich aber nicht, bleibt einfach so, wie gesagt, warum weitere Zeit verschwenden, wenn man so toll hören kann.

Beste Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1603
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Salvador » 08.05.2018, 21:24

Und ok, zeitgleich habe ich meine Stromversorgung für Vorverstärker und PhonoPre noch um einen audio-gd HE-350 erweitert :cheers: .
Dieser steckt in einer der Steckdosen für einfach gefilterte Analoggeräte des MfE NF-3 und hat den Erdungsschalter auf "on upon".

Jetzt sind nur die AGMs ungefiltert, DAC, Pre, Phonopre haben MfE-Filterung plus audio-gd HE-Sinusstromgenerator, Dante mit Clock ist Akkuversorgt. Das ist schon nicht schlecht.

Beste Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1603
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon shakti » 08.05.2018, 23:13

dann mal noch einen Tip ,
ich habe bei Endstufen und Aktivlautsprechern sehr gute Erfahrungen mit einem DC Filter von HMS gemacht, das Teil ist seine 320,- eur echt Wert. Man braucht pro Aktivlautsprecher einen davon.
Der klangliche Effekt ist in allen Ketten, die ich probiert habe, sehr gut und den Preis auf jeden Fall wert,
Gruss
Juergen

[url]
https://www.fairaudio.de/test/hms-dcs-vorschaltgeraet-gleichspannung-dc-filter-1117/[/url]
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2551
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Horse Tea » 08.05.2018, 23:43

shakti hat geschrieben:dann mal noch einen Tip ,
ich habe bei Endstufen und Aktivlautsprechern sehr gute Erfahrungen mit einem DC Filter von HMS gemacht, das Teil ist seine 320,- eur echt Wert. Man braucht pro Aktivlautsprecher einen davon.
Der klangliche Effekt ist in allen Ketten, die ich probiert habe, sehr gut und den Preis auf jeden Fall wert
[url]
https://www.fairaudio.de/test/hms-dcs-vorschaltgeraet-gleichspannung-dc-filter-1117/[/url]


Hallo Jürgen,

danke für den Tip. Interessant am Link fand ich, dass der DC-Filter von HMS auch einem Isotek Aquarius vorgeschaltet, Trafobrummen beseitigt. Bei meiner Endstufe von Acoustic Arts kann ich gelegentlich ein leichtes Trafobrummen hören. Darüber habe ich mich gewundert, weil ich bereits ein Isotek Sigmas und auch einen Afis verwende. Ohne nun zu wissen, ob es zwischen Aquarius und Sigmas Unterschiede in der DC-Filterung gibt, erscheint es mir nun wert, ein Versuch mit dem zusätzlichen DC-Filter von HMS zu machen.

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 511
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Salvador » 09.05.2018, 07:44

Hallo Jürgen,

danke für den Tipp!!!
Muss mich korrigieren, habe das gerade nochmal nachgelesen in meinen alten Beiträgen, auch die Poweroutlets, in denen die AGMs stecken, sind bereits einfach gefiltert. Ich gehe davon aus, dass dies mindestens auf Gleichstromanteile erfolgt, der NF-3 bietet ja AC und DC-Filterung. Anschluss nur der AGMs im Vergleich zu keiner Filterung hatte ja bereits klangliche Vorteile erbracht.

Also:
Dante und Clock sind Akkuversorgt mit Elkopufferung,
DAC ist dreifach AC/DC- gefiltert mit HE-Stromneuaufbereitung,
Preamp und Phonoamp und Plattenspieler sind doppelt AC/DC- gefiltert, die Amps mit HE-Stromneuaufbereitung,
AGMs sind einfach AC/DC-gefiltert.

Das stellt stromtechnisch doch schonmal saubere Qualität dar :)

Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1603
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Salvador » 09.05.2018, 07:48

Ganz ganz wichtig, ich wollte mich hier an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei Erich bedanken, der mir das Danteboard umfangreich nach meinen Wünschen mit Elkos, Akkustromversorgung, neuer Clock und gepimpter Reclockerplatine samt Verkabelung modifiziert hat.

Ganz herzlichen Dank dafür, Erich, ohne Dich wäre das nicht möglich gewesen!

Beste Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1603
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste