Joachim (hört zuhause passiv + aktiv im Jugendheim)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Joachim (hört zuhause passiv + aktiv im Jugendheim)

Beitragvon TheJoker » 30.11.2012, 14:55

Erst einmal einen herzlichen Dank für den tollen Tag in Zweibrücken.
Christian (13Stone) hatte mich mitgenommen und ich habe es nicht bereut!
So habe ich mir aktiv gelebte Forumskultur immer vorgestellt.

Zu meiner Schande? muss ich aber gestehen das ich nur teilzeit Aktiv-Hörer bin. Zuhause werkelt eine für mich gut passende passive Kette, seit längerem bin ich auf die digitale Schiene umgestiegen; und hornverseucht bin ich auch. :-)

Meine erste LP habe ich 1977 gekauft, Pink Floyd - Animals, damals von den gleichaltrigen Freunden und Klassenkameraden (mit 13) irritiert gehört. Für mich war meine Wunschmusikrchtung damit schon vorgegeben.

Nach der Geburt meiner ersten Tochter wurde der Thornes-Plattenspieler verbannt, im Altbau auf federnden Dielen war kein ungestörtes Musik hören mehr möglich, also wurde ein CD-Player angeschafft. Die alten Platten wurden auf MD überspielt und ich hatte relativ lange wenig Zeit und Muße um mich dem Musik hören zu widmen. Dann wurde ein Haus gebaut und endlich fand sich auch wieder ein vernünftiger Platz für zwei alte Magnat-Boxen und den Verstärker. Die Musik lief so ab dem Jahr 2002 fast nur noch über den Mac, damit war ich damals mehr als zufrieden.

Aber das Gute ist halt des Besseren Feind ...

Abschweifend:

    In einer Jugendzeit war es noch möglich mit anderen Jugendlichen zusammen selber Partys zu organisieren und unser ev. Jugendheim besitzt seit den späten 60er Jahren eine Institutionn, das monatliche Sams-Inn, eine "Disco" für Jugendliche, selbst organisiert und verwaltet. Diese Veranstaltung schlief aber zum Ende des Jahrtausends langsam ein, niemand vermisste sie und die Jugendlichen saßen lieber zuhause oder zahlten Geld dafür von schrecklicher Musik in Discotheken beschallt zu werden.

    Zum 50. Geburtstag des Jugendheims wurde ich gebeten diese Veranstaltung noch einmal aufleben zu lassen, so als Jubiläumsparty. Von der bereitgestellten Anlage wusste ich nicht viel, die Musik dieses Jahre war auf meinem Rechner und so sagte ich zu. Es war ein Riesenerfolg mit vielen Freunden die sich zum Teil seit 20 Jahren nicht mehr gesehen hatten, manche weggezogene wurden durch noch im Ort lebende Verwandte aufmerksam gemacht und scheuten auch lange Wege nicht. Aber die damals benutzte Anlage war eine Schande.

    Während dieser Veranstaltung erhielt ich die Möglichkeit ein paar Klipsch RF 82 gebraucht zu kaufen, erst dacht ich mir: Fürs Jugendheim, nach dem Probehören aber: für mich. Im Jugendheim fndet diese Party nun zweimal im Jahr statt, dank der kompetenten Beratung von Werner Enge nun mit einer aktiven Cerwin-Vega Anlage. Quelle ist digital (mein Imac), das Programm zur Musikauswahl ist das leicht zu bedienende Djay. Die Wandler wechselten im Lauf der Zeit. Von der eingebauten Soundkarte ging es über den Nuforce udac zum Icon HDP und nun zum Audiolab-Mdac.

    Also: Einladung -> im Januar 2013 steigt die nächste Party. Genaues gibt es im Internet oder bei mir, die Adresse ist: http://www.sams-inn.de
Nun genug von der Party, ihr seht, ein klein bißchen aktiv bin ich schon ...

Musikgeschmack ist fast unverändert über all die Jahre, Rock, Prog-Rock, Elektronik aus Deutschland. Und auch gerne etwas lauter ... Also, wer in Bonn gerne mal meine kleine Anlage hören möchte, kurze Nachricht, ein Besuch nach 17.00 Uhr ist fast immer möglich; und um die Nachbarn mache ich mir hier keine Sorgen.

Joachim
Bild
TheJoker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 150
Registriert: 28.11.2012, 20:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon Fujak » 30.11.2012, 19:05

Hallo Joachim,

herzlich willkommen bei uns. Schön dass Du Dich nach dem Treffen in Zweibrücken gleich hier eingeklinkt hast.

Das hier:

TheJoker hat geschrieben: nur teilzeit Aktiv-Hörer

und das hier:

TheJoker hat geschrieben:Zuhause werkelt eine für mich gut passende passive Kette,

und erst recht das hier:

TheJoker hat geschrieben:und hornverseucht bin ich auch :-)

ist gewiss kein Grund für Ausschluss, Steinigung oder aktives Rollkommando. Ganz im Gegenteil. Es gibt einige hier, die mit passiven Migrationshintergrund nicht streng nach dem aktiven Glaubensbekenntnis ihre Musik genießen und dennoch bestens integriert sind.

In diesem Sinne viel Spaß bei uns im Forum. :cheers:

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6277
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Fortepianus » 01.12.2012, 00:08

Hallo Joachim,

willkommen auch hier im Forum, nachdem ich schon kurz mit Dir beim Forumstreffen gesprochen hatte. Vielleicht beruhigt es Dich - ich habe früher auch mal Hörner gebaut. Ich habe damals sogar in meinen (doppelwandigen, aktiven und wassergekühlten) Klipschörnern (die Eckfossile, Du weißt schon) die Bässe geregelt, weil ich dachte, das muss noch präziser gehen. Hake ich aber gedanklich unter Jugendsünde ab :cheers: .

Viele Grüße und viel Freude bei uns im Forum
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3893
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Zwodoppelvier » 01.12.2012, 00:27

Hallo Joachim,

es freut mich, daß Dir das Forentreffen gefallen hat. Wir haben uns ja wegen des Trubels leider nur kurz begrüssen können und dann ging es auch schon "in die Vollen"...

Solche "Disco"-Veranstaltungen in Jugendheimen u.ä. habe ich als Jungspund auch manchmal genossen - zum Glück meist mit Watte im Ohr - die Anlagen sind ja meist nicht so ohrenfreundlich...
Das war für mich und meine Clique damals irgendwie schon extrem wichtig: Pop und Rock mußte gerne mal richtig LAUT sein, aber ohne das wertvolle Gehör zu zerschreien.

Sehr viel später erst lernte ich eine Kombination aus Röhrenverstärker und Altec "Voice of the theatre" kennen, die zwar auch lautstark aufspielen kann, aber eigentlich besonders dadurch beeindruckt, daß sie bei normalen Pegeln unglaublich klirrarm und doch lebendig musiziert. Das habe ich mir immer gewünscht, wenn in Urfeld mal wieder Dorffest war...Irgendwann in den nächsten zwei Jahren werden sicher die eigenen Altec-Sachen mal wieder zum Vorschein kommen.

Bis zum nächsten Treffen (wieder bei Christian?) !

Viele Grüße
Eberhard
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1267
Registriert: 07.07.2010, 12:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn

Beitragvon TheJoker » 01.12.2012, 00:36

Zwodoppelvier hat geschrieben:- zum Glück meist mit Watte im Ohr - die Anlagen sind ja meist nicht so ohrenfreundlich...
Das war für mich und meine Clique damals irgendwie schon extrem wichtig: Pop und Rock mußte gerne mal richtig LAUT sein, aber ohne das wertvolle Gehör zu zerschreien.Bis zum nächsten Treffen (wieder bei Christian?) !

Wir hatten damals im Jugendheim das gute alte ACR-Horn gebaut und waren damals sehr glücklich damit,
die Boxen sind aber in einem schwarzen Loch verschwunden.

Nach dem Treffen bei Christian weiss ich ja, du magst nicht so richtig laut, aber die Boxen im Jugendheim werden/würden Dich überraschen, genau das richtige für Partys mit hoher Qualität und möglicher hoher Lautstärke. Falls dir die Party zu laut würde, ich bin Samstag schon ab 16.00 Uhr dort, dann könntest du einfach mal leise reinhören. Und es muss nicht unbedingt bei Christian sein, du darfst auch gerne mal in Ramersdorf reinschneien.
Bild
TheJoker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 150
Registriert: 28.11.2012, 20:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon TheJoker » 01.12.2012, 11:40

Hier mal ein Bild wie es vor der Party im Saal aussieht:

Bild
Bild
TheJoker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 150
Registriert: 28.11.2012, 20:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon TheJoker » 01.12.2012, 11:44

und hier mal die Boxen:

Bild

Bild
Bild
TheJoker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 150
Registriert: 28.11.2012, 20:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon Alt Opel » 01.12.2012, 21:48

Hallo Joachim,

schön dich hier zu lesen. :cheers:

l.G.
Alt Opel oder auch Rekord66
Detlef
Bild
Alt Opel
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 41
Registriert: 20.07.2012, 14:49

Beitragvon ujaudio » 02.12.2012, 11:01

Es ist schon interessant, dass sich viele aus dem "Forum für wirkungsgradstarke Lautsprecher" nun auch hier wiedertreffen.

Einen lieben Gruß
Jürgen
Bild
ujaudio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 189
Registriert: 27.11.2010, 18:28
Wohnort: 78467 Konstanz

Beitragvon Alt Opel » 02.12.2012, 11:45

Hallo Jürgen, :cheers:

na ja, wenn die "Entwicklung" in Richtung aktiv gehen soll, oder gegangen ist, "drängt" sich das ja fast auf.

l.G.
Detlef
Bild
Alt Opel
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 41
Registriert: 20.07.2012, 14:49

Beitragvon TheJoker » 02.12.2012, 11:46

oder wenn am auch gerne mal bei der anderen Seite der Macht mitliest und sich ab und zu melden möchte ...

Muss jetzt was Sonniges starten, Bonn ist kalt und grau heute ...
Bild
TheJoker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 150
Registriert: 28.11.2012, 20:31
Wohnort: Bonn

Beitragvon vierzigo » 02.12.2012, 12:02

TheJoker hat geschrieben:Muss jetzt was sonniges starten, Bonn ist kalt und grau heute...

icht nur in Bonn, in Duisburg wird's auch immer dunkler, da hilft ja nur die Höhensonne. :roll:

Grüße

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 723
Registriert: 08.04.2009, 21:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon TheJoker » 19.01.2013, 13:08

Tonight's the night:

Wer kütt kütt...

Bin dort ab 16.00 Uhr, Zeit zum ungetrübtem lauten Hören...

Ev. Jugendheim
Kinkelstraße (rechts neben der Kirche)
Bonn-Oberkassel

Joachim
Bild
TheJoker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 150
Registriert: 28.11.2012, 20:31
Wohnort: Bonn


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste