Reiner (Avalon Ascendant, Abacus/Manger 107, A-Box 10 AMT)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon easy » 16.09.2018, 17:00

Hallo Rolf,

freue mich, daß dir meine Anlage gefallen hat. :cheers:

Du hast das alles schön in deinem Bericht zusammen gefasst. Ja , mein Hörraum ist und bleibt für viele "Forenexperten" ein Rätsel . :shock:

Thomas Schlipper ist ein angenehmer Zeitgenosse und wird dir sicherlich mal Refine Kabel zur Verfügung stellen. Ich bin sehr gespannt, was sie in deiner Anlage für Wirkung zeigen. Erst kürzlich konnte ich bei meinen Besuchen in Lübeck und HH drastische Unterschiede zwischen Refine und Studiokabeln erleben, es ist einfach unglaublich.

Ich werde dich sicherlich auch mal besuchen, ist ja nur einen Steinwurf entfernt.

schönen Sonntag
Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 363
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon thomas2 » 17.09.2018, 15:08

Hallo Rolf,
hallo Reiner,

ich habe ja selbst in einigen Beiträgen zuvor geschrieben, dass Reiners Setup für mich derzeit die absolute Referenz in Sachen Abbildung der Musik darstellt.
Aber ich glaube, dass ich ihm bald ein sehr gutes Stück näher komme- (aber das wird eine neue Geschichte :wink: )
Ich kann dir ebenfalls Thomas Schlipper empfehlen. Das ausleihen von Kabeln geht sehr unkompliziert und es macht eine riesen Freude, sich mit Herrn Schlipper zu unterhalten.

Na und die Kabel selbst werden dich ebenfalls umhauen- Versprochen :cheers:

Viele Grüße

Thomas
Bild
thomas2
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 157
Registriert: 15.07.2014, 16:31
Wohnort: 41363 Jüchen

Beitragvon hero65 » 17.09.2018, 18:12

Hallo Thomas,
ja, das ist das was ich erhoffe und befürchte...
Wenn es mit den Kabeln einen wirklichen Sprung gibt, hat sich das Thema Komponenten für mich erstmal erledigt. Wenn nicht, ist das wie mit dem Huhn und dem Ei. Ohne Kabel, die die Qualität der Komponenten einerseits und die Stimmigkeit der Komponenten untereinander nicht beeinträchtigen, wird es schwer, die „richtige“ Zusammenstellung zu finden.
Das die Refinekabel dies können, steht für mich außer Frage.
Dank Reiner habe ich zu mindestens eine Orientierung, was möglich ist.
Werde mal über meine Erfahrungen berichten, wenn es Ergebnisse gibt.
Schön, dass Du mit Jüchen ja auch bei mir um die Ecke bist und freue mich für Dich, wenn Du dem Reiner akustisch „näher gekommen“ bist. Bei mir wird es sicher noch was dauern.
Werde diesmal „mit anderen Ohren“ nach Bonn zu den Westdeutschen Hifitagen fahren.
Viele Grüße
Rolf
Bild
hero65
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.08.2018, 21:02
Wohnort: Grevenbroich

Beitragvon easy » 28.09.2018, 17:09

Hallo zusammen,

in den letzten beiden Wochen hatte ich die Gelegenheit 2 interessante Geräte bei mir zu hören.
Letzte Woche rief mich Bela an ob ich Interesse daran hätte einen von ihm optimierten Aries Femto im Vergleich zu meinem originalen Femto zu testen, daß ich natürlich sofort bejahte .Schnell wurde ein Termin vereinbart und so erschien er mit einem weiteren Forenkollegen zum vereinbarten Zeitpunkt.
Zuerst hörten wir einige Files mit meinem Femto und danach mit Bela`s Femto. Alle drei konnten wir hörbare Vorteile in Form von Klarheit,Räumlichkeit und auch mehr Luft um die Instrumente erkennen.Sicherlich keine grossen Unterschiede ,aber hörbar. Die Differenz aber deutlich geringer als der Tausch Serien NT gegen Beci NT.
Wer also seinen Femto noch etwas pushen will und schon im Besitz eines NT`s von Bela oder Stephan ist , der kann Bela gern kontaktieren.

Desweiteren hatte ich diese Woche Bela`s Aries G2 zu Gast.Dieser wurde ihm am Montag geliefert und nach einer kurzen Hörprobe kam sein Anruf , ich kann das Teil abholen und er sehr gespannt auf mein Urteil wäre. Also ins Auto und den G2 geholt.
Ja, der G2 stellt schon optisch was ganz anderes dar .Tolles wertiges Gehäuse mit schönem Display und ordentlichem Gewicht und auch hochwertigen Unterstellfüssen. Allein dieser optische Aspekt wäre schon ein Kaufgrund, da kann der Plastik Femto nur neidisch rüber blicken.

Also den G2 statt Femto/BeciNT an identischem Equipment angeschlossen und nach längerer Aufwärmphase ertönten die ersten Klänge. Mir fiel sofort die feinere Gangart und auch die etwas bessere Detailauflösung ,sowie die Raumdarstellung und später noch ein kräftigeres Bassfundament auf.So habe ich 2 Tage die unterschiedlichsten Titel abgespielt ,aber irgendwie stellte sich bei mir kein Wohlgefühl ein.
G2 abgeklemmt und durch Femto/BeciNT ersetzt.
Die zuletzt gespielten Tracks angeklickt und jaaaaa…da war es wieder, diese Klangfarben,Körper- und Livehaftigkeit und vor allem Emotionen die jetzt wieder ausgelöst wurden.
Für mich und meine Hörgewohnheiten muss sich der Serien G2 deutlich hinten anstellen , es erinnert mich stark an die Wiedergabe Femto /SerienNT.

Ich rief also Bela an und erzählte ihm von meinen Ergebnissen . „Genau das wollte ich hören“ erwiderte er mir ,er hatte es genauso erlebt.

Da Bela schon im Vorfeld beschloss ein eigenes NT im G2 einzusetzen und auch schon Teile bestellt hat, bin ich sehr gespannt auf den modifizierten G2 ,den ich demnächst wieder bei mir hören kann.
Das der G2 Potenzial hat steht ausser Frage und sollte er die Verbesserungen so umsetzen wie es der Femto mit dem NT macht , dann ist er der neue König.

Und ja, in anderen Anlagen und für andere Hörer mag es anders ausgehen…

Ich schnuppere jetzt erstmal wieder kühle Ostseeluft und eiche meine Ohren an Wind-und Wellengeräuschen.

viele Grüße
Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 363
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon easy » 28.11.2018, 11:38

Moin,
der Aries G2 erhält seine 2. Chance .
Gestern brachte Bela mir erneut seinen G2 ,mit dabei ,ein "Monsternetzteil". Groß und schwer wie eine Endstufe ,tolles Metallgehäuse und optisch passend zum G2 , vom Aussehen schon mal grossartig. :cheers:

Da das NT aber den ganzen Tag bei der Kälte im Auto lag ,wollte ich es erstmal länger aufwärmen lassen , aber Bela bestand darauf es schon gleich anzuschliessen. Er wollte unbedingt bei mir noch kurz reinhören.Also gut, G2 eingerichtet alles verkabelt und die ersten Töne erklangen. Wow...selbst unter diesen suboptimalen Bedingungen war schon nach wenigen Sekunden klar ...hier spielt ein ganz anderer G2 als noch vor Wochen mit SerienNT.
Ich habe jetzt Gelegenheit 2 Tage in aller Ruhe damit zu hören ..ja und für morgen hat sich schon Besuch angesagt.
Mein Ersteindruck nach wenigen Minuten : der 1. Streamer, hier in meiner Anlage,der meinem G-DAC , gefährlich werden könnte....und das will was heissen. Bela ..Chapeau :cheers:

viele Grüße
Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 363
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon easy » 01.12.2018, 14:16

Bela hat seinen sehnsüchtig erwarteten G2 zurück.
Ich konnte jetzt 2 Tagen den Klängen lauschen
und komme zu folgendem Fazit.
Gegenüber der Serie spielt er souveräner und natürlicher . Klangfarben und Körperhaftigkeit erscheinen nun realistischer und auch die Bühnenabbildung vermittelt ein besseren 3D Effekt .
Auch haben die Digitalausgänge einen erheblichen Einfluß auf die Wiedergabe.
Über den USB Ausgang spielt er schlank und sauber mit einer großen Bühne ,wogegen er über AES etwas verschwommener und mit kleinerer Bühne ,dafür emotionaler rüberkommt.
Ebenso profitiert er von dem bei mir eingesetzten SOtM tX-USBultra USB Regenerator .

Ich kann den Hardcore G2 Optimierern jedenfalls Bela`s NT wärmstens empfehlen …es lohnt sich.

Soweit meine Eindrücke an meiner Kette , die ich keinesfalls verallgemeinern will.

Noch etwas zum Vergleich mit dem G-DAC. Dafür reicht es selbst mit dem Reclocker nicht ganz.
Ich hatte am Donnerstag noch Besuch von Stephan(solidcore) und Wasfi(twity) und wir 3 kamen gemeinsam zu dem Schluß ,daß der G-DAC noch feiner, stimmiger und emotionaler spielt.

viele Grüße
Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 363
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste