Volker (AGM 3.3S)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon seemann » 10.11.2013, 14:43

Hallo Zusammen!

Was ich vor einigen Monaten schon andeutete, ist seit ein paar Tagen Realität:

WENIGER IST MEHR

Ich möchte kurz berichten, daß ich an der Aufstellung der LS einige Änderungen vorgenommen habe. Ein kleineres Sofa steht jetzt dazwischen, die LS wurden von den Wänden abgerückt und etwas eingewinkelt. Dann ist ein gebrauchter LINN ADS/1 bei mir gelandet und der Burmester CD/DAC wurde arbeitslos. Zwischenzeitlich hatte der LINN einen Termin bei Gert und war "ratz-fatz" wieder da. Nun stand hier ja noch der Burmester VV, über den die BM 18 angesteuert wurden. Dort habe ich dann auf die Schnelle den G-ADS1 DAC angeschlossen ... :(

Hatte mir eigentlich etwas anders vorgestellt. Es war zwar mehr Wucht vorhanden, aber die Höhen waren doch recht "schrill", "überanalytisch" oder wie man es noch nennen soll. - Also den VV raus aus der Kette und endlich war ich da, wo ich immer hinwollte:

BM 18 direkt an LINN G-ADS1 DAC :lol: :lol: :lol:

Ihr habt ja schon alle Hörberichte über das Update gelesen, ich mache es kurz und schließe mich den Vorrednern vorbehaltlos an und möchte nur noch sagen: Danke, Gert. :cheers:

Meine gerippten CDs höre ich über die NAS in völlig neuer Dimension. Somit ist das Ziel erreicht. :D Jetzt fehlen nur noch die HighRes-Downloads ... und was kommt dann?

Gruß,
Volker
Bild
seemann
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 94
Registriert: 08.12.2011, 13:25
Wohnort: 79xxx

Beitragvon Uwe » 26.03.2014, 10:55

Hallo Volker,

ich habe gestern in deinem Beitrag von Oliver gelesen, dass du auf der Suche nach Basen für deine B&M 18 bist. Ich habe 3cm Granitplatten unter meinen Boxen. Die Boxen stehen auf Filzplättchen und die Basen ebenfalls.

Bild

In einem alten Beitrag von Michael habe ich die von ihm selbst gebauten Ständer gesehen, die den Vorteil haben, die Boxen vor dem Kippen zu schützen.

Bild

Bild

Leider ist er nicht mehr im Forum aktiv. Die Fa. Liedtke bietet ein ähnliches Produkt nach Maß an.

http://www.liedtke-metalldesign.de/page5.php

Die stehen bei mir auf der Wunschliste.

Weiterhin viel Spaß mit den Boxen.

Grüße Uwe
Bild
Uwe
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 245
Registriert: 09.12.2008, 11:41
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon seemann » 26.03.2014, 12:47

Hallo Uwe!

Das ist ja super, genau was ich suche. Danke für die Info und den Link :cheers:

Gruß,
Volker
Bild
seemann
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 94
Registriert: 08.12.2011, 13:25
Wohnort: 79xxx

Beitragvon seemann » 04.01.2018, 17:24

Hallo Leute,

nach dem Forumstreffen in Pommelsbrunn war ja nichts mehr wie vorher bei mir (in Bezug auf Lautsprecher wohlgemerkt). Ich hatte ja schon länger im Hinterkopf, die BM 18 zu verkaufen, da sie einfach zu groß für die jetzige Wohnung ist. Wie in Fujaks Faden schon berichtet, haben sie nun einen neuen Besitzer ... und meine Begeisterung für die Neumann KH 420 haben die Moderatoren zum Anlass genommen, meinen "Titel" zu ändern. :cheers:

Dieser "Druck" und die "Entzugserscheinungen" bzgl. Musikgenuss führten nun dazu, das ich aktiv werden musste (im wahrsten Sinne des Wortes). Zum Glück war Reinhard von der Hörzone in der Lage, schnellstens zu liefern... Die Info der Spedition ist auf jeden Fall schon mal angekommen, dass Anfang nächster Woche eine Palette geliefert wird. :D

Schon mal herzlichen Dank an Reinhard für die zügige Abwicklung. Wie es weiter geht, könnt Ihr Euch sicher vorstellen - ich werde berichten!

Gruß,
Volker
Bild
seemann
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 94
Registriert: 08.12.2011, 13:25
Wohnort: 79xxx

Beitragvon seemann » 04.02.2018, 17:50

Liebe Forenten,

wie im "Neumann-Faden" berichtet, waren die KH 420 nur kurz zu Besuch bei mir. Sie sind wieder verkauft und nun geht die Suche weiter.....

Bei der Größe meines Wohnraumes von ca. 25 m² ist die Auswahl an kleinen Standboxen überschaubar. Ich nenne mal aus dem Stehgreif ein paar Hersteller (alphabetisch geordnet), die ich in die engere Wahl ziehen möchte:

- ABACUS
- AGM
- SCHANKS

Weitere Vorschläge sind willkommen. :cheers:

Gruß,
Volker
Bild
seemann
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 94
Registriert: 08.12.2011, 13:25
Wohnort: 79xxx

Beitragvon Ralf77 » 04.02.2018, 19:15

Hallo Volker,

Abacus (APC) hätte ich und bin von der Firma sehr begeistert. Preis/Leistung super. Bin immer noch enttäuscht, dass mich die Trifon nicht so ganz überzeugt hat.

Schanks habe ich gehört und fand es sehr gut (direkt gegen Abacus). Hätt3 ich mich entscheiden müssen, dann wäre es in dem Moment klar Schanks geworden.

Letztendlich habe ich mich für Genelec entschieden (8351).
Ein sehr gutes Paket mit Einmessung und guter Möglichkeit zur Erweiterung zu Surround.

Grüße,
Ralf
Bild
Ralf77
inaktiv
 
Beiträge: 459
Registriert: 12.03.2012, 22:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon Matty » 04.02.2018, 19:48

Hallo Volker,

seemann hat geschrieben:nach längerem Möbelrücken und noch längeren Armen nun die Entscheidung:

Biete meine vor kurzem erworbenen Neumänner zum Verkauf. Es ist mir nicht gelungen, sie in unsere Wohnlandschaft zu integrieren. Über die Wiedergabe-Eigenschaften muss ich mich nicht auslassen, dazu wird im Forum ausgiebig diskutiert ...

Vielleicht erläuterst Du nochmal genauer, was der Grund des Scheiterns für die fehlgeschlagene Integration war.

Waren sie zu groß?
War es ein rein optisches Problem (sind ja nicht gerade auf tolle Optik optimiert :mrgreen: )?
Oder hast Du eventuell keine passende Aufstellung gefunden, in der es bei Dir zufriedenstellend klang?

Die Antwort hilft ggf. bei der Suche nach einer Alternative weiter. :cheers:

Grüße
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 401
Registriert: 22.11.2012, 22:47
Wohnort: Rheinland

Beitragvon nicos1 » 04.02.2018, 20:15

Moin Matthias,

willst du deine 420 jetzt auch verkaufen ? :cry:

Uwe
Bild
nicos1
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 117
Registriert: 26.04.2015, 12:24
Wohnort: Hinte/Ostfriesland

Beitragvon Matty » 04.02.2018, 20:40

nicos1 hat geschrieben:Moin Matthias,

willst du deine 420 jetzt auch verkaufen ? :cry:

Oh Gott, nein :shock:

Aber Volker sucht doch nach einer Alternative und da wären ein paar mehr Details, was bei seiner Integration nicht geklappt hat, hilfreich.

Bei mir sieht es anders aus. Ich glaube, erst mit Ankunft der KH420 die perfekte Integration der Lautsprecher in mein Wohnzimmer gefunden zu haben (auch wenn sie keine Schönheiten sind).
So unterschiedlich können die Rahmenbedingungen sein ...

Grüße
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 401
Registriert: 22.11.2012, 22:47
Wohnort: Rheinland

Beitragvon nicos1 » 04.02.2018, 21:05

Schön, du bleibst doch im neuen Club :cheers:

Uwe
Bild
nicos1
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 117
Registriert: 26.04.2015, 12:24
Wohnort: Hinte/Ostfriesland

Beitragvon Bernd Peter » 04.02.2018, 21:38

Hallo Volker,

meine 60 XD habe ich bei HiFi Linzbach in Bonn abgeholt.

Natürlich wurde mit dem Hausherren fachgesimpelt und die Frage gestellt, mit was er denn so hört.

Das ist sie:

http://boenicke-audio.ch/W13_c/

Die würde auch von den Maßen sicherlich gut ins Wohnzimmer reinpassen, zwar nicht ganz billig, aber so was hat nicht jeder.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3146
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon seemann » 06.02.2018, 13:49

Matty hat geschrieben:Vielleicht erläuterst Du nochmal genauer, was der Grund des Scheiterns für die fehlgeschlagene Integration war.

@ Matthias
Eigentlich gibt es 2 Gründe, und zwar die Optik und der Bass ...
Auch wenn ich jetzt "erschlagen" werde, aber in meiner Umgebung klang der geregelte Bass der BM 18 einfach sauberer, knackiger. Ich weiss, die Aufstellung, Raumbehandlung usw. kann das ändern. Das Hauptargument ist aber die Optik. Ich kannte sie ja vom Forumstreffen und dachte, so schlimm wird es schon nicht werden ... falsch gedacht. Die Ästhetik hat bei mir doch einen höheren Stellenwert als vermutet.

@ Bernd-Peter
die sehen ja wirklich schick aus, kannte ich noch nicht.

@ Alle,
das erste Probehören mit Besichtigung, Butterbrezeln und Espressi ist vorüber. Es war "berauschend" und selbst meine Liebste war begeistert ... Danke Gert!!!

Ich werde weiter berichten.

Gruß,
Volker
Bild
seemann
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 94
Registriert: 08.12.2011, 13:25
Wohnort: 79xxx

Beitragvon Dilbert » 06.02.2018, 14:11

Hallo

als Geithain-Fan-Boy muß ich natürlich auch Geithain ins Spiel bringen:

RL 921K oder ME 804

Die 921K ist mit der Bassniere aufstellungunkritischer, die 804 braucht ggf. einen SUB.

Grüsse

Frank
Bild
Dilbert
inaktiv
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.02.2013, 17:28

Beitragvon Zwodoppelvier » 06.02.2018, 17:27

Hallo Volker,

mir war bzl. Deiner Suche sogleich durch den Kopf gegangen, daß die künftigen LS vorteilhafterweise für wandnahe Platzierung ausgelegt sein sollten. Der gewünschte Tiefgang wäre dazu mit den Hauptraummoden im Blick zu hinterfragen, zumindest solange keine Korrektursoftware zum Einsatz kommen soll.

Kompakte Boxen wie z.B. BM4 oder Prisma 2 - beide auch schlicht&elegant anzuschauen - bieten vielleicht eine größere Bandbreite an Stellmöglichkeiten; das hängt aber natürlich von Eurem Raum und dessen Gegebenheiten und Möblierung ab.

Viele Grüße
Eberhard

P.S.: die Probleme einer wohnzimmerkompatiblen Aufstellung sind wohl überall dieselben, zumal meist die werte Ehefrau vom Anblick technischen Mobiliars lieber Abstand nähme. Nur ein Kanal weniger - und das Leben des Hifi-Freundes wäre um einiges leichter... :wink:
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1233
Registriert: 07.07.2010, 12:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn

Beitragvon Rudolf » 06.02.2018, 18:20

Hallo Volker,

@ Alle,
das erste Probehören mit Besichtigung, Butterbrezeln und Espressi ist vorüber. Es war "berauschend" und selbst meine Liebste war begeistert ... Danke Gert!!!

Nachtigall, ick hör dir trapsen! :cheers:

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4844
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste