Peter (Merovinger Audio)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Peter (Merovinger Audio)

Beitragvon meroVinger-audio » 29.05.2012, 15:36

Guten Tag zusammen,

ich wollte uns einmal kurz vorstellen.

Wir sind ein kleines Unternehmen aus dem schönen München mit Schwerpunkt auf Zweierlei:
Säulenaktivlautsprecher mit minimaler Standfläche und sauber durchkonstruierte Aktivlautsprecher mit geregelten Bässen und ohne viel Effekte. Dafür aber mit umfangreichsten Einstellmöglichkeiten für den (versierten) Benutzer. Der Unbedarfte kann das Herumspielen natürlich auch bleiben lassen. ;)

Unser Internetauftritt befindet sich im Aufbau und wird umgehend fertiggestellt, sobald es alle Säulenlautsprecher auch in Serienreife gibt.

Ob die Welt noch einen Hersteller gebraucht hat, sei dahingestellt. :cheers:

Jedoch können wir als Manufaktur umfangreichste Ausstattungs- und Selbstbestimmungsvarianten hinsichtlich Gehäuse, Bestückung und Aufbau bieten.
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 429
Registriert: 29.05.2012, 09:22
Wohnort: München

Beitragvon wgh52 » 31.05.2012, 14:48

Freunde,

ich finde es schön, dass neue und vielleicht nich weithin bekannte aktive Hersteller zu uns finden! Von meroVinger hatte ich jedenfalls noch nicht gehört, also Willkommen hier im Forum!

Freuen würden mich zwei Dinge:

1. eine persönliche Vorstellung des Verfassers, denn so anonym sind wir ja hier eigentlich normalerweise nicht unterwegs...

2. die Hersteller- und Lautsprecherinformation in die Rubrik Aktives Jahrbuch zu verschieben oder dort zu verwerten anstatt in diesem, eigentlich der persönlichen Vorstellung der Mitglieder vorbehaltenen, Unterforum. Hier ginge die Info viel schneller unter...

Vielleicht kann unsere Moderation ja helfend und korrigierend aktiv werden. :D
Edit Rudolf: Verschieben erledigt

Gruß,
Winfried

2304
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4552
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon meroVinger-audio » 31.05.2012, 15:37

Dann will ich dem natürlich nachkommen und stelle mich mal vor.

Soweit ich mitbekommen habe, läuft es hier ja recht familiär und formlos...

Also mein Name ist Peter ich bin verantwortlich für das kleine Unternehmen.
Persönlich kümmere ich mich um die Ideen und die Konzepte und zahle für den ganzen Spaß ;)

Den (wohl weitaus wichtigeren) Rest erledigen dann auch kompetente Herrschaften, die sich mit der Materie auskennen und schon länger im Äther der Hifi-Entwicklung herumgeistern :cheers:

Relativ leicht zu erkennen ist dabei dass die Regelung mit A.C.T. gemeinsam entwickelt wurde, die Mittelhochtoneinheit zusammen mit Mundorf und die Elektronik eine Version von Sitronik nach unseren Wünschen.

Für die Zukunft ist ein wohnraumfreundlicheres Sub/Sat-System geplant, das optisch an die Outsider-Systeme bzw. an das System.One von I.Q angelehnt ist.
Des Weiteren entstehen zusätzlich noch zwei Säulensysteme. Ein großes mit einer Säulenhöhe von 1,35 Meter und Grundfläche von 10x10 cm, sowie ein kleines mit einer Höhe von 1,10 Meter und dafür einem Durchmesser von nur 6 cm.

Dabei bleibt das vollaktive Konzept erhalten und auch die Regelung im Tiefton wird beibehalten - im Falle der Säulensysteme dann mit 18cm-Chassis.

Hoffe das war etwas erhellend.

Viele Grüße
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 429
Registriert: 29.05.2012, 09:22
Wohnort: München

Beitragvon Rudolf » 31.05.2012, 18:43

Hallo Peter,

herzlich willkommen bei den aktiven Hörern, die sich insbesondere über neue Manufakturen freuen, die sich dem Bau von aktiven Lautsprechern verschreiben. Das ist einem fast vollständig "passiven" Markt ein mutiger Schritt, der hoffentlich belohnt werden wird.

Dass deine "ausgewachsenen" Standboxen zu einem vergleichsweise moderaten Preis daher kommen, beruht sicherlich auch auf dem Einsatz digitaler Frequenzweichen. Was mich interessieren würde: kann der DSP mit einem Korrekturfilter (z.B. auf Basis einer Messung mit Acourate) gefüttert werden?

Und: Wer sind die kompetenten Herrschaften im Hintergrund?

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4863
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon meroVinger-audio » 31.05.2012, 20:13

Rudolf hat geschrieben:Dass deine "ausgewachsenen" Standboxen zu einem vergleichsweise moderaten Preis daher kommen, beruht sicherlich auch auf dem Einsatz digitaler Frequenzweichen.

Das und ein nicht unerheblicher Anteil an ausgereifter Serientechnik "von der Stange", die nur wenig Entwicklungskosten verschlungen haben... Natürlich soll die soNus keine Volksbox oder so etwas sein, aber es ist nicht unser/mein Ziel mit B&M oder Silbersand konkurrieren zu wollen.

Was mich interessieren würde: kann der DSP mit einem Korrekturfilter (z.B. auf Basis einer Messung mit Acourate) gefüttert werden?

Automatisiert leider nicht, hier sind andere weiter. Händisch ist aber eine sinnvolle Anpassung problemlos möglich. Erfordert etwas Arbeit, kann aber auch Spaß machen. Allerdings sind die EQs natürlich auch beschränkt und insgesamt ergeben sich für die 4 Wege der soNus 24 Filter.

Hier die grafische Oberfläche, über die vom PC aus programmiert werden kann.

Bild

Im Fall der soNus dann natürlich mit 4 Kanälen.

Und: Wer sind die kompetenten Herrschaften im Hintergrund?

Einer der Herrschaften, maßgeblich an der Entwicklung der soNus beteiligt ist z.B. Herr Gruber von A.C.T.
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 429
Registriert: 29.05.2012, 09:22
Wohnort: München

Beitragvon meroVinger-audio » 01.06.2012, 22:43

Es ist natürlich jeder im Raum München oder wer fahrwillig ist zum Probehören herzlich eingeladen. Man sagt mir auch einen brauchbaren Kaffee nach. :cheers:
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 429
Registriert: 29.05.2012, 09:22
Wohnort: München

Beitragvon wgh52 » 10.09.2015, 12:48

Hallo Peter,

die AMT-Koax Konstruktion scheint mir eine sehr interessante Innovation zu sein! ... die ich bald anhören zu können hoffe. Im decorusKoax Thread wär's mMn etwas "off-topic", darum hier meine Frage:

Wie steht Merovinger Audio dazu die normalerweise kompletten aktiven-DSP-Lautsprecher auch in folgenden Version(en) anzubieten:

1. ohne DSP, ohne DAC und ohne Endstufen
oder
2. ohne DSP, ohne DAC und mit Endstufen
oder
3. ohne DSP, mit DAC und mit Endstufen

Es gibt (nicht nur hier) Leute mit zwei linken DIY Händen, die aber gut "PC-DSP" oder DEQX oder ähnliches "können"...

Danke für einen Gedanken an diese Leute und eine Stellungnahme hier.

Gruß,
Winfried

3549
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4552
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon meroVinger-audio » 11.09.2015, 09:01

Hallo Winfried,

entschuldige, ich hab Deinen Beitrag erst jetzt gesehen...

1. Das wäre problemlos möglich.
2. Das wäre auch problemlos möglich. Müsste man halt klären, welche Endstufen verwendet werden sollen.
Das können wir abweichend zur decOrus mit unserem 2x160 Watt Modul anbieten.
3. Das wäre möglich, wäre aber dann Gebastel, da wir keinen einzelnen DAC als Platine oder als Komplettmodul mit Endstufe einfach so rumliegen haben.

Die Ausgestaltung hinsichtlich Kenntlichmachung, dass es KEINE decOrus AMT Koax ist, sondern ein Sonderprodukt, behalten wir uns allerdings vor.

Viele Grüße!

Peter
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 429
Registriert: 29.05.2012, 09:22
Wohnort: München

Beitragvon wgh52 » 11.09.2015, 17:30

Danke Peter,

so stellt man sich die Flexibilität des freundlichen Lautsprecherherstellers "um die Ecke" vor! Einfach toll! :cheers:

Die Alternativen 1 und 2 halte ich für Teil-DIYer (mit zwei linken Händen wie ich) für sehr interessant, insbesondere weil Merovinger-Elektronik ja außerhalb des LS ist! Da juckt's in den Fingern, ich muss doch mal ein Paar meiner SP-996en Ausgangsralaismäßig instandsetzen... :wink:

meroVinger-audio hat geschrieben:...Kenntlichmachung, dass es KEINE decOrus AMT Koax ist, sondern ein Sonderprodukt...

...ist kein Problem, sondern wäre eher Werbung für Merovinger Flexibilität :wink:

Gruß,
Winfried

3551
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4552
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon meroVinger-audio » 22.10.2015, 13:05

Mal ein bißchen Unsinn....

Ein altes Projekt (50x60x1100mm) hat sich im Wohnzimmer breit gemacht und trötet ein wenig vor sich hin....
Dennoch witzig und erstaunlich was man alles entzerren kann.... :cheers:

Bild

VG

Peter
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 429
Registriert: 29.05.2012, 09:22
Wohnort: München


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast