Tobias (MEG RL 940, KH 120 A, BK XLS200, Nubert AW411)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Hans-Martin » 02.11.2018, 23:39

Hallo Tobias,
welchen Wert hat eine Verbesserung, wenn man 3 Minuten später einen Unterschied nicht bemerkt?
Die Methode, ein unterbrechungsfreies Umschalten als Grundlage für den Vergleich vorauszusetzen, damit eine Pause nicht irritiert, könnte dazu verleiten, im musikalischen Fortschreiten des Stückes umzuschalten.

Wenn das von einer weiteren Person durchgeführt wird, das Umschalten knackfrei und natürlich pegelangepasst geschieht, ist zu erwarten, dass der Wechsel unbemerkt bleibt. Da ist das Ergebnis schon vorprogrammiert, die Wahrscheinlichkeit für Null Unterschiedswahrnehmung ist groß.

Meine Präferenz: Eine Sequenz wiederholt (nach Veränderung) zu hören, dabei jemand das Handling zu überlassen, damit man selbst am Sitzplatz unter identischen Hörbedingungen (möglichst millimetergenau) die Unterschiede erleben kann.
Aufstehen, umstecken usw. bringt viel Ablenkung - und Autosuggestion ist auch nicht auszuschließen. Ein Helfer kann viel ausmachen.

Ich finde, man darf den Wechsel an Merkmalen spüren, selbst eine Ansage A oder B könnte noch helfen, bis man die Unterschiede nach Kriterien abgefragt und mehr oder weniger sicher zugeordnet hat.

Wenn ein Elko die Betriebsspannung für den Moment des Umschaltens puffert, könnte man ihn danach in der Schaltung lassen, dann wäre das Ergebnis sogar realistisch.
Grüße
Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 6205
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon Pittiplatsch » 04.11.2018, 16:05

Hallo Hans-Martin,

welchen Wert hat eine Verbesserung, wenn man 3 Minuten später einen Unterschied nicht bemerkt?


da hast du vollkommen recht. Ich werde mal sehen ob ich noch genug Teile finde um die Umschaltpufferung zu realisieren und wenn ja werde ich das mal angehen. Da ich recht selten ueberhaupt wirklich elektronisch bastel muss das immer die Leichenfledderei an alten defekten Geraeten hergben :).

Bis auf weiteres hoere ich erstmal mit dem Labornetzteil und werde demnaechst mal umklemmen und schauen ob mir spontan was fehlt. Ich werde auf alle Faelle berichten.

BTW: Im moment laeuft Miles Davis - Kind of Blue. Jedesmal wenn ich die Scheibe hoere Frage ich mich warum die nicht oefter laeuft - es gibt einfach zu viel gute Musik ,,,,

Viele Gruesse,
Tobias
Bild
Pittiplatsch
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 443
Registriert: 26.02.2012, 11:48

Beitragvon h0e » 04.11.2018, 16:41

Hallo Tobias,

wenn Du 3min später keinen Unterschied mehr hörst, dann ist es vermutlich auch egal.
Für mich gibt es grundsätzlich zwei Herangehensweisen für Vergleiche.
Entweder im Tausch wechseln und immer die gleiche Passage erneut hören.
Dafür benötigt man allerdings Stücke, in denen in den ersten 45 sec. ausreichend sind,
sonst ist es mit dem Unterschied hören schwierig.
Die zweite Variante ist Langzeittest.
Manchmal merkt man mit der Zeit, das einem etwas gefällt oder etwas fehlt.
Auch der Rücktausch ist manchmal erhellend.
Direktes Umschalten war für mich nie eine Option.
Das hat mich nie zu zufriedenstellenden Vergleichen gebracht.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1706
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Pittiplatsch » 16.12.2018, 18:13

Hallo @all,

heute hatte ich nach laengerer Zeit und einen stressigen Jahresende endlich mal wieder die noetige Musse in die Musik einzutauchen...
Es lief eine alte Amiga Weihnachts-LP (Weihnachten mit dem Dresdner Kreuzchor) auf meiner Alltagsanlage (Dual 721 + Rotel RA1060 + KEF Q11). Was soll ich sagen: die passende Stimmung und Entspanntheit und das Equipment wird fuer mich zur Nebensache!

In diesem Sinne euch allen eine entspannte und schoene Vorweihnachtszeit!

Viele Gruesse,
Tobias
Bild
Pittiplatsch
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 443
Registriert: 26.02.2012, 11:48

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste