Bernd (Silbersand FM 401)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Bernd (Silbersand FM 401)

Beitragvon silber » 20.02.2008, 20:25

Hallo,
schön, dieses Forum gefunden zu haben, in dem die Gedanken zu dem Thema „Aktiv-
Lautsprecher“ angenehm ausgetauscht werden.
Tja, nun zu mir: Ich bin seit einigen Jahren von einem Bazillus befallen, den ihr ja auch kennt. Angefangen habe ich mit ein paar „Linn Nexus“ und einem „Audiolabor Kristall“ nebst „Denon“ CD Player.
Damit habe ich erstmals Gänsehaut bekommen. Dann folgte ein gebrauchter 877 und ein paar „B&M Nano plus Sub 2“. Meine Nachbarn und ich haben diese Kombination in unterschiedlicher Erinnerung .Ihr wisst, wovon ich rede.
Nun mussten ein paar geerbte Platten zum Leben erweckt werden. Ich konnte nicht mehr länger das Schönheitsempfinden meiner Frau vernachlässigen, die mit diesen Studiokisten nur laute Musik verband. Es musste ein schöner Plattenspieler sein, „Transrotor Aspekt mit MC Ortofon Vero“, für mich fast zu unsichtbar, aber bei richtiger Beleuchtung ein Traum, klanglich sowieso.
Nach einem Besuch bei einem Bekannten, der andere „Kisten“ besaß (Silbersand 401), war klar, etwas fehlte.
Herrn Krings im net gefunden, angerufen, Nano in Zahlung gegeben, die FM 202 war drei Tage später da.
Da war sie wieder …die Gänsehaut... Trotzdem war es noch nicht das Wahre.
Der Bass war super (Sub2 von B&M), der Hochton von einer bis dato anderen Welt, aber dazwischen…… Kleine Instrumentierungen sind mit dieser Kombination ein Erlebnis, dann wird es dünn.
Mit Herrn Krings in Bonn geredet, er sagte, dass er sich das dachte. Nach vielen schlaflosen Nächten gab es einen erneuten Anruf bei Herrn Krings, mit dem Ergebnis, dass die Kombination 202 und Sub 2 per UPS nach Bonn geschickt wurden. Im Gegenzug wurde eine Spedition beauftragt, mir ein paar Silbersand 401 anzuliefern. Mit diesen Schallwandlern, einem Restek VV, einem CD Player gleicher Marke sowie einem ASR Phonovorverstärker Mini-Basis nebst Transrotor Aspekt, habe ich mein für mich bezahlbares Equipment gefunden.

Bild

Ich kann jedem nur raten, sollten aktive Lautsprecher seine Ohren betören, sich unbedingt an einen „alten“ und erfahrenen Händler zu wenden. Vor allem prüfen, ob er autorisiert ist, diese Lautsprecher zu verkaufen. Ich spreche aus Erfahrung und weiß, dass es mit unter viele Probleme bereiten kann, wenn auf einmal etwas „kaputt“ sein sollte.
Herrn Krings kann ich uneingeschränkt empfehlen, er ist nett und humorvoll erfahren, was sich so bis dato nicht kannte. Sollte die Lottofee mich beglücken, werde ich auf alle Fälle meinen Traum (eine 901) bei ihm ordern. Ob aber meine Frau wieder Verständnis hat….? :roll:

Gruß
Bernd
Bild
silber
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 108
Registriert: 03.02.2008, 19:27

Beitragvon jsjoap » 20.02.2008, 21:15

Hallo Bernd, bei dem schönen Anblick und dem Platz den du hast, wird deine Frau bestimmt Verständnis haben.....;) Falls nicht musst du lieb BITTE, BITTE machen!

Wo sich bei mir der Magen aufstellt, sind BLUMEN on TOP........ :shock:

Wenn beim gießen mal das Wasser daneben läuf.....

Ansonsten herzlich Willkommen bei den aktiven..:D

Gruß
Jürgen
Bild
jsjoap
inaktiv
 
Beiträge: 150
Registriert: 23.01.2008, 17:30

Beitragvon Ralph » 20.02.2008, 21:20

Hallo Bernd!

Willkommen und viel Spaß hier im Forum!
Klasse Anlage hast Du da und der Werdegang ist schon fast ein Klassiker:
irgendwann erwischt es die meisten Aktivhörer und es wird (sofern das Budget es zulässt) eine Silbersand.
Erlaube mir eine Frage: wie sieht es mit der Basswiedergabe aus? Auf dem Foto sieht es so aus, als ob die FM401 bedrohlich nahe an der Rückwand stehen...

Gruß,

Ralph
Bild
Ralph
inaktiv
 
Beiträge: 473
Registriert: 03.01.2008, 19:20
Wohnort: Köln / Zweibrücken

Beitragvon Franz » 21.02.2008, 01:06

Hallo Bernd,

schön, dich virtuell hier wieder mal zu sehen. Deine Anlage hat es auch verdient, gezeigt zu werden. Die FM 401 sehen einfach toll aus, klanglich sind sie eh was für Gourmets. Gratulation dazu. Und daß du auch noch Platten hörst, freut mich ebenso.

Auf einen angenehmen und regen Austausch.

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon misto64 » 22.02.2008, 12:22

Hallo Bernd,
auch ich höre die 401 seit einiger Zeit und begrüße dich recht herzlich hier im Forum. Und wie die anderen schon bemerken, die Blumen auf den Speaker, uuuuuuaaaaahhhhh.... :mrgreen:

Nja, ich war auch mal verheiratet und da hat sogar ein Farn vor der Box, damals BM 12 seinen Platz gefunden.....

Frage am Rande, ich sehe eine relativ dünne Strippe zu deinen Boxen, hast du schon mal das Ramses getestet, einfach unschlagbar an dieser feinen Box.

Ramses kann man jeder Zeit über Uwe Jessen zum Probehören kommen lassen.

Gruß,
Michael
Bild
misto64
inaktiv
 
Beiträge: 115
Registriert: 08.01.2008, 03:53
Wohnort: 59439 Holzwickede

Beitragvon Stefan » 22.02.2008, 12:27

Hey silber,
das ist wirklich eine feine, zeitlose Anlage und die Lautsprecher sind einfach traumhaft. Die Pflanzen sind doch cool 8) ...ich weis garnicht was ihr habt :D .

Grüsse
Stefan
Stefan
inaktiv
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.01.2008, 19:41
Wohnort: Dresden

Beitragvon Rudolf » 22.02.2008, 13:08

Hallo Bernd,

sehe ich das richtig und sitzt da ein kleiner Mitbewohner gerade auf seinem Käfig? Erhält der Kleine einen Freiflugschein während der musikalischen Darbietungen deiner Silbersand? Wie gut, dass die Hoch- und Mitteltöner der 401 mit einem Gitter geschützt sind! :mrgreen:

Ich wünsche dir noch viel Spaß bei uns.

Viele Grüße,
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4835
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Michael » 24.02.2008, 22:51

Auch Dir ein Hallo, Bernd...

und Glückwunsch zu deiner schönen Anlage und....

gleich folgende Fragen an dich, die bzgl. eventueller Änderungen meiner LS
(BM4 mit 1 Velodyne DD 15 Sub, geregeltes 38er Chassis in geschlossener Bauweise) hilfreich wären.

Ich bin begeistert von der Auflösung der Silbersands (habe bislang die 303 und die 501 gehört).
Wie ist der Bass der 401 pegel-, tiefgangmässig und qualitativ gegenüber dem BM Sub 2?
Wie ist die MT-HT Qalität der 401 gegenüber der Alto?

Für eine Nachricht irgendwann einmal wäre ich dir sehr dankbar.

Dir viel Spaß in "unserem" Forum!
Gruß Michael
Bild
Michael
inaktiv
 
Beiträge: 226
Registriert: 09.01.2008, 19:51
Wohnort: Bonn

Beitragvon silber » 27.02.2008, 21:11

Hallo Michael,
kurz zu deinen Fragen.
Die Auflösung der Silbersand ist über jeden Zweifel erhaben!
Nur ein kurzes Beispiel. - Meine Tochter war Michael Jackson Fan und als ich von der BM-Nano mit Sub 2 auf Silbersand 202 umstieg ,wollte mein Töchterchen unbedingt eine CD von ihm hören, was wir auch gleich mit der neuen Kombi Silbersand 202 und BM Sub 2 taten. Den Titel weiß ich nicht mehr, ist schon lange her, aber es kam ein Percussion Instrument darin vor, so etwas wie Körner in einem kleinen hohlen Körper, jedenfalls kam das so authentisch rüber, dass ich dachte, der Hochtöner sei kaputt. Ich habe früher niemals so direkt gehört, wie mit der Silbersand.
Der Bass der 401 ist nicht so betont wie bei der BM, aber er ist da, allerdings nur, wo richtiger Bass in der Aufnahme vorkommt, und dann geht es richtig runter…
Zur Qualität von MT u. HT gegenüber der Alto kann ich nichts sagen, da ich sie nicht kenne.
Du musst dich sowieso in deinen Hörgewohnheiten ändern, wenn du mit Silbersand hörst.
Ich finde sie feiner in der Auflösung, und sie bringen dir nur das an Musik zu Gehör, was auf dem Tonträger gespeichert ist. Diese Schallwandler sind so ehrlich, dass du oft überlegen wirst, welche CD oder welche Platte du jetzt eigentlich noch hören kannst. Du wirst dich sicher auch von einigen Scheiben trennen müssen, oder die Aufnahmefehler akzeptieren.
Da hilft nur „Silber“ bzw. selber hören. Probier es selbst. An diesen Schallwandlern von Silbersand geht kein Weg vorbei. Sollte das finanziell für dich im Moment ein Problem
darstellen, nimm ein paar gebrauchte von einem seriösen Händler, J. Krings in Bonn kann ich nur empfehlen, oder spare noch ein bissel, du wirst es nicht bereuen.

Gruß Bernd
Bild
silber
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 108
Registriert: 03.02.2008, 19:27

Beitragvon silber » 27.02.2008, 21:15

Rudolf hat geschrieben:...sehe ich das richtig und sitzt da ein kleiner Mitbewohner gerade auf seinem Käfig? Erhält der Kleine einen Freiflugschein während der musikalischen Darbietungen deiner Silbersand? Wie gut, dass die Hoch- und Mitteltöner der 401 mit einem Gitter geschützt sind! :mrgreen:

Hallo Rudolf,

der Wellensittich „Pitti“ ist der lebendig gewordene Wunsch unserer Tochter.
Leider ist er nun ganz alleine, der Partner von ihm ist im Garten vergraben, aber er freut sich immer, was da mal an Tönen aus den Silbersändern rauskommt, wobei oft eine Art Wettkampf entsteht, wer lauter ist. Er hat sich aber an den zweiten Platz gewöhnt und trägt es mit Fassung.
8)

Gruß Bernd
Bild
silber
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 108
Registriert: 03.02.2008, 19:27

Beitragvon silber » 27.02.2008, 21:22

Ralph hat geschrieben:Erlaube mir eine Frage: wie sieht es mit der Basswiedergabe aus? Auf dem Foto sieht es so aus, als ob die FM401 bedrohlich nahe an der Rückwand stehen...

Hallo Ralph,

das Photo ist ziemlich alt, die 402 stehen nun ca. 60cm von der Wand im Raum, das bringt schon ganz gute Ergebnisse.
Apropos Bass.. irgendwo habe ich mal gelesen, dass ein Hörer über eine unpräzise Basswiedergabe klagte und nach langem Suchen feststellte, dass durch die Fugen des Parketts Einiges verlustig ging. So war es auch bei mir. - Der Übergang vom Parkett zur Wand, verdeckt durch die Leisten, war teilweise 20 mm. Nachdem die Fugen mit Silikon verschlossen waren, ist nunmehr ein präziserer Bass das Ergebnis. – Das ist ein Tipp amRande für alle Anderen. :roll:

Allen einen schönen Abend und Danke fürs Willkommen
Gruß
Bernd
Bild
silber
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 108
Registriert: 03.02.2008, 19:27

Beitragvon Franz » 28.02.2008, 11:41

Hallo Bernd,
silber hat geschrieben:Du musst dich sowieso in deinen Hörgewohnheiten ändern, wenn du mit Silbersand hörst.
Ich finde sie feiner in der Auflösung, und sie bringen dir nur das an Musik zu Gehör, was auf dem Tonträger gespeichert ist. Diese Schallwandler sind so ehrlich, dass du oft überlegen wirst, welche CD oder welche Platte du jetzt eigentlich noch hören kannst. Du wirst dich sicher auch von einigen Scheiben trennen müssen, oder die Aufnahmefehler akzeptieren.

Das hast du wunderbar auf den Punkt gebracht! Es verhält sich in der Tat genau so, wie du es beschrieben hast.

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon Ralph » 28.02.2008, 13:38

silber hat geschrieben:...Der Übergang vom Parkett zur Wand, verdeckt durch die Leisten, war teilweise 20 mm. Nachdem die Fugen mit Silikon verschlossen waren, ist nunmehr ein präziserer Bass das Ergebnis

Hallo Bernd,

mit dieser Maßnahme hast Du die schwimmende Verlegung des Parkettes weitgehend aufgehoben. Sofern das Parkett am Ende keine, durch Temperaturschwankungen bedingte, Wellen wirft ist ja alles im grünen Bereich.

Gruß,

Ralph
Bild
Ralph
inaktiv
 
Beiträge: 473
Registriert: 03.01.2008, 19:20
Wohnort: Köln / Zweibrücken

Beitragvon silber » 28.02.2008, 19:34

Servus Ralph,
eine Seite ist noch offen…dat muss reichen ! :?
:?
Bild
silber
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 108
Registriert: 03.02.2008, 19:27

Beitragvon Ralph » 28.02.2008, 19:39

Hallo Bernd,

das mit dem Parkett ist ja eine Überlegung wert:
ich glaube, Du hast mir da einen Floh ins Ohr gesetzt...:mrgreen:

Gruß,

Ralph
Bild
Ralph
inaktiv
 
Beiträge: 473
Registriert: 03.01.2008, 19:20
Wohnort: Köln / Zweibrücken


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste