Gunter (Infinty Beta)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Gunter (Infinty Beta)

Beitragvon GUSMaster » 06.11.2011, 16:18

Hallo zusammen

Mein Name ist Gunter, bin 43 Jahre alt und ein großer Freund des HiFi.
Ich habe, wie viele denke ich, klein angefangen aber das Ziel immer vor Augen.

Zu meinen Träumen kann ich sagen eine Aktiv und eine Passiv.
Die Backes & Müller BM 30 und die Infinity Beta.
Den Infinity Traum habe ich mir bereits erfüllt. :cheers:

Bild

Angetrieben mit 2 Pass XA60.5 und 2* Threshold SA-2.
Als Vorstufe den sehr guten Lyngdorf DPA-1.
Ayon Cd1, Nakamichi RX303, Sony DAT 59ES und ne XBOX mit Media Center als Streamer.

Ich habe einem Freund vor 6 Wochen empfohlen, sich mal die BM 12 bis 40 anzuhören. Gesagt getan und nach Bonn gedüst. :mrgreen: War eine tolle Hörsession und er war hin und weg von der BM 18. Zwei Wochen später war alles unter Dach und Fach und er ein neuer und stolzer Besitzer einer BM 18:

Bild

Wir haben Sie dann gegen mein Equipement spielen lassen und ich kann ihr sehr gute Eigenschaften attestieren. Räumlichkeit und Bühne sind sehr gut. Im Tiefbass + Volumen und dominante Höhen hat sie Schwächen.

Jedoch ein guter aktiver Lautsprecher.

Viele Grüße :cheers:
Gunter
Bild
GUSMaster
inaktiv
 
Beiträge: 188
Registriert: 04.11.2011, 23:45
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon aston456 » 06.11.2011, 16:31

Hallo Gunter,

ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Da hast Du ja ein einige Kilo Equipment angehäuft, um den Infinitys ansprechende Töne zu entlocken.

Dem Vergleich hätte ich auch gerne beigewohnt, denn normalerweise gibt es entweder das eine oder das andere, aber nicht beides.

Sind die BM18 schon die letzte Generation gewesen? Von dem, was man erkennen kann, müßte es die vorletzte Version gewesen sein. Aber unabhängig davon, kann man die BM18 mit dem PPG so hintrimmen, wie man es gerne hätte. D.h. die überpräsenten Höhen runter und den Tiefton etwas rauf.

Dann schaun' mer mal, wo Deine Reise noch hingehen wird.

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 18:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon vierzigo » 06.11.2011, 19:22

Hallo Gunter,

da hast du ja tolle "Kleiderschränke" stehen, bei dem Vergleich wäre ich auch gerne Mäuschen gewesen.

Gruß und viel Spass im Forum

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 703
Registriert: 08.04.2009, 21:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon highendsolution » 06.11.2011, 23:05

Hallo Gunter,

willkommen hier!

Herrliches Bild - die doch recht großen BM18 sehen gegen die Beta wie Spielzeug aus.

Die abgebildete BM18 ist die zweite Generation gebaut ab ca. 1991 bis 1996.

Gruß

Michael
Bild
highendsolution
inaktiv
 
Beiträge: 79
Registriert: 26.03.2010, 22:35

Beitragvon GUSMaster » 07.11.2011, 00:47

Ja, die Beta wirkt wirklich monströs.

War selbst verwundert. :cheers: :D :cheers:
Bild
GUSMaster
inaktiv
 
Beiträge: 188
Registriert: 04.11.2011, 23:45
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Herbert Z » 07.11.2011, 03:43

Hallo

Schön zu lesen und zu sehen wie sich jemand diesen Traum erfuellt hat. Ich fand die IRS und den kleineren Ableger, die Beta auch wahnsinnig interessant. Ich bin dann bei BM gelandet und mittlerweile bei Silbersand. Ich wuerde sie gerne heute nochmal hören wollen. Die Beta habe einmal gehört, ist aber zu lange her das ich den Klang noch in den Ohren haette. Ich fand sie supergut aber damals waren sie einfach unerschwinglich.

Beste Gruesse
Herbert
Bild
Herbert Z
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 627
Registriert: 25.08.2008, 02:45
Wohnort: New Providence, NJ (USA)

Beitragvon GUSMaster » 07.11.2011, 11:32

Hallo Herbert

Wenn Du mal wieder in Germany bist kannst Du herzlich gerne vorbeischauen/hören. Einfach eine Nachricht schicken.

Ja, ich habe mir früher auch die Nase am Schaufenster platt gedrückt, aber mir war klar:

Irgendwann ist sie mein. :cheers:

Allein die Thresholds haben damals schon 30.000 DM gekostet.

Gruß :cheers:
Gunter
Bild
GUSMaster
inaktiv
 
Beiträge: 188
Registriert: 04.11.2011, 23:45
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon GUSMaster » 27.11.2011, 01:21

Ach ja, der Hörbericht ist hier:

viewtopic.php?f=6&t=2461&p=39245#p39245

:cheers:
Gunter
Bild
GUSMaster
inaktiv
 
Beiträge: 188
Registriert: 04.11.2011, 23:45
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon GUSMaster » 12.12.2011, 17:58

Wollte nur kundtun, dass ich mit Martin am Wochenende einen Vergleich zwischen Lyngdorf DPA 1, Denon DAP 2500 und PC Audio Karte an seiner BM 18 gemacht habe.

Martin wird berichten.

Gruß :cheers:
Gunter
Bild
GUSMaster
inaktiv
 
Beiträge: 188
Registriert: 04.11.2011, 23:45
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Heule » 12.12.2011, 21:24

GUSMaster hat geschrieben:Wollte nur kundtun, dass ich mit Martin am Wochenende einen Vergleich zwischen Lyngdorf DPA 1, Denon DAP 2500 und PC Audio Karte an seiner BM 18 gemacht habe.

Martin wird berichten.

Hallo Gunter,

wenn du berichtest, brauchen wir nicht auf Martin warten. :mrgreen:

Gruß Oliver.
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 800
Registriert: 27.02.2010, 15:35

Beitragvon wgh52 » 12.12.2011, 22:24

Hallo Gunter,

Heule hat geschrieben:...wenn du berichtest, brauchen wir nicht auf Martin warten...

...und immerhin: DU träumst ja von Aktivlautsprechern und Martin hat sie schon - also wäre Dein Erlebnisbericht eigentlich authentischer, interessanter, kritischer! :wink: :mrgreen:

Gruß,
Winfried

2208
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4564
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon marlor2068 » 13.12.2011, 18:28

Ja Gunter,

... berichte Du doch, dann hat die Warterei ein Ende und was ich gehört habe weiss ich ohnehin schon.

Gruss
Martin
Bild
marlor2068
inaktiv
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.11.2011, 18:33
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon Heule » 13.12.2011, 18:32

Hallo Gunter,

wie du siehst, möchten wir das alles von dir hören/lesen. :mrgreen:

Auf gehts.

Gruß Oliver.
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 800
Registriert: 27.02.2010, 15:35

Beitragvon GUSMaster » 25.12.2011, 19:02

So dann mal der Hörtest bei Martin:

Testequipment waren BM 18, Denon DAP 2500, Lyngdorf DPA 1 und PC als Digitallieferquelle

Wir haben die Stücke aus meinem Hörtest genommen um einfach bestimmte Themen abzuarbeiten. Räumlichkeit mit Frauenstimme im Raum und Liveaufnahmen. Bass und elektronische Komponenten wurden mit Yello und ein paar weiteren Stücken ( Madonna Frozen, Bronski Beat etc.) abgerundet. Zu Madonna Frozen kleine Anmerkung, ab 3,05min kommt ein Paukenschlag an die 25Hz und nur durch wenige Lautsprecher mit entsprechender Wucht.

Nach kurzem Einhören haben wir die Boxen näher zusammengerückt da die Mitte mir zu breit war und die Damen im Gesang etwas zappelten. Dies haben wir mit dem DAP und dem Lyngdorf (ohne RoomPerfect ) gemacht. Hier hat der Lyngdorf die Nase vorn, der Denon macht den Gesamteindruck breiig. :cheers: Nun den Raum mit RoomPerfect eingemessen. 6 Messpunkte reichten völlig.

Den Effekt empfand ich als enorm. Große Bühne wo sie hin muss, Bass präzise und kein Wummern. Detailtreue noch ein gutes Stück besser. Der Bass um einiges knackiger und im Volumen ausgeprägter.

Zurück zum DAP war enttäuschend. Leider funktioniert ja Room Perfect mit meinne DiPolen nicht, aber für Monopole TOP.

Wir haben viel hin und hergeschaltet, source direkt, bypass und global am Lyngdorf aber die Hörplatzpositionsausrichtung klang am besten und sehr nahe an meinen Vorstellung für Abbildung ,Präzision etc.

kleine Anekdote:
Zu Hause an meiner Beta wurde durch die Messung und Einstellung von Martins Raum beim Aktivieren von Room Perfect der Bass extrem giftig und mein Hörzimmer verfiel in Dauerbrumm.

Also die BM mit Lyngdorf Room Perfect sind eine tolle Kombination. Leider konnte wir nicht symetrisch anfahren. Dies hat sich nun geändert da Martin sich passende Kabel gekauft hat. Bin auf die nächste Session gespannt.

Gruß :cheers:
Gunter

P.S. Die Beta klingt aber immer noch 2 Klassen besser. :mrgreen:
Bild
GUSMaster
inaktiv
 
Beiträge: 188
Registriert: 04.11.2011, 23:45
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon GUSMaster » 25.12.2011, 19:37

Bild
GUSMaster
inaktiv
 
Beiträge: 188
Registriert: 04.11.2011, 23:45
Wohnort: Stuttgart

Nächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste