Karl-Heinz (Backes & Müller BM 2s )

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.
Antworten
karlo enzo
Aktiver Hörer
Beiträge: 92
Registriert: 24.10.2011, 20:06
Wohnort: Niedersachsen

Karl-Heinz (Backes & Müller BM 2s )

Beitrag von karlo enzo »

Hallo zusammen,

nachdem ich bis jetzt nur als stiller Gast dieses tolle Forum "durchgestöbert" habe, möchte ich mich nun kurz vorstellen.

Mein Name ist Karl-Heinz, ich bin 56 Jahre alt und wohne in Garbsen bei Hannover.

Seit meiner Jugend höre ich gern (gut) Musik und habe das große Glück, eine Frau an meiner Seite zu haben, die diese Leidenschaft akzeptiert, vorausgesetzt, das Equipment fügt sich sich unauffällig in unser Wohnzimmer ein.

Angefangen hat alles mit Lautsprechern von Audioplay (Octopussy) an einem Vollverstärker Onkyo A8290.
In der Folgezeit wurde dann in regelmässigen Abständen gewechselt:

Isophon Vieta mit SL - RG14, aus dem RG14 wurde ein RG10 in Kombination mit einer RG11. Diese Kombination wurde dann abgelöst durch ein Paar Fischer&Fischer SN450 mit Accuphase E408, der Accuphase wurde dann vor einem Jahr durch eine Vor- und Endstufe von Ayre verdrängt.

Mein heimlicher Wunsch war allerdings schon seit langer Zeit ein Lautsprecher von B&M. Nachdem nun J. Siegler bei B&M den neuen Modellen eine neue, modernere Form verliehen hat, habe ich mich nun für eine B&M 2S entschieden. Angesteuert werden die Lautsprecher vom PS Audio PWD mit einem PWT.

Seit 2 Jahren betreibe ich einen Sonos ZP90 über eine Bridge. Auf einem NAS-Server von QNAP habe ich meine gesamte CD-Sammlung und einen kleinen Teil meiner Schallplattensammlung abgelegt. Voller Neugierde habe ich in den letzten Wochen dieses Forum nach allen möglichen Beiträgen zu Sonos durchgestöbert und bin überrascht über die Möglichkeiten, die hier zu Sonos aufgezeigt werden.

Ein Beitrag in diesem Forum hat mir im Wohnzimmer einen Repeater erspart, die Bridge in meinem PWD habe ich über den Netzwerkanschluss vom Sonos verbunden, bis 96 kHz/24 Bit läuft diese Verbindung ohne Aussetzer. Trotz der höheren Auflösung beim PS Audio favorisiere ich jedoch wegen der einfachen Bedienung und der absolut hohen Betriebssicherheit den Sonos und denke nun über eine Modifizierung des Z90 zum "G-SONOS" nach, wobei der klangliche Unterschied und die Auflösung heute schon recht gering ist.

Ich freue mich darauf, meine Erfahrung in dieses Forum mit einbringen zu können und von Euren Erfahrung zum Umbau des SONOS zu profitieren.

Viele Grüße
Karl-Heinz
Fortepianus
Aktiver Hersteller
Beiträge: 3400
Registriert: 17.12.2008, 12:41
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Fortepianus »

Hallo Karl-Heinz,

herzlich willkommen im Forum. Deine PS Audio Kombi finde ich eine exzellente Wahl, such doch mal nach den Beiträgen von Christoph (tsaett) und PS Audio.

Viel Spaß hier im Forum und viele Grüße
Gert

P.S. Bei Bedarf bau ich Dir Deinen Sonos gerne um, einfach per PN melden
Bild
khonfused
Aktiver Hörer
Beiträge: 915
Registriert: 31.12.2010, 10:56
Wohnort: Mittelfranken

Beitrag von khonfused »

Hallo Karl-Heinz,

herzlich willkommen im Forum.

Der G-Sonos ist so gut, dass man damit wirklich sehr, sehr viele Jahre glücklich werden kann.
Die Einfachheit der Bedienung und die Zuverlässigkeit des Sonos-Systems hast Du ja schon erwähnt.

Sogar ein Vergleich mit den Linngeräten ist nicht unstatthaft, wie mir berichtet wurde. Insofern ist die Gertifizierung gut angelegtes Geld.

Viel Spass weiterhin.

Gruss
Christian
Bild
Antworten