Andreas (ME Geithain ME 160, JBL 4429)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.
Antworten
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Danke Winfried! :cheers:

Durch die offene Architektur kommen gut und gern 90 Quadratmeter Fläche zusammen. Wohn-/Essbereich plus einem großzügigen Flur.
Wie gesagt: Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch ein sehr guter Streamer zum Glück. Gern ein G-DAC, oder etwas Vergleichbares.

Nette Grüße
Andreas
Bild
cornoalto
Aktiver Hörer
Beiträge: 232
Registriert: 20.07.2014, 22:16
Wohnort: Bei Coburg

Beitrag von cornoalto »

Hallo Andreas,
ich gratuliere zu der schönen Anlage!
Nur eine Frage: hast du den der Toleranzbereich für die Nachhallmessung absichtlich auf "Musik" eingestellt? Zum Musikmachen wäre das OK, aber zum Musikhören, denke ich, sollte die Studio- Norm gelten.

Viele Grüße

Martin
Bild
h0e
Aktiver Hörer
Beiträge: 2342
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitrag von h0e »

Hi,

Harald (Jupiter) wollte immer seinen G-ADSM-Dac verkaufen, evtl. passt das bei Dir.

Grüsse Jürgen
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Hallo Jürgen!

Vielen Dank für den Tipp! Harald hatte mich bereits angeschrieben. 8)
Ihr hattet doch vor einiger Zeit mal Akurate Katalyst gegen G-Dac verglichen, wenn ich mich recht entsinne. Ist der Unterschied sehr groß?

Beste Grüße
Andreas
Bild
h0e
Aktiver Hörer
Beiträge: 2342
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitrag von h0e »

Hi,

wir hatten einen Klimax Katalyst gegen den G-Dac verglichen,
der G-Dac ist minimalst sauberer.
Jammer auf etremst hohen Niveau über Mückenschisse.
Einen Akurate mit Katalyst habe ich noch nicht gehört,
aber Linn achtet darauf, dass die Baureihen voneinander Abstand haben.
Somit ist ein Original Akurate kein definitv wohl kein Gegner für einen G-Dac.
Wenn man sich dann das Preisgefüge ansieht, dann sind gebraucht G-Linns viel zu preiswert. :mrgreen:

Grüsse Jürgen
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Hallo Martin!

Uuiiih... :shock: Studionorm im Wohnzimmer. Das ist ja ganz schön ambitioniert und fordert gewaltigen baulichen Aufwand. Davon konnte ich mich neulich erst wieder bei Holger (schoko-sylt) überzeugen.
Ich nehme es im Wohnzimmer wie es kommt und hab mir passende Lautsprecher ausgesucht. Die ME 160 funktioniert besonders gut in nicht allzu stark bedämpften Räumen. Auf solch ein Versprechen kann man sich bei Geithain verlassen. Alternativ hätte bei einer Hörentfernung von knapp vier Metern wohl eher ein Horn gepasst.
Spaßeshalber habe ich eben mal den Toleranzbereich der Studionorm über die Nachhallkurven gelegt und das Volumen des Raums korrigiert.
Unter 100 Hz liege ich sogar drin! 0,5-0,6 Sekunden bei 30 Hz ist ja auch schon echt gut. Ansonsten fehlen leider zwischen 0,1 und 0,15 Sekunden zum Studio-Glück. Der lineare Verlauf der Nachhallkurve hat sicher auch etwas für sich.

Beste Grüße
Andreas
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Danke Jürgen!

Habe ich mir schon gedacht. Obwohl ich den Akurate Katalyst schon wirklich sehr überzeugend fand.

Beste Grüße
Andreas
Bild
sendebild
Aktiver Hörer
Beiträge: 96
Registriert: 09.01.2011, 19:15
Wohnort: Hamburg

Beitrag von sendebild »

Moin Moin Andreas,

auch von mir ein Glückwunsch zu deiner Wahl.
Sie sehen klasse aus und passen wohl in einen Raum der nicht groß
verändert werden will.

Einfach Musik hören.

Beste Grüße
Sven
Bild
Harry_K
Aktiver Hörer
Beiträge: 229
Registriert: 07.08.2016, 17:19
Wohnort: Nördlich von München

Beitrag von Harry_K »

Hallo Andreas,
ein schön aussehendes Möbelstück, welches sich hervorragend in ein Wohnzimmer integriert. Das kann man von deren gängigen Lautsprechern (901 etc) ja so mMn nicht unbedingt behaupten.
Werden die LS so noch neu verkauft? Auf der Homepage sind diese gar nicht gelistet.
Viele Grüße
Matthias
Bild
Schorsch
Aktiver Hörer
Beiträge: 655
Registriert: 17.02.2011, 03:33
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Schorsch »

Hallo Matthias,
Harry_K hat geschrieben: Werden die LS so noch neu verkauft? Auf der Homepage sind diese gar nicht gelistet.
https://www.me-geithain.de/de/me-160.html

Viele Grüße
Georg
Bild
Harry_K
Aktiver Hörer
Beiträge: 229
Registriert: 07.08.2016, 17:19
Wohnort: Nördlich von München

Beitrag von Harry_K »

Hallo Georg,
vielen Dank. Das kommt davon, wenn man bei seiner Suche kategorisch passive Lautsprecher auslässt. :wink:
Viele Grüße
Matthias
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Moin Sven!
Danke :cheers:
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Hallo Matthias!

Es war tatsächlich nicht ganz einfach, einen mehrheitsfähigen LS zu finden. Ich hatte kurz auch mal an eine 801k gedacht. Kam nicht so gut an. :wink:
Georg hat ja bereits den Link gepostet. Die ME 160 ist schon einige Jahre im Programm, fliegt für mein Gefühl aber eher unter dem Radar. Vielleicht nicht zuletzt wegen Maltes "Ja, aber..."-Test in der Audio, der sich eher zwiespältig liest.

Das Furnier der ME 160 ist Indischer Apfelbaum und passt damit thematisch auch gut ins Alte Land: Europas größtes zusammenhängendes Obstanbaugebiet. Zu 90 Prozent stehen hier (natürlich heimische) Apfelbäume.

Beste Grüße
Andreas
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Home is where my Hifi is...

Mein Umzug schreitet voran. Angenehm, wenn dabei die Zeit nicht drängt. Das Musikzimmer bekommt Kontur. Ist aber lääängst noch nicht fertig. Noch etwas sehr schmucklos.
Es ist nicht ganz einfach, sich von 24 qm auf 14qm zu verkleinern. Vor allem wegen meines ganzen Vinyls. Einige Kartons stehen noch in meinem alten Haus.

Bild

Spaßeshalber mal alles angeschlossen und schnell mit rosa Rauschen der Analyzer-App und Imic-Mikro gemessen:

Bild

Echt schlimm... bis 200 Hz. Plus 20db bei 50 Hz. :shock: Nich zu überhören :wink: War auch nicht anders zu erwarten. Ab 400 aber echt gut. Wenn der Raum fertig ist, korrigiere ich wie gewohnt mit Dirac. Für Phono muss ich mir noch was überlegen.

Hab erst einmal mit dem EQ-Plugin in Audirvana korrigiert. So geht’s zunächst.

Bild

Glättung 1/12 Oktave. Sorry! Unterschiedliche Skalierung bei der Y-Achse. Man erkennt es ja trotzdem.

Grüße
Andreas
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Liebe Mitforenten!

(Auf dem Bild eher schwer als...) unschwer zu erkennen, ist bei mir nun auch ein G-ADS1-DAC eingezogen.

Bild

Leider konnte ich dem ADS heute via UpnP keinen Ton entlocken. Der G-ADS wurde zwar von Audirvana erkannt. Die Tracks starteten aber nicht. Seltsam... :?
Derzeit spielt er in meiner alten Heimat mit einer lahmen Uralt-NAS. (Synology DS 110)
Werde demnächts auf eine Synology DS718+ (oder Nachfolger) umsteigen und mich mal mit ConvoFS beschäftigen.

Beste Grüße
Andreas

PS.: Wollte heute auf meinem Laptop (Win 10) mithilfe von Linn-Konfig auf die aktuelle Davaar-Version updaten. Hat nicht funktioniert, weil das Konfig-Fenster für den Bildschirm zu groß war und die Schaltflächen des aufpoppenden Infofensters jenseits des Bildschirms lag. Scrollen half nicht. Weiß jemand, wie ich die Ansicht von Konfig kleiner bekomme? Mein Mac steht leider grad 70 km weit entfernt.
Bild
Antworten