Andreas (ME Geithain ME 160, JBL 4429)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.
Antworten
schoko-sylt
Aktiver Hörer
Beiträge: 90
Registriert: 10.11.2012, 10:59

Beitrag von schoko-sylt »

Newton hat geschrieben:@ Hans-Martin

Das Zimmer hat eine Nische von von ca 2.00 Metern Breite, 2,50 Metern Deckenhöhe und 40 cm Tiefe. Einer meiner ersten Gedanken (so was darf man außerhalb des Forums keinem erzählen :wink: ) war tatsächlich, diesen Raum für einen großflächigen Bassabsorber zu nutzen.
Vielleicht später. Ich schau jetzt erst mal, wie weit ich ohne großen baulichen Aufwand komme.

Gruß
Andreas
Lieber Andreas,

meinst Du wirklich 40 cm Tiefe? Sind Deine JBL auf dem Bild nur Miniaturen? - Wenn dem so wäre, passt ja genau ein Paket Rockwool mit einer Tiefe von 40 cm in den Raum. Perfekt, musst Du keine Folie drummachen, sondern nur die schmale Tür schließen. :wink:

Liebe Grüße
Holger
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
Beiträge: 1396
Registriert: 12.03.2009, 13:46
Wohnort: Konstanz

Beitrag von Thomas K. »

Newton hat geschrieben:@ Thomas

Bild

:cheers:

Gruß Andreas

Wow... High End
:cheers: Thomas
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Hi Holger!

Ups... da hab ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. :?

Gemeint ist die markierte Nische:

Bild

Hat etwa ein Volumen von zwei Kubikmetern. Direkt hinter dem Hörplatz. Für einen Bassabsorber sicherlich schon ganz anständiges Volumen?!

Beste Grüße
Andreas
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
Beiträge: 6907
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitrag von Hans-Martin »

Hallo Andreas,
beim Anblick des Grundriss fällt mir nur ein, dass die Nische zumindest in ihrer Mitte gebraucht wird, um seitlich hinreichend Breite (Seitenwandabstand der Boxen) zu bekommen (Einwinkeln, MT/HT-Hörner helfen auch). Ich kann mir sinnvoll nur eine Aufstellung der Boxen vor der Wand mit dem Fenster vorstellen, den Hörplatz näher zur Tür, die zusammen mit dem Fenster als Absorber wirken. Wenn die Boxen in die kurze Achse strahlen, gerät die Raumresonanz in den unangenehmen Bereich (Frequenz), auf der langen Achse liegt die niedriger und hat natürliche Dämpfung, die man natürlich noch unterstützen kann.
Grüße
Hans-Martin
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Im Wohnzimmer ist jetzt auch Musik drin. :D
...und wieder passiv...
Eben provisorisch aufgestellt, klingt es schon sehr gut.
Quelle: G-Sonos und spotify

@admin: Den Titel meines Threads bitte um Geithain ME 160 ergänzen

Bild

Gruß
Andreas
Bild
StreamFidelity
Aktiver Händler
Beiträge: 963
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von StreamFidelity »

Hallo Andreas,

brauchst Du wirklich noch ein Musikzimmer? :wink:

Die Anordnung der Boxen mit der Möglichkeit in die Natur schauen zu können finde ich genial. Sehr geschmackvoll.

Grüße Gabriel
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Danke Gabriel!
StreamFidelity hat geschrieben:Hallo Andreas,

brauchst Du wirklich noch ein Musikzimmer? :wink:
Ja! Als Rückzug und als Lager für mein Vinyl. :)
Außerdem macht es mir Spaß, mit zwei recht unterschiedlichen Anlagen zu hören:
Horn + fetter Transistor
Koax + Röhre (Class A)


Gruß Andreas
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Guten Abend!
Nachdem meine Suche nun ein vorläufiges Ende hat, hier ein kurzes Update.
Die letzten Monate hab ich mir so einiges angehört. Manches war echt toll, vieles leider doch recht beliebig. Am Ende hat ein spontaner Lustkauf die weitere Richtung vorgegeben - ein Audiomat Opera Reference. Nach den guten Erfahrungen mit meinem Unison wollt ich bei einer Röhre bleiben. Und um den wunderschönen Audiomat schleiche ich schon seit ein paar Jahren herum.

Zwo mal dreißig Watt: Da mussten natürlich effiziente Lautsprecher her. Hörner waren am Ende auch naheliegend wegen der Hörumgebung. Unser Wohn-/Esszimmer ist mit ca 55qm relativ groß, zudem mit Parkett und viel Fensterfläche wenig bedämpft. Bei einer Hörentfernung von knapp vier Metern kann es mit einigen Lautsprechern bereits kritisch werden. Davon konnte ich mich neulich in einem anderen, ähnlich spärlich eingerichteten Wohnzimmer überzeugen. Von einer klaren Abbildung keine Spur.

Am Ende schieden Hörner aus optischen Gründen aber leider aus. Eine Geithain ME 160 fand dagegen Gnade, obwohl meiner Freundin nicht wirklich klar war, wie groß die Dinger wirklich sind :mrgreen:.
Die ME 160 erfüllt jedenfalls alle (meine) Anforderungen: Wirkungsgrad 89db/m, optimiert für Hörentfernungen zwischen 3 und 5 Metern plus Geithain-Klang!

Kurz und gut: Über Ostern hatte ich endlich etwas Zeit, die Anlage sorgfältig aufzubauen. Raumakustische Maßnahmen waren/sind tabu. Klingt aber auch so schon sehr gut. Den Rest (ein etwas fetter Bass) bügle ich behutsam mit Acourate. Ich korrigiere derzeit eher wenig. Am Ende stehen die Lautsprecher bei ausreichenden Wandabstand 3,60 Metern auseinander. Während ich bei einer Hörentfernung von 3,80 Metern das üppige Panorama und eine klare Abbildung genieße. Ganz wichtig auch: Ich fühle mich einfach wohl, wenn ich Musik höre, weil sich die Anlage so harmonisch in unseren Wohnraum integriert - findet auch die Liebste.

Nun fehlt eigentlich nur noch ein ausgezeichneter Streamer zum Hörglück. Der Aroio SU bleibt preisbezogen klasse. Neulich hatte ein guter Freund allerdings seinen Akurate DSM Katalyst mitgebracht. Das war wirklich etwas ganz anderes: mehr Raum, mehr Klangfarben, mehr Drive.

Wer sich ein Bild vom aktuellen Stand machen möchte. Bitte:

Bild

Nette Grüße
Andreas
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
Beiträge: 898
Registriert: 19.03.2016, 20:22
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Horse Tea »

Hallo Andreas,

sieht klasse aus. Ich kann den guten optischen Eindruck sofort nachvollziehen :cheers: . Happy listening!

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

Danke Horst-Dieter :cheers:
Bild
easy
Aktiver Hörer
Beiträge: 543
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von easy »

Hallo Andreas,
Glückwunsch zu dem optisch schönen Wohnraum und mit dem Opera kann man sehr entspannt Musik genießen. Ich hatte ihn auch einige Jahre und war sehr zufrieden .
Gruß
Reiner
Bild
StreamFidelity
Aktiver Händler
Beiträge: 963
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von StreamFidelity »

Hallo Andreas,

die 3-Wege-Koaxiallautsprecher ME 160 und der Audiomat Opera Reference gefallen mir sehr gut in Deinem Wohnzimmer.

Komplimento! :cheers:

Viel Spaß beim Musik genießen.

Grüße Gabriel
Bild
jackelsson
Aktiver Hörer
Beiträge: 323
Registriert: 03.04.2012, 23:56
Wohnort: Norddeutschland

Beitrag von jackelsson »

Hi Andreas,

sieht richtig toll aus, Glückwunsch! :D

Gruß,
Swen
Bild
Newton
Aktiver Hörer
Beiträge: 224
Registriert: 12.12.2010, 18:39
Wohnort: 21635 Jork

Beitrag von Newton »

@Reiner, Gabriel und Swen!

Dankeschön!
Es ist wahnsinning entspannend, beim Musikhören auf blühende Obstbäume zu blicken. 8)


Kurzer Nachtrag:
Ich hab mal den Nachhall des Raums gecheckt. So schlimm wie erwartet, ist es gar nicht. Und dazu überraschend linear.
Der IACC 10 liegt bei 81,8%. Ohne raumakustische Maßnahmen darf ich damit wohl erst einmal zufrieden sein.

Bild

Nette Grüße aus dem Alten Land
Andreas
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
Beiträge: 5018
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von wgh52 »

Hallo Andreas,

zu diesem Nachhall- und Modenverlauf in einem Wohnraum (zudem ohne akustische Maßnahmen!) kann man einfach nur gratulieren! :cheers:

Weiterhin viel Spaß!
Grüße,
Winfried

4699
Bild
Antworten