Snilax (hört passiv, dies aber ganz aktiv)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Snilax (hört passiv, dies aber ganz aktiv)

Beitragvon snilax » 24.02.2011, 13:34

Die Bezeichnung "aktives hoeren" kann man verschieden interpretieren. Entweder man hört mit aktiven Lautsprechern oder aber mit passiven und ist ein aktiver, also am musikalischen Prozess beteiligter Zuhörer oder auch beides. Z. Zt. gehöre ich noch zu denjenigen, die keine aktiven LS benutzen aber sich zu den aktiv Hörenden zählen. Deshalb traue ich mich auch hier mal was zu schreiben.

Für die kommenden Monate plane ich, meine Anlage zu renovieren und meine sehr einfachen aber geliebten Geräte in den Ruhestand zu verabschieden. Den Anfang dazu machte die Anschaffung eines externen DAC von Musical Fidelity. Angeregt durch die Beiträge von Fujak, für die ich mich an dieser Stelle sehr herzlich bedanken möchte, und durch den ich auch auf dieses Forum aufmerksam wurde, kaufte ich mir einen RME ADI-2. Dieser Wandler brachte eine so deutliche Klangverbesserung, dass ich mich entgültig entschloss, in Zukunft auf aktive Komponenten umzusteigen.

Meine Anlage:
LS: Vienna Accustic Cello (ein kleiner Kompaktlautsprecher)
RME ADI-2
Micromega Stage 1 CDP
Accustic Research A 03

Ausser dem RME sind alle Geräte 15 Jahre alt.

Ich höre vorzugsweise Klassik und Jazz bin aber insgesamt für alles zu haben. Meine musikalische Entwicklung ist geprägt durch meinen Beruf und durch meine Musikerfreunde, die alle aus dem klassischen Sektor kommen. Von daher bin ich den Klang von akustischen Instrumentnen gewohnt.
Vielleicht soweit. Alles weitere in den Beiträgen die ich hier hoffentlich schreiben darf.

Einen schönen Tag noch
Snilax
Bild
snilax
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 220
Registriert: 27.01.2011, 10:56
Wohnort: 48351

Beitragvon snilax » 24.02.2011, 15:19

Ich vergaß noch zu schreiben, dass ich den RME ADI-32 mit einem Laptop mit Intel Core 2 Duo mit 1,8 GHZ fütter. Als Signalumsetzer von USB auf RAC dient das Hiface von M2tech.
Bild
snilax
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 220
Registriert: 27.01.2011, 10:56
Wohnort: 48351

Beitragvon Fujak » 24.02.2011, 18:57

Hallo snilax,

willkommen im Forum. Die Kombination von ADI-2 und Hiface ist ja die preisgünstigere Variante des Fireface bei gleich hoher Qualität - für diejenigen, welche die anderen Ausstattungsmerkmale nicht brauchen (Mic-Preamp, MIDI etc.). Wenn Du den Unterschied zu Deinem früheren DAC so deutlich hörst, dann würde ich Dir noch - als Sahnehäubchen gewissermaßen - empfehlen, die 50 Euro in das externe Netzteil von Peaktech zu investieren. Den Unterschied müsstest Du dann ebenfalls deutlich hören können.

Ich wünsche Dir viel Spaß im Forum.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6284
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon snilax » 24.02.2011, 21:54

Hallo Fujak!

Danke für die freundliche Begrüßung im Forum. Ich bin ja durch Dich hierher gekommen weil mir deine Beiträge im Hifi Forum sehr gefallen haben. Intensiv, klar und mit dem nötigen Schuss Begeisterung. Dadurch ließ ich mich zum Kauf des ADI anregen und bereue es nicht. Endlich mal Musik hören wie sie ist. Und falls es nicht klingt zu hören, dass die Aufnahme Fehler hat oder die CD unsauber hergestellt wurde. Der ADI ist da, wie ich finde, ziemlich ehrlich. Oder sollte ich gnadenlos sagen?
Das Labornetzteil ist da. Allerdings ein anderes als Peaktech. Morgen/Freitag kommt die Strippe und ich lass mich überraschen was mich dann erwartet.

Alles Gute

snilax
Bild
snilax
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 220
Registriert: 27.01.2011, 10:56
Wohnort: 48351

Beitragvon Fujak » 24.02.2011, 21:58

Hallo Snilax,

berichte mal drüber, ob Dein Netzgerät auch eine Klangsteiegerung bewirkt. Welches Modell ist es denn?

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6284
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern


Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fortepianus, luebeck und 6 Gäste