Bernd Peter (Dynaudio Focus 60 XD)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon aktivator » 01.06.2015, 15:21

Hallo Bernd Peter

Was kosten denn die Kabel von Refine ich finde da gar keine Preise dazu. :(

Gruss Andreas
Bild
aktivator
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 520
Registriert: 28.02.2013, 10:39
Wohnort: Hannover/Sehnde

Beitragvon frmu » 01.06.2015, 15:45

Hallo Reiner

... ich habe mal ein gebrauchtes Cinchkabel (1,28 m) gesehen für schlappe 1995,- € ... also voll günstig


Gruß
Frank

P.S. Preise sind nur zu erfragen ... :mrgreen:

Zitat von der HP:
Jedes Kabel wird vollständig in Handarbeit, vom blanken Leiter bis zum fertigen Kabel, in mehr als 53 Arbeitsschritten aufgebaut. Keine Trommelware und keine maschinelle Unterstützung. Jeder Bestandteil der Refine Leitungen, wurde in seinen Eigenschaften geprüft und optimiert, damit es vom Leitermaterial bis zur Lötstelle keine unkalkulierten Einflüsse gibt. Jedes Kabel wird für den jeweiligen Auftraggeber speziell angefertigt. Ganz so, wie es in Japan bei der traditionellen Schwertschmiedekunst der Fall war. Eine Großserie ist nicht geplant und wird es auf Grund des Gestehungsprozesses auch kaum geben.
Bild
frmu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 677
Registriert: 07.02.2011, 17:34
Wohnort: "Klein-Istanbul"

Beitragvon Tinitus » 01.06.2015, 19:43

À la vache sagt der Franzose da
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 795
Registriert: 10.11.2013, 22:48

Beitragvon Bernd Peter » 02.06.2015, 08:10

Hallo Andreas,

bitte wende dich direkt an Refine Audio oder unser Forenmitglied "digifix".

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3162
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon Bernd Peter » 22.06.2015, 13:46

Hallo,

am Wochenende konnte ich noch die Frage über den "richtigen" oder "besseren" Anschluß der beiden Lautsprecher miteinander für mich klären.

Also: WLAN oder S/PDIF-RCA Kabel?

WLAN klingt filigraner, mit Kabel wird es im Grundton kräftiger - dabei unterschiedlich stark, je nach Wahl des Kabels.

Den SD-Cardplayer verwende ich mit WLAN Verbindung, der sehr homogene Klang wird damit etwas durchsichtiger.

Beim PC ist es die Kabelverbindung, eine leichte Grundtonanhebung gefällt mir da recht gut.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3162
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon Bernd Peter » 18.07.2015, 18:58

Hallo,

bin beim S/PDIF Test.

Bild

Der informierte Leser - täglich 2 Stunden Studium der neuesten Forenbeiträge vorausgesetzt - mit zugleich scharfem Blick weiss auch womit. :)

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3162
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon Salvador » 18.07.2015, 23:08

Hi Bernd Peter,

mit dem Acousence afis natürlich! :cheers:
Und so sieht man auch mal das refine audio-Digitalkabel in voller Länge :)
Was ist denn unter dem afis?
Viel Spaß,
ich bekomme den afis von Ralf in 6 Tagen :cheers:

Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1593
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Bernd Peter » 19.07.2015, 07:56

Hallo Andi,

Bild

008 - Lizenz zum Töten von allem, was den Klang verschlechtert.

Gruß

Bernd Peter

PS: Der 008 ruht auf dämpfenden Schaumstoffpolstern der Verpackung
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3162
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon Koala887 » 19.07.2015, 09:52

Hallo Andi,
Salvador hat geschrieben:mit dem Acousence afis natürlich! :cheers:

das entscheidende Detail hast du aber übersehen. Bernd hört jetzt wieder mit seinem Pioneer CD-Spieler!
Mit dem afis klingt dieser jetzt genau so gut wie sein PC. :mrgreen:

Schöne Grüße
Daniel
Bild
Koala887
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 526
Registriert: 27.12.2010, 18:23
Wohnort: Eltmann, Unterfranken

Beitragvon cantusfirmus » 19.07.2015, 10:32

mit seinem Pioneer CD-Spieler


Bernd-Peter: Du hast überhaupt noch einen CD-Player? Ich wüsste schon nicht mehr, wie man die Scheibe einlegen muss...

Lg Horst
Bild
cantusfirmus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 534
Registriert: 27.11.2011, 14:19

Beitragvon Bernd Peter » 19.07.2015, 10:56

Lieber Daniel,

Bernd hört jetzt wieder mit seinem Pioneer CD-Spieler!


noch nie einen besessen, aber was solls, deinem scharfsichtigen Blick entgeht ja wie immer nichts!

Bei der Heimfahrt vom diesjährigen Forentreffen:

Plötzlicher Kommentar vom Beifahrersitz: Äh Bernd, äh, ich glaub, die haben dich gerade geblitzt.
Danke, Daniel, du große Hilfe, warum sagst du mir das nicht vorher, daß da geblitzt wird?


Bernd Peter, der sich nicht immer über Photos freut
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3162
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon Bernd Peter » 19.07.2015, 10:58

Hallo Horst,

deshalb bin ich doch ein Vorzeigetester für den AFIS. 8)

4 verschiedene S/PDIF Zuspieler mit unterschiedlichen Klangsignaturen und auf der anderen Seite ein volldigitales Lautsprechersystem.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3162
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon Salvador » 19.07.2015, 11:13

Hallo Bernd Peter,
Ja und was hat der Vorzeigetester nun an Ergebnissen vorzuzeigen? :roll:
Gespannte Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1593
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Bernd Peter » 19.07.2015, 11:44

Hallo Andi,

..was hat der Vorzeigetester nun an Ergebnissen..


bin ja noch drüber.

Nach einem Schnelldurchlauf mit den 4 Zuspielern habe ich mich nun auf den G-Sneaky konzentriert.

Das bedeutet, den AFIS rein und mal 2-3 Tage damit hören.

Anschließend wieder zurück auf die Ausgangssituation.

Warum gerade mit dem G-Sneaky?

Weil er zwar das beste Bedienkonzept meiner Zuspieler aufweist, klanglich über den S/PDIF leider aber gegenüber den anderen Quellen zurückfällt.

CD-Player und SD Cardplayer haben ja die Gertclockplatine drin, die originär taktet, während der Sneaky eine recht mittelmäßige Linn Clock besitzt, deren Signalqualität durch die Gertifizierung erst aufgepeppt werden musste.

Ferner ist es eine spannende Frage, was der AFIS neben dem Reclocken noch aus dem Signal herausfiltern kann.

Denn hier setzt Ralf Koschnicke seinen besonderen Qualitätsstempel drauf.

Also: Wird das S/PDIF Signal in einer Weise gesäubert, die der Wirkweise bei der analogen Filterung mit den Sowdertransformern bei Gerts Update ähnelt?

Gruß

Bernd Peter

PS: ein dabei hilfreiches Musikstück ist übrigens "Sourdos" von Friedemann
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3162
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon Salvador » 19.07.2015, 12:38

Hallo Bernd Peter,

prima, bin gespannt, was Du berichten wirst.
Aber sag mal, da brauchst Du dann ja konsequenterweise ein zweites refine audio Digitalkabel, oder? :roll:

Wegen der Heimfahrt beim Forumstreffen, seid froh dass es bei euch nur 1x geblitzt hat, bei mir hats um Bielefeld rum bei völliger Dunkelheit und Tempo 40 für eine Stunde mehrere hundert Mal geblitzt. Zweimal dachte ich, ich wäre wieder bei Jürgen im Heimkino, so nah waren die Einschläge :shock:

Beste Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1593
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste