Lars (sucht aktiv)

Diskussion über aktive Schallwandler

Lars (sucht aktiv)

Beitragvon lpj23 » 07.04.2010, 21:07

Hallo,

ich informiere mich gerade hinsichtlich Aktiv-Monitoren fürs Schlafzimmer.

Die Raumgröße beträgt ca. 13 m², der Hörabstand dürfte ca. 2,40 m groß sein, die Monitore würden relativ wandnah stehen (ca. 0,5 m).

Der Kostenfaktor sollte 1800,- € nicht überschreiten.

Folgende Modelle habe ich bisher in die engere Auswahl genommen:

- Dynaudio BM6A MKII
- Emes Black TV HR
- Genelec 8040
- JBL 4328P
- Focal Solo 6 BE
- Dynaudio BM 12 A
- Dynaudio 110A

Generell mag ich den Dynaudio-Sound sehr gerne, und gehe mal davon aus, dass die Monitore hier ähnlich den Passivmodellen sind?

Wenn der eine oder andere hier noch sachdienliche Hinweise zu den genannten LS hat, dann sehr gerne her damit. :wink:

Möchte die Auswahl möglichst noch etwas stärker einschränken, um dann gezielt probehören zu können...

Vielen Dank

BG, Lars
Bild
lpj23
inaktiv
 
Beiträge: 127
Registriert: 07.04.2010, 10:31

Beitragvon Fujak » 07.04.2010, 21:28

Hallo Lars,

da dies Dein erster Beitrag ist: willkommen in diesem Forum. Zu Deiner Frage: ich würde Deine Auswahl nicht auf theoretischem Wege weiter einschränken sondern genau diese Liste "abarbeiten". Denn zum einen würde ich niemals von einem passiven Konzept auf das aktive Konzept der gleichen Firma schließen. Und zum anderen: wenn jemand hier sagen würde, dass das Modell X der Firma Y nicht gut klingt, könnte es dennoch sein, dass es aber genau das Modell sein könnte, welches für Dich klanglich den Nagel auf den Kopf trifft. Und überhaupt: Probehören kann doch auch Spaß machen, warum den Spaß vorab unnötig einschränken. :wink:

In diesem Sinne viele Grüße und viel Spaß beim Probehören. :cheers:

Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5858
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon lpj23 » 07.04.2010, 22:35

Moin Fujak,

vielen Dank für die Willkommensgrüße :cheers:
... das Probehören kommt auf jeden Fall noch :wink:

Bin aber aufgrund meiner Selbstständigkeit zeitlich immer eher knapp - von daher bin ich von Klangeindrücken zu den einzelnen LS sehr angetan.

Interessant ist für mich v.a. auch die Einschätzung der genannten LS bezüglich der Raumgröße und des Hörabstandes. Man hört ja häufiger mal, dass man ab 2 m Abstand eher in Richtung Midfield tendieren sollte...

BG, Lars
Bild
lpj23
inaktiv
 
Beiträge: 127
Registriert: 07.04.2010, 10:31

Beitragvon shakti » 08.04.2010, 00:29

empfehle noch KS Digital Monitore!
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2490
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Thomas K. » 08.04.2010, 09:10

Hallo Lars,

ich habe selbst seit etwas mehr als einem Jahr die Focal Solo 6BE, und kann diese wärmstens empfehlen, vorausgesetzt man kann eine Aufstellung mit starker Einwinkelung realisieren. Ich habe verschiedenes ausprobiert, von 30-60° Einwinkelung, und eine genaue Ausrichtung auf den Hörplatz, so daß sich die Achsen der Lautsprecher etwa in Kopfbereich kreuzen, bringen ein phänomenales Ergebnis. Bei weniger bis keiner Einwinkelung verschenkt man viel vom Potential dieser Lauttsprecher.

Die 2,4 m Hörabstand sehe ich nicht als Problem an, auch da funktionieren die Focals sehr gut. Vor kurzem hatte ich auch die Möglichkeit, die KS digital ADM30 zu hören, die allerdings Deinen Preisrahmen etwas sprengen würde. Sie klingt noch etwas souveräner, vor allem im Bass, hat aber im Mitten-Hochtonbereich keine Vorteile. Den Vorteil dieser Box würde ich eher in der im Vergleich zur Focal erweiterten Regelmöglichkeit bei wandnaher Austellung sehen.

Von den von Dir selbst genannten Alternativen habe ich nur die Genelec 8040 gehört. Eine Entscheidung zwischen dieser und der Focal liegt im Geschmacksbereich.

Zum Geschmack, Du schreibst, daß Dir Dynaudio gut gefällt. Ich bin nach langen Jahren des Hörens mit Dynaudio Lautsprechern in der Zwischenzeit nicht mehr ein Freund der Marke, da alle von mir gehörten Lautsprecher zwei markentypische Eigenheiten aufwiesen, zu viel Diffusschall durch breite Abstrahlung und gebremstes Temperament im Bass. Das erste könnte in Deinem doch recht kleinen Raum zu Problemen führen.

Grüße
Thomas K.
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1221
Registriert: 12.03.2009, 14:46
Wohnort: Konstanz

Beitragvon gto » 08.04.2010, 10:21

Schlafzimmer, klingt für mich mehr nach Raumbeschallung als nach klassischem Stereo mit Hördreieck und Sweet Spot? Sollte ich mich irren, dann halte ich den Hörabstand bei der Auswahl schon für einen relevanten Faktor.

2,4 m sind kein Nahfeld mehr sondern Midfield. Wenn man Aufstellung und Raumbeschaffenheit nicht entsprechend mit ein bezieht, dann verschenkt man viel von den möglichen Vorteilen und es stellt sich die Frage ob man das resultierende kompromissbehaftete Ergebnis nicht einfacher und billiger hätte haben können.

Also, was steht eigentlich hinter der Idee Aktive für das Schlafzimmer zu wählen?

Grüße Gerd
Bild
gto
inaktiv
 
Beiträge: 285
Registriert: 03.01.2008, 22:13
Wohnort: A-4020

Beitragvon Unicos » 08.04.2010, 14:44

Hi,

koennen die ADM30 nicht auch digital angesteuert werden? Die haben doch einen AES/EBU Eingang. Steuerung ist ziemlich identisch mit den BM25/35 Modellen.

So koennte man direkt rangehen und spart sich den VV. :-) Nur so als Ueberlegung.

Lautstaerke wird auch ueber so eine Schachtel geregelt. Es gibt da auch eine Kabel gebundene Loesung (also ohne Fernbedienung). Habe rein zufaellig so eine Schachtel rumfliegen.

Gruss

Thomas
Bild
Unicos
inaktiv
 
Beiträge: 804
Registriert: 22.06.2008, 20:38
Wohnort: NRW

Beitragvon Thomas K. » 08.04.2010, 16:41

Hallo Namensvetter,
die ADM 30 können nur analog angesteuert werden. Was Du vermutlich meinst sind die ADM20.
Die sprengen aber erst recht den Preisrahmen von Lars mit roundabout 1800 Euro. Ein Paar ADM 30 ist so um die 2200 zu bekommen.

Grüße
Thomas K.
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1221
Registriert: 12.03.2009, 14:46
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Unicos » 08.04.2010, 16:59

Hallo Thomas,

die ADM30 ist ausbaubar mit AES/EBU

http://www.ksdigital.de/en/adm30.html

Habe doch eine Steuergeraet fuer eine ADM30 :-) Keine Ahnung was die Erweiterung kosten wuerde.

Habe die Dinger selber auch noch nie gehoert.

Gruesse

Thomas
Bild
Unicos
inaktiv
 
Beiträge: 804
Registriert: 22.06.2008, 20:38
Wohnort: NRW

Beitragvon lpj23 » 08.04.2010, 18:58

gto hat geschrieben:Also, was steht eigentlich hinter der Idee Aktive für das Schlafzimmer zu wählen?

Hallo Gerd,

die Idee, Aktive zu wählen, ergibt sich aus dem schon vorhandenen Equipment (CDP, VV). In der Tat geht es eher um Raumbeschallung als um Sweet-Spot-Hören - was für Konsequenzen hätte dies bezüglich der getroffenen Vorauswahl? Sollten hier doch eher Midfield-Monitore gewählt werden? Und wenn ja, welche (bitte Preisrahmen beachten)? Danke :wink:

Gruß, Lars
Bild
lpj23
inaktiv
 
Beiträge: 127
Registriert: 07.04.2010, 10:31

Beitragvon lpj23 » 08.04.2010, 19:30

Man könnte natürlich auch so etwas fürs Schlafzimmer nutzen:

Bild

http://zikmu.parrot.com/de/index.html

BG, Lars
Bild
lpj23
inaktiv
 
Beiträge: 127
Registriert: 07.04.2010, 10:31

Beitragvon wgh52 » 08.04.2010, 20:21

Für hören überall im Raum, ohne grossen Orbarkeitsanspruch habe ich (zwar passive) Rundumstrahler NewTec Pro-100 und Subwoofer in Gebrauch. Als AktivLS habe ich solche LS leider noch nicht gesehen, aber nur mal so als Denkanstoss...

Gruss,
Winfried
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4544
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Christian Kramer » 08.04.2010, 23:22

Unicos hat geschrieben:die ADM30 ist ausbaubar mit AES/EBU [...] Keine Ahnung was die Erweiterung kosten wuerde.

678,30 EUR / Stück


Grüße Christian
Bild
Christian Kramer
inaktiv
 
Beiträge: 756
Registriert: 21.01.2008, 16:17
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Beitragvon Mark » 10.04.2010, 19:45

Thomas K. hat geschrieben:Sie klingt noch etwas souveräner, vor allem im Bass, hat aber im Mitten-Hochtonbereich keine Vorteile.

Ergab dein Höreindruck irgendwelche Nachteile der ADM 30 gegenüber der Solo 6 bzw. ergaben sich außer dem Bass noch weitere Unterschiede?

Grüße
Mark
Mark
inaktiv
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.04.2010, 09:12

Beitragvon Thomas K. » 12.04.2010, 08:43

Hallo Mark,

nach meinem Empfinden ergaben sich ausser im Bass keine weiteren Vorteile. In diesem Bereich gibt es aber auch die großen Unterschiede, Solo6BE 18er Chassis, BR, keine Sensorregelung, ADM30 20er Bass, geschlossen, Sensorregelung.
In den oberen Mitten und im Hochton löst die ADM30 geringfügig besser auf, dies liegt aber im Geschmacksbereich, mir persönlich gefällt die Focal da besser, die für sich allein betrachtet schon sehr, sehr gut auflöst, ohne jemals ins gnadenlose zu verfallen.
Bei Nearfields die ich schon gehört habe, ist es z.B. die K+H 0300, die dann auch in den Mitten die Focal übertrumpft.

Grüße
Thomas
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1221
Registriert: 12.03.2009, 14:46
Wohnort: Konstanz

Nächste

Zurück zu Aktivlautsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste