Fujak (Neumann KH 420 + Subwoofer Teufel M11000)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Fujak » 20.12.2018, 23:17

Hallo Balázs,

Tidal? Roon? Nein, nein, so ein Teufelszeug, damit befasse ich mich nicht. :x
Thema Clock? Hm, das klingt schon besser. :P

O.k., mal im Ernst: Lass Dich überraschen. Es sind keine weltbewegenden Dinge, denn wie gesagt, im Großen und Ganzen bin ich wirklich sehr zufrieden mit dem bislang erreichten Stand.

Meine Rangfolge in der Beschäftigung mit unserem Hobby sieht im Moment so aus:
1. Musik hören
2. Musik hören
3. Musik hören
4. Neue interessante Musik recherchieren und ausprobieren und hören
5. Experimentieren und Basteln

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6003
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Radiohörer » 20.12.2018, 23:53

Hallo Fujak,

was sind deine Quellen? Selbst Geripptes? Download bzw. Gekauftes?
Findest du Tidal/Roon klanglich als Teufelszeug oder als Prinzip der Vermarktung von Musik nicht sympathisch?

Beste Grüße
Balázs
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 349
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon Fujak » 21.12.2018, 11:06

Hallo Balázs

Radiohörer hat geschrieben:Hallo Fujak,
Was sind deine Quellen? Selbst Geripptes? Download bzw. gekauftes?

Beides.

Radiohörer hat geschrieben:Findest Du Tidal/Roon klanglich als Teufelszeug oder als Prinzip der Vermarktung von Musik nicht sympathisch?

Weder noch, ich wollte mit meiner Bemerkung eher auf humoristische Weise zum Ausdruck bringen (was mir offenbar nicht gelungen ist), dass diese Themen zur Zeit nicht so wichtig sind. Tidal/Quobuz/... finde ich im Prinzip gut, kann ich aber leider nicht einsetzen, weil ich mein Convolving über ConvoFS mache. Dazu müssten die Dateien zunächst einmal auf meinem NAS landen.

Einen großen Teil meines musikalischen Entdeckens beziehe ich aus den zahlreichen und in Bezug auf das Genre breitgefächerten Musikempfehlungen in unserem Forum. An dieser Stelle: Vielen Dank an alle, die dort immer wieder Neues vorstellen. :cheers: Vieles kann ich auf YouTube vorhören, um eine valide Kaufentscheidung zu treffen. Dazu bietet ja auch YouTube selbst weitere Empfehlungen aufgrund des Aufrufs, sodass ich dadurch auf weitere interessante CDs stoße. Das klappt ziemlich gut.

Thema Roon: Roon finde ich gerade wegen des Online-Convolving sehr gut, in manchen Fällen führt sein Einsatz auch zu einer Klangsteigerung, mir gefällt aber nicht, dass ich keine Ordnerstruktur verwenden kann, die mir sehr wichtig ist. Andererseits brauche ich auch nicht die vielen Begleitinformationen, die Roon anbietet - insofern geht es ein bißchen an meinem persönlichen Bedarf vorbei.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6003
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Radiohörer » 21.12.2018, 14:38

Danke Fujak!

Kann man mit ConvoFS nicht parallel mit Tidal streamen?

Und bei Roon: was heißt keine Ordnerstruktur?

Beste Grüße, Balazs
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 349
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon Fujak » 21.12.2018, 17:04

Hallo Balázs

Radiohörer hat geschrieben:Kann man mit ConvoFS nicht parallel mit Tidal streamen?

Leider nein.

Radiohörer hat geschrieben:Und bei Roon: was heißt keine Ordnerstruktur?

Nach meinem letzten Kenntnisstand (vielleicht hat es sich zwischenzeitlich geändert), kann man seine Files in Roon nicht so anzeigen lassen, wie es der Ordnerstruktur auf dem NAS/HD entspricht, sondern nur nach vorgegebenen Tags wie Interpret, Genre, Titel etc.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6003
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon chriss0212 » 21.12.2018, 17:41

Hallo Fujak

Das geht schon (schon immer) aber das ist soooo umständlich, dass man besser damit fährt zu sagen: geht nicht.

Leider gibt es auch keinerlei Interesse Seitens Ronn das vernünftig zu implementieren... das würde gegen ihr Konzept sprechen...

Gibt relativ viele im Roon Forum, die das gerne hätten aber wird mit ziemlicher Sicherheit nie kommen.

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2709
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Fujak » 21.12.2018, 18:36

Hallo Christian,

danke für die Aufklärung. Für mich kein Verlust, da mich das Konzept mit Ausnahme der Filterimplementierung ohnehin nicht so anspricht, dass ich dafür die notwendige Gebühr entrichten würde.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6003
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste