Hubert (Dynaudio Confidence C1)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.
Antworten
Hubert_t
Aktiver Hörer
Beiträge: 55
Registriert: 13.12.2020, 01:01
Wohnort: 707xx

Hubert (Dynaudio Confidence C1)

Beitrag von Hubert_t »

Hallo liebes Forum,

ich möchte mich mal kurz vorstellen.
Ich heiße Hubert, bin gebürtig aus Köln und wohne seit 30 Jahren im schönen Fellbach bei den Schwaben.

Mit ca. 12 Jahren bekam ich ein Tonbandgerät mit Lautsprechern geschenkt.
Mit 14 Jahren habe angefangen Gitarre zu spielen. Seitdem lässt mich die Musik nicht mehr los.

Den ersten Lautsprecher hatte mein Vater für uns gebaut. Wir wollten mit einem Bausatz von Electro Voice hören. Das war so ein Tieftöner mit zentralem T 35 Horn.
Die LS waren so groß wie ein Kühlschrank. Schlagzeugsolo darüber zu hören war beeindruckend. Der Rest war so la la.

Danach hatte ich Arcus TM 85, TMR Standard, LUA Con Brio. Da ich eine Vorliebe für akustische Instrumente und deren Wiedergabe habe, wechselte ich vor ca. 5 Jahren auf eine gebrauchte Dynaudio Confidence C1, in meiner Wunschfarbe Vogelaugenahorn.
Nach anfänglicher Ernüchterung spielt sie heute traumhaft schön. Da ich in einem ca. 35 m2 großen Wohnraum höre, läuft die C1 unterstützt mit einem kleinen aktiven Dynaudio SUB-Woofer.
Der SUB ist durchgeschleift und leitet nur Frequenzen über 60 Hz an die C1 Satelliten.

Verstärkerseitig habe ich eine LINN Akurate Vor- Endstufen Kombi, einen Linn Majik CD und einen Dr. Feickert Woodpecker Plattenspieler mit Jelco 12 Zoll und Ortofon Cadenza Bronze.
Streaming / Internetradio über Sonos. Das reicht mir derzeit.

Musikgeschmack:
Ruhige Jazzmusik, auch mit Gesang, Singer- Songwriter und gute Pop-Jazz Musik.
z.B. Miles Davis, Keith Jarrett, Bill Evans, Philip Catherine, Joni Mitchel, Rickie Lee Jones u.a.


Ich befasse mich derzeit mit der Herstellung von DIY Netzkabeln.
Ich habe 3 verschiedene Kabel und ca. 6-8 verschiedene Stecker getestet. Weitere Stecker sind im Zulauf.
Dazu habe ich in diesem Forum interessante Berichte gelesen. Besonders die Toleranz und der gute Ton in diesem Forum beeindrucken mich positiv.

Das war es erst einmal.
Ich freue mich auf einen interessanten Austausch hier im Forum :D

Liebe Grüße

Hubert
Bild
alcedo
Aktiver Hörer
Beiträge: 604
Registriert: 09.12.2019, 20:21

Beitrag von alcedo »

Willkommen hier im Forum, Hubert mit Doppel-T ;-)

"Endlich" mal wieder ein Kölner, auch wenn er in der Fremde wohnt - wenn es dort kölsch gibt, ist es wie Heimat.
(Anm.: war das jetzt eigentlich intolerant? - hoffentlich nicht :roll: )

Zum Kabelbasteln wirst du hier viele nützliche Informationen finden und dennoch deinen eigenen Weg gehen müssen. Ich bin auch so ein Kabelbastler (auf eher niedrigem Niveau - hier gibt es auch echte "Profis"): macht Spaß und man lernt viel - auch über seine eigenen Hörgewohnheiten und diese zu hinterfragen.

In diesem Sinne: herzliche Willkommen
und viele Grüße,
Jörg
Bild
Hubert_t
Aktiver Hörer
Beiträge: 55
Registriert: 13.12.2020, 01:01
Wohnort: 707xx

Beitrag von Hubert_t »

Hallo Jörg,

vielen Dank für die netten Worte. War alles o.k. von dir. :mrgreen:
Ich habe in einem anderen Forum, sobald es über Kabel Themen ging, viel Intoleranz feststellen können.
Das ist hier deutlich anders. Man hört zu und lässt anderen Ihre Meinung / Wahrnehmung.

Liebe Grüße
Hubert
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
Beiträge: 1105
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitrag von Jupiter »

Hallo Hubert,
Willkommen hier bei uns.
Interessant sind die Kabel und Steckervergleiche, würdest du darüber berichten wollen.
Neugierig sind wir allemal.

Gruß Harald
Bild
h0e
Aktiver Hörer
Beiträge: 2679
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitrag von h0e »

Hallo Hubert,

ich habe selbst lange mit einer C2 gehört und möchte Dir daher ans Herz legen,
Acourate zu verwenden und die Box insebsondere im Phasengang zu korrigieren,
da ich davon ausgehe, dass die C1 da der C2 ähnlich ist.
Ein Händler, der bei mir war hat bei mir die C2 mit und ohne Korrekturgehört und
hat anschließend mit Uli einen Acourate Workshop in seinem Laden gemacht.
So hatte er eine C2 noch nie gehört.

Grüsse Jürgen
Bild
alcedo
Aktiver Hörer
Beiträge: 604
Registriert: 09.12.2019, 20:21

Beitrag von alcedo »

Hallo Hubert,

den Namen Philip Catherine habe ich schon lange nicht mehr gehört. Ich erinnere mich, in den 70ern seine "Guitar"-LP rauf und runter gehört zu haben. Habe ihn dann aber aus den Augen/Ohren verloren, da ich erst wieder vor etwa 10 Jahren angefangen habe, Jazz zu hören ...
Allerdings habe ich zwischendurch mal ein (aufnahmetechnisch) grottenschlechtes Album mit ihm und dem begnadeten Bassisten Pedersen gehört - irgendeine schweizer Jazzkellergeschichte (aus der Erinnerung) - aber mit tollen Improvisationen von beiden. Muss mich mal wieder bezüglich Catherine "updaten". Danke für den Input ...

Grüße
Jörg
Bild
Hubert_t
Aktiver Hörer
Beiträge: 55
Registriert: 13.12.2020, 01:01
Wohnort: 707xx

Beitrag von Hubert_t »

Hallo Jörg,

mein Lieblingsalbum von Philip Catherine als LP ist "End of August" u.a. mit Charlie Mariano(Sax) und Triluk Gurtu (perc) usw.

Eine recht aktuelle CD ist Catherine & Wind - DUO ART , New Folks. von ACT
Philip Catherine (g)
Martin Wind ( b)

Beide Alben sind sehr gut aufgenommen. :D

LG Hubert
Bild
Hubert_t
Aktiver Hörer
Beiträge: 55
Registriert: 13.12.2020, 01:01
Wohnort: 707xx

Dynaudio C1 mit SHT

Beitrag von Hubert_t »

https://abload.de/image.php?img=dsc060305ojuu.jpg

1. Versuch Bild einzufügen :mrgreen:

LG Hubert

Bild
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2647
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo Hubert,

wie haben sich denn die Expolinear Superhochtöner klanglich ausgewirkt und ab welcher Frequenz unterstützen Sie den Hochtöner Deiner Dynaudio C1?

Und aus welchem Grund trennt Du SW bereits bei 60 Hz?

Viele Grüße

Frank
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
Beiträge: 5097
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von wgh52 »

Hallo Hubert,

ein verspätetes Willkommnen auch von mir :cheers:

Mir ist gerade das Expolinearbändchen auf Deinen Boxen aufgefallen. Der vertikale Abstand zum C1 Hochtöner dürfte ja einige Wellenlängen betragen, was normalerweise hörbare Kammfiltereffekte zu Folge hat... Warum und wie das Bändchen mit den Dynaudios "verheiratet" ist würde also mich interessieren. Hast Du mal mit der Positionierung experimentiert? Beispielsweise die C1 auf den Kopf gestellt und dann das Bändchen darauf?

Grüße,
Winfried

5045
Bild
Hubert_t
Aktiver Hörer
Beiträge: 55
Registriert: 13.12.2020, 01:01
Wohnort: 707xx

Beitrag von Hubert_t »

Hallo Frank,

danke für dein Interesse.

Die Expolinear SHT laufen ab 12.000 Hz.

Man sagt, man bekäme dadurch eine sehr gute Räumlichkeit, die hatte ich aber auch schon ohne SHT.
Ich finde, dass bei hochtonreicher Musik der Dynaudio HT etwas unterstützt wird. Es ist eine Bereicherung der Klangfarben und der Auflösung ohne jede Schärfe.
Beispiel:
Becken mit Besen gespielt, akustische Gitarren mit Stahlsaiten (da hört man natürlich nur die Oberwellen ab 12.000 Hz).
Das sind je nach Musikmaterial nur kleine Unterschiede, aber hörbar. Der SHT integriert sich sehr gut und man hört ihn nicht separat heraus.
Das Bändchen brauchte laut Hersteller allerdings 30 Std. zum Einspielen, dann war die Kühle bzw. die leicht metallische Signatur völlig verschwunden.

Den SUB habe ich nicht bei 60 Hz getrennt, sondern meine Dynaudio Satelliten LS bekommen die Signale erst ab 60 Hz. Dadurch brauchen die TMT nicht ganz so weit runter, sind schneller und spielen etwas luftiger.
Den SUB lasse ich so bis ca. 70 - 75 Hz mitlaufen. Dann habe ich eine harmonische Anpassung. Ich regele ausschließlich nach Gehör. Wenn ich bei 98 % meiner Tonträger / Quellen zufrieden bin, kann es nicht so schlecht sein.
Der Bereich von 70 - 75 Hz wird häufig unterschätzt. Der ist z.B. für Stimmen schon sehr wichtig.
Wenn ich ein etwas neutraleres (schlankeres) TA System wie das Ortofon Cadenza bronze betreibe, läuft der SUB bis ca. 75 Hz mit, mit einem Dynavector 20xL2 TA nur bis ca. 70 Hz.

LG Hubert
Bild
Hubert_t
Aktiver Hörer
Beiträge: 55
Registriert: 13.12.2020, 01:01
Wohnort: 707xx

Beitrag von Hubert_t »

wgh52 hat geschrieben:
22.01.2021, 17:12
Hallo Hubert,

ein verspätetes Willkommnen auch von mir :cheers:

Mir ist gerade das Expolinearbändchen auf Deinen Boxen aufgefallen. Der vertikale Abstand zum C1 Hochtöner dürfte ja einige Wellenlängen betragen, was normalerweise hörbare Kammfiltereffekte zu Folge hat... Warum und wie das Bändchen mit den Dynaudios "verheiratet" ist würde also mich interessieren. Hast Du mal mit der Positionierung experimentiert? Beispielsweise die C1 auf den Kopf gestellt und dann das Bändchen darauf?

Grüße,
Winfried

5045
Hallo Winfried,
das Expolinear Bändchen ist ein fertiges, kaufbares Produkt mit Frequenzweiche. Es ist unterhalb von 12.000 Hz abgeriegelt.
Man kann es mit 2 Empfindlichkeiten betreiben. Es läuft ergänzend zum LS mit.
Meine Lautsprecher kann ich nicht auf den Kopf stellen, die sind fest mit dem Standfuß verschraubt und reagieren empfindlich bezüglich Ankopplung
an den Boden.
Die Dynaudios im allgemeinen und auch die C1 haben eine Hochtonabsenkung bei 15.000 Hz um -3 dB.
Das steht in den Testberichten und deckt sich auch mit Messungen, die bei einem Lautsprecherentwickler mit meinen LS gemacht wurden.
Dadurch haben die Lautsprecher im Hochton einen neutralen bis leicht wärmeren Charakter.
Ich wollte etwas mehr HT Auflösung, das habe ich erreicht. Mir gefällt es sehr gut. Ich habe natürlich auch mit anderen Lautsprechern in den eigen 4 Wänden und bei Hifi-Kollegen gehört.
Ich bin sehr zufrieden und das zählt für mich.

LG Hubert
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2647
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo zusammen,

anbei der Link zur Expolinear Website mit den SHTs:

https://www.expolinear.de/produkte/chassis/tw-serie

Dort finden sich weitergehende Informationen.

Viele Grüße

Frank
Bild
Hubert_t
Aktiver Hörer
Beiträge: 55
Registriert: 13.12.2020, 01:01
Wohnort: 707xx

Beitrag von Hubert_t »

Danke Frank,
ich habe den TW-2 Serie 2.
LG Hubert
Bild
Antworten