Jürgen (Wilson Maxx 3, Horns Universum 3)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon h0e » 07.01.2019, 15:31

Hallo Jürgen,

CD Spieler weiß ich nicht, sonst Pass XP 30 und AVM MA 8.2.

Grüße Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1554
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Radiohörer » 10.01.2019, 21:35

Hallo Jürgen,
Hast Du eigentlich mal Gruensch oder aktuelle Jeff Rowland Elektronik gehört? Ich kann die sehr empfehlen!
Beste Grüße
Balázs
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 349
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon shakti » 10.01.2019, 21:57

Gruensch habe ich in der Tat noch nicht gehoert, aber Jeff Rowland begleitet mit seit Dekaden.
Trauer meiner TI 9HC immer noch nach :-)

Mit den neueren Modellen konnte ich lange Zeit nichts anfangen, eine 825 empfand ich seit langem mal wieder als gut hörbar. entsprechend wuerde ich gerne mal die 925 monos hoeren,
mal schauen , ob sich das mal ergibt.

Nach meinem Besuch bei Grandinote in Italien (mit dem deutschen Vertrieb) bin ich aktuell gerade neugierig darauf, mal die Demone Monos auszuprobieren.

Mit der VTL-S400 habe ich ja eine schöne Basis zum vergleichen.

Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Händler
 
Beiträge: 2733
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Radiohörer » 10.01.2019, 22:08

Hallo,

Evtl. wäre eine JRDG 725 schon top und würde ausreichend die Qualitäten der aktuellen JR Geräte zeigen. Dafür würde ich auch bei Dir vorbeikommen! Ich selbst habe nur Vor- und Phonostufen von JR.

Beste Grüße
Balázs
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 349
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon shakti » 15.01.2019, 21:44

Nach meinen sehr positiven Erfahrungen mit den HRS Produkten, dh dem HRS S Rack und den M3x Basen, mag ich auf ein sehr gutes Rack nicht mehr verzichten.
allerdings sollte dies zum set up passen, schnell klingt es ueberdaempft oder schrill, wenn keine Daempfung vorhanden ist.

Da ich mich sehr gerne mit den Produkten von Micro Seiki und TechDAS beschäftige, hat es mich erfreut, dass TechDAS nun mit dem spanischen Hersteller Artesania zusammenarbeit und die Plattenspieler offensichtlich auf Artesania Exotory Racks entwickelt worden sind.

Logischerweise wollte ich meine TechDAS Dreher nun auch auf einem Artesania Rack ausprobieren.

http://www.artesaniaaudio.com/images/ar ... review.pdf

https://www.youtube.com/watch?v=iFmK6rVKdfI

Nach einigen Stunden Umbauaktion steht der TechDAS Airforce 3 premium nun auf der obersten Ebene eines Exotory Racks.

Aus optischen Gruenden habe ich mich fuer die Variante mit dem grünen Akustik Glas entschieden, auch wenn die Krion Variante evtl klanglich besser sein könnte.

Der erste klangliche Eindruck passt sogar nicht zum technisch schlanken Auftritt des Racks, es klingt im Vergleich zur aktiven Accurion i4L Basis, auf der der Dreher vorher stand, erstmal runder und im Grundton etwa satter. Gleichzeitig sind aber auch sehr viele Informationen hoerbar, ohne dass das Rack analytisch wirkt. Es hat auch "holz" Verfärbung, mit der manche andere Racks sich den Grundton starken Klang erkaufen,

Da mir der techDAS auf der Accurion fast etwas zu schlank klang, gefaellt mit die Kombination mit dem Artesania Rack sehr gut, so authentisch, wie die tonale Balance nun ausfällt, erscheint es absolut plausibel, dass das Techdas Laufwerk auf einem solchen Rack abgestimmt wurde.

Leider fange ich mir in meinem Altbau nun aber wieder die Trittschall Problematik ein, die mit der aktiven Basis komplett ausgemerzt war.

So kann ich dem Artesania Rack im Moment zwar einen tollen Klang attestieren, es fuer schwingende Dielenböden aber nur bedingt empfehlen,
Da sind aktive Daempfungssysteme immer noch die effektivste Lösung.
(wenn auch nicht die preiswerteste)

So werde ich den Musik Genuss halt sitzend und nicht rumlaufend geniessen :-)

Gruss
Juergen
Bild
Bild
shakti
Aktiver Händler
 
Beiträge: 2733
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste